Weltreiseforum.de - Welt-Reise-Hilfe auf Gegenseitigkeit Reise-Foren Weltreiseforum.de - Welt-Reise-Hilfe auf Gegenseitigkeit
Reiseforum und Weltreise -Wiki für Individualreisen, Langzeit-, Welt- und Fernreisen
 
Bitte erst Suchen - dann Fragen! Reise-Forum zurUNBEDINGT VOR DEINEM 1. BEITRAG LESEN:  WRF-GebrauchsanweisungUrlaubsplanung & Reisevorbereitung Bitte für jedes Thema einen neuen Beitrag schreiben!
   
   FAQFAQ    BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren
 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   Weltreise-Forum fördern? WRF-Förderer  LoginLogin 
Weltreise-GästebuchWRF-Gästebuch  Urlaub & Reise-ChatReise-Chat   WRF Fördererpowered by   Weltreise - Schmökern & PlanenHome   
Zu Worldtrip.de: Weltreise- Schmökern und Planen
Nützliche Accessoires für Deine (Welt-) Reise, Weltreise-T-Shirts im Weltreiseshop
Weltreise-Links - Handverlesene Info-Links zum Reisen weltweit

Gruppenreisen - gemischte Gefühle

 


Neues Thema eröffnen (für alles Titel-fremde, falls noch kein passendes Thema existiert)   Beitrag beantworten, ergänzen, aktualisieren    Weltreiseforum.de - Welt-Reise-Hilfe auf Gegenseitigkeit Reise-Foren ->
    NACH der Reise ist vor der Reise: Travel-Chat, Reise-Welt, Reise-Sites ... Plauderbereiche ->
   Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh
Autor Nachricht
ernest
Kiebitz


Anmeldungsdatum: 05.01.2011
Beiträge: 4

BeitragVom : 06 Jan 11 12:07     Thema: Gruppenreisen - gemischte Gefühle

An erfahrene Gruppenreisende

Von China lernen heißt siegen lernen. Dieses Plagiat kam uns manchmal in den Sinn, als uns auf unserer 20tägigen China-Rundreise die aufstrebenden Städte Shanghai, Peking oder Xian von unserer Reiseleitung nahe gebracht wurden. Ein ausgeschlafener Riese ist wach geworden und wird wohl im Laufe der Zeit so manch angeschlagenen und müde gewordenen Goliat auf unserem Globus das Fürchten lernen. Allerdings hatten wir auch den Eindruck, dass dieser Riese augenblicklich auch viel im eigenen Land zertrampelt.

Wir hatten diese Reise zufällig in einem Angebotsblatt vom Discounter Lidl gefunden, der im Auftrag von Bavaria-Rundreisen mit akzeptablen Preisen warb. Unsere Entscheidung, diese schon lange geplante Reise geführt in einer Gruppe zu absolvieren, war rückblickend wegen der Sprachprobleme auch sinnvoll, obwohl wir sonst eher dazu neigen, uns unsere Mitreisenden im Rahmen von Individualreisen selbst auswählen zu dürfen.

Wir hatten mit unserer Reiseleiterin Frau Li Hui eine kluge und erfahrene Frau an der Spitze, die auch problematische Situationen, wie Krankheiten oder Orientierungsstörungen Einzelner geduldig und gut zu meistern wusste. Auch die ortskundigen Reiseleiterinnen und Reiseleiter in den besuchten Städten und auf dem Yangtse-Schiff waren gut qualifiziert und konnten uns ebenfalls einen lebendigen Einblick in die Gepflogenheiten ihres Landes vermitteln. Hiermit möchten wir ihnen dafür Dank sagen (falls sie zufällig hier lesen).

Wie ich schon andeutete, war dies für uns nach sehr langer Zeit wieder eine Reise in einer Gruppe (ca. 40 Personen). Nun hatten wir diese Reise nicht angetreten, um Gruppenverhalten zu studieren, sondern um unser Weltbild zu erweitern. Es blieb allerdings nicht aus, dass man gezwungenermaßen darauf gestoßen wurde, auch sehr unangenehme Randbedingungen einer solchen Reise zu erleben und verkraften zu müssen.
Unsere Reisegruppe bestand überwiegend aus Familien und Einzelpersonen aus Österreich und Süddeutschland, einem bayrisch sprechenden Türkenehepaar und einer Dame aus Berlin mit indischer Herkunft.
Es gab mehrere Anlässe, die uns in den drei Wochen des „Beisammenseins in der Gruppe“ zunehmend nervten aber wahrscheinlich bei Gruppenreisen dieser Art nicht ungewöhnlich sind.

Dazu nur einige Beispiele:
Einige Mitreisende lieferten sich ständig Wettbewerbe um die besten (vordern) Plätze im Bus oder beim Einchecken auf dem Flughafen. Trotz relativ hohen Alters mancher Teilnehmer zogen diese an uns keuchend und schwitzend vorbei, um nur ja einen guten Platz zu ergattern. Selbst im Flughafengelände hinderten enge Treppen ganz Eifrige nicht am „Fortkommen“. So erzählte uns z.B. die Dame mit indischer Herkunft, dass Sie ein Herr aus unserer Gruppe mit seinem Koffer die Treppe hinuntergestoßen habe ohne danach auch nur ein Wort der Entschuldigung zu finden. Als dieser Herr zufällig am nächsten Tag bei einem „Bussanlaufwettbewerb“ wieder keuchend an uns vorbeizog, konnte ich das Frotzeln nicht unterdrücken und sagte laut zu meiner Frau: „Eigentlich wollten doch wir heute die Sieger sein“. Diese „Frechheit“ sollte ich beim Frühstück am nächsten Tag büßen, indem mich dieser Kämpfertyp als Strafe nicht an den Toaster lassen wollte(wofür ich ihn natürlich herzhaft auslachte).
Nicht nur, dass sich manche im Bus unbedingt vorn ihre Plätze sicherten, sie besetzten dann auch gleich zwei gegenüberliegende Fensterplätze, sodass der Rest sich mit den hinteren Plätzen begnügen musste. Auch die Vorgabe einer Busfahrtunverträglichkeit wurde zur Sichtverbesserung im Bus genutzt, obwohl man vorher eine 11stündige Flugreise schadlos überstanden hatte.
Verblüfft war ich auch einmal beim Einchecken, als die Koffer eines Mitreisenden plötzlich auf dem Kofferband standen, obwohl nach langem Anstehen eigentlich wir dran waren. Es sind alles so kleine „Eigenheiten“ von Mitreisenden, die einen mit der (langen) Zeit aber doch ganz schön auf den Kranz gehen.
Auf dem Rückflug hatten wir dann noch ein besonderes „Erlebnis“. Als wir nach dem Essen im Flugzeug unseren Sitz zum Schlafen in Ruheposition stellen wollten, wollte uns dies unser Hintermann (aus unserer Reisegruppe) verbieten, da er doch nicht schlafen könne und deshalb am Laptop arbeite. Als ich ihn – es war der bayrisch sprechende T ürke- darauf hinwies, dass es doch üblich ist, bei einer so langen Reise die Sitze zum Schlafen nach hinten zu stellen, trat er mit voller Wucht gegen meinen Sitz und schimpfte Deitscher Idiot, Dummkuopf. Erst als ich ihm androhte, dass er es mit diesen Beleidigungen mit meinen Rechtsanwalt zu tun bekommen könnte, wurde er ruhiger und wir kamen zum Schlafen.

Fazit: Es war eine anstrengende, vom Veranstalter gut organisierte Reise mit einem hohen Erkenntniswert in vieler Hinsicht. China könnten wir nun auch ohne Gruppe bereisen.
Bei I ndien, J apan oder V ietnam werden wir wohl leider wieder eine Gruppe mit in Kauf nehmen müssen. Aber ich denke, es gibt nicht nur Wettläufer und Egoisten auf dieser Welt.

Wie sind die Erfahrungen anderer Gruppenreisenden?

Gruß
Ernest
Nach oben
- sponsored links -
Für Nicht-Förderer

Globetrotter Ausrüstung
Online-Kataglog & Kundenbewertungen
Expeditionstechnik

DKB-VISA Card kostenlos
Anzeigen von WRF-Sponsoren -> auch interessiert?
der Bär
WRF-Moderator


Anmeldungsdatum: 24.11.2006
Beiträge: 632
Wohnort: leider in Nordhessen

BeitragVom : 06 Jan 11 17:31     Thema: Gruppenreise nach China

Lieber Ernest,

erstmal danke für den für mich sehr amüsanten Kurzbericht über eine Gruppenreise. Irgendwie muss ich die ganze Zeit an den Film "Man spricht Deutsch" denken - kennst du ihn? Wenn nein: unbedingt anschauen!

Ich selbst kann leider keine Anekdoten/Erfahrungen beisteuern, denn schon beim Gedanken daran, in einer Gruppe zu reisen krieg ich Ausschlag. Gruppe never ever. Natürlich haben sich alle meine Klischees und Vorurteile in deinen Anekdoten bestätigt gefunden.

Aber das hier hätte vielleicht zu denken geben müssen:


Zitat:
Wir hatten diese Reise zufällig in einem Angebotsblatt vom Discounter Lidl gefunden, der im Auftrag von Bavaria-Rundreisen mit akzeptablen Preisen warb.


Es ist sicher nicht die Klientel "Studiosus Reisen", die auf ein solches Angebot anspringt, oder? Also ist die Frage, ob man nicht mit einer solchen Gruppe Menschen rechnen muss, wenn man so eine Reise bucht?

keine Ahnung. Das nur mal so als Ideee.

Liebe Gruesse, der Bär
_________________
...and I, I took the one less travelled by, and that has made all the difference. Robert Frost
Nach oben
ernest
Kiebitz


Anmeldungsdatum: 05.01.2011
Beiträge: 4

BeitragVom : 08 Jan 11 12:01     Thema: Gruppenreisen - gemischte Gefühle

Lieber Bär,

danke für die Antwort und den Hinweis auf "Man spricht Deutsch".

Offensichtlich waren unsere "Erlebnisse" doch eine Ausnahmeerscheinung oder Mancher hat sich vielleicht auch wiedererkannt und verzichtet auf eine Bestätigung. Ist ja auch nicht so wichtig.

Außer dieser nervenden Gruppenerlebnisse kann man allerdings mit so einer Reise einen guten Überblick über ein "total fremdsprachiges Land" für einen doch recht kleinen Preis erhalten. Unsere Reiseleiter waren auch nicht allzu schönfärberisch, sodass man schon einen ganz guten Eindruck der Lebensart und der Lebensgewohnheiten der Menschen dort bekam.
Für intensivere "Studien" des Landes reicht eine solche Reise natürlich nicht aber für das Auswählen eines bestimmten Zieles schon.

Gruß Ernest
Nach oben
stephan-
Aktives WRF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.12.2010
Beiträge: 96

BeitragVom : 08 Jan 11 12:42     Thema: Gruppenreise nach China

Oh, wie übel. Ich kann mir diese Leute lebhaft vorstellen.

der Bär schrieb:
..denn schon beim Gedanken daran, in einer Gruppe zu reisen krieg ich Ausschlag. Gruppe never ever. Natürlich haben sich alle meine Klischees und Vorurteile in deinen Anekdoten bestätigt gefunden.


Genau so gehts mir. Laughing
Ich war einmal mit meinem besten Freund 3 Tage in Europa unterwegs, das war nett, aber für mich schon ganz hart an der Grenze. Ansonsten ertrage ich nur meine Frau länger als 24 Stunden. Mr. Green

Für mich wäre schon eine Tagestour an einem Urlaubsort zuviel des guten. Inwiefern sich das mit meinem Wunsch nach einer A rktis-Kreuzfahrt verbinden lässt, weiss ich noch nicht.
Nach oben
- sponsored links -
Für Nicht-Förderer

DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger
Jetzt auch für Schweiz & Österreich!
ernest
Kiebitz


Anmeldungsdatum: 05.01.2011
Beiträge: 4

BeitragVom : 09 Jan 11 11:16     Thema: Gruppenreisen - gemischte Gefühle

Lieber Stephan,

man kann eine Reise mit einem Kreuzfahrtschiff auch individuell angehen und muss diese nicht unbedingt in einer Gruppe unternehmen. Dies ist eigentlich die übliche Form und ermöglicht es, trotz tausender Mitreisender selbst ausgewählte, interessante Bekannte zu finden.
Es ist spannender z.B. auf amerikanischen Schiffen nicht unbedingt nur mit unseren Landsleuten zu tun zu haben, sondern die Vielfalt der Ansichten von Menschen der ganzen Welt ganz locker am Pool oder am Mittagstisch kennen zu lernen.

Ich weiß, Kreuzfahrten sind für manche ein Horror wegen der vielen Leute auf einem Fleck. Wir hatten "vorher" auch dieses Vorurteil bis wir selbst die Vorteile kennenlernten. Nach unserer jetzigen Erfahrung "in Gruppe" wissen wir jetzt genau, dass man auf einem Schiff viel individueller reisen kann und die (Küsten-) Schönheiten erleben kann, als dies jemals selbst bei einer gut geführten Gruppenreise möglich ist.
Wir haben als "Außenstehende" auch einmal eine deutsche Gruppe auf einer Schiffsreise erlebt, wo sich die Gruppenmitglieder auch nicht so ganz grün waren und sich gegenseitig wegen Nichtigkeiten beharkten.

Das Dumme an Schiffsreisen ist halt, dass man nur Küstenorte besuchen oder nur in der Nähe liegende Sehenswürdigkeiten anfahren kann.
Für Menschen, die sich umfassend über ein Land informieren wollen, sind sie nichts. Deshalb muss man halt manchmal in den sauren Apfel beissen, speziel in Ländern, wo die Einheimischen einen nicht mal verstehen, wenn man sie fragt, wo die eigene Unterkunft ist, wenn man sich verlaufen hat.

Gruß Ernest
Nach oben
Aleksa88
Kiebitz


Anmeldungsdatum: 04.01.2014
Beiträge: 3

BeitragVom : 05 Jan 14 17:52     Thema: Gruppenreisen - gemischte Gefühle

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, meine Anfrage trifft auf nicht all zu viel Unverständnis, aber ich bin auf der Suche nach einem Reisepartner für eine geführte Kombireise von C hina durch T ibet bis nach N epal.
Siehe dazu bitte auch -> mein Mitreisegesuch .

Da es auch bei der 16-tägigen Reise einige Zeit zur freien Verfügung geben wird, fände ich den Gedanken sehr schön einen Gleichgesinnten zu haben, der die gleichen Interessen teilt. Natürlich sind alle Teilnehmer aus dem gleichen Grund bei der Reise dabei; doch mein Horror wäre es, der einzige Alleinreisende unter lauter Paaren zu sein, die sich unter Umständen abschotten.

Da ich noch nie eine Gruppenreise unternommen habe, ist dies vielleicht eine antiquierte Vorstellung. In diesem Fall bin ich dankbar für eure Gegenargumente Very Happy

Ich freue mich auf eure Meinungen, Anregungen oder gar an Interesse möglicher Mitreisender.


[Beitrag aus Mitreisebörse in passendes Thema im Plauderbereich verschoben - Astrid Smile]
Nach oben
Mirjam
WRF-Förderer


Anmeldungsdatum: 12.02.2007
Beiträge: 241

BeitragVom : 06 Jan 14 18:20     Thema: Gruppenreisen - gemischte Gefühle

Hallo Aleksa,

ich würde mir da nicht so viele Sorgen machen. Ich hab schon einige Gruppenreisen gemacht (bisher allerdings nur in E uropa und A ustralien), und ich war bisher nie der einzige Single. Und selbst in Gruppen mit hauptsächlich Pärchen war ich nie alleine, denn auch die Pärchen freuen sich oft über fremde Gesprächspartner, und grad ältere Pärchen entwickeln angesichts junger Frauen gerne Elterninstinkte und passen schon auf, dass man nicht vereinsamt Laughing Also ich würde das ganze wirklich entspannt sehen und mir im Vorfeld nicht so viele Gedanken machen! Und wer weiß, vielleicht bist du in der Freizeit auch froh, wenn du dann mal einen Tag oder ein paar Stunden für dich alleine hast!

Noch zum Thema allgemein, mir ist schon klar, dass die Klientel des wrf eher gegen Gruppenreisen ist und Gruppenreisen nicht zum Ziel des entspannten, individuellen (Langzeit-)Reisens passen...
Trotzdem stehe ich dazu, dass ich ab und zu Gruppenreisen mache, wenn auch eher kurze Reisen oder Tagestouren als Teil von längeren Soloreisen!
Ich reise ohne Auto, nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln, und bevor ich einen Ort, den ich wirklich gerne sehen möchte, gar nicht sehen kann, mache ich lieber eine Tour dorthin. Wenn man bei der Buchung wirklich aufpasst, den Touranbieter genau auswählt ("Ökotouren", kleine Gruppen etc...), dann kann man trotzdem eine tolle Zeit haben.

Grundsätzlich reise ich auch lieber alleine, auf jeden Fall, und ja, ich war auch oft genervt von meinen Mitreisenden (obwohl ich niemals Szenarien erlebt habe wie die oben beschriebenen), aber bei manchen Reisezielen sehe ich trotzdem Vorteile bei Gruppenreisen, daher würde ich das niemals total verteufeln. Es kommt immer auf die persönliche Reiseplanung und Situation an.
Wie gesagt, man sollte den Anbieter und die Gruppengröße sehr genau auswählen.
Nur sind Gruppenreisen eben wirklich nicht zwangsläufig so wie oben beschrieben, das möchte ich mit diesem Beitrag nur deutlich machen Laughing
Nach oben
Petra on Tour
Aktives WRF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.05.2013
Beiträge: 56

BeitragVom : 06 Apr 14 2:26     Thema: Gruppenreisen - gemischte Gefühle

Daniel05 hier schrieb:
Hat jemand Interesse in dieser Zeit eine Reisegruppe zu bilden, um Kosten zu sparen?


"Reisegruppen" beziehen sich immer sehr auf sich selbst. Daher ist eine Reise als Gruppe völlig anders als zu zweit oder alleine. Kostengründe sollten deshalb nicht der einzige Grund sein, so zu reisen. Man verbringt viel Zeit miteinander und daher sieht und hört man weniger von Land und Leuten im bereisten Land. Gruppen sind immobil und fallen überall als Gruppe auf.


[aus Mitreisebörse gefischt und in passendes Thema verschoben - Astrid]
Nach oben
- sponsored links -
Für Nicht-Förderer

Mietwagen vergleichen auf Deutschlands größtem Mietwagen-Preisvergleich
Wenn Du zum Titelthema mehr weisst, dann -> Egal wie alt: Thema bitte 'titel-stringent' ergänzen, aktualisieren, Antwort zufügen!   -  Vorherige Beiträge des Themas zeigen:   
Fernstudium während Langzeitreise - Erfahrungen? << Voriges Thema :-: Nächstes Thema >> Weltreise : Soll ich, oder soll ich nicht...
Neues Thema eröffnen (für alles Titel-fremde, falls noch kein passendes Thema existiert)   Beitrag beantworten, ergänzen, aktualisieren    Weltreiseforum.de - Welt-Reise-Hilfe auf Gegenseitigkeit Reise-Foren -> NACH der Reise ist vor der Reise: Travel-Chat, Reise-Welt, Reise-Sites ... Plauderbereiche -> Allgemeiner Austausch - Selbsthilfegruppe Fernweh & Heimweh Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Flugsuche mit internationalen Abflug - und Ankunftflughäfen:  
Abflug: Ziel:
Hinflug:
Personen:
Klick! Flugbuchung.com - Linien- und Billigflüge online buchen!
Rückflug: Klick! Flugbuchung.com - Linien- und Billigflüge online buchen!
Im WRF werben?
Ähnliche Reisethemen im Weltreiseforum:                                                 Neue WRF-Suche
Thema Autor Reiseforum Antworten
Keine neuen Beiträge Buchungsplattfom für Gruppenreisen? jonastaufreise Europa 3
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Singlereisen oder Gruppenreisen? Guenther Europa 2
Keine neuen Beiträge Beispiel einer Abzocke bei Gruppenreisen munzlmaennchen Vorsicht Falle! Reisende und Urlauber als Opfer 1
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Reiseforum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Reiseforum antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Förder-Link:
Förder-Link zu Amazon.de

(Bitte über rechte Maus-    
taste zu Favoriten zufügen)
Internationale Google-Suche
Googlen in: Web   Australien   Neuseeland   USA   D-Land
England   Worldtrip   andere Länder   LEO Online-Dictionary    WRF-Suche Währungsumrechner Oanda
 Förder-Link:
Förder-Link zu Globetrotter.de
(Bitte über rechte Maus-
taste zu Favoriten zufügen)

 
  WRF Fördern?



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group