Weltreiseforum.de - Welt-Reise-Hilfe auf Gegenseitigkeit Reise-Foren Weltreiseforum.de - Welt-Reise-Hilfe auf Gegenseitigkeit
Reiseforum und Weltreise -Wiki für Individualreisen, Langzeit-, Welt- und Fernreisen
 
Bitte erst Suchen - dann Fragen! Reise-Forum zurUNBEDINGT VOR DEINEM 1. BEITRAG LESEN:  WRF-GebrauchsanweisungUrlaubsplanung & Reisevorbereitung Bitte für jedes Thema einen neuen Beitrag schreiben!
   
   FAQFAQ    BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren
 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   Weltreise-Forum fördern? WRF-Förderer  LoginLogin 
Weltreise-GästebuchWRF-Gästebuch  Urlaub & Reise-ChatReise-Chat   WRF Fördererpowered by   Weltreise - Schmökern & PlanenHome   
Zu Worldtrip.de: Weltreise- Schmökern und Planen
Nützliche Accessoires für Deine (Welt-) Reise, Weltreise-T-Shirts im Weltreiseshop
Weltreise-Links - Handverlesene Info-Links zum Reisen weltweit

Warum sucht "man" eigentlich einen Reisepartner?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter  


Neues Thema eröffnen (für alles Titel-fremde, falls noch kein passendes Thema existiert)   Beitrag beantworten, ergänzen, aktualisieren    Weltreiseforum.de - Welt-Reise-Hilfe auf Gegenseitigkeit Reise-Foren ->
    VOR der Reise: ->
   Mitreisebörse - Reisepartner weltweit für GEPLANTE Reisen
Autor Nachricht
Ed
Kiebitz


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 4

BeitragVom : 27 Sep 10 9:00     Thema: Warum sucht "man" eigentlich einen Reisepartner?

Hi Astrid,
ich schreibe Dir frisch von Unterwegs. Fuer meine Tour habe ich 8 Monate Zeit und muss mich jetzt nach vier Wochen den gleichen Fragen stellen und Antworten finden. Eine davon moechte ich hier mitteilen, nach dem ich einige Beitraege gelesen habe.
Der wohl wichtigste Grund fuer mich nach einem Reisepartner zu forschen ist, dass ich merke, ich bin nicht der Alleine -Einsiedlertyp.
Es ist eine sehr persoenliche Erfahrung, die ich nun erst mache und vorher nur vermuten konnte. Fuer mich war es jedoch geplant alleine loszufahren und zu schauen wie es mir geht. So habe ich Zeit gehabt mich auf mich selbt zu konzentrieren.
Jetzt merke ich, dass der Kopf frei ist und ich meine Angste und Bedenken spuere. Dort fangen die pragmatischen Vorteile an zu zweit oder mehrt zu reisen. Ich denke wir sind als Soziale Wesen so angelegt.
So und nun versuche ich eine Suchanzeige zu schreiben. Wink
ED
Nach oben
- sponsored links -
Für Nicht-Förderer

Astrid
WRF-Moderator


Anmeldungsdatum: 05.12.2002
Beiträge: 5410
Wohnort: weltreisend seit 2000

BeitragVom : 09 Okt 10 21:03     Thema: Warum sucht "man" eigentlich einen Reisepartner?

Hallo Ihr Lieben,

nachdem in diesem Thread mittlerweile so viele schon geantwortet haben, ist es wohl auch mal an der Zeit, dass ich mich für die Beiträge ganz herzlich bedanke Very Happy.
Da ich - wie Martini - meinen Partner fast immer dabei habe, stellt sich mir in den letzten Jahren die Frage nach einer Reisebegleitung nur noch sehr selten.

2 Faktoren, die auch von Euch an Hand verschiedener Beispiele angesprochen wurden, scheinen mir wesentlich für die Suche eines Reisepartners:
- die Verteilung von Aufgaben und Verantwortlichkeiten, so dass die Reise für jeden einzelnen genussvoller und weniger anstrengend wird
- unser existenzielles (individuell unterschiedlich ausgeprägtes) Sicherheit vermittelndes Bedürfnis nach Zugehörigkeit in einer uns fremden Umgebung.

Allein und ohne Begleitung unterwegs zu sein gibt dagegen mehr Zeit und Raum, sich seiner Ambivalenzen "Freiheitsdrang und Selbstbestimmung versus Zugehörigkeitsgefühl und Anpassungsbereitschaft" und eigener Grenzen bewußt zu werden.

Ich selbst habe auf längeren Reisen die Erfahrung gemacht, dass mein Bedürfnis nach einem Reisebegleiter vor einer Reise vor allem dann bestand, wenn ich mit eigenem Fahrzeug in abgelegenen Gegenden unterwegs sein wollte und mir meiner "technischen Fähigkeiten" unsicher war - während ich unterwegs mit öffentlichen Transportmitteln immer wieder die Erfahrung gemacht habe, sehr gut alleine klar zu kommen und nur begrenzt kompromissbereit zu sein Rolling Eyes.

Insofern teile ich unbedingt Goldis Meinung:
Zitat:
Die [Reise-]Partnerschaft solle m.E. auf Trennung ausgelegt sein... Dies klingt vielleicht Paradox, aber dies schafft Unabhängigkeit.

Von daher wäre eine Klettertour auf einen 5000er, bei der eine potentielle Trennung unterwegs von vornherein ausscheidet ebensowenig etwas für mich wie ein Törn quer über den Atlantik als Einhand-Segler, bei dem - einmal unterwegs - eine spontane Reisegemeinschaft komplett ausgeschlossen ist Wink.

Nochmals herzlichen Dank für Eure Offenheit - ich freue mich über weitere Atworten Smile.
Astrid


Update nach Eröffnung des WRS:
Eine coole Möglichkeit, unterwegs quasi automatisch auf Reisepartner zu treffen, bei denen schon die örtlichen Rahmenbedingungen stimmen, ist die Mitnahme eines WRF-T-Shirts, mit dem man auf Reise unverhofft auf gleichgesinnte Co-Traveler treffen kann.
LG
_________________
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]
Nach oben
_Saskia_
WRF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.12.2010
Beiträge: 34

BeitragVom : 19 Dez 10 4:17     Thema: Warum sucht "man" eigentlich einen Reisepartner?

Da ich gerade meine erste Reise plane, auf die ich mich allein begebe, und noch nicht wirklich mitreden kann, was es bedeutet, unterwegs niemanden Vertrauten dabei zu haben, ist es bei mir momentan vor allem ein Aspekt, der mich gelegentlich wünschen lässt, ich würde nicht allein losziehen:

Das Unverständnis der anderen Leuten deinen aktuellen "Luxus"-Problemen gegenüber.

Ein Beispiel:
Erst kürzlich berichtete ich von der wirklich anstrengenden und zeitraubenden Suche, eine vernünftige Jacke für mich zu finden, die ich sowohl im warmen Nord-Osten Australiens als auch auf der Südinsel Neuseelands tragen kann. Es war echt ein Akt, etwas einigermaßen brauch-und bezahlbares zu finden, was mir obendrein auch noch gefiel. Denn ich wollte ja nur diese eine Jacke für alle Gelegenheiten mitnehmen.

Jemandem, der mit mir reisen würde, könnte ich das Desaster nun ausgiebigst berichten und würde wahrscheinlich Verständnis ernten, wahrscheinlich sogar hätte mein Reisepartner das gleiche Problem an der Backe wie ich. So aber wurde ich nach nicht mal einer Minute abgewürgt und galant zu einem anderen Thema übergeleitet. Das hat mich wirklich frustriert.

Ähnlich sieht es natürlich mit Flugsuche, dem Abchecken von Verkehrsverbindungen, der Problematik, derzeit noch ohne Kreditkarte etwas vorbuchen zu müssen, und ähnlichem aus:
Außerhalb dieser Blase, in der man sich die meiste Zeit bewegt (auch wenn außen rum der Alltag natürlich auch für mich weiter geht), interessiert das wirklich niemanden sonderlich. Klar, man kann mal erwähnen, dass man etwas dringend braucht, eventuell eine tolle Tour geplant hat, usw aber das wars dann auch.

Ich hoffe, das ist jetzt nicht falsch rüber kommt, es ist nicht so, dass mir niemand hilft. Es geht mir in erster Linie um das nicht-involviertsein der anderen.

Keiner, der nicht in eine Reise einbezogen ist, interessiert sich umfassend für deren Planung, gerade nicht, wenn es an die unerfreulichen Dinge geht. Abgesehen vom Sicherheitsaspekt nicht mal wirklich meine Familie.
Man steht da allein auf weiter Flur.

Und auch wenn es das blöde Gefühl nicht besser macht, kann ich das sogar gut verstehen, weiß ich ja selbst wie es ist, im tief verschneiten Deutschland zu sitzen und mit detailierten tropischen Urlaubsplänen anderer Leute konfrontiert zu werden. Meine Begeisterung wäre vermutlich 'riesig' Laughing oder schlimmer noch: allenfalls als glühender Neid zu identifizieren...

Genau aus diesem Grund habe ich versucht, Freunde für diese Reise zu begeistern um jemanden zu haben, der das alles mit mir teilt. Von voran gegangenen Urlauben weiß ich, dass Planung, verbunden natürlich mit riesiger Vorfreude etwas sein kann, was einen enorm zusammen schweißt. Und je konkreter die Planung wird, desto mehr Spaß macht es ja auch. Dann muss man eben nicht andauernd jemanden damit zuquatschen. Allein hingegen ist es ohne Austausch irgendwie eine einsame Angelegenheit.

Dazu kam bei mir sowieso, dass ich gewisse Menschen einfach gern dabei gehabt hätte, um das von Anfang an mit ihnen zu teilen und nicht nur im Anschluss die Fotos zu zeigen. So wurde eine eigentlich sehr schöne Sache zu etwas, was mir enormen Frust bereitete.

Naja, mittlerweile sehe ich das aber schon etwas gelassener und auch wenn ich noch nicht alles beisammen habe, versuche ich jetzt eben, das nicht mehr so tragisch zu nehmen. Wenn ich keinen tollen neuen Rucksack, leichtere Schuhe oder sonstiges zu einigermaßen vertretbaren Preisen finde, dann tut es eben auch noch mal mein altes Zeug. Ein Drama, mit dem ich meine Freunde belästigen muss, ist das nicht. Derartige Themen nicht mehr anzusprechen erspart mir einiges an Frust. Man lernt ja aus seinen Erfahrungen Smile

Genießen werde ich die Reise auch allein auf jeden Fall, da sollte mir die Vorbereitung nicht die Lust drauf nehmen.
Nach oben
DENIZHL
WRF-MENTOR


Anmeldungsdatum: 25.01.2009
Beiträge: 144
Wohnort: HANSESTADT LÜBECK

BeitragVom : 10 Jan 11 0:52     Thema: Warum sucht "man" eigentlich einen Reisepartner?

Ich reise gerne alleine... Ich kann meine Reise dann so planen,. wie sie mir gefällt. Andererseits fehlt mir auf langen Reisen oft ein vertrauter Gesprächspartner, einfach eine Person mit der ich mich austauschen kann, mein Handyrechnung läßt grüßen.

Nun ist es allerdings auch so, dass ich für meine Art zu reisen wenige meiner Freunde begeistern kann. Iran, Kuwait, Modawien und Ukraine sind nicht bei vielen hoch im Kurs.

Mit völlig fremden Reisepartnern würde ich ungern verreisen, ein gewisse Vertrautheit gehört für mich fest dazu... Bin ich erstmal alleine auf Reise und treffe unterwegs andere Traveller mit gleichen Ziel freue ich mich wenn man ein paar Tage zusammen verbringen kann und dann wieder eigene Wege geht.

Groundhopping: Für meine Groundhoppingtouren (Besuch von Fußballspielen) würde ich im entsprechenden Forum diverse Reisepartner finden... Allerdings läuft bei vielen anderen Groundhoppern der Fußballbesuch nach folgenden Schema ab: Hinfahrt z.B. nach Budapest, ab zu Mc Donalds was futtern, Spiel gucken, danach in die Kneipe billig saufen und Ende (sehr überspitzt)
Ich kann mich damit überhaupt nicht identifizieren. In Ungarn gehe ich am liebsten ungarisch landestypisch essen, trinke 1-2 Bier natürlich auch sehr gerne, gucke mir die Städte aber auch ausführlich an. Ich möchte Land und Leute kennenlernen und nicht im Eiltempo Länderpunkte sammeln.

Am einfachsten sind Urlaube mit meiner Mutter. Ich plane die Route, und meine Mutter genießt den Urlaub und muss sich um nichts kümmern... Wenn täglich ein Cafebesuch und ein ordentliches Mittag- oder Abendessen im Programm sind und zwischendurch ein paar Geschäfte zum bummeln ist sie zufrieden. Wir sind einfach eingespielt...
Nach oben
- sponsored links -
Für Nicht-Förderer

Hinflug: Erwach.:
Rückflug:
Nine
Kiebitz


Anmeldungsdatum: 19.07.2011
Beiträge: 1

BeitragVom : 19 Jul 11 9:28     Thema: Warum sucht "man" eigentlich einen Reisepartner?

Ich bin ebenfalls auf der Suche nach einem/einer Reisenpartner/in. Der Grund in meinem Fall ist der, dass ich selber noch nie wircklich verreist bin und keine Ahnung habe wie man das ganze am besten angeht. Ich habe bisher nur eine Idee der Rest fehlt noch. Für mich wäre es nicht nur praktisch jemand dabei zu haben sondern auch irgendwie beruhigend.
Und im Notfall hätte man wie oben von jemanden beschrieben einen Leidensgenossen, denke dann lassen sich schlechte Situationen eher ertragen.

Ich muss aber auch zugeben das ich Leute bewundere die einfach Sack und Pack packen und aleine losziehen. Der Mut fehlt mir leider noch.
Nach oben
BeaS31
Kiebitz


Anmeldungsdatum: 19.01.2012
Beiträge: 4

BeitragVom : 01 Jun 12 17:10     Thema: Warum sucht "man" eigentlich einen Reisepartner?

Also man sucht doch einen Reisepartner da es zu zweit einfach mehr Spass macht.
Zum Glück habe ich in meinem Bekanntenkreis einige Reise verrückte so dass immer wieder jemand auf den Zug aufspringt wenn mal wieder eine Reise ansteht.
Ich könnte jetz hier viele Vorteile neben der sozialen Komponente noch aufzählen wie z. B. Mietkosten für Auto, Übernachtung werden günstiger. Man hat immer jemand parat der ein Foto macht, der neue Ideen hat. Also so ganz allein möcht ich nicht verreisen... Sad
Nach oben
yourinspiration
Kiebitz


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 7

BeitragVom : 14 Jul 12 17:07     Thema: Warum sucht "man" eigentlich einen Reisepartner?

Ich persönlich finde dass man viel schönere Sachen erleben kann, wenn man mit jemandem zusammenfährt. ALso, man freut sich weil der andere sich freut und das wiederum macht den andere wieder fröhlich. Also, ich kann das schlecht erklären, aber so funktionierts bei mir in etwa.

Liebe Grüße
Nach oben
markusw
Verdientes WRF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.02.2008
Beiträge: 155

BeitragVom : 15 Jul 12 13:01     Thema: Warum sucht "man" eigentlich einen Reisepartner?

ich kenne beides und habe mit beidem gute Erfahrungen gemacht.

Das reisen zu zweit ( mit einem Kumpel) hatte folgende Vorteile:
Da unsere Interessen zwar in die selbe Richtung gingen, aber sich auch teilweise Unterschieden, haben wir auch Dinge gesehen die wir uns alleine nicht angesehen hätten, und die oft gerade deshalb sehr interessant waren.
Es ist viel bequemer, wenn man immer wen dabei hat der auf Sachen Aufpassen kann während man am WC ist, der Teile der Organisation übernimmt, oder der den Reiseführer studiert wenn man selber gerade keine Lust hat.
Es spart Àngste und Stress, zu wissen dass sich jemand um einen kümmert wenn man krank, verletzt ist oder sonst in Probleme gerät.
Es spart Geld, da man in vielen Ländern pro Zimmer und nicht pro Person zahlt, und sich auch Taxis Guides etc. teilen kann.
Man sieht die Welt durch 4 Augen.

Das reisen alleine hat für mich folgende Vorteile:
Ich erlebe mich selbst völlig anders, wenn ich wochenlang kaum Deutsch rede, und auch sonst keinen direkten Bezug nach Hause habe, ich komme mit viel mehr Leuten in Kontakt, und habe Bekannte auf der ganzen Welt.
Ich kann ins Blaue hineinfahren, und tun was ich will, mich Leuten oder Gruppen anschließen und jederzeit wieder abspringen, und eventuell kann ich auch an einem Ort der mir gefällt viel länger bleiben als ich das geplant habe.

Im Endeffekt bevorzuge ich das Reisen Alleine, obwohl es zB. in Indien oft sehr angenehm gewesen wäre jemanden dabei zu haben.
Nach oben
- sponsored links -
Für Nicht-Förderer

DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger
Jetzt auch für Schweiz & Österreich!
MAarion
Kiebitz


Anmeldungsdatum: 01.04.2013
Beiträge: 7
Wohnort: Umkreis Trier

BeitragVom : 04 Apr 13 22:36     Thema: Warum sucht "man" eigentlich einen Reisepartner?

Tja, also ich hatte oft keine andere Wahl als allein zu reisen. Freunde, die nicht zur gleichen Zeit Urlaub machen konnten wie ich und umgekehrt, andere Reiseziele hatten etc. Durch die Erfahrungen, die ich gemacht habe, weiß ich das Reisen allein sehr zu schätzen. Hier wurde erwähnt, dass die Art der Reise wichtig ist und das würde ich auch unterschreiben.

Meine Trekkingtour in Nepal war z. B. eine organisierte Gruppenreise und das war auch gut so. Dass die Gruppe sich super verstanden hat, hatte meiner Meinung nach, genau zwei Gründe. Erstens Glück und zweitens ein gemeinsames Ziel. Das Ziel auf über 5000 m aufzusteigen war hart und hat uns eng zusammengeschweißt. Kontakte bestehen teilweise heute noch.

Eine ähnlich organisierte Wanderwoche auf La Palma fand ich einfach nur schlecht, würde ich nie wieder machen. Der Unterschied zu Nepal lag ganz sicher am Expeditionscharakter, den eine Wanderwoche auf den Kanaren nicht hat. Wir fühlten uns in Nepal wie Pioniere und hatten alle das gleiche Ziel, mit dem für uns ein Traum wahr wurde. Die Altersstruktur war in beiden Gruppen gemischt. Im Alter von 35 und 36 zählte ich in beiden Gruppen zu den jüngsten Teilnehmern.

Auf meinen Reisen allein habe ich immer unterwegs oder vor Ort für eine Zeit oder auch länger Anschluss gefunden und neben den Einheimischen auch andere Europäer kennengelernt. Je nachdem wo man ist, fühlt man sich Franzosen, Spaniern oder welchen Nationen auch immer, zugehöriger als den Einheimischen. Vorteil bei diesen spontanen Begegnungen ist, dass alles kann, aber nichts muß.

Meine Überlegung mir für eine Reise nach Kolumbien im nächsten Jahr einen Reisepartner (m/w) zu suchen, ist vor allem dadurch motiviert, dass man zu Zweit mehr Sicherheit hat. Dieser Wunsch kommt vor allem durch das Reiseland an sich, welches nicht gerade als sicher zu bezeichnen ist. Außerdem verfüge ich nicht über fließende Sprachkenntnisse in der Landessprache.

Wenn mein Reisepartner (m/w) dann ebenso gut wie ich oder noch besser Spanisch sprechen kann, ergänzt sich das gut und Hürden können leichter überwunden werden.
Um es kurz zu fassen, mein Hauptgrund für einen Reisepartner ist, mehr Sicherheit zu haben und damit auch mehr wagen zu können als allein.
Nach oben
Wenn Du zum Titelthema mehr weisst, dann -> Egal wie alt: Thema bitte 'titel-stringent' ergänzen, aktualisieren, Antwort zufügen!   -  Vorherige Beiträge des Themas zeigen:   
Mitreisegelegenheit mit Hund gesucht << Voriges Thema :-: Nächstes Thema >> Südamerika im Allrad-Camper ca. 8 oder 9/17 für ca. 6 Monate
Neues Thema eröffnen (für alles Titel-fremde, falls noch kein passendes Thema existiert)   Beitrag beantworten, ergänzen, aktualisieren    Weltreiseforum.de - Welt-Reise-Hilfe auf Gegenseitigkeit Reise-Foren -> VOR der Reise: -> Mitreisebörse - Reisepartner weltweit für GEPLANTE Reisen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4
Flugsuche mit internationalen Abflug - und Ankunftflughäfen:  
Abflug: Ziel:
Hinflug:
Personen:
Klick! Flugbuchung.com - Linien- und Billigflüge online buchen!
Rückflug: Klick! Flugbuchung.com - Linien- und Billigflüge online buchen!
Im WRF werben?
Ähnliche Reisethemen im Weltreiseforum:                                                 Neue WRF-Suche
Thema Autor Reiseforum Antworten
Keine neuen Beiträge Reisepartner 4 Wo im Auto Berlin - Gr... Marcello72 Mitreisebörse - Reisepartner weltweit für GEPLANTE Reisen 1
Keine neuen Beiträge Reisepartner New York City & East... Amera Mitreisebörse - Reisepartner weltweit für GEPLANTE Reisen 0
Keine neuen Beiträge Reisepartner für Lissabon, Portugal 1... Westbahexpress Mitreisebörse - Momentan in - Kontakt jetzt. Aktuelle Mitreise- und Kontaktbörse weltweit 0
Keine neuen Beiträge Reisepartner/in Jan+Febr 2018 Südviet... mibra60 Mitreisebörse - Reisepartner weltweit für GEPLANTE Reisen 0
Keine neuen Beiträge Reisepartner/in Costa Rica buddhafragt Mitreisebörse - Reisepartner weltweit für GEPLANTE Reisen 0
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Reiseforum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Reiseforum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Förder-Link:
Förder-Link zu Amazon.de

(Bitte über rechte Maus-    
taste zu Favoriten zufügen)
Internationale Google-Suche
Googlen in: Web   Australien   Neuseeland   USA   D-Land
England   Worldtrip   andere Länder   LEO Online-Dictionary    WRF-Suche Währungsumrechner Oanda
 Förder-Link:
Förder-Link zu Globetrotter.de
(Bitte über rechte Maus-
taste zu Favoriten zufügen)

 
  WRF Fördern?



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group