Weltreiseforum.de - Welt-Reise-Hilfe auf Gegenseitigkeit Reise-Foren Weltreiseforum.de - Welt-Reise-Hilfe auf Gegenseitigkeit
Reiseforum und Weltreise -Wiki für Individualreisen, Langzeit-, Welt- und Fernreisen
 
Bitte erst Suchen - dann Fragen! Reise-Forum zurUNBEDINGT VOR DEINEM 1. BEITRAG LESEN:  WRF-GebrauchsanweisungUrlaubsplanung & Reisevorbereitung Bitte für jedes Thema einen neuen Beitrag schreiben!
   
   FAQFAQ    BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren
 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   Weltreise-Forum fördern? WRF-Förderer  LoginLogin 
Weltreise-GästebuchWRF-Gästebuch  Urlaub & Reise-ChatReise-Chat   WRF Fördererpowered by   Weltreise - Schmökern & PlanenHome   
Zu Worldtrip.de: Weltreise- Schmökern und Planen
Nützliche Accessoires für Deine (Welt-) Reise, Weltreise-T-Shirts im Weltreiseshop
Weltreise-Links - Handverlesene Info-Links zum Reisen weltweit

Dengue-Fieber: Fälle & Erfahrungen

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter  


Neues Thema eröffnen (für alles Titel-fremde, falls noch kein passendes Thema existiert)   Beitrag beantworten, ergänzen, aktualisieren    Weltreiseforum.de - Welt-Reise-Hilfe auf Gegenseitigkeit Reise-Foren ->
    VOR der Reise: ->
   Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...
Autor Nachricht
Hoefo
Kiebitz


Anmeldungsdatum: 11.09.2003
Beiträge: 4
Wohnort: Schwabenland

BeitragVom : 11 Sep 03 23:03     Thema: Dengue-Fieber: Fälle & Erfahrungen

Hi folks,

hat jemand von Euch Erfahrung mit Dengue-Fieber.
Unseren 15-jährigen Sohn hat es jetzt in Thailand erwischt. Nach Test an der Uni-Klinik Ulm wurden nach einer Woche Dengue-Anti-Körper gefunden. Der Junge hatte drei Tage lang Dauerfieber um 40 Grad, Kopf- und Gliederschmerzen, ist auch jetzt noch relativ schlapp. Ein Doc im Bumrungrad-Hospital in Bangkok hatte eine Erkältung diagnostiziert, dann aber doch noch einen Malaria-Test gemacht, der negativ ausfiel.
Dengue-Fieber hat er nach einem Test ebenfalls ausgeschlossen. Er hat dann Antibotika verabreicht, die natürlich nichts brachten.
Wie verhält es sich eigentlich bei künftigen Aufenthalten in Südostasien? Haben uns sagen lassen, dass ein erneutes Dengue wesentlich heftiger verlaufen könnte.
_________________
Hoefo

Smile Die Welt ist rund (-:
Nach oben
- sponsored links -
Für Nicht-Förderer

DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger, VISA Card mit kostenloser Bargeldabhebung weltweit
Expeditionstechnik
Girokonto
Anzeigen von WRF-Sponsoren -> auch interessiert?
MArtin
Site Admin


Anmeldungsdatum: 04.12.2002
Beiträge: 8266
Wohnort: weltreisend seit 2000

BeitragVom : 12 Sep 03 2:00     Thema: Dengue Fieber

Hallo Hoefo, willkommen an Board Smile
Die Symptome von Dengue Fieber gleichen denen eines grippalen Infektes mit vermehrten Kopf- und Rückenschmerzen (bei Deinem Sohn auch?). Im Gegensatz zu einer Grippe sollte man bei Dengue kein Aspirin nehmen.
Dengue-Antikörper sind bei Beginn der Erkrankung noch nicht nachweisbar.
Die Schlappheit kann noch wochenlang andauern, das wäre nicht verwunderlich.
Der Verlauf von Dengue Fieber kann sehr virulent sein und bei Auftreten von im Extremfall lebensgefaehrlichen Blutgerinnungsstörungen die Behandlung auf einer Intensivstation erfordern.
Du findest alles Wissenswerte zu Infektion, Erreger, Symptome, Therapie und Vorkommen von Dengue Fieber in den "medizinisch geprueften" Gesundheitslinks der Weltreise-Links. Die empfehlen wir immer als bessere Informationsgrundlage in Gesundheitsfragen als die teilweise gefaehrlichen hahnebuechenen medizinischen Empfehlungen, die man in den Beiträgen mancher Foren findet.

Nach einer Dengue-Erkrankung besteht eine (Teil-) Immunität gegen den betreffenden Erregerstamm aufgrund der gebildeten Antikörper. Insgesamt gibt es vier verschiedene Dengue-Subtypen, man kann demnach 4x an Dengue erkranken, bevor Immunität gegen alle Erregerstämme besteht.

Liebe Grüße

Nachtrag:
Nach Internetrecherche über Dengue Reinfektion z.B. beim Hygiene Institut HH muss ich meine Aussage bzgl. Reinfektion ergänzen:
Tatsächlich "scheint" eine Dengue Vorinfektion bei Reinfektion zu schwereren Verläufen mit Dengue Hämorrhagisches Fieber (DHF) (bis hin zu evtl. tödlichen inneren Blutungen) zu prädestinieren.
Genaueres oder Zahlen scheint man jedoch noch nicht zu haben.

Liebe Grüße, schreib ruhig noch ein paar Details zu Euren Erfahrungen mit Dengue Smile
_________________
MArtin
Mein Vorstellungsthread
www.weltreisend.de
WRF-Weltreise-Workshops:
Langzeitreise- / Weltreise-Vorbereitung - Einreise & Visa - Geld & Reise - Weltreise-Kamera & Datenträger - Auslandsrecherchen - Unterkunftssuche unterwegs - Das richtige Reise-Moskitonetz - Weltreise-Ausrüstung - Musik unterwegs - Sicherheit auf Individualreise - Telekommunikation - Stromversorgung - Trinkwasser auf Weltreise - Online-Banking - Hand gegen Koje-Kreuzfahrten...
Weltreise-Links für jede Lage


MArtin
Nach oben
Ralph
WRF-Moderator


Anmeldungsdatum: 03.12.2002
Beiträge: 531
Wohnort: Reichelsheim / Wetterau

BeitragVom : 12 Sep 03 7:00     Thema: Degue Fieber

Hallo Hoefo,

auf der Homepage der A Med-World AG (Medicine Worldwide) findet sich u. a. folgender Kommentar zum Thema Dengue: Es gibt vier Subtypen von Dengue-Fieber Viren, DEN I-IV, die in einer Epidemie auch gleichzeitig vorkommen können. Nach einer durchstandenen Erkrankung ist man gegen das Virus des jeweiligen Subtypus immun. Eine bereits durchlebte Dengue -Infektion schützt also nur vor einer Zweitinfektion durch den gleichen Subtyp, man kann daher theoretisch vier mal an Dengue-Fieber erkranken. Dabei ist der Verlauf einer Infektion mit einem anderen Subtyp oft schwerer in seinem Verlauf als eine Erstinfektion.

Happy Trails,

Ralph
Nach oben
Hoefo
Kiebitz


Anmeldungsdatum: 11.09.2003
Beiträge: 4
Wohnort: Schwabenland

BeitragVom : 16 Sep 03 21:57     Thema: Laborwerte

Jetzt liegen uns die Laborwerte für unseren Junior vor. Die virologische Untersuchung vom 05.09.2003 besagt:

Dengue-IgG-Ak-Index 3,90 (spezifische IgK-Ak nachgewiesen), Dengue-IgM-Ak-Index 0,65 (keine spez. IgM-Ak nachgewiesen).

Untersuchung vom 08.09.03 besagt:

Dengue-IgG-Ak-Index 3,81 (spezifische IgK-Ak nachgewiesen), Dengue-IgM-Ak-Index 0,61 (keine spez. IgM-Ak nachgewiesen).


Wenn es jetzt noch jemanden gibt, der uns diese Werte genauer erläutert bzw. erklärt, was sie besagen, würden wir uns freuen. In der zusammenfassenden Beurteilung wird darauf hingewiesen, dass bei einer Zweitinfektion mit Dengue-Viren "es gehäuft zu schwereren, d.h. auch hämorrhagischenVerläufen kommen kann. Daher sollten Reisen in Dengue-Fieber-Endemiegebiete vermieden werden".

Heißt das für den 15-jährigen Jungen in seinem Leben nie mehr Südostasien oder Südamerika?
_________________
Hoefo

Smile Die Welt ist rund (-:
Nach oben
- sponsored links -
Für Nicht-Förderer

hotel.de
MArtin
Site Admin


Anmeldungsdatum: 04.12.2002
Beiträge: 8266
Wohnort: weltreisend seit 2000

BeitragVom : 17 Sep 03 1:35     Thema: Dengue Laborwerte

Hallo Hoefo,
Ig-M- Antikörper weisen auf eine frischere Infektion hin, IgG- AK auf eine ältere. Die Daten können vorsichtig so interpretiert werden, dass es sich bei Deinem Sohn um eine ältere Dengue Infektion mit abklingender Antwort des Immunsystems handelt.

Bei der Beurteilung einer weiteren Südostasien- Tauglichkeit solltest Du bedenken, dass es Millionen von Menschen gibt, die dort ihr ganzes Leben überleben mit genau dem gleichen Risiko, (4-fach) an Dengue zu erkranken. Eine Schlußfolgerung musst Du allerdings selbst ziehen.

Liebe Grüße & gute Besserung für Filius Smile
_________________
MArtin
Mein Vorstellungsthread
www.weltreisend.de
WRF-Weltreise-Workshops:
Langzeitreise- / Weltreise-Vorbereitung - Einreise & Visa - Geld & Reise - Weltreise-Kamera & Datenträger - Auslandsrecherchen - Unterkunftssuche unterwegs - Das richtige Reise-Moskitonetz - Weltreise-Ausrüstung - Musik unterwegs - Sicherheit auf Individualreise - Telekommunikation - Stromversorgung - Trinkwasser auf Weltreise - Online-Banking - Hand gegen Koje-Kreuzfahrten...
Weltreise-Links für jede Lage
Nach oben
Gast






BeitragVom : 18 Okt 03 12:54     Thema:

Unser Junior hat sich mittlerweile wieder vom Fieber vollständig erholt. In den ersten Schulwochen (Mitte September) gab's noch ein paar Probleme im Sportunterricht, es mangelte offenbar an Leistung, zudem war er noch einige Wochen häufig sehr müde, er hat dann nachmittags öfter mal geschlafen. Soweit unsere bisherigen Erfahrungen.
Nach oben
Gast






BeitragVom : 02 März 04 21:50     Thema: Denguefieber in Indonesien

Diese Meldung von AP lief kürzlich durch etliche Medien

Jakarta (AP) In Indonesien ist die Zahl der Opfer des seit Januar
grassierenden Dengue-Fiebers auf über 300 gestiegen. Die
Gesundheitsbehörden meldeten am Freitag 52 neue Todesfälle, damit
erlagen der Krankheit insgesamt 312 Personen. Rund 17.000 Menschen
im gesamten Land seien erkrankt, teilte das Gesundheitsministerium
mit. Der Ausbruch ist damit einer der schlimmsten in der jüngeren
Geschichte Indonesiens. Die Hauptstadt Jakarta ist mit 54 Toten und
6.200 Krankheitsfällen am stärksten betroffen.
Präsidentin Megawati Sukarnoputri sagte im indonesischen Radio,
die Anzahl der Toten habe bei ihr einen „Schock“ ausgelöst. Sie
sprach den Erkrankten ihr Mitgefühl aus. Dengue-Fieber wird durch
Moskitos übertragen. Die Regierung hat eine Kampagne gestartet, um
die am schlimmsten befallenen Regionen von Moskitos zu befreien.
Zudem hält sie Krankenhäuser dringend dazu an, Dengue-Patienten
kostenlos zu behandeln. Durch Blutuntersuchungen soll ermittelt
werden, ob die hohe Anzahl der Toten von einer neuen, tödlicheren
Form des Virus' verursacht wird.
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt, dass jährlich bis
zu 100 Millionen Menschen an Dengue-Fieber erkranken. Die Todesrate
liegt bei fünf Prozent. Zu den Symptomen gehören hohes Fieber,
Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen und Hautausschläge. Die
Tropenkrankheit tritt in Indonesien regelmäßig zur Regenzeit auf,
die noch bis April dauert.
Ende
Nach oben
Hoefo
Kiebitz


Anmeldungsdatum: 11.09.2003
Beiträge: 4
Wohnort: Schwabenland

BeitragVom : 25 Aug 05 15:11     Thema: Dengue-Fieber

Unser Junior ist jetzt 17 Jahre alt, er hatte vor zwei Jahren in Thailand das Dengue-Fieber "erwischt". Wir werden jetzt erneut eine Thailand-Reise antreten. Falls es Neues zum Thema Dengue gibt, vor allem neue Erkenntnisse, dann wären wir für Hinweise dankbar. Hoffen, dass wir diesmal verschont bleiben.
Hoefo
_________________
Hoefo

Smile Die Welt ist rund (-:
Nach oben
- sponsored links -
Für Nicht-Förderer

Bitte aus den WRF-Gegenseitigkeitsregeln:
Weltreiseforum.de WRF Einzel- Sachthemen im WRF-Infopool veralten nicht, werden nicht "zerlabert".
Bitte ergänze / aktualisiere sie per Antwort, sobald Du weitere / neue Infos zum Thema hast!
So machst Du WRF-Stränge für Nachfolgende umso besser, je länger sie laufen. Idee
Weltreiseforum.de WRF
Tina.
Gast





BeitragVom : 29 Aug 05 15:23     Thema: Dengue-Fieber

Hi Hoefo!

Wir wollen ebenfalls bald wieder nach Thailand reisen und daher habe ich mich im web über Dengue Fieber informiert:

Ich würde dir die site reisemed.at empfehlen, ist sehr informativ was reisekrankheiten in alle möglichen Länder angeht (und soweit ich feststellen konnte auch immer up-to-date).
Über dengue-fieber schreiben sie unter anderem folgendes:

Übersteht man eine erste Infektion, so entwickelt der Organismus eine solide Immunität gegen den jeweils auslösenden Virustyp. Diese Abwehrstoffe sind aber nicht in der Lage, die anderen Dengue-Virustypen im Fall einer zweiten Infektion mit so einem anderen Typ auch zu eliminieren, es kommt im Gegenteil zu einem fatalen Irrtum unseres Immunsystems: Die gegen den ursprünglichen Typ gerichteten Antikörper „besetzen“ das neue Virus, können es aber nicht umbringen. Die Besetzung verhindert aber, dass unser Immunsystem sofort erkennt, dass ein neues Virus da ist, das Virus ist „maskiert“ und kann sich besser vermehren – was zu einem schwereren Krankheitsverlauf mit Blutungsneigung und Gefässschäden führen kann.
Tödliche Ausgänge bei DHF und DSS sind etwa 100 mal häufiger als bei klassischem Denguefieber.

Wesentlich ist hier aber die Anmerkung, dass die übertragenden Mücken tagaktiv sind, d.h. wenn man tagsüber unterwegs ist, muss man sich einschmieren – ganz im Gegensatz zur Malariaverhütung, wo die Mücken dämmerungs- und nachtaktiv sind.

Noch ein wichtiger Hinweis:
Wenn man wirklich das Pech haben sollte, eine Dengueinfektion zu bekommen, so darf man zur Fiebersenkung während der aktuten Krankheitsphase NIE SALICYLATE (wie z.B Aspirin) verwenden: Salicylate können einer eventuellen Blutungsneigung Vorschub leisten und den Krankheitsverlauf dadurch negativ beeinflussen.

Ich hoffe ich konnte helfen,
LG
Tina
Nach oben
Wenn Du zum Titelthema mehr weisst, dann -> Egal wie alt: Thema bitte 'titel-stringent' ergänzen, aktualisieren, Antwort zufügen!   -  Vorherige Beiträge des Themas zeigen:   
Nebenwirkungen bei Gelbfierimpfung? << Voriges Thema :-: Nächstes Thema >> Problem: Medikamentenversorgung im Ausland
Neues Thema eröffnen (für alles Titel-fremde, falls noch kein passendes Thema existiert)   Beitrag beantworten, ergänzen, aktualisieren    Weltreiseforum.de - Welt-Reise-Hilfe auf Gegenseitigkeit Reise-Foren -> VOR der Reise: -> Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ... Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6
Flugsuche mit internationalen Abflug - und Ankunftflughäfen:  
Abflug: Ziel:
Hinflug:
Personen:
Klick! Flugbuchung.com - Linien- und Billigflüge online buchen!
Rückflug: Klick! Flugbuchung.com - Linien- und Billigflüge online buchen!
Im WRF werben?
Ähnliche Reisethemen im Weltreiseforum:                                                 Neue WRF-Suche
Thema Autor Reiseforum Antworten
Keine neuen Beiträge Visum für Indien in Namibia beantrage... Peregrin Afrika - inkl. Kanaren, Azoren, Madagaskar & Mauritius 1
Keine neuen Beiträge Kanada: Beste Zeit für Autokauf / Aut... Mr-Spike Nordamerika - USA - Kanada 0
Keine neuen Beiträge Neuseeland: Campervans von Nomad Rent... Jumphead Neuseeland-Forum 0
Keine neuen Beiträge Neuseeland: Campervans von EuroCamper... Jumphead Neuseeland-Forum 2
Keine neuen Beiträge Empfehlung und Erfahrungen mit einer ... katschi68 Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ... 0
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Reiseforum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Reiseforum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Förder-Link:
Förder-Link zu Amazon.de

(Bitte über rechte Maus-    
taste zu Favoriten zufügen)
Internationale Google-Suche
Googlen in: Web   Australien   Neuseeland   USA   D-Land
England   Worldtrip   andere Länder   LEO Online-Dictionary    WRF-Suche Währungsumrechner Oanda
 Förder-Link:
Förder-Link zu Globetrotter.de
(Bitte über rechte Maus-
taste zu Favoriten zufügen)

 
  WRF Fördern?



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group