Weltreiseforum.de - Welt-Reise-Hilfe auf Gegenseitigkeit Reise-Foren Weltreiseforum.de - Welt-Reise-Hilfe auf Gegenseitigkeit
Reiseforum und Weltreise -Wiki für Individualreisen, Langzeit-, Welt- und Fernreisen
 
Bitte erst Suchen - dann Fragen! Reise-Forum zurUNBEDINGT VOR DEINEM 1. BEITRAG LESEN:  WRF-GebrauchsanweisungUrlaubsplanung & Reisevorbereitung Bitte für jedes Thema einen neuen Beitrag schreiben!
   
   FAQFAQ    BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren
 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   Weltreise-Forum fördern? WRF-Förderer  LoginLogin 
Weltreise-GästebuchWRF-Gästebuch  Urlaub & Reise-ChatReise-Chat   WRF Fördererpowered by   Weltreise - Schmökern & PlanenHome   
Zu Worldtrip.de: Weltreise- Schmökern und Planen
Nützliche Accessoires für Deine (Welt-) Reise, Weltreise-T-Shirts im Weltreiseshop
Weltreise-Links - Handverlesene Info-Links zum Reisen weltweit

Peru: Salcantay Trek (Inka Route ab Mollepata)

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  


Neues Thema eröffnen (für alles Titel-fremde, falls noch kein passendes Thema existiert)   Beitrag beantworten, ergänzen, aktualisieren    Weltreiseforum.de - Welt-Reise-Hilfe auf Gegenseitigkeit Reise-Foren ->
    REISE-LÄNDER & REGIONEN: 1T-1B-Info-Pool ->
   Südamerika
Autor Nachricht
Martin D.
Kiebitz


Anmeldungsdatum: 26.03.2006
Beiträge: 3
Wohnort: Fieberbrunn

BeitragVom : 21 Apr 06 8:24     Thema: Peru: Salcantay Trek (Inka Route ab Mollepata)

Hi alle zusammen! Hat jemand von euch zufällig die Inca-Trail Route von Mollepata aus über Salcantay (= Salcantay Trek) genommen und kann über Erfahrungen berichten: Kosten, Dauer usw.
Danke im Voraus für eure Hilfe.
MfG. Martin
Nach oben
- sponsored links -
Für Nicht-Förderer

Diablo
Kiebitz


Anmeldungsdatum: 14.05.2006
Beiträge: 3

BeitragVom : 14 Mai 06 19:29     Thema: Inca Trail Route von Mollepata "über" Salcantay

Hi Martin!

besser spät als nie hier eine Antwort auf deine Anfrage.

Die Dauer des Salcantay Treks beträgt normalerweise 5 Tage /4 Nächte.
Die Tour ist etwas anstrengender als der Inka Trail. Jeden Tag wird ca. 10Stunden gelaufen, wobei es bis zum 3. Tag alles über 3000m abspielt. Am 2. Tag erreicht man 4300m und dort liegt normalerweise dann auch Schnee. Ab dem 4. Tag geht es abwärts wobei man dann schon in Flora und Fauna des Urwalds kommt. Am 5. Tag wird dann MachuPichu besucht.

Mir hat die Tour sehr gut gefallen, obwohl man nicht wie beim Inka Trail direkt vom Trail in die Ruinen geht.
Habe aber jetzt ganz aktuell erfahren, dass seit 2 Monaten der direkte Zugang auch beim Inka Trail gesperrt ist und noch niemand weiß wie lange noch. Gerechnet wird mit 1 Monat aber das weiß man in Peru nie so genau! Smile

Zum Preis. Eine kleine Reiseagentur in Cusco verlangt für die Tour 250$. Alles inklusive, auch Bus nach Mollepata, Eintritt MachuPichu und Zug zurück nach Cusco.

Aber falls du die Tour machst vergiss nicht ein Trinkgeld für die Träger Smile

Hoffe ich konnte helfen!

Gruß

Kai
Nach oben
MArtin
Site Admin


Anmeldungsdatum: 04.12.2002
Beiträge: 8266
Wohnort: weltreisend seit 2000

BeitragVom : 14 Mai 06 23:55     Thema: Re: Inca Trail Route von Mollepata "über" Salcanta

OT:
Diablo schrieb:
besser spät als nie hier eine Antwort auf deine Anfrage...
Auch die nächsten paar Hundert WRFler, die in den kommenden Monaten (Jahren) nach "Mollepata" suchen, werden Deine erschöpfende Auskunft und weitere Updates zum Thema schätzen! Cool

Liebe Grüße Smile
_________________
MArtin
Mein Vorstellungsthread
www.weltreisend.de
WRF-Weltreise-Workshops:
Langzeitreise- / Weltreise-Vorbereitung - Einreise & Visa - Geld & Reise - Weltreise-Kamera & Datenträger - Auslandsrecherchen - Unterkunftssuche unterwegs - Das richtige Reise-Moskitonetz - Weltreise-Ausrüstung - Musik unterwegs - Sicherheit auf Individualreise - Telekommunikation - Stromversorgung - Trinkwasser auf Weltreise - Online-Banking - Hand gegen Koje-Kreuzfahrten...
Weltreise-Links für jede Lage
Nach oben
KarinundStefan
WRF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.02.2005
Beiträge: 19

BeitragVom : 22 Sep 06 5:17     Thema: Inca Trail Route von Mollepata "über" Salcantay

Hallo zusammen!
Die Frage ist zwar schon ein bisschen her, aber dafuer haben wir jetzt aktuelle Infos zu Mollepata und Salcantay!
Wir haben diese alternative Inca Trail Tour Ende Juli gemacht, 5 Tage 4 Naechte, es gibt sie auch über 7 Tage. Sie führt über den Salkantay, die beiden letzten Tagen gehen dann über den Inca Trail mit dem letzten Tag in Machu Picchu.
Wir haben saemtliche Anbieter in Cusco abgeklappert und haben schliesslich einen gefunden der die Salcantay Tour fuer 160 Dollar angeboten hat. Alles inklusive, d.h. Transport nach Mollepata und zurueck von Aguas Calientes erst mit dem Zug bis Ollantatambo und von da aus weiter mit dem Bus. Dann saemtliche Mahlzeiten, die super geschmeckt haben, Pferdchen fuer's Gepaeck, Zelt, Tisch und Stuehle zum essen. Ein extra Koch und ein Guide der Englisch konnte.
Die Tour war schon anstrengend, vor allem der 2.Tag, man geht von ca. ·3800m, wo man die erste Nacht verbringt, auf 4600m zum Salkantaypass. Bei uns lag kein Schnee mehr. Tja, und dann muss man runter, runter, runter, bis auf 2800m, wo man die 2. Nacht verbringt. Die Gegend ist wunderschoen, aber an dem Tag laeuft man 10h.
Tag 3 und 4 sind nicht mehr so wirklich anstrengend, am 3. Tag kommt man bis St. Theresa und am 4. Tag ist man dann schon in Aguas Calientes.

Der Guide hat gemeint, dass die Tour eigentlich 135 Dollar wert ist, der Rest ist alles Gewinn fuer die Agentur. Wir hatten einen Englaender in der Gruppe der über einen Zwischenhändler 200 Dollar gezahlt hat, wir 160, haben aber alle das Gleiche bekommen!!
Also nicht abzocken lassen und gut verhandeln!! Laughing

Viele Gruesse aus R osario, Karin und Stefan
Nach oben
- sponsored links -
Für Nicht-Förderer

Mietwagen vergleichen auf Deutschlands größtem Mietwagen-Preisvergleich
AndiB
Kiebitz


Anmeldungsdatum: 22.09.2006
Beiträge: 2

BeitragVom : 22 Sep 06 15:44     Thema: Inca Trail Route von Mollepata "über" Salcantay

Hola,
wir waren letztes Jahr in Peru und haben die Tour von Mollepata nach Machu Picchu gemacht. Meiner Ansicht nach ist dieser Salcantay Trek absolut empfehlenswert, da auch die Route heute noch als Transportweg genutzt wird.
Unter folgendem Link sind noch ein paar Details und Infos zu der Tour zu finden. http://www.andeantravelweb.com/peru/treks/salkantay.html

Saludos Andi
Nach oben
rechnomaniac
Verdientes WRF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.12.2010
Beiträge: 193
Wohnort: Die Erde

BeitragVom : 18 März 13 5:18     Thema: Peru: Salkantay Trek (Inka Trail- Alternative) - Erfahrung

NilsAmerika schrieb:
Hallo,

hat hier jemand Erfahrung mit dem Salkantay Trek?
AndreasW auf Die Wege zum Machu Picchu schrieb:

4.) Salkantaytreck
Auch der Salkantay Treck dauert zw. 4-7 Tage und fuehrt nach Machu Picchu. Nicht ganz so anstrengend und nicht so landschaftlich schoen, aber trotzdem eine gute Alternative, wenn der Inkatrail ausverkauft ist.
Diesen Trek bekommt man normalerweise auch kurz vorher, aber auch hier entscheidet die Qualitaet der Veranstalter.
Der Salkantay ist ausserdem ein wundervoller Berg und man kann sehr schoene Fotos machen.

Mich würden mal Erfahrungsberichte zum Salkantay Trek interessieren.
(Auch wo die Trekkingroute gebucht wurde - aber bitte keine Spam-verdächtigen (Gast-) Schwärmereien zu Anbietern).


Den Trek bin ich im November selbst gelaufen.

Allerdings ohne Touranbieter und mit Zelt und etwas Essen im Rucksack. Man sollte aber nicht zuviel zum Essen mitschleppen und sein Gepäck möglichst klein halten!
Das Problem ist, das man am ersten Tag bzw in der ersten Nacht keine Guesthäuser findet.
Man fährt von Cusco in zwei Stunden nach Mollepata.
Danach wandert man 4-6 Stunden zum Zeltplatz an welchem man wenigstens ein paar Snacks und warmes Wasser bekommen kann.

Der zweite Tag ist hart, da man über den Salkantay Pass auf 4600 Meter rüber muss.
Danach ist eigentlich lockeres Bergab laufen angesagt.
Die anderen Tage kann man in Unterkünften schlafen und auch warmes Essen findet man ab dem zweiten Abend in verschiedenen Wirtschaften.
Ansonsten sind über den Weg Verkaufsstände für kleine Snacks und Trinken verteilt.
Die meisten waren allerdings im November geschlossen. Ein- zweimal am Tag kommen aber geöffnete.
Der Weg ist einfach zu finden und man hat Gruppen, die man immer wieder trifft.

Am dritten Tag kommt man nach La Playa, eine kleine Ortschaft mit einigen Unterkünften. Von hier kann man leicht ein Transport nach Santa Teresa bzw Hydroelectric finden.

Am letzten Tag läuft man (wenn man denn noch kann und Lust hat) über einen Berg und kommt an einigen Ruinen vorbei von denen man einen tollen Blick nach Machu Piccu hat, wenn denn keine Wolken dran hängen.
Wir hatten Glück und genau zum Mittag zogen die Wolken auf und wir hatten eine Stunde einen Traumblick nach MP. Vom Berg läuft man dann hinunter zur Eisenbahn.

Von der Endhaltestelle der Eisenbahn in Hydroelectric läuft man nochmal zwei Stunden an der Bahntrasse entlang nach Aguas Calientes.
Oder man nimmt ab hier den überteuerten Zug, glaube 15 Dollar wollten die für Gringos haben.


Es gibt natürlich auch die Varianten eines Touranbieters.
Aber ganz ehrlich, ich persönlich finde das schon ganz schön teuer wenn man bedenkt wieviele Leute dabei durchgeschleust werden...

Die billigste Tour habe ich für 120 - 150 Dollar gehört allerdings nicht Persönlich gesehen.
Die für 150 Dollar sind fast überall in Cusco ausgeschildert.
In diesen Gruppen sind dann 20 - 30 Leute. Wir haben eine solche Massengruppe auf dem Weg getroffen.
Vom Preis her würde ich sagen das ist noch in Ordnung wenn man die gesamten Ausgaben anschaut die wir auf dem Trekk hatten.
Dabei ist es glaube auch egal ob man 30 Dollar mehr bezahlt da die Touranbieter wohl in den billigen Gruppen die Leute zusammenziehen.


Ich persönlich kann dir den Salkantay Trek empfehlen und würde ihn wahrscheinlich nochmal laufen.

Viel spass in Peru!
_________________
Realität ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört daran zu glauben. -Philip K. Dick-

Schau doch mal rein! Mein Reisblog...
Nach oben
SoLenada
WRF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.11.2012
Beiträge: 18

BeitragVom : 08 Apr 13 3:00     Thema: Peru: Salkantay Trek (Inka Trail- Alternative) - Erfahrung

Hat noch jemand den Salkantay Trail gemacht und kann weitere Infos zum Trek beitragen?
Vielleicht auch zu organisierten Touren? (Ich liebäugele mit SAS)
_________________
Ab Feb 2013 ein Semester in Buenos Aires .. und dann im Sommer reisen - nur wo?
Nach oben
rechnomaniac
Verdientes WRF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.12.2010
Beiträge: 193
Wohnort: Die Erde

BeitragVom : 08 Apr 13 17:49     Thema: Peru: Salcantay Trek (Inka Route ab Mollepata)

Mir ist noch eine Trekingvariante eingefallen.

Dies ist ein 10 Tages Trek der durch sogenannte Eco Lodgen geht, die den gesamten Weg über gebaut wurden.
Dummerweise darf man in diesen Lodgen ohne eine Tour gebucht zu haben nichts Essen.
Die Preise für eine Übernachtung liegen laut einem Einheimischen zwischen 200 und 300 Sol.

Wir haben zwei Gruppen getroffen die diese Tour gelaufen sind und dort musste man pro Person um die 2000 Dollar berappen....
Allerdings sehen die Lodgen sehr nett aus und man bekommt unterwegs allen Luxus den man braucht (incl Pool). Nur laufen muss man selbst Cool

Hier ist einer dieser Luxustreks beschrieben:
http://www.aracari.com/trekking/lodge-to-lodge-salkantay-route.html
_________________
Realität ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört daran zu glauben. -Philip K. Dick-

Schau doch mal rein! Mein Reisblog...
Nach oben
- sponsored links -
Für Nicht-Förderer

Weltreiseforum.de WRF Bitte hilf dem Original WRF auf Gegenseitigkeit zu wachsen:
- Ergänzung / Aktualisierung eines Themas
- Eigene alte Fragen abschließend auch noch mal selbst beantworten
- (Rück-) Verlinkung auf Deinem Reiseblog
- (Kostenlose) Förderung z.B. für IT- Manpower
- WRF T-Shirt zum Selbstkostenpreis für Deine (Welt-) Reise bestellen
- Like WRF on Facebook
Weltreiseforum.de WRF
tofista
WRF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.07.2011
Beiträge: 41

BeitragVom : 19 Mai 13 3:51     Thema: Peru: Salkantay Trek (Inka Trail- Alternative) - Erfahrung

SoLenada schrieb:
Hat noch jemand den Salkantay Trail gemacht und kann weitere Infos zum Trek beitragen?
Vielleicht auch zu organisierten Touren? (Ich liebäugele mit SAS)


Welche Infos brauchst du denn?

Wenn du ne geführte Tour machst hast du das Sorglos-Paket. Tiere schleppen deinen Kram, dir wird das Zelt aufgebaut, du kriegst Essen gemacht...Wie schon jemand sagte, nur laufen muss man.. Die meisten zahlen auch "nur" so ca. 100US$ (reine Trek-Kosten, Machu Pisco und völlig überteuerter Zugzirkus kommt dann noch oben drauf)
Wenn du einigermaßen fit bist und am besten schon mal auf 4.000hm warst - um zu wissen, wie dein Körper reagiert - dann ist der Trek kein Problem. Generell aklimmatsieren ab so 3000m ist ne gute Idee.

Letztlich weiß man es nicht, wir sind mit Rucksack (12-18kg) an Leuten mit Daypack vorbeigezogen und zwar nicht um rumzuprollen... die hievten sich dann früher oder später aufs Eselchen weils einfach mit der Höhe nicht geklappt hat. Je mehr Zeit du in der Höhe verbringst, desto besser, schätze ich [siehe Höhenkrankheit - Tips & Erfahrungen].

Alleine ist der Salkantay Trek auch kein Problem. Du musst dir halt überlegen ob du die 20km von Mollepata bis zum eigentlich spannenden Teil, den Aufstieg zum Salkantay Pass, selber laufen willst oder ein Taxi für ca. 80 Soles nehmen willst. Entweder sind es halt 2 Tage lang was um die 1000hm Aufstieg oder halt nur einen... Danach gehts nur noch runter.


Was die Wegfindung angeht, gibt es viele englischsprachige Blogs, die den Trek detalliert auseinandernehmen und sonst gilt: einfach den Pferdekötteln folgen. Als wir gingen, Ende April (kurz vor Hochsaison), waren mindestens fünf Gruppen a 10-15 Leuten unterwegs. Man ist also definitiv nicht alleine - was einen halt nerven kann oder nicht.

Ich fand den Salkantay Trek alles in allem eigentlich enttäuschend.
1. Mich haben die Tourgruppen und ewig an einem vorbeiziehenden Mulikarawanen genervt (des Mitleids wegen).
2. Eigentlich ist nur der zweite Tag landschaftlich interessant. Der Pass selber ist technisch absolut anspruchslos, einzig die Höhe (4600hm) ist halt ne Herausforderung.
3. Alles andere hat man eigentlich schonmal gesehen, wenn man sich in den Yungas aufhält bzw. die Bahnstrecke von Hidroelectrica nach Aguas Calientes bietet quasi das gleiche landschaftliche "Setting".

Viel, viel ansprechender fand ich da die Möglichkeiten in der C ordillera B lanca bei H uaraz und hab mich geärgert, dass ich die drei Tage für den Salkantay Trek dort hätte viel besser für eine 8-10 Tages Wanderung hätte nutzen können.
_________________
Reiseblog Nahost
Reiseblog Südamerika
Nach oben
Wenn Du zum Titelthema mehr weisst, dann -> Egal wie alt: Thema bitte 'titel-stringent' ergänzen, aktualisieren, Antwort zufügen!   -  Vorherige Beiträge des Themas zeigen:   
Argentinien: Geldwechsel auf der Straße und Parallel-Dollar << Voriges Thema :-: Nächstes Thema >> Peru: Busreise Lima - Cusco wie lange ungefähr?
Neues Thema eröffnen (für alles Titel-fremde, falls noch kein passendes Thema existiert)   Beitrag beantworten, ergänzen, aktualisieren    Weltreiseforum.de - Welt-Reise-Hilfe auf Gegenseitigkeit Reise-Foren -> REISE-LÄNDER & REGIONEN: 1T-1B-Info-Pool -> Südamerika Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Flugsuche mit internationalen Abflug - und Ankunftflughäfen:  
Abflug: Ziel:
Hinflug:
Personen:
Klick! Flugbuchung.com - Linien- und Billigflüge online buchen!
Rückflug: Klick! Flugbuchung.com - Linien- und Billigflüge online buchen!
Im WRF werben?
Ähnliche Reisethemen im Weltreiseforum:                                                 Neue WRF-Suche
Thema Autor Reiseforum Antworten
Keine neuen Beiträge Australien: Route Adelaide - Melbourn... rainer123 Australien-Forum 5
Keine neuen Beiträge Oman: 14 Tage Autorundreise - Route? Alisay Asien-Forum 3: Naher Osten (Mittlerer Osten) 2
Keine neuen Beiträge Mitreisende Peru/Bolivien/Argentinien... Elke F Mitreisebörse - Reisepartner weltweit für GEPLANTE Reisen 0
Keine neuen Beiträge Peru: Verkaufe oder verleihe 1 oder 2... Vid Südamerika 0
Keine neuen Beiträge Mexico: Durchquerung als Radfahrer - ... ElJarno Mittelamerika - Zentralamerika 1
Gehe zu:  

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Reiseforum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Reiseforum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Förder-Link:
Förder-Link zu Amazon.de

(Bitte über rechte Maus-    
taste zu Favoriten zufügen)
Internationale Google-Suche
Googlen in: Web   Australien   Neuseeland   USA   D-Land
England   Worldtrip   andere Länder   LEO Online-Dictionary    WRF-Suche Währungsumrechner Oanda
 Förder-Link:
Förder-Link zu Globetrotter.de
(Bitte über rechte Maus-
taste zu Favoriten zufügen)

 
  WRF Fördern?



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group