Kroatien: Tips für Autofahrer

Das Europa Forum im Weltreiseforum. Europäische Länder in und außerhalb der europäischen Union, inkl. Türkei und Zypern.
Hier:
Europa-Infopool: Hier zu europäischen Orten bitte streng einzelthematisch fragen und auch nur direkt titelbezogen informativ auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen). Bitte helft, die Suche im Europa-Infopool für alle effektiv zu erhalten.
Benutzeravatar
Jah
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 28 Nov 06 23:04
Wohnort: Odenwald, Deutschland
Kontaktdaten:

Kroatien: Tips für Autofahrer

Ungelesener Beitrag von Jah » 07 Dez 09 9:53

Hallo,

Eins ist ganz wichtig bei Autoreisen in Kroatien:
Das Licht muss die ganze Zeit eingeschaltet sein!
Zudem zählt dort die Null-Promille-Grenze, falls ich mich richtig entsinne. Autobahn kostet Maut, aber es hält sich im Rahmen.
Zelten darf man egtl. nicht, jedoch gibt es viele Campingplätze oder man versteckt sich ein wenig. Mit Auto wird es schwer, aber versuchen kann man es ja...
Für mehr habe ich gerade keine Zeit :)






[einzelthematisiert]

linameier
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 22 Feb 10 11:50
Wohnort: Hamburg

Kroatien: Tips für Autofahrer

Ungelesener Beitrag von linameier » 22 Feb 10 11:57

Wichtig, neben den angeführten Punkten: Auf Küstenstrecken vorsichtig fahren, da nicht überall Leitplanken sind und die Kurven in manchen Bereichen schlecht einzusehen sind!

Beste Grüße

Lina

Michael 1973
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 05 Sep 07 7:43

Kroatien: Tips für Autofahrer

Ungelesener Beitrag von Michael 1973 » 23 Feb 10 19:55

Während des Bora (starker ablandiger Fallwind) ist Autofahren insbesondere mit Hochdächern eigentlich kaum möglich!

Zum Thema: "Kroatien: freies Stehen mit dem Wohnmobil" -> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=18137

Trotzdem tolles Land!


Bis demnächst


Michael

Kostass
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 07 Apr 10 10:38
Wohnort: Frankfurt am Main

Kroatien: Tips für Autofahrer

Ungelesener Beitrag von Kostass » 07 Apr 10 10:54

Ich habe den Eindruck, dass gerade die schönsten Straßen an der Küste entlang recht häufig ohne Leitplanken sind. Also wirklich vorsichtig fahren und sich nicht zu sehr von der schönen Landschaft ablenken lassen :)
Man reist nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen.
http://www.jumpflight.com

Benutzeravatar
MirjanaJo
WRF-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 31 Jan 11 10:28
Wohnort: Split
Kontaktdaten:

Kroatien: Tips für Autofahrer

Ungelesener Beitrag von MirjanaJo » 11 Apr 11 7:59

die meisten Reservierungen in Hotels oder Privatunterkünften in Kroatien werden von Samstag bis Samstag gebucht , und so kann man An-und Abreise an Staus begegnen. Die üblichen Staus in Kroatien sind
Lucko,
die Kolonne vor dem Tunnel Mala Kapela und den Heiligen Rok.

Moderne Radios in Autos haben eine besondere Funktion (TA) welche automatisch auf den Bericht von HAK (Kroatische Autoverein) wechselt, egal ob Sie zu diesem Zeitpunkt vielleicht gerade eine Lieblings-CD oder Radiosender hören - so können Sie den Aktuälsten Stand auf dem Autobahn erfahren.

Wenn Jemand noch Fragen zum Autofahren in Kroatien hat, zögere nicht zu Fragen :)
Gute Reise!

Claudschi
WRF-MENTOR
Beiträge: 104
Registriert: 04 Mai 11 16:31
Wohnort: Hamburg

Kroatien: Tips für Autofahrer

Ungelesener Beitrag von Claudschi » 02 Jun 11 22:10

Hallihallo!

Also ich muss sagen, dass ich letzten Sommer und auch heuer zu Ostern angenehm überrascht war, wie viel sich in Bezug auf die Straßen in Kroatien getan hat...
Auf den Hauptverkehrsverbindungen wenig bis gar keine Schlaglöcher, auf den Küstenstraßen beinahe überall Leitplanken...
Die Kroaten tun definitiv etwas für ihren Tourismus!

Die Autobahn wird auch immer weiter ausgebaut, wirklich toll!!

Lg Claudia
Better to live one day as a tiger than thousand years as a sheep!!

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Europa“