Frankreich: In Frankreich mit Fahrrad reisen

Das Europa Forum im Weltreiseforum. Europäische Länder in und außerhalb der europäischen Union, inkl. Türkei und Zypern.
Hier:
Europa-Infopool: Hier zu europäischen Orten bitte streng einzelthematisch fragen und auch nur direkt titelbezogen informativ auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen). Bitte helft, die Suche im Europa-Infopool für alle effektiv zu erhalten.
Benutzeravatar
der Bär
WRF-Moderator
Beiträge: 632
Registriert: 24 Nov 06 14:05
Wohnort: leider in Nordhessen

Frankreich: In Frankreich mit Fahrrad reisen

Ungelesener Beitrag von der Bär » 15 Mär 10 16:02

Hallo,

in Frankreich auf den Nebenstraßen (D-Straßen) lässts sich super fahren! Das Land ist ja doch nicht soooo dicht besiedelt. die meisten fahren Route Nationale oder Autoroute und die Nebenstraßen sind meistens so leer, dass man zu dritt nebeneinander fahren kann. Sehr entspannt!

der Bär


[Info aus diesem Vorstellungsthread einzelthematisiert - Astrid :)]

Die.anDrEA
WRF-Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 09 Mai 09 11:20

Frankreich: In Frankreich mit Fahrrad reisen

Ungelesener Beitrag von Die.anDrEA » 15 Mär 10 16:39

Huhu,

Danke für den Tipp mit den Nebenstraßen, werden uns da nochmal schlau machen, sind ja nicht fest an den Camino gebunden und wenns drei Meter weiter links schöner ist, dann fahren wir eben dort.

Viele Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5604
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Frankreich: In Frankreich mit Fahrrad reisen

Ungelesener Beitrag von Astrid » 16 Mär 10 15:38

Hallo Ihr Zwei :)

Kann mich dem Bären nur anschliessen und empfehlen, möglichst nicht auf den routes nationales (N) Frankreichs, die ähnlich wie die Bundesstraßen in D für den Durchgangs- und Fernverkehr gedacht sind, zu fahren, sondern auf den routes départementales (D), also den Straßen, auf denen hauptsächlich der Lokalverkehr zwischen den einzelnen Ortschaften unterwegs ist.

Die Straßenkarten von Michelin sind überigens sehr zu empfehlen. Du bekommst sie an jeder Tankstellle :).

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

Benutzeravatar
der Bär
WRF-Moderator
Beiträge: 632
Registriert: 24 Nov 06 14:05
Wohnort: leider in Nordhessen

Frankreich: In Frankreich mit Fahrrad reisen

Ungelesener Beitrag von der Bär » 16 Mär 10 23:26

Genau, Astrid!


In dem Zusammenhang ist es wichtig, zu wissen, dass:

- in Frankreich autoroutes gebührenpflichtig sind und deshalb

- oft auf die routes nationales ausgewichen wird, die

- meistens sehr gut ausgebaut sind und zudem

- oft genau neben den autoroutes verlaufen.

Deshalb:

Die routes nationales wirklich meiden, wenn es irgendwie geht, das
ist der totale Krampf mit dem Rad (normalerweise) - da kann ich mich Astrid nur nochmal anschließen!!

schönen Abönd

der Bär
...and I, I took the one less travelled by, and that has made all the difference. Robert Frost

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Europa“