Alpenhütten-Übernachtung mit DAV-Mitgliedschaft sichern?

Das Europa Forum im Weltreiseforum. Europäische Länder in und außerhalb der europäischen Union, inkl. Türkei und Zypern.
Forumsregeln
Europa-Infopool: Hier zu europäischen Orten bitte streng einzelthematisch fragen und auch nur direkt titelbezogen informativ auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen). Bitte helft, die Suche im Europa-Infopool für alle effektiv zu erhalten.
Benutzeravatar
Jazz
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 27 Jan 09 13:44
Wohnort: Berlin

Alpenhütten-Übernachtung mit DAV-Mitgliedschaft sichern?

Ungelesener Beitrag von Jazz »

Hallo allerseits,

ich möchte gerne nächsten August zu Fuß die Alpen überqueren.
Sollte man bei so einem Vorhaben Mitglied im Deutschen Alpenverein (DAV) sein, damit man sicher in den Hütten noch einen Schlafplatz bekommt?

Vielen Dank!



[Allgemeinnützliches Thema aus pers. Reisevorhaben einzelthematisiert. MArtin]
Benutzeravatar
Gast

Alpenhütten-Übernachtung mit DAV-Mitgliedschaft sichern?

Ungelesener Beitrag von Gast »

Hi Jazz

Bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube selbst wenn du nicht Mitglied beim DAV bist, ist der Hüttenwirt vepflichtet dir obdach zu geben.
Wenn du von Hütte zu Hütte läufst kannst du einfach morgens bei der nächsten Hütte anrufen und ein Platz reservieren (habs genau so gemacht).
Bei DAV Hütten bekommst du, aber als Mitglied einen Schlafplatz für die Hälfte, auserdem gibt es meistens ein Gericht auf der Karte, dass Mitglieder etaws billiger davon kommen lässt.
Wenn du planst durch die ganzen Alpen zu laufen, und mehrere Wochen unterwegs bist, lohnen sich die 60euro Beitragsgebühren durchaus, auserdem ist man versichert.

Das soll jetzt keine versteckte Werbung sein, oder so :wink:
einfach meine Erfahrung bem Alpenwandern.
Sa
WRF-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 02 Jan 10 20:00
Wohnort: Frankreich

Alpenhütten-Übernachtung mit DAV-Mitgliedschaft sichern?

Ungelesener Beitrag von Sa »

Hallo Jazz,

der DAV ist keine schlechte Sache - man bekommt die Übernachtungen viel günstiger (um die Hälfte!) und ein Essen dazu (meistens). Außerdem ist es, wie ich finde, eine unterstützenswerte Sache, denn zum Beispiel die Instandhaltung der Wanderwege etc kostet ja auch alles Geld.

Dass die Hüttenwirte verpflichtet sind, die obdach zu geben, stimmt nicht ganz (es sei denn, es ist schon dunkel und so).
- Aber es findet sich immer noch ein Platz irgendwo! Wir hatten einmal Glück und es sind noch Decken irgendwoher gezaubert worden, mit denen haben wir uns dann eben in die Essstube gelegt - alles kein Problem.

Wenn gar nichts geht, dann muss man sich eben eine Alternative suchen - wir haben einmal bei einer geschlossenen Alpe ein Stückchen weiter unter den Biertischen unsere Isomatten ausgerollt - kalt, aber ging gut :)

Kreativität und Vertrauen, dann wird das schon.

Aber ich würde den DAV wärmstens empfehlen, lohnt sich echt. Ohne geht aber auch.

Hoffe, ich konnte helfen!
Liebe Grüße
Sa
„Man muss noch etwas Chaos in sich haben um einen tanzenden Stern gebären zu können“ Nietzsche
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Europa“