Griechenland, Athen: Alternatives Szeneviertel Exarchia

Das Europa Forum im Weltreiseforum. Europäische Länder in und außerhalb der europäischen Union, inkl. Türkei und Zypern.
Hier:
Europa-Infopool: Hier zu europäischen Orten bitte streng einzelthematisch fragen und auch nur direkt titelbezogen informativ auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen). Bitte helft, die Suche im Europa-Infopool für alle effektiv zu erhalten.
Sumsal
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 24 Feb 14 17:31

Griechenland, Athen: Alternatives Szeneviertel Exarchia

Ungelesener Beitrag von Sumsal » 19 Sep 14 4:05

Athen

Einen anderen Abend verbringen wir im Stadtzentrum im Alternativbezirk Exarchia. Hier sind Studenten und Andersdenker zu Hause, hier nehmen Demonstrationen und Protestaktionen ihren Ausgang, hier haben die Bewohner vor 5 Jahren das Pflaster und den Asphalt eines Parkplatzes aufgerissen, um Büsche, Bäume und Blumen zu pflanzen (in diesem einzigen Park Exarchias genießen wir an dem Abend unser Bier) und hier wurde am 06. Dezember 2008 der 15 Jahre alte Alexandros Grigoropoulos von Polizisten erschossen. Ein kalter Schauer läuft mir über den Rücken, als ich an der Gedenkstätte für den 15 jährigen Schüler vorbeikomme. Aus D kommend, wo die Polizei tatsächlich grundsätzlich als „Freund und Helfer“ (meiner Ansicht nach) auftritt, ist es schwer, das hiesige Verhältnis zwischen Polizei und Bevölkerung nachzuvollziehen. Abgesehen von dieser traurigen Anekdote gefällt mir Exarchia (bzw. „Anarchia“ im Volksmund) sehr gut, lässt mich an B erlin denken und macht mir so das Herz ein wenig schwer.

Ohne das Viertel zu kennen, hat es in der griechischen Bevölkerung die Reputation, gefährlich zu sein. Tatsächlich ist die Atmosphäre hier gelassen und ruhig. Das mag während Demonstrationen wohl anders sein.

Benutzeravatar
Laurenz
WRF-Förderer
Beiträge: 85
Registriert: 31 Mär 10 20:20

Griechenland, Athen: Alternatives Szeneviertel Exarchia

Ungelesener Beitrag von Laurenz » 18 Okt 14 18:47

Hi Sumsal :)

Ich hab noch einen (englisch-sprachigen) Blog zu dem Viertel Exarchia in Athen gefunden, der ganz gut zu Deinem Posting passt:

www.athensguide.com/exarchia/

Er endet mit den Worten:
There are those who would say that encouraging tourists to go to Exarchia is irresponsible and some things are best left unwritten. ...
There is no need for them to even know the existence of places like Exarchia just as someone sight-seeing in N Y C does not really need a tour of the B ronx. But I see Athens as the sum of its parts and Exarchia is an important part of the city, maybe more so today because of the unrest of the youth and their frustration with this mess of a world that we have created and are leaving to them to try and figure out and make the best of. So if you are anti-globalization, love Che and Chomsky, think the Clash and Bad Brains were the godfathers of revolutionary music, and are not in Greece to dance on the islands to techno-pop but to meet kindred spirits, then maybe a visit to Exarchia is in the cards. You may learn something. It might not be about urban warfare. It might just be the realization that nowhere is as scary as people say and that there people just like you and me trying to make a life that works for them in Exarchia.
Gruß

Sumsal
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 24 Feb 14 17:31

Griechenland, Athen: Alternatives Szeneviertel Exarchia

Ungelesener Beitrag von Sumsal » 18 Okt 14 19:51

Interessanter Text. Danke. Exarchia wird wohl von den Leuten, die es nicht kennen, gepuscht... In meiner Wahrnehmung ein angenehmes Studentenviertel. Wie schon gesagt. ;)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Europa“