Island, Keflavik: Tagesausflug Gletscherlagune Jökulsarlon?

Das Europa Forum im Weltreiseforum. Europäische Länder in und außerhalb der europäischen Union, inkl. Türkei und Zypern.
Hier:
Europa-Infopool: Hier zu europäischen Orten bitte streng einzelthematisch fragen und auch nur direkt titelbezogen informativ auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen). Bitte helft, die Suche im Europa-Infopool für alle effektiv zu erhalten.
golfinho
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 20 Jul 16 22:27
Wohnort: Deutschland/Portugal

Island, Keflavik: Tagesausflug Gletscherlagune Jökulsarlon?

Ungelesener Beitrag von golfinho » 06 Sep 16 8:10

Hallo,

mein Freund und ich sind Anfang Oktober insgesamt 6 Tage in Island.

Unser Hotel ist in Keflavik. Wir haben einen Mietwagen gebucht, ist aber kein 4WD. Mein Freund war noch nie in Island und ist daher reiseunerfahren in diesem Land. Ich war schon im Sommer vor zwei Jahren in Island und kenne mich daher dort gut aus. Was ich aber noch nie geschafft hatte, war ein Ausflug zur Gletscherlagune Jökulsarlon.

Frage: Lohnt sich trotzdem ein Tagesausflug zur Gletscherlagune? Wenn nicht, gibt es andere sehenswerte Gletscherlagunen in Island, die nicht so weit weg sind?

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5604
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Island, Keflavik: Tagesausflug Gletscherlagune Jökulsarlon?

Ungelesener Beitrag von Astrid » 20 Sep 16 2:02

Hallo golfino :)

Da Dir bislang noch niemand aus eigener Erfahrung geantwortet hat:

Die Distanz zwischen Keflavik und Jökulsarlon beträgt 417km. Laut dieser Entfernungsseite braucht man etwa 5 Stunden für die Strecke.

Theoretisch sollte also ein Tagesausflug von Keflavik zur Gletscherlagune Jökulsarlon möglich sein. Ich habe aber auch schon an -> anderer Stelle im Netz gelesen, dass jemand bis zu 9 Stunden gebraucht hat (für den Rückweg mit Zwischenstopps nur 6 Stunden).
Straßen- und Witterungsverhältnisse spielen eine nicht unerhebliche Rolle.

Wenn Ihr unterwegs noch Stopps machen wollt, empfiehlt es sich wohl eher, für den Trip von Keflavik zur Gletscherlagune Jökulsarlon eine Übernachtung einzuplanen.

Berichte mal, wenn Ihr wieder zurück seid. :)

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

Tapir
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 15 Feb 08 17:20
Wohnort: Edinburgh

Island, Keflavik: Tagesausflug Gletscherlagune Jökulsarlon?

Ungelesener Beitrag von Tapir » 20 Sep 16 17:08

Ich war 2006 bei der Gletscherlagune und sie hat mich außerordentlch beeindruckt. Für mich war es eines der besten Highlights von Island. Ein kurzes Stück davo gibt es noch eine weitere kleinere Lagune, aber die war nicht sooo beeindruckend und außerdem nur über eine Buckelpiste zu erreichen (das hat dann wahrscheinlich unserer Servolenkung den Rest gegeben).

Die Jökulsarlon-Lagune liegt zum Glück direkt an der asphaltierten Ringstraße, bei normalem Wetter also gut mit normalem Fahrzeug zugänglich. Zu den Wetter- und Straßenverhältnissen im Oktober kann ich aber nichts sagen, wir waren seinerzeit im Juli da.
Und wir sind auch eher gemächlicher unterwegs gewesen, sozusagen in 2 Wochen einmal um die Insel (bei eigenem Fahrzeug ist einem die Aufenthaltsdauer ja durch die Fährzeiten vorgegeben), darum kann ich zur Fahrzeit Lagune-Keflavik leider auch nichts sagen.

golfinho
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 20 Jul 16 22:27
Wohnort: Deutschland/Portugal

Island, Keflavik: Tagesausflug Gletscherlagune Jökulsarlon?

Ungelesener Beitrag von golfinho » 20 Sep 16 21:09

Wir haben uns entscheiden, diesen Ausflug nicht zu machen. Es ist einfach zu weit weg.

Siehe hier:
http://www.island-forum.com/index.php?p ... #post67019

Kamoroger
WRF-Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 15 Nov 16 13:07

Island, Keflavik: Tagesausflug Gletscherlagune Jökulsarlon?

Ungelesener Beitrag von Kamoroger » 29 Nov 16 13:47

Hey Golfinho, jetzt mal nicht den Kopf hängen lassen. :wink:

Island derart zu erschließen ist natürlich kein einfaches Stück, dass man eben so gemacht hat. Wie ist denn eure Reise so verlaufen? Ging alles so weit gut?

Wir haben uns auf unserer ersten Island-Reise viel in Keflavik aufgehalten und sind von dort aus auch mal rüber nach Reykjavik. Zur Gletscherlagune wollten wir damals tatsächlich unter Anderem auch und hatten uns schon damals sehr über die Entfernungen geärgert, da wir auch den Skaftafell Nationalpark gerne mitgenommen hätten. Nur ein Jahr später, also genauer genommen in diesem Frühjahr, haben wir das Unternehmen neuaufgerollt und sind mit einer durchgetakteten Autoreise der TUI Wolters quer durchs Land gereist! 8) https://www.tui-wolters.de/reiseart/autoreisen.html :wink: 8) Hat sich unglaublich gelohnt, da wir so auch viele der Wasserfälle und auch die Lavawasserfälle von Hraunfossar mitnehmen konnten und sogar der Besuch eines Schwimmbads war zwischendrin drin! :D

Es gibt also viele Möglichkeiten in Island einiges mitzunehmen, wenn man nur mit dem Auto unterwegs ist! Kann ich jedem nur zu raten - wann ist man schon wie wir zweimal dort? :D

PS: Bald vielleicht sogar dreimal. :P

golfinho
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 20 Jul 16 22:27
Wohnort: Deutschland/Portugal

Island, Keflavik: Tagesausflug Gletscherlagune Jökulsarlon?

Ungelesener Beitrag von golfinho » 02 Dez 16 21:24

Es wird für mich definitiv ein drittes Mal geben. :)

Benutzeravatar
marty1982
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 18 Feb 16 17:00
Wohnort: Wien

Island, Keflavik: Tagesausflug Gletscherlagune Jökulsarlon?

Ungelesener Beitrag von marty1982 » 09 Jan 17 19:57

Ich selbst bin noch nicht auf Island gewesen, aber ich weiß von Freunden, dass sie drei Wochen gebraucht haben, um mehr oder weniger die ganze Inseln zu erkunden.

Dafür ist sich auch ein Besuch bei der Gletscherlagune Jökulsarlon ausgegangen, und sie sind hellauf begeistert gewesen.
"Man reist ja nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen." - Johann Wolfgang von Goethe

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Europa“