Vietnam: Halong-Tour mit Huong Hai Junk-Dschunke?

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Hier:
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
worldwide
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 31 Mär 08 18:24

Vietnam: Halong-Tour mit Huong Hai Junk-Dschunke?

Ungelesener Beitrag von worldwide » 07 Apr 08 19:01

Hallo, hat jemand kuerzlich Erfahrung mit einer Tour auf der Huong Hai Junk durch die Halong Bucht gemacht?

Ist es empfehlenswert?
Danke und Gruss!

Benutzeravatar
MarkusT

Vietnam: Halong-Tour mit Huong Hai Junk-Dschunke?

Ungelesener Beitrag von MarkusT » 08 Mai 08 9:10

Ich glaub die Touren ab Halong Bay sind alle ziemlich ähnlich (touristisch). Aber in jedem Fall sehenswert. Ich würde in jedem Fall eine 2 Tagestour oder länger machen. 1 Tag ist sehr kurz.

[ Aber suche hier auch noch mal nach "Halong" - da steht schon einiges - auch in Kategorie "Vorsicht Falle!" ]

Markus

Gino90
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 08 Mai 08 20:58

Vietnam: Halong-Tour mit Huong Hai Junk-Dschunke?

Ungelesener Beitrag von Gino90 » 09 Mai 08 15:25

Kann mich nur anschließen ... die übernachtung auf dem Schiff unter einem Sternenhimmel ist einfach sehenswert. Für einen Tag wäre das ganze wirklich zu kurz ... leider ist auch alles sehr touristisch, aber dagegen kann man wohl nix machen.

angus
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 27 Feb 08 16:04

Vietnam: Halong-Tour mit Huong Hai Junk-Dschunke?

Ungelesener Beitrag von angus » 14 Mai 08 13:21

Hallo,

Halong Bucht mindestens 2 Tage und unbedingt auf dem Schiff übernachten! War für mich eines der schönsten Erlebnisse. Aber bei der Auswahl des Anbieters gut drauf achten, mit wem man sich einlässt.

Grüsse Angus
Mein Reiseblog auf Google Maps: http://www.tumiu.com/viewTrack.php?fileID=119

Pulux
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 14 Mai 08 18:58

Vietnam: Halong-Tour mit Huong Hai Junk-Dschunke?

Ungelesener Beitrag von Pulux » 14 Mai 08 19:30

Hallo,

ich habe letzte Woche eine Halong-Bay Tour gemacht. Hier meine Erfahrungen:
1. Die Hauptregel lautet: "you get what you pay". Wer mehr zahlt, bekommt gute Leistungen. Wir haben bei einer 3-Sterne-Tour Krebse, Squid, Garnelen, Fisch, Fleisch, Obst etc. schon zum Mittagessen bekommen. Am 2. Tag bin ich wegen eines Transfers auf Cat Ba Island auf ein Billigschiff gewechselt. Dort flogen Teller mit Ekelessen auf den Tisch, das 'Personal' sprach kein Englisch und war extrem unfreundlich, das Boot war in einem fürchterlichen Zustand. Dafür haben die Gäste auch nur 43-55$ für 3 Tage bezahlt, wir 80-100$ für 2 Tage.
2. Halong-Bucht Touren sind Massentourismus pur. Mit uns fuhren 100 Boote raus. Schon das Einchecken war Horror pur. Hunderte von Menschen wurden auf die Boote geschleust. Insgesamt sollen 300 Boote für die Spitzenzeiten zur Verfügung stehen.
3. Es begann ein Rennen in die Bucht. Ca. 70 Boote hintereinander her. Alle Boote wollten einen guten Platz an dem Steg der zu besichtigen Höhle haben.
Anlegen lief nach dem Boxautoprinzip. Vietnamesen fahren Boot wie sie Motorrad fahren. Ohne Rücksicht und Regeln. Überall wurden Boote gerammt.
4. Über Nacht lagen wir in der Bucht. Aber immer in Sichtweite von Halong Bay City. Weit sind wir also nicht in die Bucht gefahren.
5. Romantik pur? Pustekuchen. Um uns herum ankerten nach meinen Zählungen über 50 Boote. Überall liefen Stromaggregate für Licht und Klimaanlagen.
6. Abends wurde auf unserem Boot (aber auch auf anderen) Party gemacht. Hatte ich mir anders vorgestellt.
7. In den (guten) Kabinen stank es erheblich nach Diesel und Abgasen. Es sind nun mal Holzboote. Auch die Klimaanlage half nicht.
8. Das Essen und der Service waren exzellent. Jederzeit wieder würde ich dafür den höheren Betrag ausgeben. Auch wenn wir selbst das Wasser teuer bezahlen mussten. (Habe bei www.et-pumpkin.com in der Ma May St. gebucht.
9.Die Halong Bay ist ist ein Erlebnis. Die Landschaft ist atemberaubend. Habe sehr viele Fotos gemacht.

Aber: Nie wieder! Dieser Massentourismus ist fürchterlich. Abzocke bis zum Abwinken.

Eine Alternatibe ist möglicherweise, nach Cat Ba Town zu fahren und bei www.slopony.com eine 'Alternativ'-Tour buchen. Machen einen sehr zuverlässigen Eindruck.

Ich hoffe, nicht allzu viele abgeschreckt zu haben.

Thomas

angus
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 27 Feb 08 16:04

Vietnam: Halong-Tour mit Huong Hai Junk-Dschunke?

Ungelesener Beitrag von angus » 15 Mai 08 10:08

Hallo Palux,

traurig zu hören. Wir hatten wohl Glück im Unglück. Waren zu der Zeit in Vietnam, wo gerade SARS aktuell war und dort keiner hinfahren wollte. Wir waren 4 Mann auf dem Boot + Besatzung, eine Handvoll in der Bucht und ein Boot in einer gemütlichen Bucht bei Mondschein.

Grüsse angus
Mein Reiseblog auf Google Maps: http://www.tumiu.com/viewTrack.php?fileID=119

reini81
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 21 Feb 07 17:30

Vietnam: Halong-Tour mit Huong Hai Junk-Dschunke?

Ungelesener Beitrag von reini81 » 20 Mai 08 12:16

bin gerade von einer 2 tages tour in die halong bay retour gekommen und wollte hier nur kurz meine meinung kund tun.

am anfang war es echt schwer einen anbieter zu finden, denn durch die ganzen posts hier und die vielen negativen berichte anderer traveler ist man der ganzen sache ja schon mal skeptisch gegenueber eingestellt. wir haben uns im old quarter von hanoi auf die suche nach dem touranbieter unseres vertrauens gemacht, und glaubt mir - das ist nicht so einfach. jeder zeigt dir tolle bilder und verspricht dir eine super tour - wem kannst du da noch glauben schenken? wir waren kurz davor die ganze sache zu lassen und ohne einen abstecher in die bucht weiterzufahren. zum glueck haben wir uns dann aber doch entschlossen es durchzuziehen.
wir haben gebucht bei "vega travel" (http://www.vega-travel.com/)

wie schon des oefteren hier erwaehnt - die wichtigste regel ist "you get what you pay"!

wir haben fuer unsere tour 60 USD bezahlt. haben dann gleich mal unser unterbewusstsein ausgetrickst und in EURO umgerechnet - dann wirkt es wieder weniger :-)
wir hatten glueck und traten die tour nur zu 8cht an (max 12)! schon bei der hinfahrt hat uns unser sehr gut englisch-sprechender guide jede menge ueber hanoi und die gegend erzaehlt. das mit der massenabfertigung im hafen stimmt absolut aber wir haben das mit humor genommen... ist ja nicht so einfach die taeglichen 3000-5000 (!) leute in die bucht zu bringen.
in der ersten hoehle hatten wir etwas gedraenge aber das ist nicht anders als bei jedem wahrzeichen das du besuchst. danach gings mit dem kajak fuer 1h durch die bucht - war echt klasse, da es nicht zu heiss war :-)
jede mahlzeit die wir auf dem boot bekommen haben war erstklassig!! ich meine, man sollte seafood moegen, denn das ist der hauptanteil. die getraenke am boot sind extra zu bezahlen und klarerweise ueberteuert. aber ehrlich, wie ist das sonst so auf ausflugsbooten?
wir haben in einer sehr netten bucht genaechtigt. rundherum waren so 10-15 weitere boote. party war bei uns nicht und auch auf keinem der nachbarboote. wir haben uns mit der crew einen dvd-film reingezogen.
die zimmer waren nicht ganz wie auf den fotos, aber ich kann trotzdem sagen spitze! das bad war sauber und alles sehr nett eingerichtet.

die gegend ist sehr schoen und wenn man solche felsformationen noch nie gesehen hat ist es auf jeden fall empfehlenswert! da wir mittlerweile seit monaten in asien unterwegs sind haben wir schon viele davon gesehen und deshalb wars jetzt nicht so das highlight!

wie erwaehnt, sind wir schon mehrere monate hier unterwegs und vielleicht sehe ich die ganze sache deshalb etwas gelassener. mit der zeit gewoehnt man sich einfach an die menschenmassen, die asiatische zeitrechnung oder einfach den suedostasiatischen-zimmerstandard.

lg
reini

MarkusT
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 30 Mai 08 23:54

Vietnam: Halong-Tour mit Huong Hai Junk-Dschunke?

Ungelesener Beitrag von MarkusT » 31 Mai 08 1:12

reini81 hat geschrieben: am anfang war es echt schwer einen anbieter zu finden, denn durch die ganzen posts hier und die vielen negativen berichte anderer traveler ist man der ganzen sache ja schon mal skeptisch gegenueber eingestellt. wir haben uns im old quarter von hanoi auf die suche nach dem touranbieter unseres vertrauens gemacht, und glaubt mir - das ist nicht so einfach. jeder zeigt dir tolle bilder und verspricht dir eine super tour - wem kannst du da noch glauben schenken?

wie schon des oefteren hier erwaehnt - die wichtigste regel ist "you get what you pay"!

wir haben fuer unsere tour 60 USD bezahlt. haben dann gleich mal unser unterbewusstsein ausgetrickst und in EURO umgerechnet - dann wirkt es wieder weniger :-)

wie erwaehnt, sind wir schon mehrere monate hier unterwegs und vielleicht sehe ich die ganze sache deshalb etwas gelassener. mit der zeit gewoehnt man sich einfach an die menschenmassen, die asiatische zeitrechnung oder einfach den suedostasiatischen-zimmerstandard.

lg
reini

Wir haben direkt in Halong Bay eine Tour gebucht und sind dann auf ein Boot gekommen wo nur Hanoi-Backpacker drauf waren... Gezahlt haben wir auch gleich viel. Von daher hätte man es auch dirket von Hanoi aus machen können. Aber man weiß ja alles besser :oops:

Wie du ja schreibst gibt es sehr viele anbieter für die fast gleiche Tour. Die Frage ist halt immer wie gut der Tour Guide ist. Wir haben in Vietnam gute und schlechte gehabt und das war nicht am Preis festzumachen. Tlw. gibt es ja verschiedene Anbieter unter "gleichem" Namen. Sprich man denkt man bucht bei XY aber tatsächlich fährt man mit YX. Ich denke man muss sich einfach auch ein wenig auf sein Gefühl verlassen ob es mit dem Anbieter funktioniert oder nicht. Der Preis ist nicht so entscheidend, nach kurzen Verhandlungen sind immer deutlich Rabatte drin. Wobei es unter einen bestimmten Preis nie geht. Manchmal kam es mir schon Mafia mässig vor wie das bei den Touren so ablief.

Aber einfach nicht stressen lassen. Auch wenn der Guide meint man müsse sich beeilen weil...man noch in einem Shop einkaufen müsse.
Wer bezahlt kann sich auch Zeit nehmen, beim einkaufstrip wird ja auch nicht mit der Zeit gegeizt. Aber jetzt bin ich doch schon sehr von der Eingangfrage abgedriftet.

Grüße Markus

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“