Mit Hund nach Thailand - Wie willkommen ist man?

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Forumsregeln
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Benutzeravatar
ralvieh

Mit Hund nach Thailand - Wie willkommen ist man?

Ungelesener Beitrag von ralvieh »

< snip >


[Info-losen Beitrag wegen Bezugslosigkeit zu Eingangsfrage & Titelthema gelöscht. MArtin]
dieSteffi
WRF-Moderator
Beiträge: 1485
Registriert: 15 Feb 06 13:33
Wohnort: unterwegs

Mit Hund nach Thailand - Wie willkommen ist man?

Ungelesener Beitrag von dieSteffi »

Hallo!

Ich fände es sehr schade, wenn Leute, die wirkliche Erfahrungen gemacht haben und schon einmal mit ihrem/n Hund/en in Thailand unterwegs waren, von euren Vorverurteilungen abgeschreckt werden und nun nicht mehr darüber berichten möchten. Denn nur von ihnen könnten wir lernen und erfahren, wie es denn nun wirklich ist.

Über den Sinn oder Unsinn vom Reisen mit Hund/en könnt ihr/können wir gerne an anderer Stelle weiter diskutieren. Das verbreiten von Meinungen und Ansichten ist ja im Infopool eher kontraproduktiv, wo es doch, wie der Name schon sagt, um Information gehen soll.

Ich werde also nach einen entsprechenden Thread suchen, oder einen eröffnen.

bunteGrüße
eureSteffi
Wir wollen nicht mehr mitschwimmen, wir wollen aber auch nicht gegen den Strom schwimmen, wir wollen einen ganz anderen Fluss!
Mein Reiseblog: keine-eile Leben auf Rädern - Reisen auf Reifen
Meine Seite über die Algarve: algarve-pur - Urlaub in der Algarve
Benutzeravatar
Mueng-Thalueng
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 15 Dez 09 11:49
Wohnort: Land of Smile

Mit Hund nach Thailand - Wie willkommen ist man?

Ungelesener Beitrag von Mueng-Thalueng »

Viele Hunde dort werden auch von Expats gehalten - was ich persönlich für ziemlich bescheuert halte.
Wenn der 42'' TV im Wohnzimmer plötzlich verschwunden ist, finden das die Expats bestimmt auch persönlich nicht so toll. :wink:

Man muß nicht seinen eigenen Hund aus EUR mitbringen, man kann in Thailand jederzeit Freundschaft mit einem bedürftigen schließen.
Als Gott den Mann erschuf, übte sie nur...
Benutzeravatar
igel_paola
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 07 Jan 06 17:37
Wohnort: weltreisend seit 2001

Mit Hund nach Thailand - Wie willkommen ist man?

Ungelesener Beitrag von igel_paola »

Mueng-Thalueng hat geschrieben:Man muß nicht seinen eigenen Hund aus EUR mitbringen, man kann in Thailand jederzeit Freundschaft mit einem bedürftigen schließen.
...man muss auch nicht seinen Mann mit nach Thailand nehmen, man findet sicherlich auch einen netten Thailänder dort...
Es gibt halt Leute, die haben eine Beziehung und Gefühle zu ihrem Lebenspartner...

Wir berichten jetzt mal über unsere aktuellen Erfahrungen, Stand Nov. 2013 - März 2014:

Wir sind mit 2 Hunden (Ratten Terrier) und 2 Trikes (Liegedreiräder) mit C ondor von F rankfurt nach Phuket geflogen. Natürlich hatten wir alle erforderlichen Papiere (EU Impfausweis, Tollwut Titer Bestimmung, Chip). Bei der Einreise am Airport Phuket wollte der erste freundliche Herr bei der Veterinary Control 500 Baht (oder 300 Euro?!?) dafür haben, dass wir das Einreisepapier erhalten. Während dem Geldwechseln in Baht wurde der Herr durch eine Frau ersetzt und diese wollte für das bereits ausgefüllte Papier dann nur noch 200 Baht haben.
Der zweite freundliche Herr am Zoll zeigte uns eine Mappe mit vielen Papieren einer Einreise eines Jack Russel Terriers und meinte, das würde 1500 Baht pro Hund kosten und ca. 2 Stunden dauern, für 20 Euro pro Hund könnten wir jedoch ohne Zollpapiere passieren. Wir einigten uns auf einen Radlerrabatt und bezahlten dann 20 Euro für beide Hunde.
Alles zusammen ging ca. 15 Minuten, keine Quarantäne nötig.

Nun sind wir bereits seit über 3 Monaten radelnd in Thailand unterwegs. Ganz im Süden (Koh Lanta) wurden uns gelegentlich Unterkünfte verwehrt, die von strikten Moslems geführt wurden, es wurde uns aber immer sehr freundlich erklärt warum und sich entschuldigt. Bei nicht so strikten Moslems durften die Hunde mit ins Zimmer.
Nördlich von Koh Lanta war es dann nie mehr ein Problem, mit Hund ins Zimmer oder Restaurant (Strassen- oder einfache Restaurants) zu gehen. Die Thais reagieren auf unsere 2 Hunde (im Anhänger am Trike oder laufend, angeleint oder frei) immer begeistert, wir hatten keinerlei Probleme. Thailändische Strassenhunde kläffen viel und kommen auch immer angerannt, selten jedoch kam es zu Raufereien. Die meisten haben dann doch eher Angst oder sozialisieren sich mit unseren Hunden. In anderen Ländern (z.B. I ndien) haben wir schon deutlich schlechtere Erfahrungen gemacht.

Immer mehr Thais haben auch Hunde, immer mehr gehen an der Leine Gassi mit ihnen. Hundefutter ist überall erhältlich.

Natürlich gibt es in anderen Ländern andere Krankheiten, natürlich reagiert jeder Hund anders auf Veränderungen und Hitze. Das muss schlussendlich jedes Herrchen für seinen Hund selbst entscheiden.

Unsere Hunde sind permanent auf Reisen, so ist das für sie Alltag. Grundsätzlich können wir jedoch sagen, dass Thailand ein relativ angenehmes Land für uns und unsere Vierbeiner ist. Wegen der Hitze muss man halt ein bisschen langsamer machen - kein Problem für uns.
Igel, Paola, Hippel, Dicker, Rambo und Caramba
auf Weltumradlung seit 2001, www.grenzenlos.ath.cx und neu www.grenzenlos2001.wordpress.com
seit 2015 im Mercedes DB 613 "Big Blue"
Benutzeravatar
igel_paola
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 07 Jan 06 17:37
Wohnort: weltreisend seit 2001

Mit Hund nach Thailand - Wie willkommen ist man?

Ungelesener Beitrag von igel_paola »

Igel, Paola, Hippel, Dicker, Rambo und Caramba
auf Weltumradlung seit 2001, www.grenzenlos.ath.cx und neu www.grenzenlos2001.wordpress.com
seit 2015 im Mercedes DB 613 "Big Blue"
dieSteffi
WRF-Moderator
Beiträge: 1485
Registriert: 15 Feb 06 13:33
Wohnort: unterwegs

Mit Hund nach Thailand - Wie willkommen ist man?

Ungelesener Beitrag von dieSteffi »

Hallo Igel und Paola!

Danke für euren Beitrag und die Fotos! Das macht mir echt Mut... :)

bunteGrüße
eureSteffi
Wir wollen nicht mehr mitschwimmen, wir wollen aber auch nicht gegen den Strom schwimmen, wir wollen einen ganz anderen Fluss!
Mein Reiseblog: keine-eile Leben auf Rädern - Reisen auf Reifen
Meine Seite über die Algarve: algarve-pur - Urlaub in der Algarve
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Mit Hund nach Indien - Wie willkommen ist man?
    von HakDaddy » » in Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien
    2 Antworten
    4779 Zugriffe
    Letzter Beitrag von estrellajulia
  • Mit Hund nach Vietnam - Wie willkommen ist man?
    von maKi » » in Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien
    2 Antworten
    3724 Zugriffe
    Letzter Beitrag von MaxCartagena
  • Mit Hund nach Laos - Wie willkommen ist man?
    von maKi » » in Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien
    4 Antworten
    4770 Zugriffe
    Letzter Beitrag von MArtin
  • Jamaika: Rastas in den Bergen - wie willkommen ist man?
    von Bear » » in Karibik - karibische Inseln
    3 Antworten
    7245 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Bear

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“