Indien: Zugtickets reservieren - wie lange im voraus?

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Hier:
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
maresi
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 10 Sep 09 14:33

Indien: Zugtickets reservieren - wie lange im voraus?

Ungelesener Beitrag von maresi » 10 Sep 09 15:09

Hallo an alle Indienreisenden,

Könnte mich jemand über die Gepflogenheiten von Zugreisen in Indien aufklären?
Ich habe schon einiges zum Bahnfahren in Indien in Reiseführern und diversen anderen Quellen gelesen, aber so richtig ein Zusammenhang ergibt sich da für mich noch nicht.
Auch auf der offizellen Seite der INDIAN RAILWAYS habe ich mir "theoretisch" schon alle Züge rausgesucht die ich brauche. Meine Frage ist nun:
Muss ich wirklich 60 Tage vorher buchen oder gegebenenfalls dieses Reservierungsformular ausfüllen?
Bei einigen Zugverbindungen habe ich mir auch die availability der sitze angeschaut, und da steht teilweise drin "available-0001". kann es wirklich sein, daß der Zug bis auf einen Platz in der Klasse und für das bestimmte contingent ausgebucht ist, obwohl das Datum das ich angewählt habe noch 4 Wochen entfernt ist?
Sprich, ist es ratsam sich seine Reise schon so genau vorzuplanen, und jeden Zug zu reservieren, oder gibt es noch andere touristenkontingente die auf der homepage nicht auftauchen?
Und wo kaufe ich dann mein ticket wenn ich reserviert habe?
Einfach zu einem Ticketschalter gehen, und eine Bestätigung der Zugreservierung zeigen?

Wie gesagt, ich bin grad echt verwirrt wie das ganze indische Zug-Reservierung-Buchung-Ticket-Gedöns zusammenhängt und wäre über Erfahrungen von Leute die in Indien schon mal Zug gefahren sind sehr dankbar.

Viele Grüße,Ma

ck-africa
WRF-Spezialist
Beiträge: 301
Registriert: 15 Jul 07 9:42
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Indien: Zugtickets reservieren - wie lange im voraus?

Ungelesener Beitrag von ck-africa » 28 Sep 09 18:46

Zugfahren in Indien ist ein spezielles Erlebnis. Das mit dem Online-Buchen ist sicherlich ein weiteres Erlebnis, das ich noch nicht mit Indian Railways geteilt habe ;-)

Wo buchen?
Es gibt in vielen Städten Verkaufsschalter auch manches mal fernab vom jeweiligen Bahnhof. Du kannst allerdings von jedem Bahnhof mit elektronischem Buchungszugang Züge buchen, außerdem können indische Zugtickets online gebucht werden, siehe Details auf
-> Indien: Zugtickets kaufen - wie & wo?

Zugreise in Indien planen:
Ich würde mir für ein paar Rupien das Buch Trains at a glance kaufen. Dort sind alle Züge des indischen Subkontinents auflistet. Das macht das ad-hoc-Buchen von Zügen einfacher, denn normalerweise bist Du beim Ticketschalter ja nicht gleichzeitig online, um Alternativen zur Hand zu haben.

Zugtickets in Indien wann buchen?
Ich würde mir nicht zu viel Stress mit dem Buchen im voraus machen, es sei denn Du möchtest zu einem speziellen Datum unbedingt an einem bestimmten Ort sein, an dem bspw. gerade ein Fest stattfindet. Das Schöne an Indien ist ja eigentlich die Möglichkeit flexibel seine Bahnfahrten zu gestalten. Zwei, drei Tage im voraus sollte bei einem Alleinreisenden genügen, der flexibel ist, was die -> Zugklassen in Indien angeht, sprich 2nd oder 3rd class sleeper akzeptiert.

Stornierbarkeit indischer Züge
Es kann schon sein, dass Züge in speziellen Kategorien ausgebucht sind. Inder buchen gerne mal den Zug auch im Voraus und stornieren dann für einen Kleckerbetrag das Ticket auch oft kurzfristig. Dadurch gibt es auch die Möglichkeit der Warteliste, die oft auch bestätigt wird. Daher sind auch kurzfristig manches Mal Züge buchbar. siehe
-> Indien: Online-Bahntickets - Warteliste für Zugtickets

Flexibilität oder Planungssicherheit
Ich würde wie gesagt nicht zu früh buchen, wenn Du flexibel bist, was a den Zug und b das Datum anbetrifft. Stell Dir vor, es gefällt Dir an einem Ort wunderbar und Du hast schon gebucht - ok Du kannst die Zugreservierung immer noch stornieren. Aber das Stornieren und neu buchen ist oftmals dermaßen anstrengend, da in Indien alle um den Schalter herumdrängen und es zum Teil Stunden dauert, bis man dran ist. Daher möglichst immer nur buchen, wenn man sicher ist, dass man auch wirklich fahren möchte. Oder in Käffern buchen, wo kaum ein Zug fährt aber das Booking Office trotzdem den ganzen Tag offen ist, z. B. Bundi in Rajahsthan.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen. Bei Fragen einfach melden :)
Gruß,
Christoph

www.meenzer-on-tour.de

cocker
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 12 Okt 09 15:59

Indien: Zugtickets reservieren - wie lange im voraus?

Ungelesener Beitrag von cocker » 12 Okt 09 16:04

Hallo,

bin ganz neu hier.

Aber war 2006 in Indien. Wir sind quer durch Indien gereist. Wir haben die Reise ganz spontan unternommen. Wir mussten nicht die Züge 60 Tage voraus buchen. Sind immer an die Schalter. Und dann mussten wir das dort buchen. Meist gab es Schalter für Touristen. Manchmal mussten wir aber stundenlang warten...

Ansonsten ist es auch lustig mal im Abteil ohne Reservierung zu fahren. Unglaublich, an die Fahrt kann ich mich noch sehr gut erinnern. Aber kann sein, dass du nur einen Sitzplatz auf der Gepäckablage bekommst ;-))

Benutzeravatar
Maria & Kurt
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 19 Jun 09 11:51
Wohnort: Wien

Indien: Zugtickets reservieren - wie lange im voraus?

Ungelesener Beitrag von Maria & Kurt » 12 Okt 09 17:42

Hallo Maresi
Wie mein Vorschreiber schon geschrieben hat ist zugreisen in Indien ein echtes Erlebnis. Wir waren voriges Jahr zum 2. mal in Indien und sind wieder gerne mit dem Zug gefahren.
Eine Reservierung eine längere Zeit vorherh ist nur sinnvoll wenn du während spezieller Feiertage fahren willst. Z.B. Zu Diwali (ca. Anfang Nov.) sind die Züge meistens schon Wochen vorher ziemlich voll. Ansonsten genügt es 1-2 Tage vorher am Bahnhof oder einer Agency das Ticket zu besorgen.
Meine Frau und ich hatten von Goa nach Hampi einmal einen Platz bestätigt und einen auf Warteliste in einem anderen Wagon! Der freundliche Mann am Schalter sagte aber das dies kein Problem sei und wir sollten auf alle Fälle mitfahren und im Zug mit dem Schaffner reden, der findet immer noch einen Platz. So war es auch.
:lol:
Außerdem machte er uns darauf aufmerkam das, wenn du über 60 bist, so wie ich, 25% Rabatt auf die Karten bekommst. :)

Also am besten einen Tag vorher zum Bahnhof.
Schöne Reise

Kurt von den Makudis

shivani
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 12 Okt 09 13:00

Indien: Zugtickets reservieren - wie lange im voraus?

Ungelesener Beitrag von shivani » 12 Okt 09 17:49

wie ck africa schon geschrieben hat...mach dich nicht jetzt schon verrück, Zugtickets für Indien zu buchen.
Wenn du keine Lust hast dich mit den Indern am Schalter zu drängeln, dann kann man die Zugbuchung fast in jedem Hotel erledigen...gegen Aufpreis, meistens sind das auch nur 50 oder 100 rs.
Und einmal in Indien ändern sich sowieso die Pläne...

Benutzeravatar
KaiYan
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 31 Mär 11 5:02
Kontaktdaten:

Indien: Zugtickets reservieren - wie lange im voraus?

Ungelesener Beitrag von KaiYan » 30 Apr 11 20:23

Ich hatte - im Dezember - immer mal wieder Probleme einen Zug in Indien zu buchen, aber es gibt fast immer Moeglichkeiten (habe alle mal ausfuehrlich beschrieben in meinem Blog-Artikel Zug fahren in Indien)
Es gibt manche Strecken (z.B. fast alles Richtung Mumbai oder vom Sueden nach Kalkutta) die sehr gefragt sind, da sollte man recht frueh buchen oder etwas flexibler sein.
Um Weihnachten/ Neujahr musste ich sogar einmal f liegen, weil keine Zugplätze mehr frei waren ausser 30 Stunden General Quota, siehe
-> Indien: General Quota Bahnfahrt - das Zugfahrabenteuer

F liegen ist sehr viel teurer und sehr viel weniger Indien ;)
Reisen sind das beste Mittel zur Selbstbildung.
Welche Erfahrungen ich gemacht habe und Tipps fuer dich findest Du in meinem Reiseblog www.Augen-auf-Reise.de.

Benutzeravatar
ontheroad

Indien: Zugtickets reservieren - wie lange im voraus?

Ungelesener Beitrag von ontheroad » 01 Jan 12 23:25

Bin gerade aus Nordindien zurückgekehrt: -> meine Erfahrungen zum Zugfahren in Indien .

Ein paar Tips:

Ticket kaufen:

Keinesfalls ist es so schwierig, wie immer wieder behauptet wird, an ein Ticket zu kommen, wenn man weiß, wie es geht: Tickets für die kommenden Tage gibt es im Reservierungsoffice an den Bahnstationen. Bei viel befahrenen Strecken lieber ein paar Tage vorher buchen. Wir haben immer bei der Ankunft in einer neuen Stadt gleich die Weiterfahrt gebucht. In Pushkar gibts keinen Bahnhof, man kann aber im Postoffice buchen (gegen kleinen Aufpreis von 14 RS).

Am besten sucht man sich vorher im Internet (seite der Indischen Bahn) selber eine Zugverbindung heraus, wichtig: Zugnummer notieren. Im Reservierungsoffice muss man nämlich immer ein Formular ausfüllen (bevor man sich am Schalter anstellt, Formulare liegen aus!!) mit Name, Alter, manchmal auch Reisepass und vor allem der entsprechenden Zugnummer. Wenn man Glück hat, suchen nette Angestellte einem die Zugnummer aber auch am Schalter heraus.

-> s.a.: Indien: Zugtickets kaufen - wo?


Klassen und Jahreszeit:


-> Indien : Bahn-Fahrten - Welche Zugklasse empfehlenswert?

Benutzeravatar
RobertHannes

Indien: Zugtickets online buchen

Ungelesener Beitrag von RobertHannes » 20 Jul 12 11:42

Hallo Indienreisende,

ich habe meine Zugtickets für Indien auf http:\\www.goindia-online.de/ gebucht. Das war echt ne super Sache, und das möchte ich niemandem vorenthalten, da es ja zur Zeit sehr schwierig ist schon in Deutschland Tickets für Indien zu buchen. Auf dieser Seite ist das möglich. Ich hab bereits einige Tickets dort gebucht und kann dies jedem empfehlen, der gerne auf der sicheren Seite ist.

Eine gute Reise wünscht Robert :-)




[hmm...]

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“