Sumatra - Lake Toba: Unterkunft in Batak-Häusern auf Tuk Tuk

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Hier:
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Benutzeravatar
der Bär
WRF-Moderator
Beiträge: 632
Registriert: 24 Nov 06 14:05
Wohnort: leider in Nordhessen

Sumatra - Lake Toba: Unterkunft in Batak-Häusern auf Tuk Tuk

Ungelesener Beitrag von der Bär » 03 Dez 09 18:17

Ahoi,

zu Übernachtungsmöglichkeiten am Lake Toba in Nord-Sumatra gibts auch noch keine richtigen Infos.

Also starte ich mal mit zwei Tipps für Tuk Tuk, die ich beide ausprobiert habe. Das klingt wie aus einem Michael-Ende-Roman - allerdings hab ich Jim Knopf und Lukas den Lokomotivführer dort nicht getroffen :wink:.Tuk Tuk ist eine Halbinsel auf der Insel Samosir im Lake Toba.

Bagus Bay:
typisches Backpacker-Hostel. Liegt direkt am See und neben einem kleinen Seerosen-Bassin, echt schön. Viele kleine Häuschen, zum Teil die für den Lake Toba typischen Batak-Häuser aus Holz mit geschnitzten Giebeln.

Hab in so einem Batakhaus im oberen Stockwerk mit Blick übern See gewohnt - es ist, als wäre man in einer anderen Welt, wenn man aufwacht.

Das wohl günstigste Doppelzimmer kostete 20.000 IDR pro Nacht. Allerdings - wenn ich mich richtig erinnere - ohne Bad. Eine Dusche war aber direkt nebenan und sogar mit warmem Wasser. Es gibt auch Schlafräume, wo man mit mehreren Personen (ich glaube zu 4.) übernachten kann. Das oben beschriebene riesige Doppelzimmer mit Bad (und kaltem Wasser) kostete 120.000 IDR pro Nacht.

Taboo Cottages:
ein bißchen exklusiver - verglichen mit Bagus Bay oder anderen Backpacker-Hostels - und ein bißchen teurer. Hier hat die Übernachtung im Doppelzimmer im Batak-House glaub ich 225.000 IDR gekostet, inclusive Frühstück.

Die Besitzerin, Anette, ist eine Deutsche, die selbst vor 15 Jahren auf Sumatra hängen geblieben ist - bei einer Weltreise oder das, was eine Weltreise hätte werden sollen. :lol: Sie nimmt gerne auch Backpacker auf und gewährt denen dann oft einen Discount. Einfach mal vorbei gehen und mit ihr reden!

Hier sind alle diejenigen gut aufgehoben, die sich nach deutschem Frühstück mit Brötchen oder Marmorkuchen wie bei der Oma zurücksehnen. Denn zum Hotel gehört eine Bäckerei und dort wird nach deutschen Rezepten gebacken.

Liegt sehr idyllisch, auch am Seeufer, großes, weitläufiges Gelände, schön geschnitzte Batak-Häuser und ein Seerosenbecken.

Achja: außerdem gibts dort W-Lan.

Das Klima am Lake Toba ist übrigens aufgrund der höheren Lage des Sees so mild, dass man keine Aircondition braucht! Ich kann mich garnicht erinnern, ob beide Hostels mit AC ausgestattet sind. War mir auch echt Banane!

Praktisch:
Die Fähre von Parapat (Festland) nach Tuk Tuk hält jeweils an den Anlegestellen der Hostels. Man hats also garnicht weit, wenn man mit seinem vollbepackten Rucksack ankommt oder wieder weg muss!

:wink:

mit Fernweh-nach-Lake-Toba-Gruessen
euer Bär
...and I, I took the one less travelled by, and that has made all the difference. Robert Frost

aussteigeraufzeit
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: 25 Mai 09 0:05
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Sumatra - Lake Toba: Unterkunft in Batak-Häusern auf Tuk Tuk

Ungelesener Beitrag von aussteigeraufzeit » 05 Dez 09 5:48

Danke für Deinen Beitrag. Mich würde interessieren, auf welches Jahr sich Dein Bericht interessiert? Und wahrscheinlich ist es noch immer so ruhig dort, dass sich am Abend fast alle Reisenden im gleichen Restaurant/Bar auf Tuk Tuk treffen, oder?

Ich war 2006 dort (habe in einem Batak-Haus gewohnt in dem ich mir regelmässig wegen der niedrigen Höhe den Kopf angeschlagen habe, aber man will ja möglichst traditionell wohnen :D) und es hat mir sehr gut gefallen. Vielleicht schaffe ich es diesen Winter wieder dorthin, mal sehen, wie immer immer will ich mir beim Reisen keinen Plan machen...

Grüsse, Felix
Seit 2005 gibt es keinen Winter mehr ;-)

www.aussteiger-auf-zeit.de

oneway
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 258
Registriert: 21 Nov 07 12:47

Sumatra - Lake Toba: Unterkunft in Batak-Häusern auf Tuk Tuk

Ungelesener Beitrag von oneway » 05 Dez 09 8:22

Hi,

dann nutze ich diesen Fred mal und haenge noch eine Empfehlung fuer Reisende mit kleinem Goldsaeckel an.
Und zwar das:

Merlyn Guesthouse & Restaurant

Es hat nur 2 schoene und sehr saubere Zimmer und zwei alte, aber sehr gemuetliche, geraeumige und ebenfalls saubere Batak Huetten aus Holz.
Alle haben sie ein Bad mit warm Wasser und liegen in einem schoenen Garten direkt am See.
Kostenpunkt aktuell 30.000 Rp

Das Restaurant ist ebenfalls sehr gut und es hat Internet.
Last but not least - die Batak hier sind superfreundlich und man fuehlt sich wie zu Hause!!!!

Aktuell sind in ganz Tuk Tuk vielleicht ein Dutzend Touris und es regnet viel. Allerdings soll es um Weihnachten sehr voll werden.

Benutzeravatar
der Bär
WRF-Moderator
Beiträge: 632
Registriert: 24 Nov 06 14:05
Wohnort: leider in Nordhessen

Sumatra - Lake Toba: Unterkunft in Batak-Häusern auf Tuk Tuk

Ungelesener Beitrag von der Bär » 05 Dez 09 15:30

Horas zusammen :lol:



@aussteigeraufzeit:
Danke für Deinen Beitrag. Mich würde interessieren, auf welches Jahr sich Dein Bericht interessiert? Und wahrscheinlich ist es noch immer so ruhig dort, dass sich am Abend fast alle Reisenden im gleichen Restaurant/Bar auf Tuk Tuk treffen, oder?
Frischware sozusagen! :lol:
Ich war da im September 2009, also erst vor ein paar Monaten.
An meinem ersten Abend hatte ich tatsächlich das Gefühl, dass sich alle im Restaurant von Bagus Bay treffen! War eine sehr bunte und nette Runde und es wurde sehr spät äh früh. Kann aber auch daran liegen, dass an dem Abend eben traditionelle Batak-Live-Musik da gespielt wurde.
:wink:

Ich war 2006 dort (habe in einem Batak-Haus gewohnt in dem ich mir regelmässig wegen der niedrigen Höhe den Kopf angeschlagen habe, aber man will ja möglichst traditionell wohnen )
Hahaha! Ich glaube, DAS passiert wirklich JEDEM! ist mir auch ständig passiert, wenn ich ins Zimmer reinwollte - man muss sich halt ducken.
Vor dem Hausgeist verneigen, heißt es. :wink:
Und: nein, ich bin nicht groß. Ich bin klein und sogar kleine Menschen hauen sich da regelmässig die Birne an!
:lol:

@oneway:

Juhu! Du hast es an den Lake Toba geschafft! Denk dran: bei Anette im Taboo vorbeigehen und sie von Bea grüßen! Und mir sagen, wie sie geguckt hat!
Last but not least - die Batak hier sind superfreundlich und man fuehlt sich wie zu Hause!!!!
yep! Und genau deshalb bleibt man auch meistens länger da hängen, als man es geplant hat. Bin gespannt, wann du weiter reist! :lol:

keep me posted :D

der Bär
...and I, I took the one less travelled by, and that has made all the difference. Robert Frost

Benutzeravatar
Offliner
WRF-Spezialist
Beiträge: 576
Registriert: 30 Nov 07 21:21
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Sumatra - Lake Toba: Unterkunft in Batak-Häusern auf Tuk Tuk

Ungelesener Beitrag von Offliner » 05 Aug 14 13:33

Ich muss hier mal das Romlan Guesthouse einwerfen, ziemlich in der Mitte von Tuk Tuk gelegen, 12 sehr saubere Zimmer, alle mit Seeblick und Dusche/WC. Ich kam in der einfachsten Zimmerkategorie unter und war trotzdem direkt am See; konnte quasi von meiner Terrasse aus rein hüpfen.

Ich habe pro Nacht 100.000 IDR bezahlt. Es war aber Hochsaison und direkt nach Idulfitri, wobei mir Marion, die deutsche Besitzerin noch versichert hat, dass sie diese Tatsache bei meiner Buchung sogar vergessen hat.

Marion lebt übrigens seit über 30 Jahren auf der Insel, ist mit einem Batak verheiratet und kann viel über das Leben in Indonesien erzählen. Wir sind nach dem Abendessen als es etwas ruhiger wurde häufig zusammen gesessen und haben geredet. Das Essen ist übrigens sehr gut und alle Angestellten sehr nett.

Vom Publikum ist es weniger Backpacker, sondern eine gesunde Mischung asiatischer und westlicher Touristen.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“