Indien: Seiden-Inlett gegen Schmutzbetten und Kälte?

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Hier:
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Benutzeravatar
stitch
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 11 Mär 08 21:17
Wohnort: in meinem Herzen liegt der Weg

Indien: Seideninlett gegen Schmutzbetten und Kälte?

Ungelesener Beitrag von stitch » 03 Jan 10 23:05

Huhu!

Hab grad überlegt, so ein Seideninlett einfach selber zu nähen... Ich wohn in B erlin, hier wirds ja wohl einen Stoffladen geben, und mit ner Nähmaschine einmal drumherum nähen ist auch nicht sooo das Ding...
Also, morgen werden Stoffe gesucht... :)

Thema Gewicht - ne, hast Recht, Baumwoll-Inlet oder BEttbezug nimmt sich wahrscheinlich nichts, aber im Vergleich zu Seide ist es doch schon wieder schwerer denk ich....
Mal sehen was ich morgen finde!

Gute nacht!!!
stitch

Benutzeravatar
der Bär
WRF-Moderator
Beiträge: 632
Registriert: 24 Nov 06 14:05
Wohnort: leider in Nordhessen

Indien: Seideninlett gegen Schmutzbetten und Kälte?

Ungelesener Beitrag von der Bär » 03 Jan 10 23:18

:P

Zum Nähen:

ich bin auch eher der Näh-Legastheniker. Und es war kein Problem. Gut, ich hab das Ding selbst nicht benutzt, sondern verschenkt, aber: es kamen keine Klagen!

Ich habe diesen naturfarbenen Baumwollstoff genommen. Den nehmen Profis in der Regel, um Rohlinge von ihren Modellen zu nähen. Fand den Stoff perfekt, weil eben nicht weiß (man sieht nicht jeden kleinen Schmuddel sofort) und stabil.

Der Baumwollstoff ist in jedem Kaufhaus sehr günstig zu haben. Auf jeden Fall viel günstiger als die Inletts bei Outdoorausrüstern. Und selbst genäht ist halt auch viel schöner als gekauft, oder?

Wie gesagt: Maße findest du im Netz.
Wenn 2 reinpassen sollen, nimm einfach das doppelte und ein bißchen mehr, dann ists bequem. Und lass den Sack an einer Seite ein Stück offen, also nicht ganz zunähen am Seitenrand, dann kann man auch bequem reinkriechen.

Viel Spaß beim Tackern!
:D

der Bär





[Persönliches zum evtl. Ausweiten in Stitch's Vorstellungsthread verschoben. MArtin ]
...and I, I took the one less travelled by, and that has made all the difference. Robert Frost

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Indien: Seideninlett gegen Schmutzbetten und Kälte?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 04 Jan 10 10:13

Hallo :)
der Bär hat geschrieben:... Und lass den Sack an einer Seite ein Stück offen, also nicht ganz zunähen am Seitenrand, dann kann man auch bequem reinkriechen...
Könnte mir vorstellen, dass bei vorgeschlagener Inlett-Breite statt halb zunähen einfach die doppelte Länge ganz praktisch sein könnte, besonders wenn zu Zweit:
Das als Laken auf dem Bett liegende lange Inlett bei Deckenbedarf einfach am Fußende umschlagen und als Decke wieder Richtung Kopfende hochführen.
Ist es zu heiß zum Zudecken, Inlettstoff einfach doppelt nehmen - und nur als Laken benutzen.
Ich jedefalls fühle mich in den Tropen in Säcken beengt und brauche besonders seitliche Beinfreiheit.


Zu
stitch hat geschrieben:muss es überhaupt Seide sein?
Ich hatte mir das so eingebildet, weiß aber gar nicht warum...
leichter ist Seide auf jeden fall, aber sonst auch besser?
siehe, frage bitte unter
-> Inlett: Baumwolle vs. Seide vs. Microfaser

LG

Benutzeravatar
der Bär
WRF-Moderator
Beiträge: 632
Registriert: 24 Nov 06 14:05
Wohnort: leider in Nordhessen

Indien: Seideninlett gegen Schmutzbetten und Kälte?

Ungelesener Beitrag von der Bär » 04 Jan 10 12:08

hey!

:roll:
jetzt muss ich erstmal überlegen, was MArtin da schreibt und dann versuchen, es mir vorzustellen, wie das aussieht...

:lol:
äh. Ja, guter Vorschlag!!! Ich hatte es bei dem selbstgenähten Sack so gemacht, dass ich noch ein Kopfteil dran hatte. Wie beschreib ich das am Besten. Also so, wie bei einem M umienschlafsack, nur nicht Mumie?
:oops:

Einfach oben noch ein quadratisches Stück Stoff überstehen lassen, auf das man dann den Kopf legt.

Verständlich?

Ich finde die Idee mit dem offen lassen super.
Stimmt eigentlich, ich muss auch immer das eine Bein rausstrecken können. Mach ich im Bett auch oft, ein Bein über die Bettdecke legen, quer über die Matraze. Also im Sommer, mein ich.

puh, ich hoffe, das war jetzt verständlich.

verwirrte Gruesse
vom Bär
...and I, I took the one less travelled by, and that has made all the difference. Robert Frost

cibo
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 15 Jun 09 16:03

Seideninlett

Ungelesener Beitrag von cibo » 11 Jan 10 8:16

Seideninlett: nie ohne!!!
Habe mir in ebay.uk ein 2,20mx1,60m großes gekauft. Wollte nicht so beengt liegen.

marimare
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 03 Jan 10 20:16

Indien: Seideninlett gegen Schmutzbetten und Kälte?

Ungelesener Beitrag von marimare » 27 Jan 10 23:41

Also ich bin ja beeindruckt von so vielen praktischen Tipps. Und eigentlich muss ich mich fragen: wieso bin ich nicht selbst drauf gekommen? :oops:

Danke für die Inputs!

Benutzeravatar
stitch
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 11 Mär 08 21:17
Wohnort: in meinem Herzen liegt der Weg

Indien: Seideninlett gegen Schmutzbetten und Kälte?

Ungelesener Beitrag von stitch » 17 Feb 10 18:02

wow, cibo, wo hast du das gefunden???

Obwohl, wahrscheinlich ist es doch billiger, sich hier eins naehen zu lassen, ich muss nochmal gucken...

stitch

cibo
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 15 Jun 09 16:03

Indien: Seideninlett gegen Schmutzbetten und Kälte?

Ungelesener Beitrag von cibo » 18 Feb 10 6:45

hi stitch, gib einfach bei ebay die suchbegriffe "silk sleeping bag" ein. in deinem fall zusätzlich noch "double". aktuell gibts in uk keine günstigen, wohl aber in singapur. 21,- eur inkl. versand 2,20m x 1,45m.

würde mich wundern, wenn du das mit der nähmaschine billiger hinbekommen würdest 8)

Benutzeravatar
der Bär
WRF-Moderator
Beiträge: 632
Registriert: 24 Nov 06 14:05
Wohnort: leider in Nordhessen

Indien: Seideninlett gegen Schmutzbetten und Kälte?

Ungelesener Beitrag von der Bär » 18 Feb 10 12:02

hey cibo,

guten Morgen! Ist das S aarland auch schon wach? :lol:

Natürlich gehts billiger. Der Sack, den ich genäht hab (allerdings nicht aus Seide, lässt sich aber auch für absolute Näh-Legasteniker wie mich schwer verarbeiten, weil glatt und rutschig) war VIEL billiger. Stoff hat vielleicht mal 10 Euro gekostet.
:oops:

Und: selbst gemacht! Mit Sorgfalt und Liebe und hat mich viel Schweiß gekostet - darin schläfts sich bestimmt besonders gut!

liebe Gruesse in den Südwesten!

der Bär
...and I, I took the one less travelled by, and that has made all the difference. Robert Frost

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“