Philippinen: Richtiges Verhalten - Ist was verboten?

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Hier:
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Hamburgerschnitte
WRF-Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 07 Mär 11 16:14
Wohnort: Zur Zeit Mannheim

Philippinen: Richtiges Verhalten - Ist was verboten?

Ungelesener Beitrag von Hamburgerschnitte » 08 Mär 11 6:34

Hi miteinander!

Ich bin gerade bei der Reiseplanung für die Philippinen.

   Meine Frage:

Wie verhält man sich auf den Philippinen, was sollte man auf keinen Fall auf den Phillipinen machen?
Wie begegnet man den Phillipinos höflich?
Ist auf den Phlippinen irgendwas verboten was bei uns vielleicht üblich ist?

Freu mich auf eure Antworten... 

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Philippinen: Richtiges Verhalten - Ist was verboten?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 08 Mär 11 9:31

Kurz:
Wenn Du zu Hause als angenehmer, wohlerzogener Mensch mit gepflegten Umgangsformen gilst, wird das auf den Philippinen auch so sein.

Das gilt besonders für die christlich bewohnten Inseln, in den weniger besuchten oft bewarnten moslemischen philippinischen Gebieten kenne ich mich nicht aus.

Spezielle Verhaltensregeln und -Verbote gibt es für die Philippinen m.W. nicht, obwohl darüber schon Bücher geschrieben worden sind:
- Reisegast auf den Phlippinen
- Culture Shock Philippines
und auch die traditionelle deutsche Philippinen-Bibel von Jens Peters widmet ein Kapitel dem richtigen Verhalten auf den Philippinen.

Während unseres mehrmonatigen Lebens auf den Philippinen hat sich die Beachtung einiger Ratschläge bewährt:
Auf Grund ihrer Kolonialisierungsgeschichte wirkt die philippinische Gesellschaft zwar wenig asiatisch - aber "Gesichtsverlust" wird von Filippinos auch gehasst - und evtl. mit viel Temperament beantwortet, besonders, wenn auch Alkohol im stolzen Blut fließt.
Zwischen Philippinos führt das gelegentlich zu lautstarken, gefährlich aussehenden Auseinandersetzungen, die am nächsten Tag oft schon wieder vergessen sind und in die man sich als Außenstehender natürlich nicht einmischen sollte.
Im eigenen Konfliktfall ist ruhiges, eher konfrontationsvermeidendes, klein beigebendes Verhalten wahrscheinlich folgenloser als eine Reaktion, die als herablassend oder aggressiv gedeutet werden kann, die Schwelle zur (bewaffneten) Gewaltanwendung kann niedriger liegen als wir es gewohnt sind.

Ziemlich treffend hat ein langjähriger Expat Pinoys uns gegenüber mal als die "Südamerikaner Asiens", einige als die "Banditos Asiens" bezeichnet.

Allzu freizügige Strandbekleidung und zu abgerissenes Outfit werden weder auf den christlichen noch auf den moslemischen Philippinen gerne gesehen.

Wenn Du eine Auskunft brauchst, frag lieber mehrere Leute - manche Filippinos lügen Dir lieber das Blaue vom Himmel herunter, als zuzugeben, dass sie etwas nicht wissen und dadurch an Gesicht zu verlieren.

Bei der philippinischen Nationalhymne (z.B. vor jedem Film im Kino) aufstehen.


LG

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“