Indonesien, Bali: Auto fahren auf Bali - Erfahrungen

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Hier:
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Benutzeravatar
der Bär
WRF-Moderator
Beiträge: 632
Registriert: 24 Nov 06 14:05
Wohnort: leider in Nordhessen

Indonesien, Bali: Auto fahren auf Bali - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von der Bär » 19 Jun 11 18:47

dschudschi hat geschrieben:Ich dachte daran, die ersten Tage im Süden [von Bali] zu entspannen, dann ein Auto zu mieten und die Insel auf einer mehrtägigen Tour zu erkunden
"Entspannen" und "Auto mieten" auf Bali ist diametral.
ICH würde auch auf Bali nicht Auto fahren, wenn ich irgendwie sicher und gechillt Urlaub machen will.

;-)

Benutzeravatar
kahunablogger
WRF-Spezialist
Beiträge: 301
Registriert: 12 Aug 05 0:22
Wohnort: Wechselt ständig. ;-)
Kontaktdaten:

Bali: Auto fahren auf Bali - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von kahunablogger » 19 Jun 11 19:04

Ist Auto fahren auf Bali denn wirklich stressiger als andernorts? Ich bin gerade in der Planung für einen Bali-Trip und werde dort auch per Mietwagen unterwegs sein. Man liest zwar, dass es im Süden recht viel Verkehr gibt und der sich nicht unbedingt an die Regeln hält, aber in anderen Teilen von Bali dürfte es doch lockerer zu gehen, oder? Die Straßen sind sicherlich nicht unbedingt toll ausgebaut, Polizisten mit ihren "Gebühren" könnten ein Problem sein und vllt. gibt es auch kein richtiges Tankstellennetz.

Aber ist denn generell vom Auto fahren in Bali abzuraten? Ohne Auto dürfte man doch von der Insel nicht wirklich viel mitbekommen?
Mehr zu mir und meinen Reisen: www.kahunablog.de mit Blog, interaktiven Karten, Galerien, Reiseberichten.
Infos zu: Neuseeland, Australien, Japan, Hong Kong, Thailand, Dubai, Korea, USA, GB, Spanien... ;-)

Benutzeravatar
der Bär
WRF-Moderator
Beiträge: 632
Registriert: 24 Nov 06 14:05
Wohnort: leider in Nordhessen

Bali: Auto fahren auf Bali - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von der Bär » 19 Jun 11 20:15

N'Abend,

ich weiß nicht, ob es ausschlaggebend ist, ob/dass es stressiger ist als woanders. Ich miete mir normalerweise auch keine Autos und fahre selbst, wenn ich auf Reisen bin. Mich stresst das Selbstfahren generell.

Nichtsdestotrotz fand ich es auf Bali besonders anstrengend. Sowohl selbst zu fahren, als auch mitzufahren (im Auto/aufm Moped). Das hat mehrere Gründe:

- auf Bali ist Linksverkehr. Das ist meiner Meinung nach per se schon gewöhnungsbedürftig.

- die Verkehrsverhältnisse und das -verhalten der Balinesen ist chaotisch und nicht berechenbar. Dazu zählen auch Mopedfahrer und LKW- sowie Busfahrer, mit denen man auch konfrontiert wird.

- die Beschilderung ist auch größtenteils sehr willkürlich und folgt, um es mal vorsichtig auszudrücken, nicht der deutschen oder europäischen Logik.
UND: man kann nicht einfach mal anhalten und nach dem Weg fragen.
DENN: sie kennen sich selbst nicht aus und keiner spricht in der Regel englisch.

- Tankstellen: kann ich nicht viel dazu sagen. Denpasar, Kuta, Legian, Seminyak gibts sicher genügend. Außerhalb davon dürfte es schwierig werden.

- Straßen: mal abgesehen von der gut ausgebauten, breiten Sunsetroad in Südbali (bei Kuta/Denpasar) kann man oft kaum von Straßen reden.
Eher holprige Buckelpisten. Und ja: das strengt an.

nicht zuletzt: wenn es dunkel wird (ab ca. 17h30/18h auf einen Schlag stockfinster, wir sind ja in den Tropen) wirds nochmal kritischer. Weil es keine Beleuchtung gibt. Auch in den Orten nicht oder kaum.

Soweit. Ich kann das noch weiter ausdehnen. Vielleicht haben andere andere Erfahrungen gemacht. Ich finds nervig und anstrengend und ja, auch gefährlich und würde es deshalb nicht mehr tun und rate davon ab.
Zumal mit 18 Monate altem Kleinkind. Wenn man da den Weg sucht, oft stundenlang, dann kann das schnell sehr anstrengend werden. Und ich versuche sowas im Urlaub zu vermeiden.

Wie gesagt: meine Erfahrungen, Einschätzungen, Ratschläge.

Zum Thema Fortbewegen: man nimmt sich nen Fahrer mit Wagen. Das ist die übliche Fortbewegungsweise auf Bali. Und für kurze Strecken fährt man Taxi. Sehr günstig.

Liebe Gruesse, der Bär
...and I, I took the one less travelled by, and that has made all the difference. Robert Frost

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 749
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Bali: Auto fahren auf Bali - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 19 Jun 11 21:16

Selber zu fahren ist eigentlich kein Problem auf Bali. Vom Auto würde ich im Süden jedoch abraten, weil man da quasi nur im Stau steht, ein Moped ist da wesentlich praktischer weil man sich damit überall durch drücken kann.

Ohne Moped steht man auch mit dem Taxi oft ne halbe Stunde im Stau, keine Alternative für mich.

Der Linksverkehr ist wie in allen anderen Ländern absolut kein Problem, da gewöhnt man sich sofort dran. Der Verkehr selbst ist weit weniger problematisch wie es zuerst aussieht. Man kann eigentlich ganz entspannt fahren wenn man sich etwas zurückhält.

Beschilderung gibt es kaum welche. Aber fragen kann man schon. Einfach anhalten und den Namen des Ortes sagen, die deuten dann schon in die Richtung in die man muss. Tankstellen gibt es nur wenige, aber überall wird Sprit aus Flaschen und Kanistern an der Straße verkauft. Wirklich überall.

Ich würde auf Bali keinen Urlaub ohne fahrbaren Untersatz machen wollen.

Benutzeravatar
kahunablogger
WRF-Spezialist
Beiträge: 301
Registriert: 12 Aug 05 0:22
Wohnort: Wechselt ständig. ;-)
Kontaktdaten:

Bali: Auto fahren auf Bali - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von kahunablogger » 19 Jun 11 22:20

Ok, danke für die Infos. Linksverkehr ist für mich dank A ustralien, NZ und Co. kein Problem, defensiv fahre ich auch und nicht selten kann ich Taxifahrern auch die Route zeigen, wenn sie sich nicht zurechtfinden (kennt man ja...). Und das ist ja gerade das Schöne am Reisen: Ins scheinbare Chaos stürzen und schnell erkennen, nach welchen Regeln jeweils gespielt wird. Zumindest solange man nicht um seine Gesundheit fürchten muss.

Werde das also auch auf Bali versuchen und dann hier oder im Blog berichten (gegen Ende des Jahres).
Mehr zu mir und meinen Reisen: www.kahunablog.de mit Blog, interaktiven Karten, Galerien, Reiseberichten.
Infos zu: Neuseeland, Australien, Japan, Hong Kong, Thailand, Dubai, Korea, USA, GB, Spanien... ;-)

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 749
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Bali: Auto fahren auf Bali - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 19 Jun 11 22:31

kahunablogger hat geschrieben:Zumindest solange man nicht um seine Gesundheit fürchten muss.
Ich habe persönlich schon einige schwere Unfälle von Bekannten auf Bali mitbekommen (Europäer), einer davon hat sich sogar den Schädel gebrochen und musste ausgeflogen werden.

Das Verschulden lag hier aber klar auf seiner Seite, ein Raser vor dem Herrn. Auch bei anderen Bules ist meist Selbstüberschätzung + Alkohol (oder durch Alkohol) und nicht der Verkehr Unfallursache Nummer 1.

Ich würde dir empfehlen einfach mal mit dem Taxi ein wenig rumzudüsen und den Verkehr anzuschauen. Dann kannst du immer noch entscheiden ob du dir das zutraust. Außerhalb von Südbali wird der Verkehr wesentlich entpannter.....Südbali ist überall quasi wie in einer Großstadt....

Benutzeravatar
der Bär
WRF-Moderator
Beiträge: 632
Registriert: 24 Nov 06 14:05
Wohnort: leider in Nordhessen

Bali: Auto fahren auf Bali - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von der Bär » 19 Jun 11 23:48

Sie deuten in die richtige Richtung, wenn sie dich verstehen und wissen, wo der Ort liegt.

Sie deuten auch einfach oft in irgendeine Richtung... ;-)

Und mit dem Mietauto steht man genauso im Stau wie mit dem Taxi.

Und von Mopped-Fahren mit nem 18 Monate alten Kleinkind (darum gings dschudschi ja) würd ich mal abraten...

;-)
...and I, I took the one less travelled by, and that has made all the difference. Robert Frost

Benutzeravatar
Be_no
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 274
Registriert: 12 Aug 08 20:20
Wohnort: Dresden - auf Dauerreise durch Suedostasien

Bali: Auto fahren auf Bali - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von Be_no » 20 Jun 11 1:35

Leider ist auf Bali im Gegensatz zu J awa und S umatra der oeffentliche Nah - und Fernverkehr mehr als frustrierend [s.a.: Indonesien: Transport auf Bali ?].
Willst du flexibel und unabhaengig Gesamtbali kennenlernen macht es daher Sinn hier ein Auto zu mieten, - so wie du es auch vorhast.

OB



[auch diesen Beitrag von hier in passenderes Thema verschoben - Astrid]

Benutzeravatar
Ralvieh

Bali: Auto fahren auf Bali - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von Ralvieh » 20 Jun 11 12:18

Bär:
Bist Du schonmal selbst auf Bali gefahren? Wahrscheinlich nicht.

Im Süden ist das eigene Auto in der Tat nicht sonderlich sinnvoll. Chaos und viel Verkehr. Da ist man mit dem Taxi besser und auch kaum teurer unterwegs.
Das Moped ist dort sicher praktischer, bringt aber nicht unbedingt Fahrvergnügen.

Ansonsten ist der Straßenverkehr auf Bali eigentlich recht entspannt. Wegweiser gibt es wenige, die aber oft reichen.
Nach dem Weg kann man an den kleinen Polizeiposten fragen. Die kennen sich aus. Auch Einheimische ohne Uniform sind meist hilfsbereit. Sprachbarriere gibt es, aber man kommt trotzdem immer zurecht. (Es sei denn, man ist von der sehr Phantasielosen Sorte)

Fürs GPS/Smartphone gibts im Netz übrigens auch recht gute kostenlose Indonesienkarten.

Fährt man erstmal selbst, ist der Straßenverkehr auf Bali (wie in den meisten anderen Entwicklungsländern auch) nur halb so schlimm. Ehrlich! :lol:

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“