Thailand Lebensmittelpreise

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Hier:
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Benutzeravatar
monimali

Thailand Lebensmittelpreise

Ungelesener Beitrag von monimali » 20 Sep 11 21:47

Hallo, haben schon oft in vielen Orten Thailands überwintert, in den Garküchen ist das essen nur noch selten für 20 thailändischen Baht zu kaufen, Wasser 10 tb, Bier 1 Euro. Natürlich ist es billiger, wenn es nicht im Touristenzentrum ist. Der Thailandurlaub lohnt sich immer.

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 757
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Thailand Lebensmittelpreise

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 21 Sep 11 6:36

monimali hat geschrieben: Hallo, haben schon oft in vielen Orten Thailands überwintert, in den Garküchen ist das essen nur noch selten für 20 thailändischen Baht zu kaufen, Wasser 10 tb, Bier 1 Euro. Natürlich ist es billiger, wenn es nicht im Touristenzentrum ist. Der Thailandurlaub lohnt sich immer.
Oft sind gerade Touristenzentren wie Pattaya aufgrund des harten Wettbewerbs am günstigsten.

Benutzeravatar
Mueng-Thalueng
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 15 Dez 09 11:49
Wohnort: Land of Smile

Thailand Lebensmittelpreise

Ungelesener Beitrag von Mueng-Thalueng » 22 Sep 11 3:01

Ich vergesst dabei, daß die Thais selber ja auch gerne essen und das tun sie eben in, oder auf Thaimärkten. Die Preise sind eigentlich überall ~gleich, wenn man einmal von den Touristenabzockgebieten wie Koh Samui und Konsorten absieht.

In Pattaya sind es die Verkäufer eher gewohnt in bleiche Gesichter zu blicken und dann ist die Abzocke eben nicht so doll. Man kann dort auch in englisch die Preise verhandeln.

In abgelegenen Gegenden hingegen existiert die Abzockmasche meistens gar nicht. Jeder zahlt den selben Preis, aber nur wenige verstehen englisch, was dann wieder die sog Übersetzer auf den Plan ruft. Die können dann die Preise für euch ein wenig anheben und dann wenn ihr schon wieder weg seid, die Differenz als ihre "Prämie" einstreichen.
Als Gott den Mann erschuf, übte sie nur...

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 757
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Thailand Lebensmittelpreise

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 22 Sep 11 20:21

Mueng-Thalueng hat geschrieben: In Pattaya sind es die Verkäufer eher gewohnt in bleiche Gesichter zu blicken und dann ist die Abzocke eben nicht so doll. Man kann dort auch in englisch die Preise verhandeln.
Die sind es sicher weniger gewöhnt als im Süden, wo pro Einwohner zigfach mehr Touristen rumspringen.

Der harte Wettbewerb was M opeds, H otels, Bier, Essen,...usw....angeht macht Pattaya preiswert, IMHO ein besseres PLV wie die Faranglose Provinz.

Ko Lanta und Konsorten sind natürlich abartig teuer, keine Frage. Aber da würde ich nicht von Abzocke sprechen, Reich werden da auch nur die Leute die S trandg rundstücke verkauft haben.

Benutzeravatar
Mueng-Thalueng
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 15 Dez 09 11:49
Wohnort: Land of Smile

Thailand Lebensmittelpreise

Ungelesener Beitrag von Mueng-Thalueng » 23 Sep 11 6:13

Das Problem im Süden sehe ich eher in der Situation, daß viele Touristen den reellen Preis nicht kennen und ja auch nur für Urlaub und zum Feiern da sind, sprich keine Zeit zum vergleichen haben.
Die schmeißen mit Kohle um sich, weil ja alles immer noch viel billiger ist als zuhause.
So kostet ein 4 Stunden Trip für 3 Leute mit dem Songtäuw (Pickup mit 2 Bänken) rund um Koh Samui eben 3500 Baht.
Klar ist das billig wenn man das mit den Taxipreisen in Europa vergleicht.

In Pattaya ein Zimmer für 100 Baht die Nacht zu finden wird sich als äußerst schwierig bis unmöglich erweisen, im Gegensatz zur restlichen LOS Welt (nicht Tourigebiet), wo es keinen großen Aufwand bedeutet für 80-120 Baht eine angenehme Unterkunft um die Ecke zu finden.
Natürlich sind solche Locations nicht im Internet buchbar, sonst wären sie auch schon wieder teurer.

Mit dem Essen ist es eben genauso - dort wo Thais essen schmeckt es, ist billig und man bekommt hinterher die Rache Montezumas nicht zu spüren,
was man von teuren Restaurants in denen auch in der Küche wenig Durchsatz herrscht, weil wenig Gäste sich dort bewirten lassen, nicht unbedingt ausschließen kann.

In Pattaya sind aber die Preise für Mietfrauen günstiger als zB in BKK, oder Buriram. Das liegt sicher an der Konkurenz, bzw am Bekanntheitsgrad der Location und an der Klientel, die sich dort schon Jahrzehnte bedient, oder bedienen lässt.
:lol:
Als Gott den Mann erschuf, übte sie nur...

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 757
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Thailand Lebensmittelpreise

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 23 Sep 11 7:18

Mueng-Thalueng hat geschrieben: So kostet ein 4 Stunden Trip für 3 Leute mit dem Songtäuw (Pickup mit 2 Bänken) rund um Koh Samui eben 3500 Baht.
Klar ist das billig wenn man das mit den Taxipreisen in Europa vergleicht.
Klar, die Transportverarsche ist natürlich da. Auf fast allen Inseln, am schlimmsten auf Phuket. Aber beim Essen hab ich noch keine "Abzocke" bemerkt.
In Pattaya ein Zimmer für 100 Baht die Nacht zu finden wird sich als äußerst schwierig bis unmöglich erweisen, im Gegensatz zur restlichen LOS Welt (nicht Tourigebiet), wo es keinen großen Aufwand bedeutet für 80-120 Baht eine angenehme Unterkunft um die Ecke zu finden.
Kein Problem Unterkünfte für 2.000 im Monat zu finden, die Stadt ist schließlich nur 1km² voll mit Touristen. Der Rest ist eine typische gesichtlose thailändische Großstadt.
Mit dem Essen ist es eben genauso - dort wo Thais essen schmeckt es, ist billig und man bekommt hinterher die Rache Montezumas nicht zu spüren,
was man von teuren Restaurants in denen auch in der Küche wenig Durchsatz herrscht, weil wenig Gäste sich dort bewirten lassen, nicht unbedingt ausschließen kann.
Die ganzen Buffets haben IMHO alle ein wesentlich besseres PLV als die kleinen Garküchen.
In Pattaya sind aber die Preise für Mietfrauen günstiger als zB in BKK, oder Buriram. Das liegt sicher an der Konkurenz, bzw am Bekanntheitsgrad der Location und an der Klientel, die sich dort schon Jahrzehnte bedient, oder bedienen lässt.
:lol:
Korrekt. Allerdings sind das auch nicht gerade die Hübschesten. Wenn eine Dame gut aussieht, würde sich niemals im Unterschichten und Araber -Nightlife in Pattaya arbeiten. In BKK kann man das 5fache verdienen. [/quote]

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Thailand Lebensmittelpreise

Ungelesener Beitrag von MArtin » 23 Sep 11 14:55

Hallo,

alten Hasen dürfte bekannt sein, dass es nach 1T-1B hier im Infopool immer nur um's Titelthema:
"Thailand Lebensmittelpreise"
geht und das Einbringen such-verwirrender themafremder Stichworte von "Transport" über Mietfrauen bis "Unterkunft" in lockerer Laberei nicht nur die Zeit der Moderatoren verschwendet, sondern auch die des Posters, weil das in wenigen Stunden wegeditiert sein wird.

Für Austausch über Abzocken -> Vorsicht Falle
Transport in Transportthemen
Unterkunft in Unterkunftsthemen
Labereien in allgemeiner Austausch...

Ganz einfach, sollte man meinen :roll:

LG

Benutzeravatar
Mueng-Thalueng
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 15 Dez 09 11:49
Wohnort: Land of Smile

Thailand Lebensmittelpreise

Ungelesener Beitrag von Mueng-Thalueng » 25 Sep 11 12:07

Die ganzen Buffets haben IMHO alle ein wesentlich besseres PLV als die kleinen Garküchen.
Wenn man essen kann wie ein Bergarbeiter, dann gebe ich dir damit Recht.
Bei dem wohltemperierten Wetter in TH allerdings, kann ich pers. nicht solche große Portionen essen, damit sich die 150 Baht für das (Muh Katar) Büffet lohnen würden. Getränkepreise nicht incl.

Vergleiche mal mit der Garküche:
Erst ein Khao Pad Muh für 30 Baht, dann ein Curry mit Chicken für 40 Baht, dann noch eine Portion frittierte Garnelen mit Knoblauch für 50 Baht und anschließend noch eine leckere Suppe für 30 Baht.

Das reicht mir fast die ganze Woche.

Wenn ich allerdings die große Tasche, so wie weiter vorne beschrieben mitbringe und heimlich das Essen dahinein schmuggle, ja dann lohnt sich das Büffet ungemein.

Ich bleibe bei den Garküchen, denn dort kann ich mich gemütlich an den unbeheizten Tisch setzten und während ich nett bedient werde, kann ich noch nebenbei ein kleines Schwätzchen mit den Bedienungen oder mit der Köchin halten.
Auch die Auswahl an unterschiedlichen Menues erscheint mir wertvoller, als der Einheitsbrei beim Büffet. Von den günstigeren Getränkepreisen fange ich nun nicht extra an.

Speziell weil du so gerne von Pattaya redest kann ich dir in der 2. Straße das Apex Hotel mit seinem rießigen Frühstücksbüffet empfehlen. Das hat zwar um ein paar Baht aufgeschlagen und kostet nun so um die 150 Baht, aber du hast immer noch rund 6 Stunden Zeit, dir deinen Bauch ordentlich zu füllen.

Vergiß aber die große Tasche nicht :lol:

LG
Als Gott den Mann erschuf, übte sie nur...

gerolsteiner
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 21 Aug 13 17:00

Thailand Lebensmittelpreise

Ungelesener Beitrag von gerolsteiner » 06 Okt 13 14:29

Mooin!

ein sehr interessantes Thema, das ich gerne noch ein mal anschieben möchte. Die Preise haben sich wohl schon zu Zeiten der letzten Beiträge (2011) teilweise stark gesteigert - Wie sieht es denn aktuell mit Essenspreisen in Thailand aus?

Referenz wäre für mich, das überall so hoch gelobte Streetfood an den Garküchen und ein Bierchen am Abend :)

Hat da jemand vielleicht kürzlich neue Erfahrungen gesammelt?

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“