Indonesien: Gastgeschenke für Übernachtung - welche?

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Hier:
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
pilzkind
WRF-Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 19 Mai 11 17:18

Indonesien: Gastgeschenke für Übernachtung - welche?

Ungelesener Beitrag von pilzkind » 24 Jul 11 10:42

Hat jemand Erfahrung in Indonesien (S ulawesi) in Regionen ohne Ho(s)tels bei Einheimischen zu übernachten, wieviel / was bringt man als Geschenk mit?
Der Lonely Planet für Indonesien empfiehlt Zucker, Kondensmilch, Schokolade aber das ist schmelzend / schwer...

Danke :)

Benutzeravatar
Be_no
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 274
Registriert: 12 Aug 08 20:20
Wohnort: Dresden - auf Dauerreise durch Suedostasien

Indonesien: Gastgeschenke für Übernachtung - welche?

Ungelesener Beitrag von Be_no » 24 Jul 11 15:47

Nur fuer eine ausdruecklich geschenkte Uebernachtung durch die Einheimischen ist es angebracht als Aufmerksamkeit dem Gastgeber gegenueber ein Gegengeschenk zu machen.
Ansonsten sind bei diesen vermieteten indonesisch-ortsueblichen Zimmern ohne AC und sonstigen ueberfluessigen Luxus maximal ein Betrag von 50 000.- IDR = ca.4.- Euro zur Bezahlung angebracht.

Auf meinen Urlaubsreisen nach M aninjau in W estsumatra und auf die Insel N ias an den S orake B each uebernachte ich seit 20 Jahren bei mir bekannten, befreundeten Familien.
Da sie mit dem Tourismus durch Vermietung und Bekoestigung hauptsaechlich ihren Lebensunterhalt verdienen, eruebrigt sich eigentlich durch die dadurch notwendige Barzahlung ein Geschenk.
Fuer die Kinder sind aber bei mir immer Suessigkeiten, Buntstifte und kleinere Spielsachen als Geschenke dabei.

Besonders beliebt als hochwillkommene Aufmerksamkeit gegenueber dem Gastgeber ist gut erhaltene abgelegte Bekleidung fuer Frau und Kind.
Deshalb bringen meine Verwandten und Freunde die mich manchmal aus D in Indonesien, M alaysia oder T hailand besuchen zur kilogerechten Auslastung ihres Reisegepaeckes gebrauchte Textilien mit, die, wenn sie mit mir eine T our zu diesen oben genannten Destinationen unternehmen mit Freude von den Homestay-Besitzern in Empfang genommen werden.

Hocherfreut sind diese Indonesier auch immer wieder wenn sie ausrangierte, funktionstuechtige Mobiltelefone als Geschenk von den Touristen erhalten.

Das was da der "Lonely Planet" als Geschenk mit > Zucker, Kondensmilch < empfiehlt, ist Nonsens, - da als Praesent unueblich.
1kg Zucker kostet maximal 12 000.- IDR = knapp 1.- Euro und gezuckerte Kondensmilch die grosse Dose a'la "Milchmaedchen" ca. 8000.- IDR.

Auch wenn diese genannten Preise fuer viele Indonesier etwa 1% ihres Monatslohnes darstellen ist eine Tafel Schokolade z.B. die auch in Indonesien beliebte "Toblerone" 50gr Box fuer ca. 12 000.- IDR oder "Ritter Sport" in mehreren Geschmacksrichtungen zum ca. Preis von 23 000.- IDR mehr zu empfehlen.
Diese Importprodukte aus der S chweiz und D eutschland sind speziell fuer den Markt in den Tropen produziert, schmelzen also nicht so sehr wie die eventuell aus DACH mitgebrachten Clone gleichen Namens.
Eine grosse Anzahl lokaler Schokoladenprodukte zu einem wesentlich niedrigeren Preis sind selbstverstaendlich ueberall in Indonesien im Angebot,waehrend es die genannten Importprodukte nur in den Shoppingcentren der Staedte oder in den Duty-Free Shops der Airports gibt.

Aktuell habe ich an meinen derzeitigen Aufenthaltsort am L ake T oba die Frage vom pilzkind direkt an einheimische Bewohner gestellt.
Spontan kam jedesmal als Antwort > Essen <.
Auf meine Nachfrage wieso und was soll es denn sein, - dann spontan > Kuchen < .
Tatsaechlich sieht man bei den Indonesiern die Besuche zu den Festlichkeiten bei Freunden und Verwandten machen neben den im Cuvert ueberreichten Geldgeschenken meistens Praesentkoerbe mit (Fr)Essereien oder Kartons mit den in ganz Indonesien beliebten ueberzuckerten Kuchen "Kueh Lapis":
Bild
Quelle:gmarket.co.id

Am Essen,insbesonders beim Kuchen haette im Gegensatz zu einzelnen Geschenken die ganze Familie etwas davon und man koennte mit dem Schenkenden sogar damit gemuetlich zusammen am Tisch sitzen.

Ein Napfkuchen, ein Christstollen oder andere deutsche lokale Kuchenspezialitaeten sind als Praesent in ganz Indonesien sicher sehr willkommen.

Kinder fragen dort die Western-Touris oftmals nach Geschenken mit den Worten "have you pen" also hast du (Bunt)Stifte (in Indonesien kaufen!) und nach "Bonbon?" (auch diese Suessigkeiten in id-lokalen Shops kaufen), - die 3. Frage nach "Money" sollte man zumindest bei Kindern negieren, waehrend Erwachsene mit einem Bargeldgeschenk oftmals mehr zufrieden sind als mit irgendwelchen Klimbim, den sie zumeist doch wieder bei Nichtgefallen zu Geld machen um damit ihre ganz persoenlichen Wuensche zu finanzieren.

OB
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

pilzkind
WRF-Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 19 Mai 11 17:18

(Indonesien) Gastgeschenke für Übernachtung

Ungelesener Beitrag von pilzkind » 24 Jul 11 16:56

Hey,
vielen Dank für die ausführliche Antwort, das klingt sehr viel intelligenter als mit 5kg Zucker für 5 Tage rumzuziehen ;)
Viel Spaß noch auf Sumatra!!

Brainticket
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 02 Feb 05 15:20
Wohnort: südliches NRW

Indonesien: Gastgeschenke für Übernachtung - welche?

Ungelesener Beitrag von Brainticket » 01 Aug 11 12:01

stimmt, das typische "oleh oleh" (Geschenk, Mitbringsel) welches Reisende in Indonesien mitbringen ist eigentlich fast immer was Essbares.
Meistens hat jede Region eine "oleh oleh" Spezialität. Damit machst du sicher nichts falsch.

Kondensmilch... Zucker... halt ich auch eher für ungeeignete Gastgeschenke. Glaube da würdest du schon etwas komisch angeschaut werden :)


Wenn du in eher weniger touristischen, abgelegenen Gebieten (ansonsten empfehle ich c ouchsurfing) gerne bei Indonesiern zu Hause übernachten möchtest, könntest du mal versuchen dort in der örtlichen Schule vorbei zu schauen.
Wurde sehr z.B. schon ein paar mal von Lehrern eingeladen, die mich dann drum baten doch mal bei ihrer Kklasse vorbei zu schauen.
Dort ein bisschen von sich, dem Leben in E uropa usw. zu erzählen oder englisch Konversation zu machen ist finde ich auch eine nette "Gegenleistung" für die Einladung.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“