Bangladesh: Chittagong Hill Tracts - Individuell bereisbar?

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Hier:
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Globetrotter Steffi
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 17 Okt 10 13:42

Bangladesh: Chittagong Hill Tracts - Individuell bereisbar?

Ungelesener Beitrag von Globetrotter Steffi » 08 Nov 11 3:26

Hallo Ihr lieben Reisenden :D

Wie lange sollte man in den Chittagong Hill Tracts, Bangladesch, bleiben um was von der Gegend zu sehen? Kann man die alleine bereisen - ohne Guide?

freue mich von euch zu hoeren!

Liebe Gruesse u. safe travels
Steffi

Heiko
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 17 Nov 04 13:54
Kontaktdaten:

Bangladesh: Chittagong Hill Tracts - Individuell bereisbar?

Ungelesener Beitrag von Heiko » 12 Nov 11 19:30

Hallo Steffi,

ein paar Bilder von den Chittagong Hill Tracts findest Du unter www.asiatour2011.de.

Zunächst einmal rät das Auswärtige Amt ab von einer Reise in die Chittagong Hill Tracts, und das hat gute Gründe. Dort gibt es viele Probleme, die auch für aufmerksame Besucher sichtbar sind.

Davon abgesehen, ist es kein Problem, große Teile der Gegend individuell zu bereisen. Du brauchst einen Permit (siehe http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=25866). Wenn Du den hast, fährst Du zur Busstation in Chittagong. Da fahren regelmäßig (stündlich?) Busse nach Rangamati, Bandarban und Co. Du kannst alles mit öffentlichen Verkehrsmitteln machen. Manchmal hält der Bus an einem Kontrollpunkt. Dort müssen alle anderen (einheimischen) Passagiere auf Dich warten, während Du eine Kopie Deines Permit abgibst und Dich in ein Buch ein- und bei der Rückreise wieder austrägst.

Für den Weg zu den einzelnen Orten brauchst Du keinen Guide. Für Ausflüge allerdings schon. Zum Beispiel kann man in Bandarban, dem „Trekkingzentrum“ von Bangladesch, durch die Gegend und durch Minderheitendörfer wandern. Allein findest Du den Weg niemals. Die Guides dort, häufig Studenten, zeigen Dir zwar die Strecke, können aber kaum Englisch. Die „guten“ Guides arbeiten für professionelle Reisefirmen und sind daher meist nicht spontan engagierbar.

In Rangamati kann man zum Beispiel eine schöne Bootstour zu Dörfern der Chakma unternehmen. Allerdings werden Dir ein bis zwei Polizisten als Geleitschutz mitgegeben. Du brauchst sie nicht, aber ohne sie darfst Du nicht los. Wenn Du mit denen in einem Dorf aufkreuzt, fördert das nicht gerade den kulturellen Austausch.

Ein paar Tage sollten es schon sein. Theoretisch kannst Du an einem Tag von Chittagong nach Rangamati und zurück fahren. Aber Du willst ja auch etwas von der Gegend und mehr als einen Ort sehen.

Viele Grüße und gute Reise,
Heiko

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“