Seite 1 von 1

Thailand, Koh Tao: Motorrad / Roller mieten - Erfahrungen?

Verfasst: 24 Apr 13 13:07
von joercan
Da komme ich gleich noch auf eine Sache über die ich noch sehr im unklaren bin.
Ich habe schon vielfach gelesen, dass es auf Koh Tao nicht empfehlenswert ist, ein Motorrad oder ähnliches zu mieten.
Angeblich würden die meisten Fahrzeugvermieter bei der Rückgabe irgendwelche Kratzer beanstanden und horrende Reparaturkosten, bis zu 200 Eu, verlangen.
Hat jemand Erfahrungen mit Fahrzeugmieten auf Koh Tao?
...




[Einzelthematisiert.
Siehe auch verwandtes Thema:
-> Thailand: Roller mieten - Abzocke droht.]

Thailand, Koh Tao: Motorrad / Roller mieten - Erfahrungen?

Verfasst: 24 Apr 13 13:17
von joercan
Ich sehe die Frage wurde in ein neues Thema verschoben.
Ich möchte mich für die extra Arbeit entschuldigen.

Ich habe die Frage schon mal bei einem anderen Forum gestellt, wollte vielleicht auch deshalb kein neues Thema anfangen um mich nicht zu wiederholen, habe aber keine Empfehlungen bekommen, vielleicht gibt es auch nur negative Erfahrungen.
Daher bin ich eher zum Entschluss gekommen, mir auf Koh Tao nichts zu mieten.
Vielleicht hat ja auch jemand positive Erfahrung.


[Danke für Deine Betroffenheit, alles OK. 8)
Aber bitte lies und beachte im WRF-Infopool IMMER: 1T-1B. Danke 8) ]

Thailand, Koh Tao: Motorrad / Roller mieten - Erfahrungen?

Verfasst: 24 Apr 13 15:28
von jot
Auf Ko Tao habe ich bei D.D. Hut gemietet, das ist ein größerer Verleih mit ich glaube 3 Stationen auf der Insel.
Die Roller haben prinzipiell einen recht guten Zustand aber es war trotzdem günstig (kann mich leider nicht mehr an den genauen Preis erinnern). 2 mal verlief die Rückgabe vollkommen problemlos, beim 3. mal hatte ich leider einen kleinen Unfall gebaut (meine eigene Schuld) und da ziemlich viel verkratzt war, sollte es gemäß Preisliste ziemlich viel Geld kosten.
Den Betrag konnte ich aber mithilfe meiner Bungalow-Managerin (über die ich auch die Vermietung arrangiert hatte) erheblich runterhandeln.

Über Bekannte kenne ich auf Koh Tao noch den Rollerverleih neben der Tankstelle in Sairee (vermietet auch Dirtbikes, Quads usw.), der soll auch fair mit seinen Kunden umgehen.

Außerdem vermieten einige Expats und Tauchlehrer ihre Zweit-Roller günstig unter der Hand (die sind aber eher schlecht gepflegt und keine Ahnung wie das mit der Regulierung bei eventuellen Schäden läuft).

Thailand, Koh Tao: Motorrad / Roller mieten - Erfahrungen?

Verfasst: 24 Apr 13 15:41
von joercan
Hallo Jot und danke für die Infos
Ich werde es mir mal überlegen mit dem Ausleihen eines Rollers.

Es wird ja immer empfohlen beim Mieten nicht den Reisepass zu hinterlegen. Die neue Frage ist
-> Reisepass als Miet-Pfand hinterlegen? Muss das, macht Ihr's?

Vielleicht ist es auch am besten wie du schon sagst über das Hotel, wenn möglich zu mieten, die einem dann evtl. helfen können.



[Reisepasspfandthema ortsunabhängig einzelthematisch abgesplittet]

Thailand, Koh Tao: Motorrad / Roller mieten - Erfahrungen?

Verfasst: 29 Apr 13 18:07
von markusw
Reisepass hinterlegen ist fast immer notwendig in Thailand, auch wenn es angeblich illegal sein soll, siehe
-> Reisepass als Miet-Pfand hinterlegen? Darf das, macht Ihr's?.

Das nächste ist, dass jeder Vermieter einen Wisch unterschrieben haben will wo so sinngemäß drinsteht "im Schadensfall zahle ich dem Vermieter jeden Preis den er von mir verlangt". Ich streiche diese Sätze einfach durch, das war bisher jedem Vermieter egal, allerdings gibt es auch einen Text in Thai dem man mitunterschreibt.
Die vorher erwähnte Liste wieviel welche Beschädigungen Kosten ist auch weit verbreitet, am besten man lässt sie sich zeigen. Auch sollte man fragen wieviel es einen kostet wenn das Bike gestohlen wird, und das schriftlich festlegen.
Das klingt alles sehr bedenklich, aber im Endeffekt werden 95 Prozent der Vermieter nur drauf aus sein sich abzusichern, keine Probleme machen wenn sie das Bike im selben Zustand zurück bekommen wie sie es hergegeben haben, und bei Schäden mit sich reden lassen (Handeln ist da sicher oft nötig, und einheimische "Verbündete" sind hilfreich) Nur als Vergleichswert: eine Honda Wave, wie sie die Einheimischen sehr gerne fahren, kostet in Thailand in der einfachsten Ausführung neu etwa 40000 Bath (1000 Euro) Wenn ein Paar Kratzer und ein kaputter Spiegel also mehr als 50 Euro kosten sollen würde ich mir das schon genau begründen lassen.
Ich würde auf jeden Fall das Bike beim anmieten sehr genau ansehen, und jeden kleinsten Kratzer fotografieren, und zwar so dass Der Vermieter bzw. sein Geschäft am Bild klar zu sehen sind. Außerdem würde ich auf jeden Kratzer genau hinweisen. Sich einen Shop vom Quatierbesitzer empfehlen zu lassen ist sicher keine schlechte Idee.

So und noch wegen der Sicherheit beim Motorradfahren in Thailand: -> siehe bitte: Thailand: Motorrad / Roller mieten - Fahren gefährlich? .

Thailand, Koh Tao: Motorrad / Roller mieten - Erfahrungen?

Verfasst: 06 Mai 13 14:08
von nextext als gast
Foto vom Mietfahrzeug machen beim Ausleihen. Hier auf Ko Tao verleiht der Lederhosen Typ, so heisst der Laden ok Mopeds, kann man auch 10.000 Kaution hinterlegen, oder eben Pass.

Ob der jetzt ok ist, wird sich zeigen, das Moped das ich habe hat einen top Zustand.

Aber Vorsicht, Koh Tao ist extrem steil ! Man sollte nur mit Erfahrung in die "Hügel" fahren, mit den Automatik Mopeds die sie hier verleihen, wuerd ich das nicht machen wollen !

Wenn dann Halbautomatik , damit sollte man aber vorher woanders schonmal gefahren sein.

ko tao ist nix fuer Moped fahr Anfaenger, ich haette mich das Fahren als Anfänger hier NIE getraut .

Thailand, Koh Tao: Motorrad / Roller mieten - Erfahrungen?

Verfasst: 06 Mai 13 14:30
von jot
Naja, ich habe auf Koh Tao Mopedfahren gelernt (mit Automatik), man muss es halt langsam angehen lassen und nicht direkt in die Berge. Wenn man dem Verleiher sagt man hat noch nie auf so einem Ding gesessen, nimmt er sich Zeit kurz die wichtigsten Sachen zu erklären ;)

Fand es eigentlich ganz gemütlich dass fast nur andere Mopeds (und ganz wenige Autos) auf der Insel Tao unterwegs sind, in den Festland-Touristenzentren ist es deutlich chaotischer und mehr Verkehr.