Mit Hund nach Thailand - Wie willkommen ist man?

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Hier:
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
maKi
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 13 Okt 04 9:00

Mit Hund nach Thailand - Wie willkommen ist man?

Ungelesener Beitrag von maKi » 11 Aug 09 10:02

Hallo,

wir haben geplant mit Hund nach Thailand, Südostasien zu reisen.
Hat jemand Erfahrungswerte mit Reisen mit Hund in Thailand?

In Städten dürfte es wegen des Verkehrs etc. chaotisch sein, soviel weiss ich. Wie ist es mit der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel oder Zimmern in Begleitung eines Hundes etc.?

Und wie reagieren die Menschen in Thailand auf Reisende mit Hund?
Vielen Dank schonmal und Gruss

dieSteffi
WRF-Moderator
Beiträge: 1485
Registriert: 15 Feb 06 13:33
Wohnort: unterwegs
Kontaktdaten:

Mit Hund nach Thailand - Wie willkommen ist man?

Ungelesener Beitrag von dieSteffi » 22 Aug 11 15:37

Hallo!

Den Thread würde ich gerne wieder aufleben lassen, denn die Frage beschäftigt mich auch gerade.

Hat hier jemand Erfahrungen gemacht "Mit Hund nach Thailand"?

bunteGrüße
eureSteffi
Wir wollen nicht mehr mitschwimmen, wir wollen aber auch nicht gegen den Strom schwimmen, wir wollen einen ganz anderen Fluss!
Mein Reiseblog: keine-eile Leben auf Rädern - Reisen auf Reifen
Meine Seite über die Algarve: algarve-pur - Urlaub in der Algarve

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 758
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Mit Hund nach Thailand - Wie willkommen ist man?

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 22 Aug 11 19:05

dieSteffi hat geschrieben:Hat hier jemand Erfahrungen gemacht "Mit Hund nach Thailand"?
Es gibt in Thailand so viele Hunde wie in D eutschland bzw. sogar noch viel mehr. Ich sehe nix was man besonders beachten muss.

Hab selber keinen Hund aber eine Freundin von mir ist halb Thai und nimmt immer ihren Hund mit. Der hat ein langes Fell und die Hitze ist ihm nicht so angenehm, aber sonst ist es kein Problem. Auch das F liegen nicht.

Benutzeravatar
Be_no
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 274
Registriert: 12 Aug 08 20:20
Wohnort: Dresden - auf Dauerreise durch Suedostasien

Mit Hund nach Thailand - Wie willkommen ist man?

Ungelesener Beitrag von Be_no » 22 Aug 11 19:23

Das Willkommen erschoepft sich erst einmal in einer Quarantaene des Hundes waehrend eines Zeitraums von mindestens 30 (dreißig) Tagen nach Ankunft .
Die Kosten der medizinischen Tests inclusive der Unterbringungskosten in Thailand muss der Besitzer des Tieres selbst tragen.

Wie ersichtlich an dieser Zeitspanne lassen Urlauber die sich nicht laenger als 30 Tage in Thailand aufhalten wollen ihren Liebling am Besten zu Hause bei Bekannten,Verwandten oder in einem Tierheim.
Anderseits ist dem Hund aus DACH auch einmal ein Thailand-Urlaub zu goennen und sei es nur in der "Animal Quarantine station,locate opposite Luggage claim No.8 (open 24Hr daily) +662-134-0636" im Bangkoker Suvarnabhumi Airport.
Dort ist er immer noch besser aufgehoben als wenn er bei den suedostasiatischen Hundefleischliebhabern als Festtagsbraten auf dem Tisch landet.

Vorher:
Bild

Nachher:
Bild

Manchmal wird diese asiatische exotische Gourmet-Speise amtlicherseits unterbunden:
"Thai police save dogs from dinner tables" > zum weiterlesen:
http://news.mylaunchpad.com.my/World/Ar ... f423009bdb

Die folgenden Bestimmungen fuer den unerschrockenen Lebend-Hundeliebhaber fuer eine Urlaubsreise nach Thailand sind kopiert von der Website des "Department of Livestock Development in Thailand"
REQUIREMENTS FOR THE IMPORTATION OF DOGS AND CATS
INTO THE KINGDOM OF THAILAND

1.) A health certificate in English, signed or further endorsed by a full-time authorised veterinary official of the government of the exporting country, if it is previously acknowledged by a veterinary surgeon, stating :-
1.1) species
1.2) breed, sex, age and color or animal identification
1.3) name and address of the owner OR the kennel of origin
1.4) certification of condition - items (2) to (5)
2.) The animals must come from an area where animal diseases are under control. They are found to be healthy, free from signs of any infectious and contagious diseases including ectoparasitism at the time of export and fit to travel.
3.) The country of export has been free from rabies for at least the past 12 (twelve) months or the animals are vaccinated against rabies with an official approved vaccine not less than 21 (twenty-one) days prior to the departure.
4.) The dog is vaccinated against Leptospirosis at least 21 (twenty-one) days preceding departure.
5.) The animals shall be vaccinated against other significant infectious or contagious diseases, ie distemper, hepatitis and parvovirus with an official approved vaccine at least 21 (twenty-one) days prior to the departure.
6.) The animals must be conveyed in nose-and-paw proof crates designed to avoid any risk of injury or un-necessary suffering.
7.) The animals are not allowed to be exposed to other animals if they have to be landed in transit at any approved intermediate port. They shall not be allowed to leave the precinct of the port except to an officially approved transit quarantine area.
8.) The animals are subjected to quarantine at approved premises for a period of at least 30 (thirty) days upon arrival during which time they shall be submitted to tests and/or treatments deemed necessary. The importer/owner shall be fully charged for the incurred expenses.
9.) Failure to follow the import procedures may result in returning the animals to the country of origin or destroying them without compensation.
Bureau of Disease Control and Veterinary Services Department of Livestock Development
Phayathai Road, Ratchtavee, Bangkok 10400, Thailand
Tel: +66 (0) 2) 653-4550-7 Fax. +66 (0) 2) 653-4929
E-mail : quarantine_dcontrolATdld.go.th
http://www.dld.go.th/webenglish/move1.html

Hundeliebhaber welche auf ihren Weltreisen unbedingt ihren vierbeinigen huendischen Freund/in dabeihaben wollen, werden auf der Webseite von Pet Travel Inc fuendig wo Pet Passport Forms required for international travel, Pet Immigration Information for nearly 200 countries worldwide, Airline Pet Policies for 100 airlines und Information on pet travel by air, car, train, public transportation, ferry, and cruise ship abrufbar sind:
"Pet Immigration Rules Thailand - Thailand Pet Passport & Quarantine Information"
-> http://www.pettravel.com/immigration/thailand.cfm

Bunte Gruesse von OB Bild
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

SandraS
WRF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 27 Jan 09 18:46

Mit Hund nach Thailand - Wie willkommen ist man?

Ungelesener Beitrag von SandraS » 22 Aug 11 21:02

Ich kann nur von meinen Erfahrungen in Bangkok berichten. Dort war ich in einem 10 Dollar Hotel, in dem ettliche herrenlose Katzen und Schildkröten lebten, welche mal irgendwann zugelaufen sind. Die Schildkröten belagerten den Pool und die Katzen die Sessel in der Lounge. Es wurde extra drauf hingewiesen, dass die Tiere zugelaufen sind und zum Hotel gehören und daher geachtet werden sollen.

In den Wohnhäusern habe ich sehr viele Hunde gesehen. Alle sahen gepflegt aus und schienen ein liebevolles Zuhause zu haben. In den verkehrsreichen Strassen waren dann auch viele Elefanten unterwegs. Auf den Märkten gab es aber auch Hundekämpfe und 100 Rassen die man kaufen konnte zu hohen Preisen.

In den öffentlichen Verkehrsmitteln habe ich aber nie Hunde oder andere Tiere gesehen.

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 758
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Mit Hund nach Thailand - Wie willkommen ist man?

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 22 Aug 11 21:41

Achso, in den Hotels sind Hunde vermutlich nicht so gern gesehen (sieht man in D ja quasi auch nie im Hotel). In Bungalows oder so sicher kein Problem, aber in größeren Hotels in den Städten wollen die bestimmt keinen scheißenden und bellenden Hund...

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Mit Hund nach Thailand - Wie willkommen ist man?

Ungelesener Beitrag von jot » 23 Aug 11 3:48

In den Budget-Unterkünften wo ich war hatten die Leute fast immer einen oder mehrere Hunde - problematisch wird denke ich die Einreise (wie Be_no schon angesprochen hat).

Thais essen normalerweise aber keinen Hund (jedenfalls haben sich die Thais mit denen ich Fernsehen geschaut habe köstlich darüber amüsiert als ein Beitrag über V ietnam lief und dabei berichtet wurde, dass dort Hund gegessen wird - normalerweise wird ja alles frittiert was nicht bei 3 auf den Bäumen ist, aber die Vorstellung Hund zu essen fanden sie ziemlich eklig).

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 758
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Mit Hund nach Thailand - Wie willkommen ist man?

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 23 Aug 11 7:18

jot hat geschrieben:In den Budget-Unterkünften wo ich war hatten die Leute fast immer einen oder mehrere Hunde - problematisch wird denke ich die Einreise (wie Be_no schon angesprochen hat).
Einreise des Hundes in Thailand ist kein Thema, sofern die notwendigen Hunde-Impfungen vorhanden sind.
Be_no hat geschrieben:Das Willkommen erschoepft sich erst einmal in einer Quarantaene des Hundes waehrend eines Zeitraums von mindestens 30 (dreißig) Tagen nach Ankunft .
Eine Quarantäne in Thailand ist für Hunde mit entsprechenden Impfnachweisen nicht erforderlich.

Benutzeravatar
Be_no
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 274
Registriert: 12 Aug 08 20:20
Wohnort: Dresden - auf Dauerreise durch Suedostasien

Mit Hund nach Thailand - Wie willkommen ist man?

Ungelesener Beitrag von Be_no » 23 Aug 11 8:43

Tobilein hat geschrieben:Einreise des Hundes in Thailand ist kein Thema, sofern die notwendigen Hunde-Impfungen vorhanden sind.
Eine Quarantäne in Thailand ist für Hunde mit entsprechenden Impfnachweisen nicht erforderlich.
Ein weiteres wichtiger Gesichtspunkt zum Thema "Einreise mit Hund nach Thailand" ist ob diverse Behauptungen und Formulierungen auch serioes sind.

Serioes wird man mit Sicherheit bei "Samuifinder" zum betreffenden Thema beraten:

"Hund reist mit - So reist der Hund nach Thailand: Impfpass, Impfvorschriften gegen Tollwut & Staupe, Flug, Einreise & Wiedereinreise"

Der Rat zu den notwendigen Impfungen und einer eventuellen Quarantaene lautet im betreffenden Abschnitt des sehr umfangreichen Artikels:

"Keine absolute Garantie auf Einreise in Bangkok mit Hund ohne Quarantänezeit!

Die Deutsche Botschaft in Bangkok erklärt auf Ihrer Website:
Bei der Mitnahme von Hunden nach Thailand gäbe es keine Quarantäne. Die Impfung gegen Tollwut und Staupe wäre zu „empfehlen“ (!).
Das sind keine ganz seriöse Formulierungen. Denn die Impfungen sind in Thailand glasklar vorgeschrieben. Ohne Impfnachweis risikieren Sie, dass Ihr Hund in Quarantäne kommt oder zurückgeschickt wird!
Gemäß der Vorschriften ist das Quarantäne-Amt am Flughafen nicht verpflichtet, den mitgebrachten Hund trotz ordnungsgemäßer Papiere und Impfnachweise gleich zu übergeben.
In den englischsprachigen Bedingungen der Abteilung Lebende Tiere des Landwirtschaftsministeriums heißt es bzgl. Import von Hunden und Katzen vielmehr:

„8.) Die Tiere kommen nach der Ankunft mindestens 30 Tage an genehmigten Orten unter Quarantäne. Falls es erforderlich erscheint, können dort Tests oder Behandlungen vorgenommen werden. Der Besitzer, bzw. Importeur muss die entstehenden Kosten vollständig übernehmen

9.) Wird den Import-Bestimmungen nicht entsprochen, werden die Tiere entweder zurückgeschickt oder ohne Anspruch auf Entschädigung getötet.“

Dass man Einreisenden mit ausreichenden Dokumenten und Nachweisen den Hund am Flughafen ohne Quarantäne übergibt, stellt eine Kulanz oder „Kann-Bestimmung“ der Behörden dar.
Die Quarantänebedingungen sind wohl vorrangig für die kommerzielle Einfuhr von Hunden und Katzen durch Tierhändler oder Züchter gedacht. Dennoch besteht kein Rechtsanspruch auf Kulanz.
Wie immer beim Umgang mit Behörden in Thailand dürfte auch hier gelten: Bleiben Sie beharrlich, aber freundlich, höflich, klug und großmütig. Ihr Gegenüber sitzt klar am längeren Hebel."

Quelle: http://www.samui-finder.com/de/koh-samu ... -thailand/

Auch bei den Hunden gilt wie bei den Einreisebestimmungen fuer den gewoehnlichen Menschen der beruehmte Satz des @Caveman:

"In Thailand koennen Regeln und Gesetze noch so klar formuliert sein, es wird immer unterschiedliche Interpretationen geben und die betroffenen Behoerden werden immer auch ihre ganz eigene Sichtweise der Dinge mit ins Spiel bringen. Somit sind unterschiedliche "offizielle" Auskuenfte zur Handhabung von Gesetzen nicht die Ausnahme, sondern die Regel."
SandraS hat geschrieben:In den Wohnhäusern habe ich sehr viele Hunde gesehen. Alle sahen gepflegt aus und schienen ein liebevolles Zuhause zu haben. In den verkehrsreichen Strassen waren dann auch viele Elefanten unterwegs.
Nicht nur Elefanten sind in den verkehrsreichen Strassen Thailands unterwegs,sondern gepflegte Hunde sieht man dort auch,die vollkommen relaxt sogar ein Nickerchen am Strassenrand machen.
Nicht nur ein Hund,sondern mehrere dieser Sorte liegen dort noch heute taeglich in der Beach Road in der Naehe der Walking Sreet in Pattaya:

Bild

OBBild
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“