Myanmar: ATMs in Myanmar? Bargeld nötig?

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Hier:
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
AvF
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 01 Nov 08 12:18

Myanmar: ATMs in Myanmar? Bargeld nötig?

Ungelesener Beitrag von AvF » 04 Jul 14 22:14

Hallo,
auch wir stehen vor einer wunderbaren Reise nach Myanmar. Gerne würde ich noch einmal das Geldthema ansprechen, dass Land entwickelt sich so schnell...

- mit der Visakarte kommt man in allen großen Städten an Kyat?
- zusätzlich Euros (nur saubere Noten) mitbringen, diese sind gleichwertig zum Dollar?
- Dollar selber braucht man neben dem Euro nicht mehr?
- muss ich dann überhaupt noch Euros in Kyat tauschen oder kann ich mich mit Kyat an Geldautomaten bedienen?

Würde mich freuen wenn jemand, seine aktuellen Erfahrungen aus Myanmar postet.

VIELEN DANK,

AvF
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 01 Nov 08 12:18

Myanmar: ATMs in Myanmar? Bargeld nötig?

Ungelesener Beitrag von AvF » 26 Aug 14 22:50

Wie schön wenn man sich selber die Antwort geben kann ;-)
Wir sind zurück aus 4 Wochen in einem tollen Land mit wunderbaren Menschen!!

Da das Forum als Informatiuonsquelle dient, möchte ich meine Erfahrung beisteuern. Vielleicht hilft es jemand:


AvF hat geschrieben: - mit der Visakarte kommt man in allen großen Städten an Kyat?
Absolut!! max. Betrag ist 300.000 Kyat, zzgl. 5.000kyat Gebühren.
AvF hat geschrieben: - zusätzlich Euros (nur saubere Noten) mitbringen, diese sind gleichwertig zum Dollar?
Euros sind absolut nicht notwendig. Der Kurs beim zahlen an staatlichen Stellen (ging nur bei Eintritt Bagan) war miserabel (15$ oder 15€)
AvF hat geschrieben: - Dollar selber braucht man neben dem Euro nicht mehr?
Dollar würde ich max. als Backup mitnehmen. Viel lässt sich aber nicht mehr direkt damit zahlen (Viele einfache Hotels wünschen (oder nehmen nur) Kyats).
AvF hat geschrieben:- muss ich dann überhaupt noch Euros in Kyat tauschen oder kann ich mich mit Kyat an Geldautomaten bedienen?
Euros Zuhause lassen, ein paar Dollars und Rest direkt am Automaten ziehen. Tauschen nicht notwendig...
AvF hat geschrieben:VIELEN DANK,
Bitte :twisted:

Mosaic
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 03 Okt 14 20:23

Myanmar: ATMs in Myanmar? Bargeld nötig?

Ungelesener Beitrag von Mosaic » 06 Feb 15 9:45

Kann das nur bestätigen: man braucht für myanmar überhaupt keine Dollar / euro mehr mitnehmen, da es überall ATMs gibt. Bei mir hat bisher auch jeder funktioniert.
Teilweise stehen die ATMs sogar ziemlich aufdringlich auf dem Pagoden-gelände herum und verschandeln einem die Fotos ;)

Lilly345
Mitglied im WRF
Beiträge: 19
Registriert: 26 Okt 11 12:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Myanmar: ATMs in Myanmar? Bargeld nötig?

Ungelesener Beitrag von Lilly345 » 22 Mär 15 17:39

Jepp, ATMs gibt es in den touristischen Orten Myanmars wie Sand an Meer. Wir hatten auch Dollars dabei, die braucht man aber gar nicht zwingend.

Mittlerweile kostet der Eintritt für Bagan 20 Dollar - also nicht mehr die 15, von denen AvF schrieb.

Auf unserer Kreditkarten-Abrechnung tauchen auch die 5.000 Kyat pro Abbuchung als Gebühren auf.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“