Thailand, Pattaya: Nicht nur für Sex-Touristen interessant?

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Hier:
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Benutzeravatar
heinzi

Thailand, Pattaya: Nicht nur für Sex-Touristen interessant?

Ungelesener Beitrag von heinzi » 05 Dez 15 9:40

Ich war zwar schon ein paarmal im Thailand aber noch nie in Pattaya, und daran wird sich auch nichts ändern. Der Ort gilt inzwischen als der größte Puff der Welt. Mag ja sein, dass es auch noch ein paar vereinzelte Badetouristen dort gibt, aber in der Regel geht es nur um SEX.

Gestern wurde übrigens gemeldet, dass islamistische Terroristen aus dem Kaukasus sich auf den Weg nach Pattaya gemacht haben, um russische Urlauber anzugreifen, die es in Pattaya wohl in großen Mengen geben soll. Na dann, Prost Mahlzeit......


[Titel editiert und Beitrag inklusive der folgenden Antworten aus diesem Thema abgesplittet und einzelthematisiert - Auch Gäste sollten die WRF-Regeln beherzigen! - LG Astrid]

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 749
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Thailand, Pattaya: Nicht nur für Sex-Touristen interessant?

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 06 Dez 15 5:42

heinzi hat geschrieben:Ich war zwar schon ein paarmal im Thailand aber noch nie in Pattaya, und daran wird sich auch nichts ändern. Der Ort gilt inzwischen als der größte Puff der Welt. Mag ja sein, dass es auch noch ein paar vereinzelte Badetouristen dort gibt, aber in der Regel geht es nur um SEX.
So ein Blödsinn. Die Mehrheit der Urlauber sind

- Thais die für ein Wochenende aus Bangkok kommen
- Russische Pauschaltouristen (Junge Leute die Party machen, aber auch viele Familien)
- Arabische Touristen, meist mit Familie.

Die Sextouri Szene ist dagegen verschwindend klein.

Merke: Wenn man irgendwo noch nie war, sollte man einfach nicht darüber schreiben.

heinz1950
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: 26 Jul 05 14:32

Blue Heaven Guesthouse Thailand, Pattaya

Ungelesener Beitrag von heinz1950 » 06 Dez 15 9:56

Tobilein hat geschrieben: Die Sextouri Szene ist dagegen verschwindend klein.
Selten so gelacht !
dobedobedo
(Frank Sinatra)

Armani
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 03 Dez 15 16:35

Thailand, Pattaya: Nicht nur für Sex-Touristen interessant?

Ungelesener Beitrag von Armani » 06 Dez 15 10:23

Tobilein hat geschrieben:Die Sextouri Szene ist dagegen verschwindend klein.

Merke: Wenn man irgendwo noch nie war, sollte man einfach nicht darüber schreiben
.

Verschwindend klein?

Ich war auch noch nie in Pattaya, hab aber einfach mal meinen Freund Google bemueht:

Zitate: "Pattaya..

– die touristische Infrastruktur ist unschlagbar. Man ist auf uns Westler (und unsere Bedürfnisse) voll eingerichtet (essen international, Supermärkte, Inernetcafes, Gesundheit, also gute Hospitäler und Ärzte, Geldbeschaffung, Shopping)

– die spaßtechnische Infrastruktur dürfte weltweit einmalig sein, mindestens 30.000 Sexworker allein in Pattaya. Viele Bier-, Gogo-, Blow Job-, Karaoke-, Shorttime Bars, Clubs, Discotheken, Freelancer, Massagen aller Art. Hab ich was vergessen? Ach ja, natürlich, die vielen Ladyboys!"

Entnommen hab ich das einem Blog mit dem schoenen Namen "maennerparadiese"

Mit deiner Behauptung einer angeblich verschwindend kleinen Sextouri Szene duerftest du allein auf weiter Flur stehen.

Wie sagtest du so schoen: Wenn man irgendwo noch nie war, sollte man einfach nicht darüber schreiben.:P

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 749
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Thailand, Pattaya: Nicht nur für Sex-Touristen interessant?

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 07 Dez 15 7:03

heinz1950 hat geschrieben:
Selten so gelacht !
Gegen die Massen von Russen, Indern, Arabern und chinesischen Pauschaltouristen sind in der Tat die Sextouris eine sehr sehr kleine Minderheit und machen weniger als 5% der Touristen aus. Auch bei 30.000 Mädels (das entspricht ungefähr der Anzahl der Sexworker von B erlin) ist das nahezu irrelevant.

Das Rotlicht für Ausländer beschränkt sich auf einen eher kleinen Bereich dieser großen Stadt. Ob es dort pro Tourist mehr Prostituierte gibt als z.b. in C haweng wage ich ohnehin zu bezweifeln.
Natürlich ist die Anzahl größer, aber die Stadt ist auch viel viel größer.

In den großen Gogos wie Angelwich usw. findest du fast nur noch russiche Paare und Familien die sich die Shows anschauen.

Ich persönlich finde Pattaya hässlich (aber das trifft auf quasi jede Stadt in Thailand zu) aber dafür auch sehr preisgünstig. Würde aber niemand einen Aufenthalt in Pattaya empfehlen, genauso wenig wie in C haweng, P atong, K aron oder Cha Am.

Culkin22
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 01 Dez 15 1:02

Thailand, Pattaya: Nicht nur für Sex-Touristen interessant?

Ungelesener Beitrag von Culkin22 » 07 Dez 15 9:47

Tobilein hat geschrieben:Auch bei 30.000 Mädels....ist das nahezu irrelevant.
In ganz D gibt es rund 100.000 Prostituierte.

Zitat: "Rechnet man diesen Wert auf die 82 Millionen Einwohner hoch, gibt es rund 100.000 Prostituierte in D eutschland."
investigativ welt de /2013/11/03/black-box-prostitution/

Es hilft also nichts, du hast dich verrannt - und zwar voellig.

Wenn es in dem 82 Millionen Land D nur 100.000 Prostituierte gibt, in der Stadt Pattaya alleine aber schon 30.000, dann ist es schon komisch, wenn du das als "nahezu irrelevant" bezeichnetst. 30.000 Prostituierte alleine in Pattaya - das sind zahlenmaessig etwa ein Drittel der Prostituierten von ganz D.

Was von deiner Behauptung zu halten ist, die Sextouristen machten "weniger als 5% der Touristen" aus, hab ich gar nicht mehr erst nachgeprueft. Die Behauptung duerfte schlicht erfunden und falsch sein. Belegt hast du sie jedenfalls nicht.

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 749
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Thailand, Pattaya: Nicht nur für Sex-Touristen interessant?

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 20 Dez 15 18:33

Hier die Besucherstatistik von Pattaya

http://remthailand.com/en/rynok/

- Ein grobes Drittel der Besucher sind schon mal Thailänder. Ich nehme an dass du den Kururlaubern aus Bangkok nicht vorwerfen wirst Sextouristen zu sein?

- Weitere 20% sind Russen, welchen zwar teilweise mit Prostituierten (aus Russland) anreisen, aber die thailändische Damenwelt interessiert die nicht die Bohne. Die sind vorwiegend am Einkaufen interessiert, da praktisch alles in Russland sehr teuer ist.

- Die nächste Gruppe sind die Chinesen, welche meist in geführten Gruppen (ein Führer mit Fähnchen und 100 Chinesen mit gleichen T-Shirt hinterher) reisen. In einer Beerbar wirst du die nicht sehen. Seit 2012 wird deren Anteil nochmals sehr stark angestiegen sein.

- Danach kommen die Koreaner. Meist auch Familien und Pauschaltouristen mit und ohne Führer.

-Dann kommen die Inder. Da gibt es einige Sextouristen darunter, alledings haben viele Bars Eintrittsverbote für Inder. Die meisten sind allerdings Pauschaltouristen die mit Familie anreisen. Indische Familien gibt es in Massen in Pattaya.

- Erst jetzt, ganz weit hinten, kommen die Deutschen als erste westliche Nation zusammen mit den Arabern, die jeweils 3% ausmachen. Bei den Arabern gibt es schon einige Sextouristen (die haben ihr eigenes Rotlichtgebiet mit Ohrenbetäubender Musik) aber das ist eine kleine Minderheit. Die meisten sind Pauschaltouristen mit Familie. Und meinst du dass bei den Deutschen die meisten Sextouristen sind? Wohl auch eher nicht, die meisten sind die Langzeiturlauber im gehobenen Alter, oftmals mit deutscher oder thailändischer Frau.

- Jetzt kommen nochmals 2 asiatische Nationen bevor dann irgendwann die Briten am Start sind...

Die Sextouristen in Pattaya sind eine Mini-Minderheit unter den Touristen.

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 749
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Thailand, Pattaya: Nicht nur für Sex-Touristen interessant?

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 20 Dez 15 18:36

Culkin22 hat geschrieben: Was von deiner Behauptung zu halten ist, die Sextouristen machten "weniger als 5% der Touristen" aus, hab ich gar nicht mehr erst nachgeprueft.
Ich würde mal sagen keine 2%, zumindest was den westlichen Sextourismus angeht. Einheimische KTVs und Bordelle gibt es natuerlich wie in jeder Stadt Thailand zu genüge.

Du kannst ja mal zum Spaß die Walking Street mit der Reperbahn vergleichen. Kein wirklicher Unterschied nur dass es auf der Reperbahn viel dreckiger abgeht. Auch auf der Reperbahn sind nur ein Mini Bruchteil der Besucher wirklich zahlende Freier, der Rest kommt zum Ausgehen und Gucken hin.

Capitano1
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 13 Dez 15 8:05

Thailand, Pattaya: Nicht nur für Sex-Touristen interessant?

Ungelesener Beitrag von Capitano1 » 20 Dez 15 20:00

Tobilein hat geschrieben:Hier die Besucherstatistik von Pattaya
Ich hab den Link mal angeklickt: es erscheint keine Statisik ueber Pattaya, sondern eine Statistik ueber Thailand insgesamt.

Tobilein, hier im Faden geht es um die Behauptung, PATTAYA (nur!) gelte "inzwischen als der größte Puff der Welt" (Zitat Heinzi). Da helfen Statistisken, in die auch saemtliche laendlichen Gegenden Thailands mit einfliessen, gerademal null. Es geht hier nur um Pattaya.

Kannst du mal helfen: was ist ein/eine KTV. Google hat mir Katholischer Turnverein geliefert :shock:

Gesperrt Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“