Thailand, Pattaya: Nicht nur für Sex-Touristen interessant?

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Hier:
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Benutzeravatar
Monkeyinme
WRF-Spezialist
Beiträge: 349
Registriert: 08 Dez 10 17:13
Wohnort: :-o
Kontaktdaten:

Thailand, Pattaya: Nicht nur für Sex-Touristen interessant?

Ungelesener Beitrag von Monkeyinme » 21 Dez 15 0:04

Tobi, don't feed the troll!

Schöne Statistik über Pattaya, hätte ich nicht gedacht. Wieder was gelernt, danke!
Wir essen jetzt Opa.
Interpunktion rettet Leben!

Deeegeee
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 19 Dez 15 19:35

Thailand, Pattaya: Nicht nur für Sex-Touristen interessant?

Ungelesener Beitrag von Deeegeee » 21 Dez 15 6:25

Tobilein hat geschrieben:Hier die Besucherstatistik von Pattaya.. Ein grobes Drittel der Besucher sind schon mal Thailänder
Monkeyinme hat geschrieben:Schöne Statistik über Pattaya, hätte ich nicht gedacht. Wieder was gelernt, danke!
Schoene Statistik, aber fuer die Fage, wieviel Geschaefte es in einer Stadt gibt, hilft eine Statistik ueber die Nationalitaet der Besucher einer Stadt (egal, ob Kunden oder Nichtkunden) allerdings nicht im geringsten weiter.

Es wird doch hier im Faden behauptet, Pattaya gelte "inzwischen als der größte Puff der Welt". Was nuetzt da eine Statistik ueber die Nationalitaet von Besuchern der Stadt? Zumal ja auch noch Frauen enthalten sind. Frauen, egal welcher Nationalitaet, zaehlen ganz sicherlich nicht zu den Kunden von Bordellen.

Nein, Tobilein hat sich hier hoffnungslos verrannt. Mit jedem seiner Beitraege wurde der Sextourismus in Pattaya geringer, zuletzt sprach Tobilein sogar nur noch von einer Mini-Minderheit :roll:
Tobilein hat geschrieben:Mini-Minderheit
Man sollte aber die Kirche schon im Dorf lassen. Armani hat durchaus Recht mit dem, was er zitiert hatte:
Armani hat geschrieben:die spaßtechnische Infrastruktur dürfte weltweit einmalig sein, mindestens 30.000 Sexworker allein in Pattaya
Ja, weltweit einmalig, that's it. :wink:

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 749
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Thailand, Pattaya: Nicht nur für Sex-Touristen interessant?

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 21 Dez 15 22:19

Capitano1 hat geschrieben: Ich hab den Link mal angeklickt: es erscheint keine Statisik ueber Pattaya, sondern eine Statistik ueber Thailand insgesamt.
Nein:
"Guest arrivals at various accommodation establishments by nationality in Pattaya 2007-2012"

Wenn du schon mal in Pattaya gewesen wärst würdest du die Zahlen auch in keinster Weise anzweifeln. Dieses Jahr sind es wie überall in Asien zwar weniger Russen (können sich weniger Russen leisten) aber sonst passt es sehr gut.
Die Mehrzahl sind natürlichs Thais aus Bangkok, gefolgt von den Russen die quasi ganz Naklua eingenommen haben. Die riesigen Diskos am Ende der Walking Street sind komplett nur für Russen da, mit russischen Angestellten und 0 Thai Nutten.

Die chinesischen Touristengruppen sind in Pattaya auch kaum zu übersehen.
Kannst du mal helfen: was ist ein/eine KTV. Google hat mir Katholischer Turnverein geliefert
Karaoke Club. Ein für Europäer sehr merkwürdige Art des Kennenlernens von Prostituierten. Die Mädels kann man im Anschluss ans gemeinsame Singen dann mit heim nehmen.

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 749
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Thailand, Pattaya: Nicht nur für Sex-Touristen interessant?

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 21 Dez 15 22:43

Deeegeee hat geschrieben: Schoen, dass dir die Statistik von Tobilein gefallen hat. Fuer die Fage, wieviel Geschaefte es in einer Stadt gibt, hilft eine Statistik ueber die Nationalitaet der Besucher einer Stadt (egal, ob Kunden oder Nichtkunden) allerdings nicht im geringsten weiter.
Doch, das tut es. Einheimische können per se schon mal keine Sextouristen sein, auch wenn so gut wie jeder männliche Thailänder regelmäßiger Puffgänger ist. Auch siehst du in den Bierbars und Gogos auch keine Chinesen oder Russen, da in beiden Nationen so gut wie kein englisch gesprochen wird und eine krummbeinige Isaan Bäuerin auch nicht dem Schönheitsideal entspricht.

Die Sextouris die es gibt sind Europäer, Araber, Amerikaner und (sofern sie glaubhaft machen können Amerikaner zu sein) Inder. Allesammt in der Besucherstatistik kaum relevant.
Was nuetzt da eine Statistik ueber die Nationalitaet von Besuchern der Stadt? Zumal ja auch noch Frauen enthalten sind. Frauen, egal welcher Nationalitaet, zaehlen ganz sicherlich nicht zu den Kunden von Bordellen.
Dann warst du auch noch nie in Pattaya? Ein Ausflug in das Schwulenviertel Boystown kann dir da vielleicht ein wenig die Augen öffnen. Sind eigentlich für Schwule gedacht, aber da sitzen viele westliche Frauen drin die thailändische Jungs auslösen.

Allerdings hast du recht, fast die Hälfte der Besucher sind weiblich und die sind wirklich nicht an krummbeinigen Mädels aus dem Nordosten interessiert. Passt aber nicht ganz damit zusammen das Pattaya nur was für Sextouristen ist, was machen dann deiner Meinung nach die Frauen da?

Bordelle gibt es in Pattaya ohnehin kaum welche (nur im Bereich der Soi 6), da das Konzept eines Puffs von Europäern nicht so gern gehabt wird. Man nimmt Mädels mit aufs Hotelzimmer aus einer Bar oder Disco und geht nicht in einen Puff.
Zuletzt sprach Tobilein sogar nur noch von einer Mini-Minderheit :roll:
Gemessen an der Gesamtzahl der Touristen absolut irrelevant. Die meisten Touristen sind Pauschalis mit Ehegatten aus Thailand, R ussland, C hina, K orea, T aiwan, H ong K ong, I ndien, A rabien,..... dagegen sind die Europäer die zum Bumsen kommen eine irrelevant kleine Minderheit. Aber wenn du dich in Gebiete begibst in dem sich diese Aufhalten dann wirst du dich bestätigt sehen. Allerdings ist Pattaya riesig und die Mehrzahl der Touristen kommt nicht zum Bumsen. Die Russen kaufen mitterweile auch die ganzen Condos in Pattaya....
die spaßtechnische Infrastruktur dürfte weltweit einmalig sein, mindestens 30.000 Sexworker allein in Pattaya
Übrigens spricht Wikipedia von 10.000 Prostituierten auf Samui, bei weit weit weniger Touristen.... Das würde Samui ja zum Sextouri Platz Nummer 1 auf der Welt machen.....[/quote]

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 749
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Thailand, Pattaya: Nicht nur für Sex-Touristen interessant?

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 21 Dez 15 22:46

Capitano1 hat geschrieben: Ich hab den Link mal angeklickt: es erscheint keine Statisik ueber Pattaya, sondern eine Statistik ueber Thailand insgesamt.
Hier die Besucherstatistik für ganz Thailand 2014. Mittlerweile sind die Chinesen wahrscheinlich auch in Pattaya die Nummer 1.

http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... 8Q9QEIIzAB

Die merken gar nicht wie hässlich Pattaya doch eigentlich ist, denn im Vergleich zu China ist die Stadt ein absoluter Traum.

Gesperrt Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“