Vietnam: Dengue Fieber?

Aktuelle Dengue-Gefahr in Vietnam?

Foren zu Süd- und Südostasien: Osttimor, Indonesien, Singapur, Malaysia, Brunei, Philippinen, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Laos, Myanmar (Burma), Bangladesh, Bhutan, Nepal, Indien, Tibet, Sri Lanka, Malediven
Forumsregeln
Südostasien-Infopool: Reisefragen und Infos hier bitte streng einzelthematisch posten und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft durch Euer Postingverhalten, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Qiki
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 29 Jan 16 15:02

Vietnam: Dengue Fieber?

Ungelesener Beitrag von Qiki »

Hallo,

ich möchte demnächst eine Backpacking Tour durch Vietnam starten.

Derzeit hört man aber von vielen Seiten, dass sich das Dengue Fieber in Vietnam sehr rasch ausbreitet.

War jemand in den letzten Wochen in Vietnam und kann seine Erfahrungen mit mir teilen?
Gibt es Regionen/Gebiete die ihr wegen Denguegefahr ausgelassen habt?

Grüße
Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 758
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Vietnam: Dengue Fieber?

Ungelesener Beitrag von Tobilein »

Qiki hat geschrieben: War jemand in den letzten Wochen dort und kann seine Erfahrungen mit mir teilen?
Was denkst du was für Erfahrungen das sein sollen?? Glaubst du das liegen sterbene Gestalten auf der Straße rum?

Kein Mensch hier kann dir irgendwelche Erfahrungen mitteilen, weil man hohe Dengue Infektionszahlen im Alltag ganz sicher in keinster Weise spürt. Eventuell sieht man ein paar Wewrbespots im Fernsehen die über Schutzmöglichkeiten berichten, das wars dann aber auch.

Selbst hatte ich und meine beiden Brüder auch schon Dengue. I ndonesien und 2x T hailand. War nicht schön aber auch kein Weltuntergang.
[S.a.: -> Dengue-Fieber: Fälle & Erfahrungen]
Qiki hat geschrieben: Gibt es Regionen/Gebiete die ihr ausgelassen habt?
Dengue ist in ganz Vietnam, bis in den Norden C hinas verbreitet.
Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5653
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000

Vietnam: Dengue Fieber?

Ungelesener Beitrag von Astrid »

Hallo Qiki :)

Laut eines Berichts auf Interhealthworldwide.org gab es innerhalb der ersten 6 Monate 2015 in Vietnam ca. 11.500 Dengue-Fälle (bei 90 Mio Vietnamesen), vorzugsweise in den Gebieten um Ho Chi Minh City. Andere Quellen beschrieben vor allem das Mekong-Delta und die nördlichen Regionen als besonders betroffen.
Weitere Infos zu Dengue findest Du übrigens auch über die Gesundheitslinks der Weltreiselinks, wie z.B. die Dengue-Fieber-Landkarte, die das Dengue Fieber Vorkommen in Vietnam optisch in einen Vergleich z.B. zu Südostasien setzt.
Wie Tobilein schon geschrieben hat, ist in den tropischen / subtropischen Regionen Südostasiens überall ganzjährig mit dem Auftreten von Dengue zu rechnen.
Die aktuellsten Informationen zur Denguesituation vor Ort in Vietnam dürftest Du am ehesten bei einem Tropenmediziner bekommen!

Ganz allgemein kann man jedoch sagen, dass die Wahrscheinlichkeit an Dengue-Fieber zu erkranken während und nach der -> Regenzeit in ländlichen Gegenden häufig höher ist als in städtischen Gebieten oder in Hotels, wo regelmäßig auf Wasserreservoirs kontrolliert, gesprüht und die Räume mit einer Klima-Anlage ausgestattet sind.

D.h.: auf Mückenschutz achten! Siehe dazu bitte auch: -> Repellentien: Moskitospray + Mücken-Lotion, DEET etc. und -> Mückenschutz in Wohnräumen / Unterkünften.

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]
Benutzeravatar
martinmil
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 24 Feb 16 9:38
Wohnort: Wien

Vietnam: Dengue Fieber?

Ungelesener Beitrag von martinmil »

Hallo Qiki,

ich war vor 6 Monaten in Vietnam. Wir haben uns immer gut eingesprüht, eher längere Kleidung getragen und hatten kein Problem. Eine Freundin war drei Monate nach uns in Vietnam, ebenfalls nichts.

Mekong-Delta und Sa Pa waren wir jedoch nicht (unsere Freundin schon), daher kann ich nichts sagen...
lg martin
thomas w
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 17 Jun 16 13:09

Vietnam: Dengue Fieber?

Ungelesener Beitrag von thomas w »

Ich lebe seit 2001 in Hoian (Zentralvietnam) und schicke dir mal alle Infos die ich in den letzten Jahren mitbekommen habe.


Dengue Fieber:

Leider gibt es dieses Problem auch bei uns in Hoian sowie fast überall in Vietnam. Es gibt weder Impfungen noch Profilaxe und auch keine Medikamente zur Behandlung wenn man es bekommt. Da muss man dann einfach durch. Nach einer Woche bei hohem Fieber ist es dann überstanden. Für kräftige Erwachsene eigentlich kein Lebensbedrohliches Problem aber bei Kindern und alten schwachen ist es problematisch. Im Oktober 2012 hat die Zeitung Thanh Nien, Gesundheitsministerium und das Gesundheitsamt in Vietnam dies veröffentlicht:

** Dengue-Fieber tötet 42 Menschen in 2012 in Vietnam. Letzte Aktualisierung: Freitag, 28. September 2012 Thanh Nien online

** Dengue-Fieber forderte 42 Todesopfer aus 51.300 Infektionen in Vietnam den ersten neun Monaten des Jahres 2012, laut dem Gesundheitsministerium.

** Allein im September starben 13 Menschen aus rund 13.000 Infektionen an der Krankheit. Die Gefahr fuer Dengue-Fieber besteht das ganze Jahr über in Vietnam. Spitzen gibt es in den heißen regnerischen Monaten Juli bis August. Es gibt weder eine Impfung noch Medizin gegen Dengue-Fieber. Hanoi hat den ersten Dengue-Fieber-Ausbruch in diesem Jahr mit zehn neuen Infektionen seit Mitte September.

** News-Website VietNamNet berichtet: Die Stadt ist durch Verunreinigung, regelmäßige Niederschläge und hohen Temperaturen gefaehrdet. Nguyen Van Tho, Direktor des Präventiven Health Center von Ha Dong District, sagte die "Situation ist in diesem Jahr nicht so kompliziert, aber das Risiko ist immer hoch wegen des schlechten Wetters."Dengue-Fieber in der Regel gipfelt in Hanoi im September - Oktober und bis Ende des Jahres flaut es ab. Aber der Verlauf hat nicht ihre übliche Routine in den letzten Jahren, sie kann immer wieder im Laufe des Jahres auftreten, sagte der Beamte.

** Landesweit, Dengue-Fieber-Infektionen sind in den ersten neun Monaten 2013 um 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr, laut dem Gesundheitsministerium, gestiegen.


Ergänzung am 22.07. 2013:
In diesem Jahr wurden bis Mitte Juli etwa 19.000 Erkrankungen registriert, es gab 13 Todesfälle. 2012 kam es landesweit zu 86.026 Erkrankungen. Besonders betroffen war die südliche Provinz Dong Nai und Ho-Chi-Minh-City. Im Jahr 2011 wurden landesweit mehr als 64.500 Erkrankungen und 59 Todesfälle gemeldet. 87% der Fälle traten im Süden des Landes auf, besonders betroffen war Ho-Chi-Minh-Stadt mit mindestens 10.000 Erkrankungen. Schutz vor den überwiegend tagaktiven Stechmücken beachten.


Ergänzung im August 2013
In diesem Jahr wurden bis Anfang August etwa 25.300 Erkrankungen registriert, es gab 16 Todesfälle.


In 2014 waren die Werte bis Anfang August leicht höher als im Vorjahreszeitraum aber die Fälle haben sich etwas mehr ins Mekongdelta verlagert.


In 2015 bis zum 27.September gibt es fuer die ersten 9 Monate folgende Zahlen:

Es haben sich in den ersten 9 Monaten 2015 39.000 Menschen Infiziert. Laut Viet Nam News, einem englischsprachigen Online Nachrichtenmagazin, verbreitet sich das Dengue Fieber aktuell über weite Teile Vietnams. Betroffen seien bereits 51 Städte und Provinzen im gesamten Land. Vor allem im Süden Vietnams, wie in Saigon und den umliegenden Provinzen, kam es in vielen Städten zu Ausbrüchen der Krankheit. Das Gesundheitsministerium meldete bereits 23 Todesfälle. Am schwersten betroffen seien vor allem Saigon (HCMC), die südlichen Provinzen Dong Nai und Binh Duong sowie Hanoi. In Hanoi wird der Distrikt Hoang Mai mit 2000 Infizierten als “Hot Spot” beschrieben. Am härtesten treffe es Menschen aus ärmeren Verhältnissen, welche sich oft der von Dengue Fieber ausgehenden Gefahr nicht bewusst seien und so oft keine ausreichenden Vorbeugungs- bzw. Behandlungsmaßnahmen ergreifen. In der Provinz Dong Nai stieg die Anzahl der Infizierten rasant an. So seien allein dort bereits 5000 Menschen mit Dengue Fieber infiziert. Vier Personen seien bereits daran verstorben. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutete dies einen Anstieg der Infektionsfälle um 180 Prozent.


In Saigon meldeten die Krankenhäuser 592 neue Infektionen innerhalb einer Woche (im September 2015).

In der Stadt Bien Hoa seien 2100 Menschen mit Dengue Fieber infiziert, was einen relativen Anstieg um 320% im Vergleich zum Vorjahr bedeutet.

Nguyen Van Danh, Direktor des örtlichen Krankenhaus , berichtete der Zeitung Lao Dong, dass im Gegensatz zu den vorangegangenen Jahren, in denen vor allem Kinder betroffen waren, nun auch viele Erwachsene infiziert seien. Auch sei die Geschwindigkeit der Verbreitung deutlich höher als in den Vorjahren.


Todesfälle seien vor allem durch Verzögerung der Behandlung zu begründen. So gingen Infizierte oft zu spät zum Arzt und hielten das Dengue Fieber zu lange für eine harmlosere Krankheit. Es wird angeraten, sich in ärztliche Behandlung zu begeben, sobald sich ein Fieber von 39°C oder mehr für mehr als zwei Tage einstellt. Dengue Fieber wird durch die Aedes-Stechmücke übertragen, die tagaktiv ist. Eine direkte Übertragung von Mensch zu Mensch ist lt. Tropeninstitut ausgeschlossen.

Siehe die englische Quelle dieser Nachricht:
sorryyyyy
diesen Link kann ich aus 2 Gründen nicht posten"
1. erlauben wir das Posten von aktiven URLs nur noch Mitgliedern nach 10 legitimen Beiträgen.
2. nach einer WRF-Mitgliedschaftsdauer von 7 Tagen.



Achtung vor Panikmache !
Es wird oben von einem Anstieg um 180 % und 320% geschrieben. Das ist lediglich der Anstieg in diesen beiden Städten im Vergleich zum Vorjahr und nicht für ganz Vietnam gemeint. Wenn ich die 39.000 Infizierten in den ersten 9 Monaten von 2015 mit den 64.500 in 2011 und mit 86.026 in 2012 oder 42.000 in 2013 vergleiche dann sind wir voll im Trend und es hat sich eigentlich kaum etwas geändert.



Viele Gruesse aus Hoian
Thomas & Kim Yen
Benutzeravatar
Andi h

Vietnam: Dengue Fieber?

Ungelesener Beitrag von Andi h »

Ich habe eventuell auch früher im Juli nach Hoi An zu reisen. Hatte etwas gehofft dass Zentralvietnam rundum Hoi An nicht so stark von Dengue Fieber betroffen ist. Ich denke auch dass diese Spitzen im Juli-August sich nicht unbedingt auf Zentralvietnam beziehen, oder?

Kannst du was zur aktuellen Situation in Hoi An sagen?
lls
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 27 Okt 19 17:09

Vietnam: Dengue Fieber?

Ungelesener Beitrag von lls »

fahr einfach hin. zum schutz immer anti brumm oder etwas ähnliches mit reichlich DEET wirkstoff.
man muss die fälle der infektionen auch im verhältnis zu den potentiell infizierbaren setzten um mal ein klares bild zu bekommen.
dengue ist sicher eine schlimmere krankheit, aber es ist dann auch nicht so das eine infektion vorprogrammiert ist.
dengue ist in aller regel erst bei der zweiten infektion richtig gefährlich.

ich hab jetzt nichts zur hand, es wäre aber mal interessant welche krankheiten in D ähnliche opferzahlen fordern. vielleicht nimmt das etwas die übertriebene angst
Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5653
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000

Vietnam: Dengue Fieber?

Ungelesener Beitrag von Astrid »

Hallo,
man muss die fälle der infektionen auch im verhältnis zu den potentiell infizierbaren setzten um mal ein klares bild zu bekommen
Dein Vorschlag ist sicherlich richtig, um eine realistische Risikobewertung vornehmen bzw. irrationalen Ängsten vorbeugen zu können.
Daher ein paar aktuelle Zahlen:
Für das Jahr 2019 wurden in Vietnam ca. 200.000 Dengue-Fieber-Fälle registriert, davon endeten ca. 50 tödlich.
Bei einer Population von ca. 96 Mio. Einwohnern lag das Erkrankungsrisiko also bei ca. 0,2%, die Sterblichkeit bezogen auf die Anzahl der Erkrankten bei etwa 0,025 % .
(Quelle: European Centre for Disease Prevention and Control - Dengue worldwide).

dengue ist in aller regel erst bei der zweiten infektion richtig gefährlich.
Dengue ist eine durch die Aedes-Stechmücken übertragbare Viruserkrankung mit regional unterschiedlichen Serotypen (Typ 1 - 4), die eine lebenslange Immunität gegen den jeweiligen Virustyp nach sich zieht und in über 90% der Fälle einen "milden" Verlauf nimmt.
Lt. der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin (DTG) legen epidemiologische Daten nahe, dass das Risiko eines schwereren Verlaufs bei Zweitinfektionen bzw. erneuten Infektionen mit einem anderen Virustyp erhöht ist. Mehr dazu findet Ihr durch Suchen auch schon im WRF-Thema:
-> Dengue-Fieber: Fälle & Erfahrungen .

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien“