Nepal und 2019-nCoV: Nepalreise wegen Coronavirus absagen?

COVID-19: Info- und Erfahrungsaustausch zum Neuen Coronavirus-Ausbruch 2019-nCoV nicht nur für Reisende und Expats auf allen Kontinenten
Forumsregeln
Info-Pool zur Coronavirus- Lungenkrankheit COVID-19 weltweit. In jedem Land wird der Ausbruch der vom neuen Coronavirus verursachten Atemerkrankung anders erlebt und geregelt, gibt es unterschiedliche Informationsquellen, Fragen, Taktiken zur Verringerung des Coronavirus-Infektionsrisikos o.a. Tipps und Erfahrungen, die hilfreich für andere Reisende sein könnten. Länder-spezifischer Gesundheitspool zu n-CoV, bitte im passenden Länderthema antworten oder ein neues eröffnen.
Tonicek
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 272
Registriert: 26 Sep 16 11:39
Wohnort: Grosny - Rep. Tschetschenien

Nepal und 2019-nCoV: Nepalreise wegen Coronavirus absagen?

Ungelesener Beitrag von Tonicek »

Guten Morgen, Martin, und vielen Dank f. Deine Infos zum Coronavirus-Ausbruch in China.
Jetzt hab' ich doch ein wenig Angst bekommen, weil ich einen Flug im März von Prag nach Kathmandu via Quatar habe; überlege jetzt, alles abzusagen u. zu Hause zu bleiben = dann ist das Flugticket natürlich hinfällig u. Geld zurück gibt's wahrscheinlich auch nicht.

Nepal grenzt an China / Tibet, was soll ich jetzt machen?
Hab' alles geplant, Hotels sind reserviert, aber ich bin total verunsichert, bis zu 100 Todesfälle sind bis jetzt bekannt.
Eigentlich bin ich kein ängstlicher Typ, aber allzuviel "Mut" ist manchmal auch nicht von Vorteil. Eine weltweite Auslandskrankenversicherung hab' ich wohl, doch würde die mir dann helfen?

Bin auch im Tripadvisor-Forum unterwegs, aaber auch von da gibt's nur spärliche Info's? Schau mal hier:

https://www.tripadvisor.com/ShowTopic-g ... Nepal.html

Wie denkst Du? Soll ich alles stornieren? Sind aber auch noch gute 5 Wo. Zeit bis zum Anflug.

Es ist wie verhext, wie man's macht, macht man's verkehrt.

Danke f. Deine Hinweise, T.
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8445
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Nepalreise wegen Coronavirus (2019-nCoV) absagen?

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Hallo Toni,

das ist prinzipiell ähnlich schwierig für jemand anderen zu beantworten wie die beliebte Impffrage: "Soll ich oder soll ich nicht?"
Da kann man nur insofern helfen, indem man nach Möglichkeit alle zur Entscheidung relevanten Infos gibt bzw. gemeinsam zusammenträgt und jeder für sich darauf seine eigene überlegte Entscheidung grundet.

Für Deinen Fall scheint mir allerdings derzeit noch nicht der richtige Moment für eine Entscheidung zu sein: In 5 Wochen kann noch so viel passieren, was Deine Entscheidung beeinflussen, oder sie Dir sogar abnehmen kann. Je nach Verlauf der Infektionsausbreitung kann der nächste Schritt nach Ausreiseverboten ja auch Einreiseverbote sein. Da hängt vieles von den Epidemie-Erkenntnissen der nächsten Tage / Wochen ab, die Du über die im Coronaviren-Beitrag gegebenen Links verfolgen kannst.

An Deiner Stelle würde ich meine Recherchen deshalb zunächst darauf konzentrieren, wie die Rechtslage bzgl. Reisekostenfinanzierung in "solchen Fällen", z.B. Reiserücktritt wegen Reisewarnungen aussieht, ob's dafür eine Versicherung gäbe, wie teuer eine Absage in welchem Zeitrahmen käme, ab wann eine drohende Pandemie unter "höhere Gewalt" fällt, was eine kostenlose Absage ermöglicht, Reisebüro involviert?- fragen! etc, pp.
Also erstmal suchen und dann ggf. viele einzelthematische Fragen in diversen Kategorien stellen, um das gemeinsame Wissen dazu abzufragen und so zunächst die Geldfrage klären.

LG
Tonicek
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 272
Registriert: 26 Sep 16 11:39
Wohnort: Grosny - Rep. Tschetschenien

Nepal und 2019-nCoV: Nepalreise wegen Coronavirus absagen?

Ungelesener Beitrag von Tonicek »

Ja, Du hast recht, ich warte erst einmal ab. Die Hotels / Pensionen habe ich ja noch nicht bezahlt, nur den Flug.

Rußland hat schon einige Grenzübergänge nach China geschlossen. Warten wir's ab, mehr können wir nicht tun erst einmal. Vielen Dank!
Tonicek
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 272
Registriert: 26 Sep 16 11:39
Wohnort: Grosny - Rep. Tschetschenien

Nepal und 2019-nCoV: Nepalreise wegen Coronavirus absagen?

Ungelesener Beitrag von Tonicek »

So, heute in genau 4 Wo. ist mein Flug nach Kathmandu - und ich weiß immer noch nicht, ob ich nun fliegen soll oder nicht ???

Wenn ich nicht fliegen werde, ist -so glaube ich- das Geld für das Ticket weg!
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8445
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Nepal und 2019-nCoV: Nepalreise wegen Coronavirus absagen?

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Ja, soviel Klärendes hat sich in der Zwischenzeit nicht ergeben und noch immer weiß man nicht, wohin und wie schnell der nCoV-Zug rollt und welche Reisebeschränkungen zukünftig vielleicht noch ausgesprochen werden.
Wüsste (noch) nicht, zu was ich Dir da raten soll. :(
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8445
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Nepal und 2019-nCoV: Nepalreise wegen Coronavirus absagen?

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Nepal hat seit dem am 24.1.20 gemeldeten n-CoV- positiven aus Wuhan kommenden Chinesen, der sich in nepalesischer Quarantäne erholt hat und dann entlassen worden ist ( -> Aljazeera), die gesundheitlichen Grenzkontrollen verstärkt und bislang keinen weiteren Fall von Coronavirus vermeldet.
Trotzdem lässt die COVID-19-Chronik inzwischen vermuten, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis sich das ändert.

Dass Nepals Gesundheitssystem mit einem COVID-19 Ausbruch völlig überlastet wäre und seitens der Bevölkerung wenig Disziplin, Hygiene oder Wissen um Infektionsbelange erwartbar ist, versteht sich von selbst.
Bei einem Massenausbruch würde es innerhalb kurzem zu Betten-Engpässen auf allen Etagen sämtlicher nepalesischer Gesundheitsinstitutionen kommen, ganz zu schweigen von Beatmungsplätzen auf Intensivstationen. Da ist eine AKV natürlich besser als nichts, aber sie kann auch keine Krankenhäuser aus dem Boden stampfen.

Seitdem China beherzt vorgemacht hat, wie radikal Quarantänemaßnahmen, Transporteinschränkungen und soziale Distanzierung durchgesetzt werden müssen, um langfristig einen Rückgang der Neuinfektionszahlen zu erreichen, werden im Ernstfall jetzt überall schnell Grenzen geschlossen und Flüge eingestellt, wobei Betroffene dann den Quarantäne-Zuständen des Reiselandes ausgesetzt sind...

Bist Du selbst weiter gekommen, wie Du Dich in welchem Szenario verhalten willst - und kannst Du unter passendem Betreff in einem neuen Thema schon was zur Rechtslage bzgl. Deiner versteckten Frage schreiben:
Tonicek hat geschrieben: 28 Jan 20 8:24...dann ist das Flugticket natürlich hinfällig u. Geld zurück gibt's wahrscheinlich auch nicht...
?
Ist eine mgl. Teil-Erstattung der Flugkosten vom Stornierungsdatum abhängig, oder kannst Du bei gleichem Einsatz Deine Entscheidung bis zur Abflugstunde herauszögern und so noch auf eine Stornierung von offizieller Seite warten?
Tonicek hat geschrieben: 28 Jan 20 8:24Es ist wie verhext, wie man's macht, macht man's verkehrt.
Nicht wirklich, wenn man die möglichen Folgen in der Gleichung berücksichtigt:
Nur bei einer Entscheidungsmöglichkeit ist Dein vss. Höchsteinsatz eine verpatzte Reise.


LG
Tonicek
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 272
Registriert: 26 Sep 16 11:39
Wohnort: Grosny - Rep. Tschetschenien

Nepal und 2019-nCoV: Nepalreise wegen Coronavirus absagen?

Ungelesener Beitrag von Tonicek »

Guten Tag, jetzt weiß ich gar nicht mehr, ob ich jetzt hier richtig bin?
Habe heute aufgrund extremer Alpträume letzte Nacht mal rein prophylaktisch bei "meinem" Flugreisebüro in München angefragt, wie es sich bei einer evtl. Stornierung meines Fluges wegen CORONA mit einer Flugpreiserstattung verhält, siehe
-> Flugkosten-Erstattung bei Reiserücktritt wegen Coronavirus?

Das Geld f. d. schon bezahlte Visum u. die Hotelanzahlungen sind dann aber auf alle Fälle weg.

Meine Gedanken pendeln jetzt wie ein Uhrenpendel von einem Extrem in das Andere.

In anderen, meist engl.-amerikan. Foren [ Asien / arab. Peninsula ] ist man wesentlich gelassener - kaum einer denkt dort über Stornierungen nach.


[MOD: Danke, dass Du vor dem Posten Deiner neuen Frage über den richtigen Ort nachgedacht hast :cool: . Ich habe die Erstattungsfrage tatsächlich als neues Thema abgesplittet.]
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8445
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Nepal und 2019-nCoV: Nepalreise wegen Coronavirus absagen?

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Ich denke, das war der nächste logische Schritt, um Dir über die evtl. Stornierungskosten Kosten im Klaren zu werden.
Tonicek hat geschrieben: 29 Feb 20 13:11 In anderen, meist engl.-amerikan. Foren [ Asien / arab. Peninsula ] ist man wesentlich gelassener - kaum einer denkt dort über Stornierungen nach.
Hängt von Forum, Fragestellung und der momentanen Situation, bzw. der Einschätzung des weiteren Verlaufs ab.
Auch nach Wuhan wäre vor 2 Monaten auch noch jeder bedenkenlos gereist. Ähnliche nCoV-Cluster könnten derzeit theoretisch aber überall entstehen.
Wer keiner Risikogruppe angehört, also grob gesagt unter 60-jährig und ohne Vorerkrankungen ist, kann auf die große Wahrscheinlichkeit vertrauen, dass sein Körper eine mögliche Coronavirusinfektion wie eine unangenehme Grippe wegsteckt ohne wegen Atemnot krankenhauspflichtig zu werden (wie derzeit geschätzt wohl ca.18% der konfirmierten Coronafälle).
Große "Gelassenheit" in USA kann meiner Einschätzung nach auch Folge des derzeit von oben verordneten Vertrauens in den Präsidenten sein, nachdem der CDC nichts mehr ohne das OK von Vize Mike Pence veröffentlichen kann, der wohlmöglich auch an das Wegbeten von Coronaviren glaubt.

Mehr Entscheidungsgrundlage zur Abschätzung Deines persönlichen Risikos für einen schweren COVID-19-Verlauf findest Du inzwischen auf Coronavirus: Neue Demographische Daten zu COVID-19
Nepal hat derzeit unverändert nur einen COVID-19 Fall gemeldet - https://www.worldometers.info/coronavirus/#repro


LG


[EDIT, CDC-Link ergänzt, sorry für die unerklärte Abkürzung]
Tonicek
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 272
Registriert: 26 Sep 16 11:39
Wohnort: Grosny - Rep. Tschetschenien

Nepal und 2019-nCoV: Nepalreise wegen Coronavirus absagen?

Ungelesener Beitrag von Tonicek »

Guten Morgen,
was ist der CDC? Kenne mich da nicht so aus.
Und ja, den Zahlen betr. CORONA in den touristischen Entwicklungsländern, z.B. der 3. Welt, sollte man sehr vorsichtig gegenüber sein.
Habe gelesen von sehr vielen Stornierungen für das gesamte Jahr jetzt, leeren Hotels, Restaurants usw.
Für Länder wie z.B. Nepal ist der Tourismus eine Überlebensfrage, da wird man sich schon sehr zurückhalten mit Informationen.

Ich halte erst einmal fest an meinen Plänen, so wie viele andere auch,z.B. hier: https://www.tripadvisor.com/ShowTopic-g ... Nepal.html
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „COVID-19 Forum: Infos zum Coronavirus für Reise, Urlaub & Expats weltweit“