Australien: Backpacking ohne Notebook?

Australien im Weltreiseforum: In oder kurz vor Down Under? New South Wales, Queensland, Victoria, West-Australien, Northern Territory, Süd-Australien, Tasmanien ...
Hier:
Australien-InfoPool Bitte streng einzelthematisch zu Australien fragen und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Bitte helft, die Suche im Australienforum allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Matthew1408
Kiebitz
Beiträge: 8
Registriert: 22 Feb 09 12:48

Australien: Backpacking ohne Notebook?

Ungelesener Beitrag von Matthew1408 » 31 Mär 09 10:18

Hallo Leute, ich bin demnächst 6 Mon. in Australien und Umgebung und werde einige Flüge, bzw. Hostels online buchen müssen.

Mir wird aber ganz flau wenn ich bedenke, dass ich meine Kredidkarten Daten in einem Internetcafe eingeben muss... Was meint ihr? Sollte ich ein Netbook mitnehmen, was wieder Gewicht kostet und gibt es gute Internetcafes, bzw. eine andere Lösung?

Benutzeravatar
Thorsten
WRF-Moderator
Beiträge: 399
Registriert: 01 Mär 03 21:07
Wohnort: Osnabrück

Backpacking ohne Notebook?

Ungelesener Beitrag von Thorsten » 31 Mär 09 20:58

Hallo,

bei der Verarbeitung sensibler Daten würde ich persönlich immer auf einen eigenen Rechner setzen wollen und das zusätzliche Gewicht in Kauf nehmen. Wobei das bei den aktuellen Modellen ja nun auch nicht mehr soo tragisch ist und vom Preis sind die ja nun auch schon recht attraktiv geworden.


Viele Grüsse

Thorsten

P.S. Ich denke dieser Artikel passt thematisch eher in den Computerbereich, da sich diese Problematik ja auch auf andere Länder anwenden lässt. Denke er wird in Kürze auch dorthin verschoben. Dort findest du im Übrigen auch weitere Artikel die sich mit Mobile Computing befassen.

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Australien: Backpacking ohne Notebook?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 01 Apr 09 6:34

Hallo Matthew & Thorsten :)

Schwer zu sagen, wohin dieser Beitrag gehört, denn er ist nicht einzelthematisch, sondern betrifft 3 Themen aus den Bereichen Finanzpool, Australien und Technik, die jeweils einzeln zu befragen wären - und auch schon gefragt und beantwortet wurden.

Deshalb hier nur kurz:

1. Bedenken zur Sicherheit zum Online-Banking sind relativ gegenstandslos, siehe oben Workshop Geld & Reise . Wenn Du die dort gegebenen Sicherheitstipps für Finanzaktionen in ausländischen Internetcafés befolgst, solltest Du auf der sicheren Seite sein.
Mit Kreditkarte sowieso, weil Du Kreditkartenzahlungen ohne Angabe von Gründen stornieren kannst (steht auch dort geschrieben).

2. Internetcafés gibt es in Australien in den bevölkerteren Gegenden massig und billig, suche und siehe ggf. entsprechende Threads, bzw. frage bitte ggf. für Dich in Frage kommende Regionen einzeln ab.

3. Ein eigenes Laptop ist natürlich praktischer - und letztendlich sicherer.
Wenn Du einen alten schweren Riesen und (noch) kein handliches Netbook hast, könntest Du bei Deiner Reisezeit auch überlegen, Dir im preisgünstigen Australien ein billiges (gebrauchtes) Netbook zu kaufen und dort auch wieder zu verkaufen, was umgerechnet auf 6 Monate einen erträglichen Verlust bedeuten würde.

Zur Unterkunfts- und Flugsuche empfehle ich einen Blick auf www.weltreisekarte.de .

Hoffe, das hilft erstmal.


Liebe Grüße :)



P.S. Bitte lies vor Deinem nächsten Beitrag http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... ic.php?t=4 , fülle Dein Reiseprofil aus und verfasse einen kurzen Vorstellungsthread, damit man da ggf. Persönliches nachfragen kann. Danke! :)

illy
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 03 Okt 07 2:31
Kontaktdaten:

Australien: Backpacking ohne Notebook?

Ungelesener Beitrag von illy » 11 Mai 09 23:28

Vom gewicht her kannst du ja einfach ein Netbook mitnehmen das wiegt fast nix. Aber auch in den fremden WLAN könnte man locker deine Daten abfangen, wenn man das denn wöllte..... also das ganze auch mit einem laptop vorsichtig genießen

Lotharious
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 28 Mai 06 14:53
Wohnort: Lippstadt

Australien: Backpacking ohne Notebook?

Ungelesener Beitrag von Lotharious » 12 Mai 09 6:51

illy hat geschrieben:Vom gewicht her kannst du ja einfach ein Netbook mitnehmen das wiegt fast nix. Aber auch in den fremden WLAN könnte man locker deine Daten abfangen, wenn man das denn wöllte..... also das ganze auch mit einem laptop vorsichtig genießen
Vorsichtig ja aber es ist deutlich besser machbar, da
- kein Keylogger beführchtet werden muß
- mit der Bank oder Mailprovider sicher https möglich ist
- und für andere Dinge auch kostenlose VPN-Dienste wie "hotspot shield" zur Verfügung stehen.

Benutzeravatar
Der_Felix
WRF-Moderator
Beiträge: 1254
Registriert: 29 Mär 04 17:55
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Australien: Backpacking ohne Notebook?

Ungelesener Beitrag von Der_Felix » 16 Mai 09 21:07

Hallo,

zugegeben, ich musste schon ein wenig schmunzeln, als ich den Titel des Threads gelesen habe. Backpacking und Notebook - irgendwie wollen diese Wörter in meinem Kopf nicht zusammengehen. Allerdings befürchte ich, das liegt eher an meinem Kopf ...

Kurz und gut: Ich würde mich auf Reisen nicht mit einem Notebook belasten wollen. Natürlich gibt es jede Menge Vorteile - aber gerade diese nicht zu haben, macht für mich den Sinn des Reisens als Backpackers aus. Ich verzichte auf Komfort, beschränke meine persönlichen Dinge auf ein Minimum und bin dafür offener für die Welt um mich herum. (Abgesehen davon fühle ich mich wohler, auf weniger Dinge achten zu müssen, die kaputt gehen könnten oder sich als Diebesgut eignen).

Vielleicht eine Marotte, aber ob Notebook ja oder nein bleibt ja letztlich jedem selbst überlassen ;-)

LG, Felix
Wer immer nur in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren!
http://felix-welt.de
http://www.flickr.com/photos/felix-welt

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 758
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Australien: Backpacking ohne Notebook?

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 17 Mai 09 9:43

Matthew1408 hat geschrieben: Mir wird aber ganz flau wenn ich bedenke, dass ich meine Kredidkarten Daten in einem Internetcafe eingeben muss...
Wieso?? Für den extrem unwahrscheinlichen Fall dass da was passiert: Du kriegt die Kohle recht unproblematisch wieder.
Was meint ihr? Sollte ich ein Netbook mitnehmen, was wieder Gewicht kostet und gibt es gute Internetcafes, bzw. eine andere Lösung?
Ich habe immer ein Notebook dabei und würde ohne auch nie verreisen, ganz sicher aber nicht aus dem Grund dass ich Angst habe dass meine Kreditkartendaten geklaut werden.

triplecap
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 23 Mai 09 19:27

Australien: Backpacking ohne Notebook?

Ungelesener Beitrag von triplecap » 23 Mai 09 19:32

Es ist schon viel besser mit eigenem Note/Netbook zu verreisen, und vor allem Finanzgeschichten mit dem eigenen Note/Netbook abzuwickeln. Andererseits wird es immer mal vorkommen, dass die Nutzung eines Internet Cafe's unabdinglich wird. In diesem Fall würde ich empfehlen, so wenig Wichtiges mit dem Rechner anzufangen wie möglich. Zum Einloggen in Websites würde ich http://kyps.net empfehlen - der ermöglicht das Login in den Webmailer mit Einmalpasswörtern. (siehe auch http://kyps.net/home/comparison).

phranque
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 03 Aug 08 1:17

Australien: Backpacking ohne Notebook?

Ungelesener Beitrag von phranque » 09 Sep 09 18:33

Es gibt eine Menge Vorteile, wenn man mit eigenem Laptop reist:
- Man muss nicht auf irgendwelchen ausgeleierten Tastaturen seine eMails schreiben auf denen einigen Tasten nicht funktionieren und Zeichen wie / ; : ? usw. suchen. ;)
- Man kann (WiFi vorausgesetzt) gemuetlich im Ho(s)telzimmer im Bett liegend im Internet surfen. So bekommt auch kaum jemand mit, dass man ein Laptop dabei hat.
- Ich habe in 9 Monaten 9.500 Bilder gemacht. Das sind schlappe 25 GB Daten. Die fuehlen sich auf meinem Laptop und der externen Festplatte wesentlich sicherer an, als auf gebrannten CDs, DVDs oder 'nem Memory-Stick.
"Man kann die Bilder ja auch hochladen" ist bei den teilweise schrecklich langsamen Verbindungen keine gute Idee.
- Ausserdem bin ich froh, mein Reisetagebuch, meine mp3-Sammlung usw. immer dabei zu haben.

Nachteile sind sicher das Gewicht und die Angst, dass einem etwas geklaut werden kann. Aber das Netbook meiner Freundin wiegt 1kg. Damit kann man durchaus leben und man kann es relativ gut im Rucksack verstauen/verstecken.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Australien-Forum“