5 Wochen Urlaub von Sydney ausgehend - die Qual der Wahl

Australien im Weltreiseforum: In oder kurz vor Down Under? New South Wales, Queensland, Victoria, West-Australien, Northern Territory, Süd-Australien, Tasmanien ...
Hier:
Australien-InfoPool Bitte streng einzelthematisch zu Australien fragen und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Bitte helft, die Suche im Australienforum allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
draghkar
WRF-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 07 Jun 11 7:55

5 Wochen Urlaub von Sydney ausgehend - die Qual der Wahl

Ungelesener Beitrag von draghkar » 07 Jun 11 8:06

Hallo zusammen,

bin mir nicht sicher ob ich im richtigen Forum gelandet bin, da ich zZ aber in Australien bin und meine Reise von hier starten soll (Ziel unbekannt) habe ich erstmal hier gepostet.

Ich sitze sozusagen in Sydney fest und habe ab dem 9. Juli ca. 5 Wochen zur freien Verfügung. Ich muss aber spätestens am 17. August wieder in Sydney sein.. Reisen in Australien rund um Sydney fällt praktisch weg, da ich ab dem 17. August einen Campervan habe und einmal die ganze Insel bereise, ich will also nichts doppelt machen.

Nun stellt sich mir die Frage: Was fang ich mit diesen 5 Wochen an? Nennt sich wohl Luxusproblem..
Ich hatte schon so abenteuerliche Orte wie Papua-Neuguinea oder Ost-Timor im Sinn, da ist mir das Risiko von Kriminalität und Krankheiten aber zu hoch.
Neuseeland war eigentlich mein Favourit, ich wollte mir dort einen Camper leihen und rumfahren, leider ist dort tiefster Winter (Temperaturen um die 0°), wofür ich leider nicht im geringsten ausgerüstet bin und eigentlich auch keinen Platz mehr im Rucksack habe um mich quasi neu einzukleiden. Außerdem ist Winter nicht gerade meine Lieblings-Reisezeit.

Da ich wohl nicht mehr oft (wenn überhaupt) diesen Teil der Erde sehen werde kamen mir noch so kleinere Inseln wie Samoa oder Neukaledonien in den Sinn (zweiteres ist momentan mein Favourit).. nur wie sieht es dort als Alleinreisender aus? Stelle mir das nach einer Woche etwas langweilig vor, da es dort wohl auch kaum viele Backpacker gibt.


Meine andere Planung bezog sich auf Südostasien, was leider etwas ungünstig in Sachen Flugroute ist da ich den Weg zurück dann quasi 2mal fliege.. aber was solls. Zudem könnte ich mir vorstellen dass ich dort noch eher mal hinkomme als nach Australien und direkte Umgebung.
Erst wollte ich mit dem Schiff (Frachter) nach Indonesien übersetzen und von dort dann auf dem Landweg nach Singapur hoch nach Thailand und von dort dann zurückfliegen. So wie es aussieht ist es aber leider nicht mehr möglich die Strecke zwischen Australien und Indonesien auf dem Wasserweg zu passieren. Falls hier aber jemand Infos hat wie das vielleicht dennoch möglich ist: lasst es mich wissen.

Sonst wäre die Alternative nach Singapur zu fliegen und von dort aus nach Bangkok zu reisen und von dort zurück nach Sydney zu fliegen.. ist arschteuer, aber Thailand reizt mich auch :/

Was würdet ihr mir raten?

Ich reise (noch?) alleine, will eher was von der Natur sehen.. mich aber nicht nach einigen Tagen langweilen weil es auf einer einsamen Insel nichts mehr zu tun gibt.

Danke euch

Benutzeravatar
Monkeyinme
WRF-Spezialist
Beiträge: 350
Registriert: 08 Dez 10 17:13
Wohnort: :-o
Kontaktdaten:

5 Wochen Urlaub von Sydney ausgehend - die Qual der Wahl

Ungelesener Beitrag von Monkeyinme » 07 Jun 11 9:45

Moin,
das stimmt, ein Luxusproblem... :wink:

Du schreibst, das dir ohne andere Backpacker langweilig werden würde. Habe ich das mißverstanden? Ich finde es nicht tragisch, wenn nicht so viele Touristen um mich rum sind...

Ich glaube, ich bin in einer anderen Altersklasse als du, und habe entsprechend andere Interessen. Ich an deiner Stelle würde Dinge tun, die sonst nicht machbar sind in Australien und dem Südpazifik, bzw. deinem 2WD Campervan:
- Ski fahren in den australischen Alpen
- Island hopping im Südpazifik: Samoa, Fidschi, Neukaledonien, Cook Islands und dabei das Tauchen lernen/oder tun
- Neuseeland ausserhalb der Saison kennenlernen, Kleidung gibt es z.Bsp. als liegen gelassen im Guesthouse
- In den Kakadu NP fliegen und mit einem gemieteten 4WD das ganze erkunden
- Das gleiche mit Cape York
- Das gleiche mit dem Red Centre
- Badeurlaub auf Bali/Lombok/Flores
- Papua Neuguinea erkunden (! Das wäre mein Favorit)
- Arbeiten auf einem Segelboot an den Whitsunday Islands

Hmm, 5 Wochen können kurz sein.

Kleine Inseln können zwar schnell langweilig werden, aber was ist klein? Fidschi ist nicht klein, Samoa schon. Solltest du tauchen, hast du genug zu tun. Falls nicht, können ein paar Tage ausreichen. Eine Inselparty mit Einheimischen ist durchaus interessant... ;-)

Ich drück dir die Daumen!
Ciao
Monkey
Wir essen jetzt Opa.
Interpunktion rettet Leben!

draghkar
WRF-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 07 Jun 11 7:55

5 Wochen Urlaub von Sydney ausgehend - die Qual der Wahl

Ungelesener Beitrag von draghkar » 07 Jun 11 10:14

Danke erstmal für die Antwort :)

Also mir wird es nicht langweilig wenn nicht ständig Leute/Backpacker um mich rum sind, ganz im Gegenteil. Ich bin nicht in Australien und Umgebung um Party zu machen, sehe aber genug 18-22 jährige die ihre neu gewonnene Freiheit "feiern" wollen, aber das ist ein anderes Thema..
Was allerdings nicht heißt dass ich ständig an verlassenen Stränden und Orten verweilen will. Hab den Satz nur geschrieben weil ich am Ende im "schlimmsten Fall" nicht 5 Wochen auf einer einsamen Insel verbringen will ;)

Wie gesagt, es geht mir primär schon darum was von der jeweiligen Kultur, den Leuten und der Landschaft mitzunehmen. Ich bin übrigens 25 falls das wichtig ist.
Mein größtes Problem habe ich bisher allerdings verschwiegen, ich leide unter Flugangst. Daher auch die geplante Route mit Schiff Richtung Indonesien.. das macht Inselhopping dann schonmal schwieriger (und vor allem geht es richtig ins Geld, die Südsee-Flüge sind ganz schön happig).

Zu deinen Vorschlägen:
- bin jedes Jahr daheim ski gefahren, reizt mich eher wenig.. wie du schon sagst, würde lieber was machen/sehen was ich Zuhause nicht machen kann
- die ganzen Ziele in Australien werde ich mir wie gesagt im Anschluss sowieso noch anschauen, mich reizt es schon etwas "anderes" zu sehen.

Papua und island hopping ist auch mein Favourit, bei Ersterem ist aber wieder das Problem dass es dort nicht so rosig aussieht mit Kriminalität+Krankheiten, zumindest nach den Infos die ich bisher habe.
Und das Problem bei Island hopping ist das viele Fliegen+unmenschliche Preise pro Flug..
Ich kann leider (noch) nicht Tauchen, wär aber definitiv interessiert das zu lernen.. ist die Frage ob das dann in den 5 Wochen sinnvoll ist zwecks Tauchschein usw..

Ich hasse Entscheidungen!
Hat jemand Erfahrungen aus erster Hand bezüglich Papua oder den Inseln?

Benutzeravatar
Monkeyinme
WRF-Spezialist
Beiträge: 350
Registriert: 08 Dez 10 17:13
Wohnort: :-o
Kontaktdaten:

5 Wochen Urlaub von Sydney ausgehend - die Qual der Wahl

Ungelesener Beitrag von Monkeyinme » 07 Jun 11 10:30

Moin,

mit Flugangst ist natürlich doof...

Tauchen ist perfekt in 5 Wochen. Du machst in 5 Tagen (max.) deinen Schein, und gehst anschließend noch unbegrenzt lange tauchen. Allerdings ist Sydney da mittlerweile zu kalt für...

Was ich meinte mit "Dingen die du sonst nicht machst". Du möchtest mit einem Campervan herumreisen. Wie lange weiß ich nicht. Warum nicht jetzt eine Bahnfahrt nach Perth machen, das ist auch ein Erlebnis. Oder jetzt mit einem 4WD in einen Nationalpark? Das könnten Erlebnisse werden, die du möglicherweise nicht mehr machen wirst, wenn du deinen eigenen Untersatz hast. Sag ich mal so aus eigener Erfahrung... ;-)
Ciao
Monkey
Wir essen jetzt Opa.
Interpunktion rettet Leben!

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Australien-Forum“