Spiegel-Online-Artikel zur Sicherheit in Australien

Australien im Weltreiseforum: In oder kurz vor Down Under? New South Wales, Queensland, Victoria, West-Australien, Northern Territory, Süd-Australien, Tasmanien ...
Hier:
Australien-InfoPool Bitte streng einzelthematisch zu Australien fragen und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Bitte helft, die Suche im Australienforum allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
dieSteffi
WRF-Moderator
Beiträge: 1485
Registriert: 15 Feb 06 13:33
Wohnort: unterwegs
Kontaktdaten:

Spiegel-Online-Artikel zur Sicherheit in Australien

Ungelesener Beitrag von dieSteffi » 13 Aug 12 9:42

Wir wollen nicht mehr mitschwimmen, wir wollen aber auch nicht gegen den Strom schwimmen, wir wollen einen ganz anderen Fluss!
Mein Reiseblog: keine-eile Leben auf Rädern - Reisen auf Reifen
Meine Seite über die Algarve: algarve-pur - Urlaub in der Algarve

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

"Spiegel"-Artikel zum Thema Sicherheit in Australi

Ungelesener Beitrag von jot » 13 Aug 12 9:51

Wenn man den Artikel liest, könnte man richtig Angst vor Australien bekommen ;)

Benutzeravatar
mahimahi
WRF-Moderator
Beiträge: 571
Registriert: 15 Apr 05 0:30
Wohnort: Nuku'alofa (Tonga)

Spiegel-Online-Artikel zur Sicherheit in Australien

Ungelesener Beitrag von mahimahi » 14 Aug 12 7:18

Bin sprachlos... dachte erst, der Artikel beschreibt M ecklemburg V orpommern... aber dann wars doch ein anderes O utback. Na ja. :shock:
Manche Leute sollten einfach besser zuhause bleiben!
(Mahimahi findest du hier.)

Benutzeravatar
Valerio
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 10 Aug 12 7:56
Wohnort: Berlin

Spiegel-Online-Artikel zur Sicherheit in Australien

Ungelesener Beitrag von Valerio » 14 Aug 12 9:13

Ja, es gibt Reisende, die unterwegs allzu blauäugig sind und für die ihr Sehnsuchtsland zur naiven Projektionsfläche wird.

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Spiegel-Online-Artikel zur Sicherheit in Australien

Ungelesener Beitrag von MArtin » 14 Aug 12 12:49

Valerio hat geschrieben:Ja, es gibt Reisende, die unterwegs allzu blauäugig sind...
Ja :)
Und es gibt einen Journalismus, der es Profit äugelnd darauf anlegt, mit reisserischen Artikeln Aufsehen zu erregen, auf möglichst vielen Webseiten verlinkt und diskutiert zu werden, selbst wenn dabei rücksichtslos Angst und Misstrauen gesät wird. :roll:
Bytes sind diesbzgl. noch geduldiger als Papier und Spiegel Online scheint sensationsjournalistisch der BILD den Rang ablaufen zu wollen, ist für mich
gegessen.
Dass es in jedem Land der Welt auch Räuber und Vergewaltiger gibt ist bekannt. Dafür braucht es keinen Artikel, der diesbzgl. fälschlicherweise Australien besonders herausstellt und zur Untermauerung einen bereits breit ausgewaideten Fall aus 2001 bemüht.

Für die meisten Länder wurden im WRF aus berechtigter Unsicherheit heraus schon Fragen nach der Sicherheitslage gestellt,
Für Australien aus gutem Grund bislang noch nicht.
Das habe ich jetzt nachgeholt, damit hier primär erfahrene Australienreisende zu Sicherheitsaspekten in Australien zu Wort kommen und ein realistischeres Bild vermitteln können:
-> Australien: Aktuelle Sicherheitslage für Reisende / Backpacker?


Liebe Grüße :)

Benutzeravatar
mahimahi
WRF-Moderator
Beiträge: 571
Registriert: 15 Apr 05 0:30
Wohnort: Nuku'alofa (Tonga)

Spiegel-Online-Artikel zur Sicherheit in Australien

Ungelesener Beitrag von mahimahi » 14 Aug 12 14:02

Gut gemacht, MArtin.

Die generelle Aussage, dass sich Reisende jüngerer Altersgruppen im Ausland und im Urlaub risikofreudiger bzw "unbedarfter" verhalten als ältere Reisende (gähn) und als sie es zuhause tun, ist ja wohl unbestritten.

Dass es in jedem Land Menschen gibt, die Böses im Sinn haben, ist ebenso unbestritten.

Hinzu kommen kulturelle Wahrnehmungsunterschiede der unterschiedlichen Lebensstile, Verhaltensweisen und der (Fremd-)Sprache.

Aber gerade DESWEGEN fährt man ja ins Ausland. Dass man dabei eine gesunde Vorsicht walten lassen sollte, ist Gegenstand an anderer Stelle in diesem Forum. [s.a.: Stickys in der Kategorie Vorsicht Falle]

Schade, dass nun so ein verhunzter Artikel ausgerechnet Australien anprangert.
Manche Leute sollten einfach besser zuhause bleiben!
(Mahimahi findest du hier.)

Benutzeravatar
Valerio
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 10 Aug 12 7:56
Wohnort: Berlin

Spiegel-Online-Artikel zur Sicherheit in Australien

Ungelesener Beitrag von Valerio » 19 Aug 12 13:12

In dem Spiegel-Artikel werden konkrete Hinweise gegeben, wie man sich als Backpacker in Australien verhalten soll und was man besser vermeidet und es ist von der Naivität mancher Reisender die Rede, die meinen, weil sie selbst im Urlaub sind, gäbe es dort nur liebe, gute Menschen.
Zitat: "Viele reisen durchs Land in dem Glauben, jeder Australier sei ihr 'mate', ihr Kumpel."
Der Spiegel-Artikel beschreibt konkrete Fälle und beruft sich auf die folgenden Quellen: New South Wales Bureau of Crime, das Auswärtige Amt (Außenministrerium der Bundesrepublik Deutschland), Vereinten Nationen.
Es gibt in jedem Land dieser Welt Schönes zu entdecken, aber auch Gefahren, die ich kennen und respektieren muss, um ihnen ausweichen zu können. Darin unterscheidet sich der erfahrene Globetrotter vom naiven, blauäugigen Party-Backpacker, der in Hostels Bier säuft und mit jedem gleich Gut-Freund ist.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Australien-Forum“