USA: Sicherheit bei Greyhound-Benutzung?

Das Nordamerika Forum im Weltreiseforum: Spezielles für Kanada und USA - alle vereinigten Staaten - inklusive Hawaii
Hier:
Nordamerika-Infopool für USA & Kanada Hier bitte nur gem. 1F-1T fragen bzw. antworten!
Bitte vermeide unamerikanische Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen im Nordamerikaforum nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte hilf, die Suche hier allgemeindienlich effektiv zu erhalten. Danke
Christian V.
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 15 Jan 09 16:25
Wohnort: Werl

USA: Sicherheit bei Greyhound-Benutzung?

Ungelesener Beitrag von Christian V. » 15 Jan 09 16:36

Ich hoffe, das Thema gibt es nicht schon, ich habe es jedenfalls nicht gefunden.
Ich möchte einen Trip durch die USA mit dem Discovery Pass von greyhound machen, habe aber schon viel Widerprüchliches über die Sicherheit der eigenen Person und des Gepäcks bei Greyhound gehört.

Könnt Ihr vielleicht al aus eigener Erfahrung sagen, wie sicher ich und mein Gepäck in einem Greyhound in den USA sind?

Luther
Ex-Mitglied
Beiträge: 480
Registriert: 13 Jul 08 0:04
Wohnort: Braunschweig

USA: Sicherheit bei Greyhound-Benutzung?

Ungelesener Beitrag von Luther » 10 Apr 09 1:43

Hallo Christian,

da ich im Wohnmobil gereist bin, bin ich nie Greyhound gefahren. Aber, da Dir so lange niemand geantwortet hat, sage ich Dir meine Meinung dazu:

Greyhound ist das größte Unternehmen der USA für Fernreisen. Wenn man sich da Sorgen um sich selbst oder sein Gepäck machen müsste, wären sie längst pleite.

Dass man, wenn man nachts an einer kleinen Station aus- oder umsteigt
aufpassen muss, dürfte aber klar sein.

Gruß
Luther

Benutzeravatar
kahunablogger
WRF-Spezialist
Beiträge: 301
Registriert: 12 Aug 05 0:22
Wohnort: Wechselt ständig. ;-)
Kontaktdaten:

USA: Sicherheit bei Greyhound-Benutzung?

Ungelesener Beitrag von kahunablogger » 11 Apr 09 19:55

Hallo Christian!

Prinzpiell kann ich dem zustimmen, Greyhound-Busse sind durchaus nicht unsicherer als andere Verkehrsmittel. Es hängt aber ganz davon ab, wo man unterwegs ist. Sicherlich sollte man aber auf seine persönlichen Habseligkeiten aufpassen und vielleicht auch darauf schauen, dass die eigenen Koffer bei den Stopps an Bord bleiben. Gruselstories wie die hier sind glücklicherweise nur sehr selten: http://www.timesonline.co.uk/tol/news/w ... 467981.ece (sorry, wenn du dir jetzt doch nen Mietwagen o.ä. nimmst ;-) )

VG, kahunablogger
Mehr zu mir und meinen Reisen: www.kahunablog.de mit Blog, interaktiven Karten, Galerien, Reiseberichten.
Infos zu: Neuseeland, Australien, Japan, Hong Kong, Thailand, Dubai, Korea, USA, GB, Spanien... ;-)

Luther
Ex-Mitglied
Beiträge: 480
Registriert: 13 Jul 08 0:04
Wohnort: Braunschweig

USA: Sicherheit bei Greyhound-Benutzung?

Ungelesener Beitrag von Luther » 11 Apr 09 21:03

Hallo,

ja, ich erinnere mich an die Geschichte. Aber dass das in einem Greyhound stattfand, war ja reiner Zufall. Daraus Verallgemeinerungen zu ziehen, wäre als wenn man sagen würde, in D_eutschland darf man keine Schule betreten, weil es in E_rfurt und W_innenden Amokläufe gegeben hat.

Statistisch gesehen sind Greyhound-Busse also doppelt so sicher wie deutsche Schulen. :-) Aber am Bahnhof auf sein Gepäck aufpassen, das muss man in D_eutschland auch.

Gruß
Luther

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Nordamerika - USA - Kanada“