Seite 1 von 1

Niagara Fälle: Tipps zur Besichtigung der Niagara Falls?

Verfasst: 21 Feb 10 12:51
von verena123
Hallo zusammen

Werden Ende August zu den Niagarafällen fahren.
Wer hat für uns Infos, Tipps und Anregungen für die Besichtigung von Niagra Falls?
Wie lange dauert die Besichtung bzw. wie kann man sich das vorstellen?

Danke füre Eure Hilfe

Niagara Fälle: Tipps zur Besichtigung der Niagara Falls?

Verfasst: 24 Feb 10 20:07
von Mareike z.
Hallo Verena,
also ich war 2005 bei den Niagarafällen. Tja wie kann man sich das vorstellen..
also es gibt da schon eine ganze Menge zu tun, je nach dem worauf du so stehst.
Also wir haben damals auf der kanadischen Seite der Niagarafälle gewohnt, Im Ort gab es jede Menge Touristenbelustigung/ Kasinos, etc.
Die Fälle selber kann man sich natürlich ganz einfach von oben angucken, man kann aber auch verschiedene Touren mitmachen. (Also alle Sachen waren 2005, kann mir aber nicht vorstellen, dass sich da groß was geändert hat.)
Zum Beispiel gab es eine Bootstour, die "Maid of the Mist" die bis in das "Hufeisen" reingefahren ist.
Außerdem gab es die Möglichkeit durch Tunnel bis fast hinter den Wasserfall zu gehen. Leider weiss ich nicht mehr, wie das hieß.
Dann gab es eine Bustour, die auch die Umgebung miteinbezogen hat. Davon ist mir aber nicht mehr soo viel in Erinnerung.
Man kann auf den Fernsehturm (oder sowas ähnliches??) und hat einen ganz schönen Blick auf die Fälle.
In der Nähe macht der Fluss noch einen Wirbel, über den man mit einer SElbahn fahren kann (Spanish Aero Car oder so ähnlich) Das klingt etwas seltsam, war aber eigentlich ganz cool.

Tja nachts sind die Fälle dann zum Teil bunt beleuchtet - fand ich jetzt nicht so ansprechend aber das ist wohl auch Geschmackssache. Wenn ich mich richtig erinnere konnte man auf der anderen SEite vom Fluss mit einem Heißluftbalon fliegen.

Insgesamt ist dort halt schon sehr viel auf den Tourismus ausgelegt - zumindest so wie ich das erlebt hab. Aber wenn man es mag kann man dort gut ein, zwei vielleicht sogar drei Tage aushalten, ansonsten gibt es ja auch noch ganz interessante umgebungsziele wie z.B. Toronto.

Und auf der amerikanischen Seite "nur" 277 Meilen weit weg ist Cedar Point ein großer Freizeitpark mit riesen Erlebnisbad und halt Achterbahnen. Je nachdem ob man sowas mag oder nicht, lohnt sich der auf jeden fall!!. Allerdings sollte man dann wohl da übernachten..

So ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen. Ich würde die Anregungen einfach alle mal bei google eingeben, Ich bin mir ziemlich sicher, dass man dort einiges findet, was man bei den Fällen so machen kann (hab es aber jetzt nicht ausprobiert..)

Wünsch dir auf jeden Fall viel Spass!!
LG Mareike

Niagara Fälle: Tipps zur Besichtigung der Niagara Falls?

Verfasst: 06 Apr 16 19:12
von onurb
Vergiss die amerikanische Seite. Die Niagara-Fälle sind von Amerika aus nicht wirklich sichtbar. 1 Tag für die Fälle (übliche Bootsfahrt, mit dem Lift in die Felsen hinunter etc). 2. Tag allenfalls Ausflug nach Niagara on the Lakes.


[Beitrag aus anderem Thema in passenderen Thread verschoben - Astrid :)]

Niagara Fälle: Tipps zur Besichtigung der Niagara Falls?

Verfasst: 06 Apr 16 20:27
von onurb
Auf die Antwort von Mareike:

Es ist noch genau gleich!
Du kannst auf der kanadischen Seite (wie auch auf der amerikanischen Seite) an Ticketschaltern diverse Kombinationstickets für die verschiedenen Attraktionen kaufen (gelten jeweils für die entsprechende Seite).
Im wesentlichen

a) die Bootsfahrt (Maid of the Mist heisst jetzt auf kanadischer Seite 'Hornblower')
b) Ein Abstieg mit Lift durch den Fels, praktisch bei (man meint fast unter) den Fällen
c) eine Kinovorführung
d) die lokalen Busse für 1-2 Tage

Du kannst auf kanadischer Seite bis nach Niagara on the Lake fahren. Auf dem Weg hat es auch eine Gondelbahn, die über den Fluss und wieder zurück fährt (Aussteigen auf anderer Seite nicht möglich).
Die Busfahrt (und Gonelfahrt, je nach Pass) ist bis zu einer Mittelstation mit einer grossen Sonnenuhr in obigem Pass inbegriffen, für die restliche Strecke ist ein kleiner Betrag zu zahlen.
In Niagara on the Lake kannst Du ein altes Fort besichtigen ($), das Städtchen anschauen, Essen ($) und am Lake Ontario lustwandeln. Dies ist ein lohnenswerter Tagesausflug.

Abends dann die Fallbeleuchtung. Nur von der kanadischen Seite aus sind die Fälle wirklich frontal zu sehen. Eine phantastische Sicht hat man auch von der Rainbow Bridge.

Grenzübergang USA<->Kanada via Rainbow Bridge zu Fuss:

Bitte, bitte Pass mitnehmen!!! Die Ausreise geschieht ohne Kontrolle durch Drehtüren. Nur noch springen und schwimmen würde sonst helfen.
Einreise in Kanada problemlos, nach erstmaligem Stempel Wiedereinreise in Sekunden.
Rückreise nach USA: 5-15 Minuten (also z.B. Tagesausflügler ex USA). Erstmalige Einreise in die USA: alte grüne Formulare müssen ausgefüllt und bezahlt werden, kann etwas länger dauern. Wichtig: Ausreise aus Kanada: Brückenzoll!! Kleingeld mitnehmen für Drehtüre, glaube es waren 75cent US. Auch kanadische Münzen werden angenommen.
(Stand: September 2015)

Niagara Fälle: Tipps zur Besichtigung der Niagara Falls?

Verfasst: 28 Apr 16 5:23
von willi44
Hallo Verena!
Wenn man beabsichtigt, die Niagara-Wasserfälle zu besichtigen, schaut man sich vorher am besten nochmal als Einstimmung den Hollywood-Krimi "Niagara" mit Marilyn Monroe in der Hauptrolle an. Viele der wichtigsten Attraktionen von heute waren auch schon zur Drehzeit des Krimis mit Marilyn Monroe sorgfältig ausgesuchte Drehorte.

Einige der wichtigsten Drehorte des Krimis und heutige Attraktionen sind auf kanadischer Seite die "Journey behind the Falls", die Bootstour "Maid of the Mist" und auf der USA-Seite auch noch mal die Bootstour "Maid of the Mist" und die rutschigen Treppen von " Cave of the winds". Auch der Aerocar über dem Whirlpool sieht noch ähnlich aus wie im Film.
Es grüßt Willi
Mein Bericht mit vielen Fotos:
www.willi44.de/niagara.htm

Niagara Fälle: Tipps zur Besichtigung der Niagara Falls?

Verfasst: 03 Mär 17 22:38
von Kairo
willi44 hat geschrieben: ...
Mein Bericht mit vielen Fotos:
Danke für die tollen Fotos und Deinen Bericht. Sehr lesenswert... :D