USA: Weiterreisenachweis trotz B2-Visum nötig?

Das Nordamerika Forum im Weltreiseforum: Spezielles für Kanada und USA - alle vereinigten Staaten - inklusive Hawaii
Forumsregeln
Nordamerika-Infopool für USA & Kanada Hier bitte nur gem. 1F-1T fragen bzw. antworten!
Bitte vermeide unamerikanische Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen im Nordamerikaforum nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte hilf, die Suche hier allgemeindienlich effektiv zu erhalten. Danke
philocean
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 09 Feb 12 1:36

USA: Weiterreisenachweis trotz B2-Visum nötig?

Ungelesener Beitrag von philocean »

Guten Abend Ihr Weltenbummler,

mein bester Kumpel und ich planen einen 6-monatigen US-Roadtrip.

180 Tage B2 Visum haben wir bekommen :). Dass ist dies noch kein Freifahrtschein ist, habe ich den umfangreichen Beiträgen hier bereits entnommen.

"Ersetzt" solch ein Visum binding ties oder ein Rückreiseticket? Der Rückflug ist kaum planbar, kommt drauf an wie wir vorankommen, vielleicht sind wir schneller durch als gedacht.

Falls dies so oder ähnlich bereits gefragt wurde, reicht mir auch der Link.

Vielen Dank vorab!

Phil
onurb
WRF-Spezialist
Beiträge: 435
Registriert: 15 Sep 10 0:48
Wohnort: Schweiz, Thalwil

USA: Weiterreisenachweis trotz B2-Visum nötig?

Ungelesener Beitrag von onurb »

Im Prinzip brauchen Besitzer eines B2-Visums kein Rückflugticket. Jeder Besucher muss aber (theoretisch) schon in der Lage sein, das vorgesehene Verlassen des Landes auf andere Weise glaubwürdig zu machen.
Aber: hast Du Dich schon einmal kundig gemacht, was 2 one way tickets in die (von den) USA kosten? Das ist in der Regel wesentlich teurer als ein Retourticket. Wieso nicht ein Retourticket kaufen, bei welchem gratis oder mit geringen Kosten das Rückflugdatum geändert werden kann? Diese Tickets sind in der Regel etwas teurer, aber immer noch viel billiger als 2 Einfach-Tickets. Dann kannst Du bei diesem Retour-Ticket den Rückflug auf das maximal mögliche Ende Deines Aufenthaltes festlegen und später in den USA das Datum des Rückfluges ändern. Es empfiehlt sich etwas teurere Tickets mit guter Platz-Erhältlichkeit zu kaufen. Die billigsten Kalssen sind oft wochenweise ausgebucht. Jedes Reisebüro ist im Besitz der nötigen Informationen.

Es gibt viele Methoden und Tricks wie man solche Dinge regeln kann (siehe z.B. hier im T hailand-Forum). Ein Hauptproblem ist nicht die Immigration im Lande, der Beamte dort kennt seine Einreisebestimmungen sehr genau. Ein wesentliches Problem liegt am Check-In Schalter im Abreiseland. Da gehst Du u.U. auf einem europäischen Provinzflughafen an den Check-In Schalter. Womöglich noch im Ausland. Am Schalter ist eine unerfahrene Angestellte(r), von dem der Reisende (also Du) erwartet, dass sie/er die detaillierten Einreisebestimmungen von ca. 180 Reiseländer beherrscht. Das einzige, was sie (er) aber noch weiss ist: Für die USA braucht es ein Retourticket (was in der Regel auch richtig ist). Nun mach ihm oder ihr auf F ranzösisch, T ürkisch, F innisch mal klar, dass das nicht stimmt. Du wirst den Abflug Deines Fluges miterleben: von der Aussichtsterasse.

Gruss

Onurb
philocean
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 09 Feb 12 1:36

USA: Weiterreisenachweis trotz B2-Visum nötig?

Ungelesener Beitrag von philocean »

Super, danke!!

Wir kommen mit Air B erlin für 400 Euro von B erlin nach Miami - ich denke, das ist ein guter Preis. Meinst du, das geht mit diesem Retour Ticket günstiger? Die bieten auch Flex Tickets für ca 1000 Euro kostenlos stornier- / änderbar an..das muss nun nicht sein. Rückflug geht von Seattle oder Vancouver Richtung A sien oder A ustralien, jeweils nur für 3-Tages-Aufenthalte - auch deshalb wär ich mir unsicher, ob ein Retour-Ticket funktioniert. Ich hoffe, dass es da keine Probleme gibt mit Ausreise USA bzw. Einreise dort. In B erlin-T egel sollten die verstehen worum es geht, da mache ich mir wenig Sorgen.
onurb
WRF-Spezialist
Beiträge: 435
Registriert: 15 Sep 10 0:48
Wohnort: Schweiz, Thalwil

USA: Weiterreisenachweis trotz B2-Visum nötig?

Ungelesener Beitrag von onurb »

Nein, dann geht natürlich ein Retour-Ticket nicht, das wäre ja ein Unsinn. Es wäre in meinem Sinn vernünftig gewesen, das 1000.-- Retourticket zu nehmen, wenn Ihr wieder nach D zurück geflogen wäret.

Aber auch hier frage ich Dich, ob es nicht besser ist, ein umbuchbares Weiterflug-Ticket bereits jetzt zu kaufen. In der Regel werden die billigen Tickets kurz vor der Abreise nicht billiger, viele tiefe Buchungsklassen haben auch Vorausbuchungsfristen, sind also kurzfristig gar nicht mehr erhältlich. Wenn Du jetzt im Internet günstige Flüge für den Oktober von K anada nach A ustralien findest, dann prüfe auch, wie teuer dieses gefundene Ticket nächste/übernächste Woche wäre. Denn genau diese Situation wirst Du dann in den USA antreffen, wenn Du Dich im August kurzfristig entscheiden würdest, schon in 1-2 Wochen nach OZ zu reisen.

Wenn Du ganz sicher sein willst (und um Dich zu beruhigen): Wenn Du in der Nähe des Flughafens wohnst, dann mach mal einen Sonntagsausflug und gehe direkt zum Check-In Schalter und frage. Sonst rufe Air Berlin an, wie sie vorgehen, ob das bekannt ist mit dem B2-Visum.

Die ganze Problematik mit diesen Retourtickets ist ätzend, sinnlos und trifft nur einen Teil der Reisenden, leider die jungen Reisenden mit beschränkten finanziellen Mitteln, die die nötigen Mittel für die Umgehung dieser Bestimmung nicht haben. Sobald Du Geld hast (viel Geld) gelten diese Einreisebestimmungen nämlich nicht mehr (Du gehst noch am Airport an den Ticketschalter und kaufst Dir mit Deiner Platin-Karte ein Ticket 1. Klasse von Miami nach A ustralien. Kostet Dich vielleicht auf dem Papier 10'000 Euro. Unmittelbar nach Einreise in die USA stornierst Du das Ticket und erhältst den gesamten Preis retour (irgendwann, mt Glück noch in der gleichen Abrechnungsperiode der Kreditkarte). Problem gelöst.

Gruss

Onurb
Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5653
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000

USA: Weiterreisenachweis trotz B2-Visum nötig?

Ungelesener Beitrag von Astrid »

Hallo Phil :)

Es hat ein wenig gedauert, bis ich eine offizielle Quelle gefunden habe, die bestätigt, was auch schon im Workshop: Grundwissen Visa und Einreise weltweit geschrieben steht und Onurb gleich mit seinem ersten Satz beantwortet hat. Wenn Du iim Besitz eines Visums bist, benötigst Du bei der Einreise in die USA keinen Weiterreisenachweis :D.
Diplomatische Vertretung der USA in D eutschland hat geschrieben:Ich habe ein Visum - brauche ich auch ein Rückreiseticket?

Wenn Sie Inhaber/in eines Visums jeglicher Klassifizierung sind, einschließlich eines B-1/B-2-Visums, benötigen Sie kein Rückreiseticket; Sie können mit einem einfachen Ticket in die Vereinigten Staaten einreisen. Alle Reisenden sollten auf Aufforderung eines/einer Beamten/Beamtin der Vereinigten Staaten nachweisen können, dass sie über ausreichende Mittel verfügen, um ihren Besuch zu finanzieren und dass sie, ausgenommen Inhaber/innen von H- und L-Visa, einen Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten haben, zu dem sie beabsichtigen, nach ihrem Aufenthalt in den U.S.A. wieder zurückzukehren. Beispiele für solche Nachweise sind u. a.: Reiseschecks, Rückreisetickets, eine Kopie eines aktuellen Kontoauszugs Ihrer Bank, Briefe der Eltern, in denen steht, dass die Eltern Sie unterstützen werden, ein aktueller Beschäftigungsnachweis oder der Nachweis einer Immatrikulation an einer akademischen Institution.
Zur Höhe ausreichender Mittel siehe bitte auch: -> Visum USA - "ausreichende finanzielle Mittel" = ? und Mindestfinanzen für Einreise in die USA erforderlich? .

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]
Janson93
WRF-Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 26 Jul 15 20:43

USA: Weiterreisenachweis trotz B2-Visum nötig?

Ungelesener Beitrag von Janson93 »

Guten Tag,

ist die letzte Aussage bezüglich eines Rückflugtickets immer noch aktuell, denn auf der offiziellen Seite lässt sich dieser Auszug leider nicht mehr finden, da offensichtlich die Web-Site aktuallisiert wurde?

Nur auf der Website der österreicherischen Vertretung steht genau dieser Auszug noch:

german.austria.usembassy.gov/niv_faq_misc.html

Wurde da was für deutsche Staatsbürger geändert?
onurb
WRF-Spezialist
Beiträge: 435
Registriert: 15 Sep 10 0:48
Wohnort: Schweiz, Thalwil

USA: Weiterreisenachweis trotz B2-Visum nötig?

Ungelesener Beitrag von onurb »

Ja, ist alles noch aktuell. Aenderungen hat es letzthin nur gegeben für Einreisende mit ESTA (also ohne Visum). ESTA ist nicht mehr möglich, für Personen, welche in den letzten Jahren gewisse Länder (z.B.) Iran besucht haben. Ich bleibe bewusst ungenau, da dies hier nicht die Fragestellung ist.
[Siehe dazu aber auch: -> USA: Elektronische Einreisegenehmigung ESTA ab 03/16!]

Also: Du hast Visum (Touristen i.d.R. B1/2) : kein Retourticket nötig.

Du hast kein Visum (reist also unter ESTA): Ticket erforderlich, welches die bekannten Bedingungen erfüllen muss (hier ebenfalls bewusst ungenau).

Auch mit Visum zu beachten:

Du hast gegenüber dem Einreisebeamten glaubhaft zu machen (auf Verlangen):

- Dass Du in der vorgesehenen Frist die USA wieder verlassen wirst
- Dass Du als Tourist kommst und nicht arbeiten wirst.

Da ist es natürlich auch mit Visum hilfreich, wenn ein Ticket vorliegt. Also gut dokumentiert einreisen (Reiseplan, Nachweis von Geldmitteln, Kreditkarten etc)., also auf eine konkrete Frage eine überzeugende Antwort geben können. In der Regel ist das aber überhaupt kein Problem.
Janson93
WRF-Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 26 Jul 15 20:43

USA: Weiterreisenachweis trotz B2-Visum nötig?

Ungelesener Beitrag von Janson93 »

Super, vielen Dank für die schnelle Antwort.

Kurz bevor ich vorhin die Frage hier gestellt hatte, habe ich auch den CBP (Zoll) in Amerika kontaktiert. Da hieß es aber, es würde 2 - 3 Wochen dauern, ehe man eine Antwort erhalte.
Naja, ich habe bereits eine Antwort vom CBP, waren wohl kurze 3 Wochen...

Die ganz offizielle Antwort lautet:

"Thank you for contacting the U.S. Customs and Border Protection (CBP) INFO Center.

Yes, it is recommended to have a return ticket or evidence of your departure, however is it is not required. The burden of proof is on the traveler to convince the admitting CBP Officer that you will leave by the departure date."


Damit ist alles wie bisher und ich kann meinen Panamericana-Trip nächsten Dienstag ganz beruhigt starten... ;-)
Benutzeravatar
Hildegard Grünthaler
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 225
Registriert: 14 Jan 05 21:25
Wohnort: Eckental

USA: Weiterreisenachweis trotz B2-Visum nötig?

Ungelesener Beitrag von Hildegard Grünthaler »

Hallo,
wir sind immer Oneway in die USA geflogen. Ganz einfach weil wir vorher nicht wussten, wann wir von wo weiterfliegen. Die Fluggesellschaft kontrolliert allerdings vor dem Abflug das Visum.
Gruß Hildegard
www.wohnmobil-weltreise.de

Verschiebe nicht auf morgen, was du heute tun kannst; denn wenn es dir heute Spaß macht, kannst du es morgen wieder tun.
Herzog von Wellington
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Nordamerika - USA - Kanada“