USA: mehrfache Über-Land-Einreise möglich? Visum?

Das Nordamerika Forum im Weltreiseforum: Spezielles für Kanada und USA - alle vereinigten Staaten - inklusive Hawaii
Hier:
Nordamerika-Infopool für USA & Kanada Hier bitte nur gem. 1F-1T fragen bzw. antworten!
Bitte vermeide unamerikanische Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen im Nordamerikaforum nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte hilf, die Suche hier allgemeindienlich effektiv zu erhalten. Danke
karamel
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 11 Aug 15 9:39

USA: mehrfache Über-Land-Einreise möglich? Visum?

Ungelesener Beitrag von karamel » 12 Aug 15 1:47

erstmal ein grosses hallo an die reisenden hier!

ich möchte nächstes jahr mit der Familie( 2 kleine kinder) den (nord)amerikanischen raum bereisen.

erstmal vorweg: ich habe eine gewisse Amerika Erfahrung als Selbstfahrer, war 2004 und 2005 in den USA, kanada und mexico unterwegs.

zu meiner frage will ich kurz den groben reise plan darstellen

1 USA Fahrzeug k aufen 90 tage vollmachen

2 mexico ein paar Wochen verbringen

3 USA durchqueren (gibt's wieder 90 tage?)

4 kanada, ein paar längere touren, aber da hat man ja 6 Monate visumfrei

5 Alaska(USA) auch einige Wochen

ihr wisst also worauf es hinausläuft. bekommt man immer noch neue tage(90 und 180 für kanada) ausgestellt bei mehrmaligen grenzwechsel?

2004/5 hatte das bei den überland fahrten problemlos geklappt. und heute?

danke für tips und hinweise!

es grüsst

jan


[Frage und erste Antwort einzelthematisiert] - Astrid]

onurb
WRF-Spezialist
Beiträge: 435
Registriert: 15 Sep 10 0:48
Wohnort: Schweiz, Thalwil

USA: mehrfache Über-Land-Einreise möglich? Visum?

Ungelesener Beitrag von onurb » 12 Aug 15 1:52

Das ist de grosse Frage. Im Prinzip ist die Anzahl der Besuche mit ESTA nicht beschränkt. Man kann also 10x pro Jahr einreisen.
[Siehe dazu bitte auch -> USA Visa - Waiver: Ab wann kann man wieder einreisen?]

Probleme fangen dort an, wenn jemand (fast) die vollen 90 Tage bleibt, dann für kurze Zeit nach Mexiko(o.ä.) reist und wieder für 90 Tage einreisen will. Hier beginnen die Probleme und der Ermessensspielraum der Beamten an der Grenze. Hat er den Verdacht, dass Du so eine Art 'Visa-run' gemacht hast, also die Visabedingungen der USA missachten wolltest, wird er Dich nicht hereinlassen. Also 10x für 3 Tage in die USA einreisen in 4 Monaten ist kein Problem, nach einem 90 Tage-Aufenthalt 10 Tage später schon wieder an der Grenze stehen, kann Probleme geben. Das Hauptproblem: niemand kann Dir die Reaktion des Beamten vorhersagen.

Gleiches gibt es zu Alaska zu sagen. Wobei bei einem mehrmonatigen Aufenthalt in Kanada vorher vermutlich das ein kleineres Problem sein wird.

Um auf der sicheren Seite zu sein, würde ich in Deinem Fall empfehlen, ein -> Touristenvisum einzuholen.

Erfahrungen von 2004/2005 sind leider nicht mehr sehr hilfreich. Seit dem Anschlag in New York von 2001 wurde vieles massiv schwieriger.

(Es ist auch noch zu beachten, dass bei Mexiko, Kanada, Kuba etc, die 90 Tage-Frist weiterläuft, wer also 30 Tage in den USA bleibt, kann dann nur noch für die restlichen Tage (90-30-Tage in Mexiko) im Land bleiben, ausser der Beamte stempelt neu.
Auch diese Bestimmung ist unklar. Es gibt Forenbeiträge von Kanadabesuchern (via USA) die behaupten, Besuche in den USA von Kanada aus seien dann nur innerhalb der ersten 90 Tage möglich. Es gibt andere Berichte, die bestätigen, dass sie bei der Einreise auf dem Landweg jeweils einfach einen neuen Stempel erhalten haben. In diesem Zusammenhang ist auch zu beachten, dass für die Einreise auf dem Landweg weder Rückflugticket noch ESTA nötig sind. Es ist weiterhin das alte grüne Formular (I-94?) in Gebrauch)

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5630
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

USA: mehrfache Über-Land-Einreise möglich? Visum?

Ungelesener Beitrag von Astrid » 12 Aug 15 2:46

Hallo karamel :)
Onurb hat geschrieben:Es ist auch noch zu beachten, dass bei Mexiko, Kanada, Kuba etc, die 90 Tage-Frist weiterläuft, wer also 30 Tage in den USA bleibt, kann dann nur noch für die restlichen Tage (90-30-Tage in Mexiko) im Land bleiben, ausser der Beamte stempelt neu.
Auch diese Bestimmung ist unklar....
Nachdem Sie in die USA eingereist sind, können Sie innerhalb von 90 Tagen Reisen nach Kanada, Mexiko und in die Karibik unternehmen, und auf beliebigem Weg in die USA zurückkehren. Die Landeinreise von Mexiko und Kanada aus in die Vereinigten Staaten ist für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen ohne Visum möglich.
Quelle: Diplomatische Vertretung der USA in Deutschland

Im Zweifelsfall würde ich mich daher lieber nicht auf Hörensagen oder auf den Goodwill eines Immigrationsbeamten verlassen wollen, sondern lieber auf Nummer sicher gehen und ein Besucher-Visum beantragen, mit dem Deine Reise wie geplant machbar ist.

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

Benutzeravatar
Hildegard Grünthaler
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 225
Registriert: 14 Jan 05 21:25
Wohnort: Eckental
Kontaktdaten:

USA: mehrfache Über-Land-Einreise möglich? Visum?

Ungelesener Beitrag von Hildegard Grünthaler » 09 Sep 15 19:32

Hallo Karamel,

Astrid und Ornub kann ich nur beipflichten. Ihr gebt für diese Reise sehr viel Geld aus, steckt viel Zeit und Energie in die Planung hinein, da solltet Ihr unbedingt auf Nummer Sicher gehen und ein Touristenvisum beantragen. Die Gefahr, dass Ihr Euer 90-Tage Kurz-Visum nicht verlängert bekommt, ist sehr groß. Mit dem Touristenvisum könnt Ihr ein halbes Jahr in den USA bleiben.
Ich weiß nicht, wo Ihr Eure Reise beginnen und wo beenden wollt. Falls Ihr nicht von Alaska zurückfliegt, was unwahrscheinlich ist, da Ihr ja Euer Wohnmobil wieder verkaufen werdet, müsst Ihr trotz Visum bedenken, dass evtl. ein halbes Jahr um sein wird, bis Ihr wieder US-Boden betretet. Dann solltet Ihr unbedingt den weißen Abschnitt, den Ihr bei der Einreise in den Pass geheftet bekommt, an der Grenze abgeben. Beim Wiedereintritt in die USA bekommt Ihr dann eine neue Aufenthaltsgenehmigung!

Viel Spaß bei der Reiseplanung wünscht Hildegard
www.wohnmobil-weltreise.de

Verschiebe nicht auf morgen, was du heute tun kannst; denn wenn es dir heute Spaß macht, kannst du es morgen wieder tun.
Herzog von Wellington

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Nordamerika - USA - Kanada“