Seite 1 von 1

Ruanda: medizinische Versorgung in Rwanda

Verfasst: 04 Dez 10 19:09
von Gast
Wenn Euch der Durchfall in Ruanda packt:
Die Polyclinic de Plateau im Botschaftsviertel zwischen amerikansicher und belgischer Botschaft untersucht deinen Stuhl auf pathogene Keime und Parasiten und verkauft dir ggf. die nötigen Medikamente (kostet ca 10-15 Euro all inclusive, schönen Gruß von mir, bin da zeitweise ein- und ausgegangen mit einigen Touristen....)

Keine Angst vor Durchfall. Es packt zwar irgendwann jeden in Ruanda, aber dann kein Imodium, sondern Arzt und passendes Antibiotikum!

Malaria: Es gibt (kenn ich aber nur von dritten, aber dafür mehrmals) ein gutes chinesisches pflanzliches nebenwirkungsfreies Medikament in Rwanda, wenn dich die Malaria packt. Soll außerdem noch ziemlich billig sein (5 Euro oder so). Auch bei Malaria bzw. Verdacht darauf, sofort zum Arzt!

Ach ja, es gibt in Ruanda in der belgischen Botschaft eine belgische Ärztin, die englisch und französisch spricht, die ist ganz gut, aber nicht ganz billig, ich war da auch schon mal!

Schöne Grüße
Andreas


[ 8) - Text medizinisch etwas verdeutlicht. MArtin]