Djibouti: Ohne Französischkenntnisse durch Dschibuti?

Das Afrikaforum im Weltreiseforum: Gerade irgendwo in Afrika unterwegs? Infos und Reisefragen speziell zu afrikanischen Ländern inkl. Azoren, kanarische Inseln Madeira, Las Palmas, Madagaskar, Kap Verden, Mauritius, Seychellen ...
Forumsregeln
Afrika-Infopool mit einzelthematischem Reisewissen zum schwarzen Kontinent Hier bitte streng einzelthematisch fragen und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Tatu
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 25 Dez 05 18:01
Wohnort: Berlin

Djibouti: Ohne Französischkenntnisse durch Dschibuti?

Ungelesener Beitrag von Tatu »

Da ich evtl. auch nach Djibouti /Dschibuti reisen würde, interessiert mich zu dieser Frage die Antwort:

Ist eine Reise nach / durch Djibouti ohne französische Sprachkenntnisse empfehlenswert? :?:

Herzlichen Dank. :wink:


[einzelthematisiert - Astrid]
Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5653
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000

Djibouti: Ohne Französischkenntnisse durch Dschibuti?

Ungelesener Beitrag von Astrid »

Hallo Tatu :)

Das Auswärtige Amt schreibt zum Thema Individualreisen und Sprache in Djibouti /Dschibuti folgendes:
Reisen sind im Gruppenrahmen oder als Individualreisen mit oder ohne ständige Begleitung möglich. Amtssprachen sind Französisch und Arabisch, verbreitete Umgangssprachen auch Somali und Afar. Bei Angehörigen der jüngeren urbanen Schichten sind zudem Englischkenntnisse anzutreffen. Ohne Kenntnisse der französischen Sprache kann sich die Verständigung schwierig gestalten, während andererseits auch nicht jeder Einwohner Dschibutis des Französischen mächtig ist.

Eine Genehmigung für Reisen ins Inland ist nicht notwendig, die touristische Infrastruktur ist aber kaum entwickelt...
Insofern gehe ich davon aus, dass eine Reise ohne Französisch-Kenntnisse zumindestens abenteuerlich wird ;).

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Afrika - inkl. Kanaren, Azoren, Madagaskar, Mauritius, Seychellen“