Mauritius: Zahlungsmittel - Währung

Das Afrikaforum im Weltreiseforum: Gerade irgendwo in Afrika unterwegs? Infos und Reisefragen speziell zu afrikanischen Ländern inkl. Azoren, kanarische Inseln Madeira, Las Palmas, Madagaskar, Kap Verden, Mauritius, Seychellen ...
Hier:
Afrika-Infopool mit einzelthematischem Reisewissen zum schwarzen Kontinent Hier bitte streng einzelthematisch fragen und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Reisefranzi
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 09 Aug 16 10:36

Mauritius: Zahlungsmittel - Währung

Ungelesener Beitrag von Reisefranzi » 24 Aug 16 20:24

Offizielles Zahlungsmittel auf Mauritius sind Mauritius-Rupien, die man vor Ort zu sehr günstigen Wechselkursen erhält. Ein Wechseln vor Reiseantritt ist daher auch kaum erforderlich, lediglich das Geld für ein Taxi bis zum Hotel sollte man eventuell parat haben. Denn bereits am Flughafen sind ausreichend Wechselstuben zu finden.
Ansonsten nutzt man einfach einen der vielen Geldautomaten - mit der normalen Kontokarte sind die Gebühren durch das Maestro-System sehr günstig.

Will.Danin
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 26 Aug 16 16:46

Mauritius: Zahlungsmittel - Währung

Ungelesener Beitrag von Will.Danin » 27 Aug 16 6:59

Reisefranzi hat geschrieben:...Zahlungsmittel...sind..Rupien, die man vor Ort zu sehr günstigen Wechselkursen erhält.....Denn bereits am Flughafen sind ausreichend Wechselstuben zu finden.
Ansonsten nutzt man einfach einen der vielen Geldautomaten - mit der normalen Kontokarte sind die Gebühren durch das Maestro-System sehr günstig.
Dazu zwei Anmerkungen:

Man sollte nicht in Wechselstuben Bargeld Euro oder Dollar gegen Bargeld Landeswaehrung eintauschen. Denn die Haendler wollen und muessen ihren Monatslohn natuerlich anteilig auf den Kurs "aufschlagen". Ueberall, wo es Geldautomaten gibt - also heutzutage in praktisch allen Reiselaendern - ist der Kurs beim Ziehen guenstiger.

Man sollte bei Reisen ausserhalb Europas nicht fuer eine Nutzung von Kontokarten werben ("mit der normalen Kontokarte"). Besser - oder sogar zwingend erforderlich - ist es, mindestens eine (besser zwei) Kreditkarten dabei zu haben.
[S.a.: -> 1 Maestro- und 1 Kreditkarte ausreichend?]

Fuer Deutsche empfiehlt sich die Comdirect Visacard, die fuer Ziehen an Automaten im Ausland keine Gebuehren erhebt.
Das stimmt so nicht mehr -> siehe dazu bitte das passende Thema: Comdirect: Rückerstattung von Abhebungsgebühren im Ausland

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Afrika - inkl. Kanaren, Azoren, Madagaskar, Mauritius, Seychellen“