Kauf Expeditionsmobil in Namibia

Kompliziert? Unmöglich? Oder gibt es Hintertürchen?

Das Afrikaforum im Weltreiseforum: Gerade irgendwo in Afrika unterwegs? Infos und Reisefragen speziell zu afrikanischen Ländern inkl. Azoren, kanarische Inseln Madeira, Las Palmas, Madagaskar, Kap Verden, Mauritius, Seychellen ...
Forumsregeln
Afrika-Infopool mit einzelthematischem Reisewissen zum schwarzen Kontinent Hier bitte streng einzelthematisch fragen und auch nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten werden!
Bitte vermeide nicht direkt zum Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen).
Wir legen im WRF großen Wert darauf, dass Themen hier nicht titelfremd tot geredet werden, bis die Suchfunktion in jedem Thema ALLES findet. Bitte helft, die Suche im Info-Pool allgemeindienlich effektiv zu erhalten.
Panatronics1981
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 05 Feb 18 13:14

Kauf Expeditionsmobil in Namibia

Ungelesener Beitrag von Panatronics1981 »

Hallo!

Wir kommen aus Ö sterreich und werden ab 2021 auf eine Reise auf unbestimmte Zeit gehen. Wir hätten ein für uns perfektes Mobil in Namibia gefunden. Eine deutsche Familie mit deutschen Kennzeichen ist bis Namibia gefahren und verkauft den Laster.

Wie könnten wir eine Ummeldung durchführen? Ich bekomme in Ö keine Nummernschilder, wenn wir beim TÜV nicht vorfahren können. Ohne Wohnsitz können wir ja auch in Namibia nicht anmelden oder?

Für Tipps wäre ich dankbar. Es wird doch sicher Möglichkeiten geben.

Danke.
Lg.
Pana
Die Welt ist das Ziel

Mein Vorstellungsthread
Panatronics1981
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 05 Feb 18 13:14

Kauf Expeditionsmobil in Namibia

Ungelesener Beitrag von Panatronics1981 »

Zusatz:

Den TÜV könnten wir eventuell von einem deutschen Reiseanbieter in Namibia machen lassen. Gilt der deutsche TÜV auch in Österreich?
Die Welt ist das Ziel

Mein Vorstellungsthread
Tonicek
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 272
Registriert: 26 Sep 16 11:39
Wohnort: Grosny - Rep. Tschetschenien

Kauf Expeditionsmobil in Namibia

Ungelesener Beitrag von Tonicek »

Keine Ahnung, ob der auch gilt - glaube ich aber nicht, meine Gasprüfung von einem DE Sachverständigen, die gilt auch nicht in Österreich; wie das eben so ist: Union heißt auch, jedes Mitglied kocht sein eigenes Süppchen.

Und wie ein DE - Reiseveranstalter in Namibia den TÜV machen kann, ist mir auch schleierhaft - das klingt für mich ungefähr so, als wenn ich meine Geburtstagstorten in einer Auto-Werkstatt bestelle . . . Wäre mal ganz interessant, wie die Torten dann schmecken . . .

Übrigens, ich bin bald wieder in Namibia, in WHK + Swakopmund + Grünau, das alte Deutsch-Südwest-Afrika besuchen.

Man trifft mich dort im Brauhaus Swakopmund beim Schweinshax'n - Essen zusammen mit Erdinger Hefeweißbier . . .
marcopolo
WRF-Spezialist
Beiträge: 524
Registriert: 03 Jan 07 17:56

Kauf Expeditionsmobil in Namibia

Ungelesener Beitrag von marcopolo »

Hallo Pana
Wenn der deutsche Reiseanbieter den TÜV machen lassen will, kann das eigentlich nur heißen, dass das Fahrzeug in Namibia mit der dortigen TÜV Untersuchung zugelassen wird und der Reiseanbieter für dich eine Anschrift zur Verfügung stellt.
Kann leider nichts Genaues sagen, da sind Namibia-, Wüstenschiff- oder Buschtaxiforum gute Ansprechpartner.
Hier mal eine Anfrage im Buschtaxiforum, die das Thema schon mal etwas einkreist. Fahrzeugkauf in Namibia
Grundsätzlich sollten sich Deutscher- und Österreichischer TÜV, abgesehen von Zusatzeintragungen, anerkennen.
Verbindliches kann ich nicht sagen.
Viel Glück.
Panatronics1981
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 05 Feb 18 13:14

Kauf Expeditionsmobil in Namibia

Ungelesener Beitrag von Panatronics1981 »

Tonicek hat geschrieben: 20 Jun 20 17:17 Keine Ahnung, ob der auch gilt - glaube ich aber nicht, meine Gasprüfung von einem DE Sachverständigen, die gilt auch nicht in Österreich; wie das eben so ist: Union heißt auch, jedes Mitglied kocht sein eigenes Süppchen.

Und wie ein DE - Reiseveranstalter in Namibia den TÜV machen kann, ist mir auch schleierhaft - das klingt für mich ungefähr so, als wenn ich meine Geburtstagstorten in einer Auto-Werkstatt bestelle . . . Wäre mal ganz interessant, wie die Torten dann schmecken . . .

Übrigens, ich bin bald wieder in Namibia, in WHK + Swakopmund + Grünau, das alte Deutsch-Südwest-Afrika besuchen.

Man trifft mich dort im Brauhaus Swakopmund beim Schweinshax'n - Essen zusammen mit Erdinger Hefeweißbier . . .
Dieser Anbieter lässt angeblich jedes Jahr sein Busse vor Ort vom TÜV abnehmen
Die Welt ist das Ziel

Mein Vorstellungsthread
Panatronics1981
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 05 Feb 18 13:14

Kauf Expeditionsmobil in Namibia

Ungelesener Beitrag von Panatronics1981 »

Ich konkretisiere :-)

In Deutschland typisiert und TÜV gemacht. Daher mit deutschen H-Kennzeichen ausgestattet.

Bis Namibia gefahren, dort steht der Laster seit knapp einem Jahr.

Jetzt wird er von den (sehr netten) Eigentümern verkauft. Dieser hat uns mitgeteilt, dass der TÜV 1 x im Jahr einen Mann nach Namibia schickt, der für einen deutschen Reiseanbieter die Busse "abnimmt". Der könnte natürlich auch diesen Laster begutachten. Mit diesem TÜV könnte man daher in Deutschland dem LKW ohne Probleme anmelden. Wir sind aber Österreicher.

Daher:
* gilt eine deutsche Typisierung in Ö?
* gilt ein deutscher TÜV in Ö?
* fällt für einen Oldtimer Nova bzw Zoll an?

Was auf keinen Fall geht ist, den Laster in Ö "physisch" vorzuführen.

Welche Alternativen gibt es? Ich melde mich kurz in Deutschland, melde die Karre an und melde mich wieder ab und in Ö wieder an?

Oder: in Südafrika soll man für eine Anmeldung keinen festen Wohnsitz benötigen. Wäre also eine Alternative. Stellt sich nur die Frage, welche Kosten für Import anfallen. Zw Namibia und SA soll es Zollfreiheit geben, aber es handelt sich ja um einen Import von Deutschland nach SA...

Sehr kompliziert.
Aber vielleicht kann jemand Tipps geben, wie man dieses "Problem" bestmöglich lösen kann... wie man das System umgehen kann.

Danke
Lg pana
Die Welt ist das Ziel

Mein Vorstellungsthread
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Afrika - inkl. Kanaren, Azoren, Madagaskar, Mauritius, Seychellen“