Über-moderiert ?

Neuigkeiten zum WRF. Deine Rückmeldungen, Deine Anregungen zur Mitgestaltung und Verbesserung des Weltreiseboards und seiner Reiseforen.
Hier:
Schau erstmal durch, ob Deine Frage hier schon gestellt wurde, bzw. deren Beantwortung wegen Update aktualisiert werden muss. Danke :)
-=Mithrandir=-
WRF-Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 22 Jan 05 0:42

Über-moderiert ?

Ungelesener Beitrag von -=Mithrandir=- » 30 Jan 05 21:59

wie schon an anderer stelle gesagt ich finde das hier ist ein superforum und
es ist toll wieviel mühe du dir gibst.
Ich bin nicht grade unerfahren was Foren angeht und habe die Erfahrung gemacht dass man auch Foren über- (in extremen Fällen auch kaputt) moderieren kann.
Gefahren sind
a) man schreckt newbies ab
b) man unterbindet die natürliche Entwicklung einer Diskussion und schränkt so die Kommunikation ein.

Aber das passt ja jetzt auch schon wieder nicht zum Thema ["D oxy als M alariaprophylaxe"] nicht wahr? :wink:


{MArtin: Für das Thema irrelevante Suchworte aus u.g. Gründen verunkenntlicht.]

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Re: Übermoderiert?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 01 Feb 05 4:13

Hallo Mithrandir :)
-=Mithrandir=- hat geschrieben:wie schon an anderer stelle gesagt ich finde das hier ist ein superforum und
es ist toll wieviel mühe du dir gibst.
Aufrichtiger Dank :)
-=Mithrandir=- hat geschrieben:Ich bin nicht grade unerfahren was Foren angeht...
Deine Expertise ist hoch willkommen!
Ich selbst habe mit Foren nicht viel zu tun gehabt und bin daher in dieser Kategorie für Anregungen und Tipps dankbar! :)

-=Mithrandir=- hat geschrieben: a) man schreckt newbies ab
Die WRF-Community wird m.E. nicht durch die Anzahl, sondern durch die Qualität ihrer Mitglieder gut.
Das WRF will nicht möglichst viele ansprechen - sondern jene, die bereit sind, die VORworte zu lesen und die darin angesprochenen Gedanken z.B. zur Gegenseitigkeit und Eigenverantwortlichkeit umzusetzen.

Die Sach-Kategorien des WRF verstehen sich danach als Werkzeug für (Ex-)Traveler (in spe) um aus den Erfahrungen Anderer zu lernen - und eigene weiter zu geben.

Dazu muss Info hier strukturiert und auffindbar gepostet werden:

Die Forensuche sucht alle Beiträge mit Suchwort "XY" raus und dank aussagekräftiger Titelüberschriften, die das Thema des Strangs zusammen fassen, ist die gewünschte Info leicht zu finden.

Deshalb 1Frage-1Beitrag bzw.
1Thema-1Beitrag.

Bei Themawechsel ist es einfach, den neuen Gedanken in einen neuen Beitrag zu schreiben, b.B. dorthin zu verlinken und so selbst zur übersichtlichen Strukturierung des WRF beizutragen.

Wenn Du z.B. diesen Deinen Beitrag zur Moderation des Forums wie geschehen in einem Beitrag mit Titel "Doxycyclin- kein Stand-By!" postest, dann ist das einleuchtend weniger passend, als wenn er unter Titel "Übermoderiert?" unter Kategorie "Mitgestaltung" steht (wohin ich ihn jetzt nach Titeländerung mit langsamer, teurer Verbindung von unterwegs verschoben habe. :cry:)

Alle Moderatoren und Administratoren hier sind sehr hilfsbereit!
Das heißt aber doch nicht, dass wir gerne wertvolle (Reise-) Zeit damit verbringen, hier blindlings unüberlegt hin-gepostete Fragen in die passende Kategorie zu verschieben, bei Themawechsel nachträglich zu teilen oder umzubenennen!
Oder dieselben immer wieder gestellten Fragen zigmal in gleicher Ausführlichkeit zu beantworten (und damit das WRF unübersichtlich machen, weil jemand zu faul zum Suchen ist)
Oder für Andere auch nur den Beitrag zu suchen und zu verlinken, in dem die Frage bereits beantwortet wurde...

Über so verlorene Zeit tröstet auch kein " :wink: " hinweg das zeigt, dass jemand die Regel zwar verstanden hat, sich aber vermeintlich humorvoll darüber hinweg setzt und so Kosten & Arbeit schafft. :x

Ratsuchende sollten daher zunächst nach bereits vorh. Antworten suchen und, wenn noch unbeantwortet, selbst die passendste Kategorie für ihre Frage identifizieren und zusammenfassend betiteln.
Das ist Teil der GEGENSEITIGKEIT, wie sie in VORworten ("Bitte vor dem Posten lesen" ) erläutert wird.
Auch Foren-Newbies können alle erforderlichen Kenntnisse leicht über die FAQ gewinnen.
Außerdem helfen hier alle jederzeit gerne - besonders, wenn jemand auch ein Minimum an Eigeninitiative zeigt! :)
Das Ausmaß der Moderation ist daher im WRF umgekehrt proportional zur Bereitschaft seiner Mitglieder, wie vereinbart die Gegenseitigkeitsregeln zu lesen und einzuhalten.

-=Mithrandir=- hat geschrieben:b) man unterbindet die natürliche Entwicklung einer Diskussion und schränkt so die Kommunikation ein.
Um beim Beispiel dieses Deines Beitrages zu bleiben:
Gedanken zur Forumsmoderation sind m.E. keine "natürliche Entwicklung" eines möglicherweise vitalen Themas in Kategorie Gesundheitspool.
Kommunikation soll nicht eingeschränkt, sondern recherchierbar strukturiert und kanalisiert werden. Möglichst gleich vom Poster selbst, damit wenig(!) Moderation nötig ist.
Also eher in Richtung Unter-Moderation statt Über-Moderation.

Vielleicht bedarf das ja gerade bei andersweitig- Forenerfahrenen anfangs etwas Umgewöhnung?

Ich freue mich, dass Du an Board bist, das Thema angesprochen hast - und auf weitere Stimmen dazu.
Nichts für Ungut! :D


Liebe Grüße :)

Benutzeravatar
Matthes
WRF-Spezialist
Beiträge: 564
Registriert: 22 Sep 04 20:22
Wohnort: back in AB
Kontaktdaten:

Re: Über-moderiert ?

Ungelesener Beitrag von Matthes » 01 Feb 05 6:31

Ich hatte mir da ja auch schon mal Gedanken drüber gemacht, bin aber nicht auf ein Ergebnis gekommen, was nun besser oder schlechter ist.

Aber eins muss ich mal loswerden. (es ist hier in diesem Forum zum Glück noch nicht so weit)

Man sollte nicht jede Frage eines Erstbesuchers mit: "Lies Dir erst das Vorwort durch und dann benutz die Forensuche!" beantworten.
Ich finde das extrem unhöflich und abschreckend und wenn ich irgendwo so empfangen werde, dann werde ich da nicht lange bleiben, weil man ständig das Gefühl hat, etwas falsch zu machen.

Aber wie gesagt, es ist hier noch nicht so weit gekommen und das finde ich auch gut so.
bye, Matthes :wink:
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Wer Sicherheit über Freiheit stellt,
hat BEIDES nicht verdient !

-=Mithrandir=-
WRF-Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 22 Jan 05 0:42

Re: Über-moderiert ?

Ungelesener Beitrag von -=Mithrandir=- » 01 Feb 05 11:01

danke Matthes so meinte ich das.

wollte dir nicht auf den schlips treten martin sorry

es ist ja gut dass das forum übersichtlich bleibt aber ich halte es auch nicht für schlimm wenn mal kleine diskussions nebenstränge enstehen, das ist ganz natürlich. Wenn natürlich ein komplett neues thema ensteht oder die frage einfach an der falschen stelle gestellt wird sehe ich die Sache wie du Martin, so verfahren wir auch in unserem Forum.
Die Sache mit der gesundheit ist eine eigene Kiste das sehe ich ein, aber du musst auch verstehen dass jemand der grade neu ist schon etwas befremdet ist wenn ohne kommentar beiträge gelöscht werden.

nichts für ungut

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Re: Über-moderiert ?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 01 Feb 05 14:14

Hi Matthes und Mithrandir :)
-=Mithrandir=- hat geschrieben: nichts für ungut
Einverstanden! :)

Gerne höre ich mehr Mitglieder-Stimmen als wertvolles Feed-Back dazu! :)
Es gibt auch eine Umfrage zum Thema.

Liebe Grüße

TimK
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 21 Aug 05 2:47
Wohnort: Freiburg/Breisgau

Ungelesener Beitrag von TimK » 26 Aug 05 17:28

weil man ständig das Gefühl hat, etwas falsch zu machen.
Das muss ich, ohne negative Wertung der WRF-Organisation dabei aufkommen zu lassen, bestätigen!
Grüssle

Benutzeravatar
phos4|markus
WRF-Förderer
Beiträge: 266
Registriert: 25 Mär 05 13:27
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von phos4|markus » 26 Aug 05 17:50

Hallo zusammen,

ich bin auch schon seitdem ich Internet kenne bzw. habe schon immer in Foren unterwegs. Seien es Fotografie, Design oder sonstige Foren. Auf jedenfall musste ich mich auch erstmal hier einlesen und ganz ehrlich gesagt, hab ich die Vorworte auch nicht zu Anfang gelesen. Mag aber vielleicht auch daran liegen, weil sie meines Erachtens nicht passend genug gekennzeichnet sind oder am falschen Fleck liegen.

Ich weiss z.B. von anderen Foren, dass man sich nach der Registrierung erst die Forenlesen durchlesen muss und man dann nach ner bestimmten Zeit erst den Registrieren Button drücken kann. Meistens sind das 10 Sekunden, aber das reicht ja schon um erstmaliges Interesse zu wecken. Und das ist auch bestimmt kein Problem das Script so umzuwurschteln dass es 20 Sekunden sind oder mehr. Nur dann ist natürlich die Frage, ob die Leute dann nicht doch lieber flüchten ;) Schliesslich muss im Internet ja alles schnell gehen.

Aber ich denke auch, dass man das Problem sowieso nie ganz lösen kann und man immer Leute haben wird, die sich erstmal zurecht finden müssen. Gerade diese "1 Frage - 1 Eintrag" Regel ist für die meisten sehr neu, so wie es bei mir z.B. auch war. Aber ich finde das in diesem Fall wirklich klasse, weil, wenn man mal was sucht, dies dann auch viel viel schneller findet. Wenn man sich erstmal dran gewöhnt hat, hört der Martin sofort auf zu nörgeln, und dann fühlt man sich hier richtig heimisch :P
Natürlich hätte ich mir den ganzen Stress auch ersparen können und die Vorworte lesen können. Aber ich war mal wieder zu voreilig und wissbegierig. :oops:

Grüße aus Westfalen
Markus

Benutzeravatar
Matthes
WRF-Spezialist
Beiträge: 564
Registriert: 22 Sep 04 20:22
Wohnort: back in AB
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Matthes » 26 Aug 05 19:58

phos4|markus hat geschrieben:Gerade diese "1 Frage - 1 Eintrag" Regel ist für die meisten sehr neu, so wie es bei mir z.B. auch war. Aber ich finde das in diesem Fall wirklich klasse, weil, wenn man mal was sucht, dies dann auch viel viel schneller findet.
Das "Problem" ist ja eigentlich, dass man in einem Beitrag antwortet und schon hat man das Thema eigentlich erweitert. Wenn nun zu dieser Erweiterung eine Ggenfrage kommt, ist der Beitrag eigentlich schon nicht mehr "regelkonform".
Aber wer kommt dann gleich auf die Idee, ein neues Thema anzufangen, nur um eine kurze Antwort zu bekommen, die vielleicht aus einem Satz bestehen könnte.
Außerdem müsste man, genau genommen, dann vorher erst wieder die Suche bemühen, um sicher zu gehen, dass diese Frage nicht doch schon mal gestellt wurde.

Wie man sieht, kann man das "1 Frage - 1 Antwort" nie zu 100% durchziehen und so wird es ja auch nicht gehandhabt. Jedenfalls nicht, wenn sich Fragen innerhalb eines Stranges ergeben.

Wer natürlich den Eröffnungsbeitrag eines neuen Themas schreibt, sollte sich schon daran halten, um die Übersichtlichkeit zu wahren.

Finde ich zumindest. :D
bye, Matthes :wink:
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Wer Sicherheit über Freiheit stellt,
hat BEIDES nicht verdient !

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von MArtin » 27 Aug 05 0:01

Timmäh hat geschrieben:
weil man ständig das Gefühl hat, etwas falsch zu machen.
Das muss ich, ohne negative Wertung der WRF-Organisation dabei aufkommen zu lassen, bestätigen!
Vor Lektüre der VORworte täuscht dieses Gefühl auch nicht - gut, dass es entsteht! ;)

Ich sehe keine andere Möglichkeit, als die in den VORworten genannten Regeln, um hier langfristig einen recherchierbaren Info-Pool entstehen zu lassen und Moderatoren und Lesern nicht immer wieder die gleichen Fragen bzw. Antworten bzw. ein unrecherchierbares Datenchaos zuzumuten.

Auf der Antworter-Seite kommen auch Gefühle auf, z.B.:
Oh nein, nicht schon wieder diese Frage, oder bitte nicht noch ein Thema im gleichen Beitrag...
Und jeder Multi-Fragen-Antworten verursacht einen Haufen Moderationsarbeit - oder unübersichtlichen Datenballast.

Du hast mich mit Deinen ersten 20 Fragen auch ganz schön auf Trab gehalten, Tim und einiges an Verschiebe-Arbeit verursacht (der nächste im Bunde wird wohl spider sein.) ;)

Ich denke, das Ziel ist es wert zu insistieren und hey - wir wollen ja auch nicht möglichst viele, sondern eigentlich nur Mitglieder, die das Gegenseitigkeitsprinzip mittragen...
Und die Gegenleistung, sich hier erst einzulesen, ist im Vergleich zu den gegebenen Antworten hier relativ gering, finde ich...

Liebe Grüße :)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „WRF-News, Einladung zu Mitgestaltung & Feed-Back“