Thailand Vietnam: 1-2 Monatsreise ca März/ April 2016

Sie/Er sucht Ihn/Sie: Wer wen wann zum wohin reisen sucht.
Forumsregeln
Mitreisebörse für GEPLANTE Reisen:
- Bitte erstmal WRF-Suche nach Vorhandenen Reisegesuchen bzw. Reisegeboten.
- Beim Verfassen eines Reisegesuchs unbedingt ungefähre ZIEL, DATUM und DAUER der Reise schon im Betreff angeben!
- Es hat sich bewährt, die eigene Vorstellung, vertiefende Einzelheiten oder Individuelleres in den eigenen Vorstellungsthread im Mitgliederbereich zu schreiben (Signaturlink dorthin anbringen). Dort ist es weniger öffentlich und wird nicht zeit-automatisch gelöscht.
- Evtl. auch Anderen nützliche Reise-Infos & Fragen zum Reiseziel bitte NICHT HIER, sondern WRF-gemäß einzeln im Info-Pool posten, ggf. dorthin verlinken.
Auf eine gute Reise-Partnerschaft!
Sebastian YCP
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 30 Sep 15 1:06
Wohnort: Herne, NRW

Thailand Vietnam: 1-2 Monatsreise ca März/ April 2016

Ungelesener Beitrag von Sebastian YCP »

EINLEITUNG
Hey, gesucht wird ein Mitreisender/ eine Mitreisende für Thailand und Vietnam im März und April oder April und Mai. Kurzinfos zu mir:

Sebastian Kirch, 27 Jahre alt. Fühle mich aber eher als Nichterwachsener ;)
Abitur, dann gelernter Koch, arbeite jetzt professionell als Fotograf – ausführliche Infos weiter unten ;)


WAS IST GEPLANT?
:arrow: Start und Endpunkt sind noch nicht definiert,
:arrow: Hauptziele sollen aber Vietnam und Thailand sein. Kurze Abstecher in Nebenländer können wir gerne machen.Es gibt dort ein paar Sachen die ich sehen und mitmachen will, aber ich bin kein typ der jeden tag durchplant. Dinge, die du sehen willst können natürlich genau so eingeplant werden.

:arrow: Ich bin interessiert an den aussergewöhnlichen Dingen: Höhlen erkundigen, kleine Dörfer erkundigen die kein Tourist sieht, Inselhopping, die schönsten Strände erkundigen, uvm.



DETAILS ZU MIR, PHILOSOPHISCHES
:arrow: gelernter Koch, daher werd ich unterwegs vieles probieren (lebende Tiere ausgenommen)

:arrow: arbeite jetzt als Fotograf und werde eine Fotoausrüstung mitnehmen (klar, dass du auch die Fotos kriegen wirst..)

:arrow: meine U SA und M AROKKO Reise habe ich videographisch aufgenommen. Natürlich bin ich nie dazu gekommen, das Material zu schneiden (3000Fotos bearbeiten reicht meist schon aus..), aber ich habe auch in Asien vor, Sachen aufzunehmen. Das heisst: 1-2 mal pro Tag müssen wir mal eine 10 Minuten Zwangspause einlegen, aber dafür erhälst du nach der Reise geilste Bilder!

:arrow: komme erfahrungsgemäss besser mit Frauen zurecht, weil da tiefere Gespräche entstehen. Eine Reise ist immer eine Selbstfindungsphase bei mir. Das heisst: Durch den täglich vielen Kontakt lerne ich dich anders kennen, als wenn dein Umfeld dich in deine Rolle "drängt". Erfahrungsgemäss ist man ehrlicher, zeigt mehr Verletzlichkeit und erlebt vieles unvergessliches zusammen, was Nichtreisende oft nicht verstehen. Eine Nähe zwischen zwei Personen entsteht dadurch immer. Diese "Nähe" kann falsch verstanden werden oder sexuell interessiert wirken. Es ist nicht meine Absicht, jmd sexuell näher zu kommen. Das heisst auch nicht, dass ich diese Reise lieber mit einer Frau als einem Mann machen möchte. Jeder ist willkommen, der meine Philosophien interessant findet. Ich habe mit Frauen als Reisepartner nur gute Erfahrungen gemacht, aber ich versuche auch Zicken und generell anstrengenden oder negativen Menschen aus dem Weg zu gehen ;)

:arrow: Bisher gab es bei Reisepartnern nie Probleme. Das Einzige was schwierig sein könnte, ist eine Person, die leicht anfällig für Krankheiten ist oder sich nicht richtig auf die Reise vorbereitet und sich dadurch selbst einen Strich durch die Rechnung macht. Dazu gehört für mich einfach das naive Denken, keine Vorbereitungen zu brauchen. Wenn du also ab dem ersten Tag krank bist und sich das durchzieht, kann es sein dass wir getrennte Wege gehen müssen. Aber diese Option bleibt ja meist offen bei allen Problemen. Irgendwann wird es einmal nicht passen und man hat vllt den falschen ausgesucht. Muss ja nicht schlimm sein oder negativ.

:arrow: Meine Philosophie ist es ansonsten, alles zu hinterfragen. Bei vielen Themen bin ich kritischer Meinung. Deswegen habe ich über die Jahre eine Abneigung gegen die westlichen Medien und Politik entwickelt und halte auch nichts von der Schulmedizin.

:arrow: Ein paar Bilder von meinen Reisen und ein mehr Eindrücke von mir und Referenzen von anderen könnt ihr meinem CouchsurfingProfil entnehmen:
[LINK PER PN weil ich erst nach 7 Tagen hier Links posten kann oder einfach nach SebastianKirch Herne suchen]]
€dit: wenn ihr auf mein Profil klickt, gehts auch
mein Facebookprofil gibt es auf Anfrage natürlich auch.



MEINE REISEERFAHRUNGEN:

:arrow: Ich bin alleine durch M arokko und habe bei Einheimischen Berbern gelebt, die mit mir einen Wüstentrip durch die Sahara auf Kamelen gemacht haben

:arrow: Ich habe in M arrakesch bei Einheimischen gelebt, die mir abseits des Tourismus ihre Welt gezeigt haben.

:arrow: Ich habe mit einer meiner mittlerweilen besten Freundinnen einen Roadtrip durch S üdfrankreich gemacht, pinkes Wasser gesehen, Canyoing gemacht, endlose Lavendelfelder gesehen und ne Menge Spass gehabt!

:arrow: Durch die U SA habe ich eine 3,5 Wochen Tour komplett alleine gemacht und dabei einige Sachen erlebt, die mein Leben sehr verändert haben. Es ist nicht nur Gutes passiert und ich habe mich mit meinen schlimmsten Ängsten beschäftigen müssen. Das prägt. Dadurch reise ich aber jetzt auch ohne Angst (Das heisst nicht dass ich leichtsinnig werde)
Ziele in den U SA waren: Y osemite NP, San F rancisco, G rand C anyon, N iagra Falls, ein paar kleinere Nationalparks, Red Wood Trees in M uirwood, San D iego, Los A ngeles, N ew Y ork, L as V egas, D eath Valley, Route 66, J oshua Tree Park

:arrow: In Las V egas und ein paar Nationalparks war ich mit einer Frau in meinem Alter unterwegs. Wir hatten uns in Las V egas kennengelernt und dann beschlossen zusammen zu reisen. Es stellte sich heraus dass sie in der gleichen Stadt geboren wurde, wie ich. Wir haben die beeindruckendsten Steinformationen und Farben gesehen, die unbeschreibbar sind.

:arrow: In S chweden hab ich als Jugendlicher mit einer Gruppe Flöße gebaut und wir haben dann eine 12 tägige Überlebensfahrt durch die pure Wildnis gemacht ;)



WAS MIR WICHTIG IST:

:arrow: Ich mache gern abenteuerliche Sachen und habe dafür auch eine Menge Geld eingeplant.

:arrow: Ich liebe Natur und liebe es, mal 10 Minuten innezuhalten, den Moment bewusst zu geniessen und einfach nichts tun ausser zu staunen (und danach Fotos machen ;) )

:arrow: Ich versuche auf Reisen mein "Deutschsein" komplett zu verstecken. Das heisst: Ich rede nicht mit Touristen, versuche die deutsche Sprache zu vermeiden, weil man dadurch immer interessierte Leute kennenlernt, die einen Ansprechen usw.

:arrow: mir ist es wichtig, die Spontanität zu erhalten. Wenn etwas nicht klappt, findet man immer noch geilere Sachen die es zu tun gibt.Da natürlich alles Geld kostet, sollte dein Reisebudget nicht zu knapp sein, so dass auch Tagestouren möglich sind. Oder du hast kein problem damit, dich für 1-2 Tage auch mal zu trennen und was eigenes zu machen

:arrow: Ich lege viel wert darauf, die Kultur kennenzulernen und dazu gehört auch Respekt. Das heisst für mich unauffällig bleiben, niemanden verärgern und vorallem viel mit anderen Menschen quatschen.

:arrow: Deswegen Couchsurfe ich einen Teil meiner Reise und schlafe auch oft bei Fremden. Der Komfort ist dadurch evtl eingeschränkt. Auch wenn Hygiene wichtig ist, ist tägliches duschen zB nicht wichtig.

:arrow: Ich brauch zwischendurch Musik, am liebsten rockiges. Das ist für mich wie eine Titelmusik für ein neues Kapitel in meinem Leben. Wenn ich im Flugzeug sitze mach ich immer die Augen zu und geniesse das nächste Lied, weil ich weiss, dass es mein Reiselied sein wird und dass ich mit dem Lied viele Erfahrungen verbinde und diese Gefühle später durch das Lied wieder hervorrufen kann.
Das heisst nicht, dass ich den ganzen Tag nur Kopfhörer aufhabe ;)

:arrow: Ich gehe gerne abends weg, möchte mich aber weder gross betrinken noch auf Partnersuche gehen. Und da ich grade hier beim schreiben eine Thailanddoku über Sextourismus sehe: In die Städte/ Stadtteile muss ich auch nicht gehen :D



ZUM SCHLUSS:

Ich würde mich freuen von dir zu hören. Ob wir jetzt die ganze Reise zusammen planen oder ob wir uns unterwegs nur treffen und mal Erfahrungen austauschen und uns gegenseitig Tipps geben. Ich bin offen für alles und freue mich über Gleichgesinnte, die die Welt anders sehen als Nichtreisende.
Wenn du Interesse hast, schreib doch auch ein bisschen zu Dir, zu deiner Philosophie und was du von meinerm Geschriebenem gut findest und was du anders siehst.
Es wäre schön, wenn du ungefähr in meinem Alter bist, also nicht 16 oder 60

Da noch ein bisschen Zeit bis zum Startpunkt ist, können wir uns auch gerne vorher mal treffen. Ich mache dann einen kleinen Fotoausflug und verbinde die Reise mit einem Gespräch bei dir ;)
Hartwig
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 27 Sep 15 8:48

Thailand Vietnam: 1-2 Monatsreise ca März/ April 2016

Ungelesener Beitrag von Hartwig »

Sebastian YCP hat geschrieben: Ich versuche auf Reisen mein "Deutschsein" komplett zu verstecken. Das heisst: Ich rede nicht mit Touristen, versuche die deutsche Sprache zu vermeiden, weil man dadurch immer interessierte Leute kennenlernt, die einen Ansprechen usw.
Hallo Sebastian, willkommen hier im Forum!

Du hast deinen ersten Beitrag zwar in der Mitreiseboerse untergebracht. Dein Beitrag ist allerdings eine Vorstellung, wie sie besser ja ueberhaupt nicht gemacht werden kann, und wird von der Forumsleitung deshalb sicher noch in den Vorstellungsbereich verschoben, wo sie eher hingehoert. Der Vorstellungsbereich dieses Forums ist ein sogenannter "Plauder"-Bereich, in dem man alles ueber sich erzaehlen darf und kann, was man will. es muss auch mit Reisen und Reisezielen nichts zu tun haben - wie es ja bei dir auch ueberwiegend nicht der Fall ist. So geht es bei dir ja sogar sehr ausfuehrlich ins "Philosophische" ;-)

Aber dennoch - und erst einmal - zu deiner Reisepartnersuche:

Ja, Sebastian: Wieso und warum sucht du denn hier in diesem deutsch-sprachigen Reiseforum einen Reisepartner oder eine Reisepartnerin? Du schreibst doch selbst - ich habe es oben zitiert -, dass du deutsch-sprachige Leute auf deinen Reisen ablehnst. Was aber soll denn dann ein deutsch-sprachiger Mann oder eine deutsch-sprachige Frau an deiner Seite? Da wird mit Sicherheit von potenziellen Reisepartnern eine Erklaerung erwartet.

Es gibt uebrigens hier im Forum fuer Leute wie dich, die eigentlich KEINE deutsch-sprachigen Partner wollen, also eigentlich ALLEINE reisen sollten, einen eigenen Faden, in dem man sich mit dem Fuer und Wider auseinandersetzen kann.

Und du willst dich doch, es steht ja auch in dem Zitat, auf deiner Reise "ansprechen" lassen. Ja, warum sollte dich denn jemand ansprechen, wenn du doch bereits in trauter Zweisamkeit daherkaemst?

Sicherlich wird dir die Forumsleitung diesen Faden noch bezeichnen, in dem es um die Vorteile des Alleinreisens geht. Ich habe ihn leider auf die Schnelle nicht wiedergefunden.
Sebastian YCP
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 30 Sep 15 1:06
Wohnort: Herne, NRW

Thailand Vietnam: 1-2 Monatsreise ca März/ April 2016

Ungelesener Beitrag von Sebastian YCP »

Hey Hartwig,
danke fürs willkommen heissen. Da du ja auch neu bist: Auch dir ein herzliches Willkommen ;)
Du hast deinen ersten Beitrag zwar in der Mitreiseboerse untergebracht. Dein Beitrag ist allerdings eine Vorstellung, wie sie besser ja ueberhaupt nicht gemacht werden kann,
Ich finde nicht, dass der Beitrag verschoben werden sollte. Mein Thema ist eine Mitreisegelegenheit und dazu gehört für mich nicht nur ein Satz. Ich finde man sollte sich etwas beschreiben können und auf seine Wünsche bei der Reise eingehen. Was bringt es dir wenn man 10 Anfragen erhält und sich dann rausstellt, dass alle ganz anders reisen?
Die Mühe möchte ich mir sparen, in dem ich jeden selber überlegen lasse ob er zu mir passen mag oder eher nicht. spart ja auch für andere Zeit..

zu deiner viel wichtigeren Frage hier nochmal eine ausführliche Antwort:
Danke übrigens für diese Frage!


Warum suchst du eigentlich einen Reisepartner
wichtige Frage. Hab ich völlig vergessen mit einzufügen:

:arrow: Alle extrembereiche habe ich durch (Alleine Reisen, in grosser Gruppe reisen, mit einer Einzelperson reisen usw). Am besten gefiel mir der Kontakt mit Fremden, wie das Mädchen in Las V egas. Wir haben uns super verstanden und haben auch jetzt noch Kontakt und planen gemeinsame Reisen.

:arrow: Durch meine Kameraausrüstung habe ich mind 10kg extragepäck. Eine zweite Person zum Aufteilen der Sachen, die man nur einmal pro Gruppe braucht kommt mir also gelegen (zB Nagelschere, Messer, Plan usw

:arrow: Demnach wird eine Reise auch (etwas) billiger

:arrow: "deutschsprachige Menschen die ich nicht mag" war etwas unglücklich formuliert. Zum Einen sind die Deutschen oft die Tömpel, die sich ohne Respekt durch ein Land bewegen, die Einheimische verärgern und nicht genug selbstreflektion besitzen, um das zu merken und auch ein paar Deutsche Eigenheiten mag ich nicht besonders leiden. Vorallem empfinde ich viele Reisende die ihren ach so schönen Urlaub planen und dann zB in die Wüste fahren und in einem Luxushotel übernachten um dann sagen zu können "Ich habe an meine Grenzen gelebt" als falsch. Ist für mich grade schwer zu formulieren. Aber eben genau auf diese Spontankontakte möchte ich verzichten.
Natürlich weiss ich auch, dass nicht alle so sind und man auch coole Leute unterwegs treffen kann. Nur ich habe anscheinend kaum Glück damit ;)
Deswegen suche ich lieber vorher wen, der die Gedanken mit mir teilt.

:arrow: über die Vorteile vom Alleinreisen (und über die Nachteile) bin ich mir sehr bewusst, alles schon erlebt ;)

:arrow: Das ansprechen lassen kann ja auch durch einen neugierigen Blick eines Einheimischen passieren und darüber kann man auch in Kontakt kommen. Mir geht es nur darum, nicht im Bus zu sitzen und auf deutsch über Pokemon oder das Wetter zu sprechen. Dann verhält man sich nämlich wie ein Tourist. Ansonsten kommt man auch super zu zweit zu neuen Kontakten ;)

:arrow: Ausserdem kriegt man in Bussen und Bahnen sowieso nicht immer einen Platz zusammen. Das heisst auch wenn man zusammen wohin fährt, ist man vllt ein Stück alleine oder kann sich auch bewusst mal auseinander setzen.
Wurde in Marokko zB von meinem Sitznachbar eingeladen, auf der Hälfte der Strecke mit zu seiner Familie zu kommen. Musste leider an dem Tag noch 6 Stunden weiterfahren, sonst wäre ich dabei gewesen.

:arrow: der für mich wichtigste Grund: Ich habe eine Löffelliste geschrieben (Lebens- To- Do), auf der es einen Punkt gibt, den ich natürlich erfüllt haben will:
Mit einer fremden Person ein Stück der Welt erobern und mit ihr mind 4 Wochen durch ein Land fahren, in dem ich vorher noch nicht war. Mit der Person aussergewöhnliche Sachen erleben, die uns tief verbinden. An die Person sollte man sich sein Leben lang erinnern, auch wenn es wie das Leben so spielt später mal keinen Kontakt mehr geben wird. Mit der Person eine unvergessliche Sache erleben auf die jeder neidisch ist, wenn man die Geschichte erzählt.
Hartwig
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 27 Sep 15 8:48

Thailand Vietnam: 1-2 Monatsreise ca März/ April 2016

Ungelesener Beitrag von Hartwig »

Sebastian YCP hat geschrieben:versuche die deutsche Sprache zu vermeiden, weil man dadurch immer interessierte Leute kennenlernt, die einen Ansprechen usw.


Sebastian, das Obige hattet du in deinem ersten Beitrag gesagt. Ich fragte dann, ob es nicht besser fuer dich sei, alleine zu reisen. Und dann kam nun in deinem zweiten Beitrag das Folgende:
Sebastian YCP hat geschrieben:Das ansprechen lassen kann ja auch durch einen neugierigen Blick eines Einheimischen passieren und darüber kann man auch in Kontakt kommen.
Ich muss deshalb doch noch ein weiteres mal nachfragen:

Nehmen wir an, du hast mich, Deutsch sprechend, als Reisepartner gefunden. Wir sind nun gemeinsam in Vietnam und gehen gemeinsam auf der Strasse spazieren. Unterhalten tun wir uns natuerlich auf Deutsch, denn du hast mich ja in einem deutschsprachigen Forum gefunden.

Und nun kommst du also "durch einen neugierigen Blick eines Einheimischen" mit diesem in Kontakt.

Sebastin: was wird in dem Moment aus mir? Bitte erklaere es mir ganz genau! Laesst du mich nun stehen? Schickst du mich zurueck ins Hotel? Oder darf ich zwar dabeibleiben, du unterhaeltst dich aber nun mit dem Einheimischen?

Uebrigens, aber das ist bereits ein zweites Thema: ich bin kerngesund. Du sagtest ja, dass es bei einem Partner, der krank werden wuerde, sein koenne, (Zitat: ) "dass wir getrennte Wege gehen müssen". Also das waere es wohl nicht. Aber nochmals: wie waere es, wenn der erste kontaktwillige Einheimische auftaucht? Muss ich auch dann "getrennte Wege gehen"?

Bitte kurze Antwort diesmal, nur zu diesem Punkt. Nur das will ich wissen...
Sebastian YCP
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 30 Sep 15 1:06
Wohnort: Herne, NRW

Thailand Vietnam: 1-2 Monatsreise ca März/ April 2016

Ungelesener Beitrag von Sebastian YCP »

Hallo Hartwig,
ich habe es versucht ausführlich zu erklären, daher hier die Kurzversion:


Wenn man zusammen reist, heisst das nicht, dass man nur deutsch spricht. Im Busbeispiel siehe oben reist man zwar zusammen, ist aber trotzdem grade "alleine". Wenn ich wen kennen lerne, bist du keinesfalls vergessen oder wirst dadurch uninteressant. Man kann ja auch zu dritt weiterquatschen, lachen, Geschichten austauschen usw.. Ich kann dich doch vorstellen und mit ins Gespräch holen.

DAHER EIN GANZ KLARES UND KURZES "NEIN DU WIRST NICHT WEGGESCHICKT WEGEN SOWAS".
Das klingt ja als würde ich Menschen bei der erstbesten Gelegenheit austauschen. Eklig!

Warum solltest du ansonsten denn weggeschickt werden? Ich plane doch nicht eine Monatsreise mit dir um dich dann am ersten Tag stehen zu lassen wegen einem Einheimischen.

Das "Wegschicken" gibt es eh nicht. Wenn dann gehen wir getrennte Wege, was nichts negatives sein muss. Keiner kann vorraussehen, ob man sich 4 Wochen am Stück versteht. Und wenn du krank wirst und nicht weiterreisen kannst, möchte ich bis auf die Erstversorgung nicht weiter eingeschränkt sein. Ich möchte dann weiterreisen. Ich habe das Fairnesshalber hier schon erwähnt, falls mal ein solcher Fall zustande kommt. Aber auch da zählt: gute Vorbereitungen treffen und ehrlich drüber reden. Dann ist das für niemanden schlimm..
Hartwig
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 27 Sep 15 8:48

Thailand Vietnam: 1-2 Monatsreise ca März/ April 2016

Ungelesener Beitrag von Hartwig »

Sebastian YCP hat geschrieben:Und wenn du krank wirst und nicht weiterreisen kannst, möchte ich bis auf die Erstversorgung nicht weiter eingeschränkt sein. Ich möchte dann weiterreisen.
Ok, das waere die zweite Frage gewesen.

Wenn ich, als dein Reisepartner, der mit dir gemeinsam den Hin- und Rueckflug und vielleicht auch sonst noch so einiges gebucht hat, ploetztlich unterwegs Dengue Fieber bekomme - ich hatte das schon, da ist man ein paar Tage darauf angewiesen, dass jemand Tabletten und Essen besorgt - dann koennte ich mit dir nicht rechnen.

Du hast es beantwortet: du wuerdest deinen Reisepartner, den du hier im Forum suchst, krank zuruecklassen und weiterziehen.

Ok, Sebastian, ich habe keine weiteren Fragen.
Sebastian YCP
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 30 Sep 15 1:06
Wohnort: Herne, NRW

Thailand Vietnam: 1-2 Monatsreise ca März/ April 2016

Ungelesener Beitrag von Sebastian YCP »

Hallo Hartwig,
ich weiss nicht warum du so agressiv darauf aus bist, Streit zu suchen.
Ich habe die gleiche Aussage bereits im ersten Post erklärt, grade damit jeder VORHER bescheid weiss womit er es zu tun hat.

Wenn du alleine unterwegs Fieber hast, kommst du doch auch irgendwie damit klar oder? Wenn ich Fieber hätte, würde ich sogar darauf bestehen, dass die anderen weiterziehen und erst Recht wenn andere Sachen gebucht haben. Ich würde nicht wollen, dass andere wegen mir auf etwas im Urlaub verzichten müssten. Vielleicht liegt das auch daran, dass ich immer sehr wenig Zeit für Reisen habe und diese dementsprechend perfektionieren möchte.
Oben kurz angesprochen wurde auch "naive Vorbereitungen" und dazu gehört auch eine bzw keine Auslandskrankenversicherung zu haben, falls mal etwas schlimmes passieren sollte.Damit kann man sich im Krankenhaus versorgen lassen und da wird es auch Essen geben.
und auch kurz angesprochen sei auch noch die Dauer der Krankheit: Es geht hier um Krankheiten oder allgemein um Unfälle, die einen länger am reisen hindern. Damit sind keine 2 Tage Fieber gemeint (und wenns länger dauert, kann man nachreisen und wieder dazustossen..)

mit diesen Aussagen möchte ich das Thema mit dir beenden. Da es hier um meine Reisebegleitungssuche geht und wir nicht harmonisieren, bitte ich dich, dich hier einfach rauszuhalten. Du wirst ja eh nicht mein Reisebegleiter.

Potentiell- Interessierte können eigene Fragen stellen und sehen das vielleicht nicht als persönliche Beleidigung an. Ich habe versucht meinen Charakter offen zu beschreiben, damit es keine Überraschungen gibt. Du legst diese Offenheit als Charakterschwäche aus und versuchst mich blosszustellen, in dem du Dinge hineininterpretierst oder auf schlimmste Szenarien hinweist, deren Verlauf unwahrscheinlich ist. Wenn du also denkst ich bin ein kaltherziger Mensch, der alles und jeden zurücklässt sobald sich eine Chance ergibt oder sie mich irgendwie behindern, dann denk das. Und wenn alle anderen das auch denken, weil ich mich vielleicht falsch präsentiert habe, dann muss ich damit leben.

Ich jedenfalls WERDE eine geile Zeit haben mit einer Menge Abenteuern und coolen Situationen, über die man sein ganzes Leben lang berichten wird und vielleicht gibt es ja jemanden der die gleichen Interessen hat und sich vllt ein bisschen weniger oberflächlich mit mir beschäftigt (zB die Couchsurfreferenzen oder durch persönliche Gespräche)
Cheers
Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5653
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000

Thailand Vietnam: 1-2 Monatsreise ca März/ April 2016

Ungelesener Beitrag von Astrid »

Hallo Sebastian :)

Sorry für die inquisitorischen Fragen von Hartwig aka -> Ockel_3, den ich jetzt erneut gesperrt habe. Dennoch hat es mir gefallen, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, auf seine Fragen einzugehen und sie ausführlich zu beantworten.
Auch eine positive Referenz. :D

In einem hat er jedoch recht:
Dein Beitrag ist allerdings eine Vorstellung, wie sie besser ja ueberhaupt nicht gemacht werden kann, und wird von der Forumsleitung deshalb sicher noch in den Vorstellungsbereich verschoben, wo sie eher hingehoert. Der Vorstellungsbereich dieses Forums ist ein sogenannter "Plauder"-Bereich, in dem man alles ueber sich erzaehlen darf und kann, was man will. es muss auch mit Reisen und Reisezielen nichts zu tun haben
Grund: In der Vergangenheit liegende Reiseziele verwirren nur unnötig die Suchfunktion des WRF und lassen Dein Reisepartnergesuch bei den verschiedensten für Deine geplante Reise irrelevanten Stichwortkombinationen auftaucht, weshalb ich Deine bisherigen Reiseziele "verunkenntlicht" habe. Außerdem gibt es bestimmt den Ein oder Anderen, der zu Deinen Reise-Erfahrungen noch Fragen hat.
Von daher würde ich mich freuen, wenn Du diese noch einmal im -> Vorstellungsbereich posten würdest.

Jetzt erst mal viel Erfolg bei Deiner Reisepartnersuche!

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]
Sebastian YCP
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 30 Sep 15 1:06
Wohnort: Herne, NRW

Thailand Vietnam: 1-2 Monatsreise ca März/ April 2016

Ungelesener Beitrag von Sebastian YCP »

Hallo Astrid,
vielen Dank für deine Aufklärung von Ockel/hartwig. Bitte lasst euch nicht von so jemandem umbiegen. Ihr leistet gute Arbeit und wenn es zu viel wird, würde ich vorschlagen, ihm einen Brief mit dem Anwalt zukommen zu lassen. In Foren und auf Homepages gilt virtuelles Hausrecht. Ich habe selbst grössere Foren geleitet und kenne daher die Arbeit die mit dem Moderieren daher kommt und leider auch die nervige Arbeit von solchen Spezialfällen. Deswegen DANKE!


Meinen Beitrag passe ich nochmal an für den Vorstellungsbereich und achte auch künftig darauf, vergangene Reiseziele zu "verunkenntlichen", damit die SuFu ihren Job machen kann. Danke für die Infos und die nette Nachricht.

lg
Seb
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Mitreisebörse - Reisepartner weltweit für GEPLANTE Reisen“