Langzeitreise - Wohnort abmelden in Deutschland?

Von der Reise-Idee zur Entscheidung. Vom Traum zur Trip-Planung. Vom Chaos zur Reiseorganisation und von der Reisebuchung über Airport-Check-In bis zum Abflug in den Urlaub:
Einzelthematische Sachfragen zu Reisezeit, Bürokratie zu Visa, ArbeitsAgentur, Reiseversicherungen (Nicht: Auslandskrankenversicherung, s.u.), besondere Umstände beim Reisen, Grobplanung... (Nicht: Flugtickets, Schifftransport, s.u.)
Hier:
Info-Pool: VOR der Reise:
Während Deine Reisepläne gerne detailliert in Deinem Vorstellungsstrang stehen dürfen, sollen konkrete Reisefragen hier im Info-Pool als einzelne, vom individuellen Reiseplan losgelöste einzelthematische Sachfragen unter aussagekräftigem Betreff und passender Kategorie gestellt- und beantwortet werden. Unbedingt erst WRF-Suchen, denn die meisten Reisevorbereitungsfragen wurden hier schon wiederfindbar beantwortet und brauchen ggf. nur wieder aktualisierend angeschubst zu werden.
Existiert zu einer Deiner Fragen noch kein Thema, dann eröffne bitte ein neues Thema, speziell für Deine genaue Frage, die dann im Betreff stehen sollte. Innerhalb eines Themas bitte nur zum Betreff antworten und statt eines Themenwechsels gleich ein neues Thema aufmachen.
Jede Frage also bitte in ihrem eigenen (einzigen!) Thema behandeln, wie unter 1F-1T in der WRF-Anleitung erklärt. Bitte vor erstem Beitrag lesen!
Danke! :)
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Lange Weltreise: Wohnort abmelden in Deutschland?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 07 Jun 11 21:11

chochajin hat geschrieben:...Wäre schön, wenn sich mal Leute zu Wort melden würden, die sich abgemeldet haben :wink:
Zwar keine Wortmeldung, aber eine akute Erfahrung zum Reisepassverlust bei Zwischenstopp in Deutschland und abgemeldetem deutschen Wohnsitz:
Hat man weder einen Wohnsitz in BRD, noch im Ausland, kommt es zu Schwierigkeiten beim Ausstellen neuer Reisepässe, suche / siehe
-> HILFE!!! Reisepass verloren, kein Wohnsitz

Als Gründe für die Abmeldung aus Deutschland wurden genannt:
1.) Nicht mehr Versicherungspflichtig in D, ansonsten müsst ich die ganze Zeit KV zahlen
2.) GEZ ist so leichter zu kündigen
3.) Muss mich nicht Arbeitslos melden nach dem Studium
4.) Falls man aus was für Gründen auch immer polizeilich gesucht wird, sei es nur wegen eines Strafzettel oder sonst was, wird es richtig teuer, wenn man noch gemeldet ist, weil Schreiben dann als zugestellt gelten.

Weitere Implikationen einer deutschen Wohnsitz-Abmeldung:

Ohne deutschen Wohnsitz darf man kein eigenes Fahrzeug mit deutschem Kennzeichen führen, da eine amtliche Zulassung ist an einen deutschen Wohnsitz gebunden ist.

In D abgemeldet, ist man nicht mehr im Wählerverzeichnis, erhält nur u.U. Kindergeld (-> siehe Link) und unterliegt keiner dt. Kirchensteuerpflicht.

In D ab- und im Ausland angemeldet ist das deutsche Generalkonsulat bzw. die deutsche Botschaft, in deren Amtsbezirk man (gemeldet!) wohnt, für Reisepassausstellung u.a. Passangelegenheiten zuständig.

Mit ausländischem Wohnort kann man u.U. eine Mehrwertsteuererstattung bekommen.

In D gemeldet unterliegt man der Einkommenssteuerpflicht und ggf. der Wehrpflicht.

LG

Benutzeravatar
Monkeyinme
WRF-Spezialist
Beiträge: 349
Registriert: 08 Dez 10 17:13
Wohnort: :-o
Kontaktdaten:

Langzeitreise - Abmelden in Deutschland?

Ungelesener Beitrag von Monkeyinme » 08 Jun 11 0:41

Moin,
angeregt durch das Thema, habe ich kurz geguuggt. Bei Wikipedia steht, das seit 1.Januar 2007 das Abmelden nur noch bei einem dauerndem Aufenthalt außerhalb Deutschlands nötig ist. Und dauernd ist mMn auswandern.
Allerdings konnte ich keinen aktuellen Gesetzestext finden. Genaueres bitte guuggen.

Also: Nicht mehr abmelden und bei der Wieder Anmeldung nicht verrückt machen lassen.

Ciao
Monkey
Wir essen jetzt Opa.
Interpunktion rettet Leben!

Paradise.Circus
WRF-Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 30 Mai 13 10:43
Wohnort: Dresden

Wohnsitz BRD komplett abmelden: Vor-und Nachteile?

Ungelesener Beitrag von Paradise.Circus » 17 Jul 13 17:22

Hallo,

ich bin trotz Suche nicht wirklich fündig geworden und etwas ratlos.
Im August starte ich meine kleine Weltreise :D für mindestens 1,5 Jahre.

Ich gebe meine Wohnung und meinen Job komplett auf, wollte mich aber anfänglich eigentlich mit Nebenwohnsitz bei meiner Mutter anmelden.

Spätestens nach einem Anruf bei der GEZ (die ich mit Nebenwohnung während meiner Abwesenheit weiter bezahlen sollte) beschloss ich mich komplett abzumelden und habe das heute auch getan, war dann aber doch etwas perplex das man im Reisepass den Wohnort duchgestrichen hat und "keine Hauptwohnung in Deutschland" eingestempelt hat - Personalausweis habe ich auch nicht mehr.

Ich mache mir jetzt doch ernsthaft Sorgen, dass das einige Nachteile mit sich bringt.
Bekomme ich denn überhaupt noch benötigte Visa ohne Meldeadresse (alle die man vorher beantragen muss habe ich schon - aber was ist mit den at arrival) ???

Bei der Suche im Forum bin ich auch darauf gestoßen, dass es wirklich Probleme gibt, falls man seinen Pass verliert und keinen Wohnsitz hat [siehe HILFE!!! Reisepass verloren, kein Wohnsitz ] - daran habe ich vorher noch überhaupt nicht gedacht und wahrscheinlich gibts noch 100 andere Probleme die auftreten können auf die ich nicht komme ??!!

Falls irgendwer Informationen zu dem Thema hat würde ich mich freuen!
Vielen Dank im Vorraus !




[WRF-Suche nach "Wohnsitz abmelden" fand sofort einen passenden Thread, in den ich Deine neuerliche Frage verschoben habe. Bitte lies auch oben - wichtige Infos. MArtin]
Breathe in the future, breathe out the past...

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Vor-und Nachteile Wohnsitz komplett abmelden

Ungelesener Beitrag von jot » 17 Jul 13 19:01

Also die Auskunft von der GEZ ist falsch... wenn du Untermieter bei deiner Mutter bist und nur ein eigenes Zimmer (vielleicht nicht mal das) hast, musst du keine GEZ mehr zahlen... die Gebühr richtet sich seit 2013 nach Haushalt (vorher war das anders). Darum lohnt es sich meiner Meinung nach umso mehr noch einen Wohnsitz in Deutschland bei Verwandten zu behalten.

Vorteil davon ist vor allem, dass man weiterhin ohne Probleme ein deutsches Bankkonto führen kann, eine Postadresse für eventuelle wichtige Nachrichten hat und für die Visa-Beantragung im Ausland eine feste Meldeadresse nachweisen kann.

Das einzige was bei Wohnsitz in Deutschland wohl manchmal noch Probleme macht ist die Krankenkasse. Die wollen einen Nachweis darüber dass du im Ausland bist, im Zweifelsfall Wohnsitzabmeldung in D. Mit ein wenig Überzeugungskraft, einer Kopie der AuslandsKV und Boardingpässen als Nachweis hat es aber bis jetzt glaube ich in jedem Fall geklappt. Insofern ist das IMHO kein Nachteil.

Revilo
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 09 Mai 12 14:36
Kontaktdaten:

Vor-und Nachteile Wohnsitz komplett abmelden

Ungelesener Beitrag von Revilo » 18 Jul 13 3:47

Also wir sind seit etwas mehr als 9 Monaten nun unterwegs und haben unseren Wohnsitz komplett abgemeldet, denn wir wohnen da ja nicht mehr. :wink:
Vorteil davon ist vor allem, dass man weiterhin ohne Probleme ein deutsches Bankkonto führen kann, eine Postadresse für eventuelle wichtige Nachrichten hat und für die Visa-Beantragung im Ausland eine feste Meldeadresse nachweisen kann.
Ein Bankkonto kannst Du ohne Probleme in Deutschland weiterführen. Haben 2 (Sparkasse & Comdirect zur kostenlosen Bargeldabhebung) und ja, mein Bankberater weiss dass wir unterwegs sind und keinen festen Wohnsitz haben.

Haben auch zu jedem Konto eine Kreditkarte, nur das Dispo wurde gestrichen da kein Gehalt mehr rein kommt :roll:

Bei einem Visa Antrag muss man zwar eine Anschrift angeben, mehr aber auch nicht. Die lieben Leute in der Botschaft oder an der Grenze wollen keinen deutschen Meldezettel sehen lol

Wir geben also immer unseren letzten Wohnort, wo es auch eine Postweiterleitung zu meiner Mutter gibt, an. Passt.
Bei der Suche im Forum bin ich auch darauf gestoßen, dass es wirklich Probleme gibt, falls man seinen Pass verliert und keinen Wohnsitz hat...
Nie von Problemen dabei gehört. Wenn Du in DE abgemeldet bist, bekommst deinen Pass im Ausland beim Konsulat / Botschaft. Im Notfall innerhalb von 2 Tagen auch nen vorläufigen Reisepass.

Pass kopieren, scannen und via E-Mail schicken (wir haben auch immer eine Kopie im Portemonnaie, da wir nie mit dem Pass rumlaufen. So hast immer einen Nachweis wer Du bist.

Viel Spass bei den Vorbereitungen der Reise! :lol:
Unsere Reise(n) um die Welt im Weltreise Blog Woanderssein.com.

juliaivana
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 29 Okt 13 10:49

Langzeitreise - Wohnort abmelden in Deutschland?

Ungelesener Beitrag von juliaivana » 29 Okt 13 10:54

Diese Frage stelle ich mir momentan auch!
Werde ab dem 1.12.13 für voraussichtlich 8-9 Monate in Afrika (Uganda) sein; arbeite dort als Freiwillige.
Das Bürgeramt hat mir gesagt, ich soll meinen Wohnsitz hier abmelden.
Werde auch nicht an meine alte Adresse hier zurückkommen...
Jetzt mache ich mir aber auch wirklich Gedanken, welche Nachteile es evlt. bringen könnte... und ob es nicht sinnvoller ist, mich einfach nicht abzumelden? Oh mann, wer hat denn hier aktuelle Informationen?
Gar nicht einfach, die Frage :)

Benutzeravatar
Konstanze
WRF-Moderator
Beiträge: 1017
Registriert: 02 Feb 05 12:18
Wohnort: 24816
Kontaktdaten:

Langzeitreise - Wohnort abmelden in Deutschland?

Ungelesener Beitrag von Konstanze » 29 Okt 13 13:32

Hallo,

sich in D abzumelden, macht vieles einfacher - z.B. wie schon erwähnt Kündigungen bei GEZ, Krankenkassen, Telekom etc.
Wir haben uns bei der jeweils zustängigen Botschaft in Südamerika (über Internet) angemeldet, damit die wussten, dass wir da sind (für Krisenfälle etc.). Nachteile haben wir keine feststellen können. Wenn wir eine Adresse angeben mussten, haben wir immer die letzte deutsche Meldeadresse benutzt.

LG, Konstanze

Benutzeravatar
Fahrradflo
Kiebitz
Beiträge: 9
Registriert: 28 Sep 13 11:29
Kontaktdaten:

Langzeitreise - Wohnort abmelden in Deutschland?

Ungelesener Beitrag von Fahrradflo » 21 Nov 13 14:11

Wen man sich abmeldet hat man keine offizielle Meldeadresse mehr, aber solange man noch eine Postadresse bei den Eltern oder Freunden hat, dürfte das kein Problem sein.

Außerdem hat man kein Wahlrecht mehr, was vlt für manche Leute als nachteil gelten wird, mir ist es egal.

Ich hab gerade meinen Wohnsitz in D aus dem Ausland abgemeldet, ganz einfach per email, aus folgendem Grund
-> s.a.: Reisepass unterwegs kaputt / ungültig - was tun? .

Also, Vorteil ist: Die Wohnortabmeldung in Deutschland spart Geld und Zeit wenn man einen neuen Pass braucht.
Discovering the World on a bicycle

www.onemanonebikeoneworld.com

Benutzeravatar
Stefan09
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 192
Registriert: 16 Dez 07 20:23
Wohnort: Da wo ich Parke
Kontaktdaten:

Langzeitreise - Wohnort abmelden in Deutschland?

Ungelesener Beitrag von Stefan09 » 21 Nov 13 21:35

Hm

Ich bin schon 3 oder 4 Jahre länger ofw also ohne festen Wohnsitz und somit offiziel in Deutschland abgemeldet als ich auf Reisen bin.

Seit 2007 fahre ich mit einem Auto mit deutscher Zulassung (auf mich gemeldet als ich noch eine Adresse hatte) quer durch die Welt.

Bei so einer langen Reise läuft zwischenzeitlich auch mal der Reisepass ab. Also habe ich einen neuen bei der deutschen Bootschaft beantragt und auch bekomme. War ein wenig bürokratisch aber ging. Als Wohnort ist da jetzt Sofia Bulgarien drin eingetragen.
Vergleiche dazu auch meine Reiseberichte: Zur Passbenatragung nach Sofia und Passabholung in Sofia.

Das was ich da tue mag vieleicht in einem Grauzonenbereich der Legalität liegen, die Polizisten und Zollbeamten schauen auch immer ganz komisch wenn sie mich kontrolieren, sind dann augenscheinlich überfordert und lassen mich laufen. Aber wirklich illegal kann es wohl nicht sein, sonst wäre ich nicht mehr auf freiem Fuß.

So, und jetzt gehe ich mir mal den Parralleltröt mit dem Pass und dem fehlenden Wohnsitz anschauen und schreib da (vieleicht) noch einmal das Gleiche :-)
Mehr über mich in meinen Wohnmobil Reiseberichten.
Non Stopp unterwegs seit 2007!

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseplanung & Reisevorbereitung von Langzeit-, Welt- u.a. Individualreisen - Info-Pool“