Reisestart noch im Arbeitsverhaeltnis - Arbeitslosengeld?

Von der Reise-Idee zur Entscheidung. Vom Traum zur Trip-Planung. Vom Chaos zur Reiseorganisation und von der Reisebuchung über Airport-Check-In bis zum Abflug in den Urlaub:
Einzelthematische Sachfragen zu Reisezeit, Bürokratie zu Visa, ArbeitsAgentur, Reiseversicherungen (Nicht: Auslandskrankenversicherung, s.u.), besondere Umstände beim Reisen, Grobplanung... (Nicht: Flugtickets, Schifftransport, s.u.)
Hier:
Info-Pool: VOR der Reise:
Während Deine Reisepläne gerne detailliert in Deinem Vorstellungsstrang stehen dürfen, sollen konkrete Reisefragen hier im Info-Pool als einzelne, vom individuellen Reiseplan losgelöste einzelthematische Sachfragen unter aussagekräftigem Betreff und passender Kategorie gestellt- und beantwortet werden. Unbedingt erst WRF-Suchen, denn die meisten Reisevorbereitungsfragen wurden hier schon wiederfindbar beantwortet und brauchen ggf. nur wieder aktualisierend angeschubst zu werden.
Existiert zu einer Deiner Fragen noch kein Thema, dann eröffne bitte ein neues Thema, speziell für Deine genaue Frage, die dann im Betreff stehen sollte. Innerhalb eines Themas bitte nur zum Betreff antworten und statt eines Themenwechsels gleich ein neues Thema aufmachen.
Jede Frage also bitte in ihrem eigenen (einzigen!) Thema behandeln, wie unter 1F-1T in der WRF-Anleitung erklärt. Bitte vor erstem Beitrag lesen!
Danke! :)
Vanilla
WRF-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 15 Dez 07 23:38

Reisestart noch im Arbeitsverhaeltnis - Arbeitslosengeld?

Ungelesener Beitrag von Vanilla » 28 Jun 08 14:42

Hallo liebe Forumsmitglieder, :)

nachdem hier schon sehr viel zum Thema Arbeitslosgengeld zu lesen ist (danke schön) habe ich eines nicht verstanden (tut mir leid): Wie ist das, wenn ich auf Reisen gehen will, während ich noch Urlaub habe und Freitzeitausgleich?
Konkret: Will am 01.10.2008 12-monatige Reise machen. Mein Resturlaub und Freizeitausgleich „reichen“ aber einen Monat länger, bis 31.10.2008, sodass ich erst ab 1.11.2008 offiziell arbeitslos bin. Ich habe die Beiträge hier so verstanden, dass ich mich schon im Voraus arbeitslos melden kann, stimmt das? Und nach dem ersten Tag Arbeitslosigkeit kann ich mich ja nicht persönlich abmelden, denn ich bin ja schon im Ausland.
Wie sollte hier am Besten verfahren werden, damit ich nach 12 Monaten gleich Arbeitslosengeld erhalten kann?

Benutzeravatar
26martini06
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: 28 Sep 07 9:25
Wohnort: Busreisend, oft in Wien

Noch ne Frage, bzgl. Arbeitslosengeld: Geht das so?

Ungelesener Beitrag von 26martini06 » 28 Jun 08 22:14

In Österreich kann man(n) sich sowohl telefonisch, per Brief ( IM INLAND ABSCHICKEN!!!) als auch übers www abmelden. Nur anmelden muß man sich persönlich.

LG M

Vanilla
WRF-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 15 Dez 07 23:38

Noch ne Frage, bzgl. Arbeitslosengeld: Geht das so?

Ungelesener Beitrag von Vanilla » 29 Jun 08 13:36

... weiß jemand auch, wie das in D-Land ist?

dieSteffi
WRF-Moderator
Beiträge: 1485
Registriert: 15 Feb 06 13:33
Wohnort: unterwegs
Kontaktdaten:

Noch ne Frage, bzgl. Arbeitslosengeld: Geht das so?

Ungelesener Beitrag von dieSteffi » 29 Jun 08 15:10

Hallo Vanilla!

Wenn du am 1.10.08 wegfliegst, du aber offiziell bis zum 31.10.08 noch angestellt bist, dann bist du ja nicht arbeitslos.

Du kannst dich schon frueher arbeitssuchend melden, die Arbeitslosmeldung zwar schon vorher abgeben (Achtung: Arbeitssuchend und Arbeitslos sind zwei unterschiedliche Vorgaenge), aber die wuerde ja dann erst zum 1.11. gelten.
Da du dann ja aber weg bist und somit dem deutschen Arbeitsmarkt nicht zur Verfuegung stehst, hast du auch keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld.

Nach den 12 Monaten musst du sowieso erneut einen Antrag stellen!

Wahrscheinlich kannst du dir den Antrag jetzt also ganz sparen. Um ganz sicher zu gehen, wuerde ich mal beim Arbeitsamt anrufen und das direkt mit denen klaeren.

bunteGruesse
deineSteffi
Wir wollen nicht mehr mitschwimmen, wir wollen aber auch nicht gegen den Strom schwimmen, wir wollen einen ganz anderen Fluss!
Mein Reiseblog: keine-eile Leben auf Rädern - Reisen auf Reifen
Meine Seite über die Algarve: algarve-pur - Urlaub in der Algarve

Benutzeravatar
Matthes
WRF-Spezialist
Beiträge: 564
Registriert: 22 Sep 04 20:22
Wohnort: back in AB
Kontaktdaten:

Noch ne Frage, bzgl. Arbeitslosengeld: Geht das so?

Ungelesener Beitrag von Matthes » 29 Jun 08 22:39

Du wirst definitiv kein Arbeitslosengeld bekommen, da Du mindestens einen Tag arbeitslos gewesen sein musst.

Du hast nur Anspruch auf Arbeitslosengeld, wenn Du innerhalb der letzten 2 Jahre mindestens 12 Monate in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt hast.
Solltest Du also länger als 12 Monate unterwegs sein, hast Du auch nach Deiner Rückkehr keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld.

Wenn Du es allerdings schaffst, Dich arbeitslos zu melden und Deine Ansprüche abmeldest, dann hast Du 4 Jahre Anrecht auf Weiterzahlung der Leistungen.

Wie steht der Kontakt zu Deinem Chef?
Kannst Du Dich nicht zu 3 oder 5 Tagen VOR Deinem Abflug kündigen lassen?
bye, Matthes :wink:
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Wer Sicherheit über Freiheit stellt,
hat BEIDES nicht verdient !

Vanilla
WRF-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 15 Dez 07 23:38

Noch ne Frage, bzgl. Arbeitslosengeld: Geht das so?

Ungelesener Beitrag von Vanilla » 30 Jun 08 18:35

Vielen Dank für die guten Hinweise: Leider kann ich dem Chef nicht vorschlagen, mir zu kündigen.
Ich habe verstanden, dass ich nicht offziell arbeitslos sein kann, wenn ich während der Beschäftigung schon abreise. Soweit die Theorie.
Ich würde aber trotzdem gerne schon weg, während ich noch Einkommen beziehe und auch meinen Anspruch auf Arbeitslosengeld erhalten. Deswegen nochmal folgende Überlegung:

Laut Homepage der Arbeitsagentur kann die Arbeitslosmeldung auch innerhalb von drei Monaten vor dem Beginn der Arbeitslosigkeit geschehen. Arbeitssuchend muss man sich ja sowieso 3 Monate vorher.

D.h.: Ich melde der Arge am 01.10.2008, dass ich ab 30.11.2008 arbeitslos bin. Ich reise aber schon am 01.11.2008 ab (ohne das zu erwähnen) und melde die Arbeitssuche am 02.12.2008 brieflich ab (jemand anders schmeißt den Brief in die Post).

Geht das so oder ist da ein Denkfehler in meinem Hirn?

Benutzeravatar
Matthes
WRF-Spezialist
Beiträge: 564
Registriert: 22 Sep 04 20:22
Wohnort: back in AB
Kontaktdaten:

Noch ne Frage, bzgl. Arbeitslosengeld: Geht das so?

Ungelesener Beitrag von Matthes » 30 Jun 08 19:17

Soweit ich weiß, musst Du Dich persönlich am Beginn Deiner Arbeitslosigkeit beim Amt melden.
Da geht auch nichts mit Vertreter und Vollmacht.
Sonst könnte ja ein Leistungsmissbrauch vorliegen.
Außerdem musst Du (so ging es uns) zum Beratergespräch, der Dein Profil aufnimmt oder aktualisiert.
Und Du musst auch zum Berater, wenn Du gar nicht vermittelt werden willst.

Würde ja sagen: Frag doch mal dort nach, aber das ist wohl eher ungünstig. :wink:
bye, Matthes :wink:
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Wer Sicherheit über Freiheit stellt,
hat BEIDES nicht verdient !

dieSteffi
WRF-Moderator
Beiträge: 1485
Registriert: 15 Feb 06 13:33
Wohnort: unterwegs
Kontaktdaten:

Noch ne Frage, bzgl. Arbeitslosengeld: Geht das so?

Ungelesener Beitrag von dieSteffi » 30 Jun 08 22:30

Hallo Vanilla!

Ich verstehe nicht so ganz, was du mit diesem Vorgehen erreichen moechtest, also was dein Ziel bei der Sache ist.

Meinst du damit, dass du versuchen moechtest, deinen Anspruch auf Arbeitslosengeld zu sichern?

Sobald du beim Amt deine Antraege abgeholt hast, bekommst du erst mal zwei Termine:
  • Ein Vermittlungsgespraech mit dem Arbeitsvermittler. Der nimmt dein "Profil" auf und schliesst mit dir eine schriftliche Vereinbarung, nach der du dich verpflichtest, dir Arbeit zu suchen.
  • Einen Termin zur Abgabe deines Arbeitslosengeldantrages
Wenn du dich rechtzeitig meldest, dann koenntest du Glueck haben, dass diese Termine noch in die Zeit fallen, in der du noch da bist.

Meistens gibt es dann weitere Termine beim Arbeitsvermittler. Oft so im Abstand von 6-8 Wochen.

Ob du dich mit Beginn der tatsaechlichen Arbeitslosigkeit persoenlich beim Amt melden musst, weiss ich allerdings nicht. Aber das koenntest du dort ja erfragen...

Abmelden kannst du dich telefonisch. Da gibt es ja so eine Hotline!

Wenn das so klappt, dann waerest du tatsaechlich fuer einen (oder zwei?) Tag(e) arbeitslos und dein Anspruch auf Geld besteht. - Falls ich nicht auch einen Denkfehler im Hirn habe.

Allerdings hast du dann natuerlich 4 Wochen, indenen dich das Amt zu keinen Termin bitten darf...

Falls es dir darum geht, dass du direkt nach deiner Reise Arbeitslosengeld bekommst, dann musst du die von Matthes genannten Voraussetzungen erfuellen und darfst somit nicht laenger als 12 Monate weg sein. Einen Antrag musst du nach Rueckkehr aber sowieso stellen. Egal, ob du vor der Reise arbeitslos gemeldet warst, oder nicht.

bunteGruesse
deineSteffi
Wir wollen nicht mehr mitschwimmen, wir wollen aber auch nicht gegen den Strom schwimmen, wir wollen einen ganz anderen Fluss!
Mein Reiseblog: keine-eile Leben auf Rädern - Reisen auf Reifen
Meine Seite über die Algarve: algarve-pur - Urlaub in der Algarve

Vanilla
WRF-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 15 Dez 07 23:38

Reisestart noch im Arbeitsverhaeltnis - Arbeitslosengeld?

Ungelesener Beitrag von Vanilla » 02 Jul 08 19:18

Danke nochmal an Alle fuer die guten Tipps!
Steffi, Du fragst nach meinem Vorhaben: Also ich wuerde vor der Reise gerne so lange wie moeglich in teuro Deutschland arbeiten, am Besten am Anfang der Reise noch Einkommen vom Job haben (durch Resturlaub). Gleichzeitig will ich aber auch den Anspruch auf Arbeitslosengeld möglichst lange aufrecht erhalten, denn wenn wir entscheiden nun nicht 12, sondern 13 Monate unterwegs zu sein oder in der Pampa krank werden und nicht nach Hause können, dann ist er ja wohl verfallen.
An Matthes: Habe heute mit der Hotline der AA gesprochen und die haben mir gesagt, dass man sich vor Eintritt der Arbeitslosigkeit melden kann und vor Eintritt der Arbeitslosigkeit ein Vermittlungsgespräch machen kann und nicht unbedingt nach faktischem Eintritt der Arbeitslosigkeit persönlich erscheinen muss, es sei denn, die wollen einem ein erneutes Vermittlungsgespräch anbieten.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseplanung & Reisevorbereitung von Langzeit-, Welt- u.a. Individualreisen - Info-Pool“