2 Reisepässe, um maximale Aufenthaltsdauer zu umgehen ?

Von der Reise-Idee zur Entscheidung. Vom Traum zur Trip-Planung. Vom Chaos zur Reiseorganisation und von der Reisebuchung über Airport-Check-In bis zum Abflug in den Urlaub:
Einzelthematische Sachfragen zu Reisezeit, Bürokratie zu Visa, ArbeitsAgentur, Reiseversicherungen (Nicht: Auslandskrankenversicherung, s.u.), besondere Umstände beim Reisen, Grobplanung... (Nicht: Flugtickets, Schifftransport, s.u.)
Hier:
Info-Pool: VOR der Reise:
Während Deine Reisepläne gerne detailliert in Deinem Vorstellungsstrang stehen dürfen, sollen konkrete Reisefragen hier im Info-Pool als einzelne, vom individuellen Reiseplan losgelöste einzelthematische Sachfragen unter aussagekräftigem Betreff und passender Kategorie gestellt- und beantwortet werden. Unbedingt erst WRF-Suchen, denn die meisten Reisevorbereitungsfragen wurden hier schon wiederfindbar beantwortet und brauchen ggf. nur wieder aktualisierend angeschubst zu werden.
Existiert zu einer Deiner Fragen noch kein Thema, dann eröffne bitte ein neues Thema, speziell für Deine genaue Frage, die dann im Betreff stehen sollte. Innerhalb eines Themas bitte nur zum Betreff antworten und statt eines Themenwechsels gleich ein neues Thema aufmachen.
Jede Frage also bitte in ihrem eigenen (einzigen!) Thema behandeln, wie unter 1F-1T in der WRF-Anleitung erklärt. Bitte vor erstem Beitrag lesen!
Danke! :)
casi
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 29 Sep 08 23:11

2 Reisepässe, um maximale Aufenthaltsdauer zu umgehen ?

Ungelesener Beitrag von casi » 29 Sep 08 23:25

Hallo,

Ich möchte gerne insgesamt 8 Monate durch Bolivien reisen. Laut aktuellen Visa-Bestimmungen darf ein Tourist soweit ich weiß aber nur maximal 6 Monate innerhalb eines Jahres in Bolivien sein. Davon abgesehen, muss man spätestens alle drei Monate das Land verlassen, für einen Tag draußen bleiben, und darf dann erst wieder einreisen.
Ich hatte mir überlegt, ein 1-Jahres-Visum zu beantragen, aber deutsche Freunde von mir, die in Bolivien wohnen, meinen, dass wäre im Moment fast unmöglich zu bekommen. Es wäre ohnehin sehr kompliziert.
Ich habe mir also überlegt, einfach einen zweiten Reisepass zu beantragen, den ich dann bei erneuter Einreise (z.B. aus Argentinien) vorzeige, damit der Grenzbeamte denkt, ich wäre bisher noch nicht in Bolivien gewesen, und mir entsprechend ganz normal 3 Monate ausstellt.

Meint Ihr, es könnte Probleme bei der Einreise nach Bolivien aus Argentinien geben, wenn in meinem Pass kein Ausreisestempel von Argentinien steht ?

Hat irgendjemand Erfahrungen mit meinem Problem ?

Vielen Dank für eure Antworten !!
Gruß, Casi

hallygally
WRF-Förderer
Beiträge: 92
Registriert: 24 Aug 08 13:55

2 Reisepässe, um maximale Aufenthaltsdauer zu umgehen ?

Ungelesener Beitrag von hallygally » 30 Sep 08 9:48

Ist das eine ernst gemeinte Frage? Kann ich mir fast nicht vorstellen. Wie blauäugig muss man sein, sowas überhaupt in Betracht zu ziehen?
Selbstverständlich gibt das Ärger, massiven Ärger sogar. Einerseits von deutscher Seite aus, weil Du damit einige Gesetze brichst und ganz sicher auch, wenn Du den von Dir schon erwähnten Ausreisestempel nicht hast. Stell Dir nur mal vor, ein Grenzbeamter findet den zweiten Reisepass bei Dir, da fährst Du direkt in den Bau ein.
Wie kommt man auf sowas...?
---
Gruß,
Thomas
Vorstellungsthread: http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=13836

Benutzeravatar
Rastlos2
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 29 Jul 08 9:16
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

2 Reisepässe, um maximale Aufenthaltsdauer zu umgehen ?

Ungelesener Beitrag von Rastlos2 » 30 Sep 08 10:49

casi hat geschrieben:Ich möchte gerne insgesamt 8 Monate durch Bolivien reisen. Laut aktuellen Visa-Bestimmungen darf ein Tourist soweit ich weiß aber nur maximal 6 Monate innerhalb eines Jahres in Bolivien sein. Davon abgesehen, muss man spätestens alle drei Monate das Land verlassen, für einen Tag draußen bleiben, und darf dann erst wieder einreisen.
Hallygally hat es eigentlich bereits auf den Punkt gebracht :wink:

Ein Tipp, wie Du die ganze Sache gut umgehen kannst: 3 Monate sind für Bolivien alleine wirklich extrem viel und ich bin mir sicher, dass Dir dort nach einiger Zeit bereits langweilig wird. Also, warum reist Du nicht einfach nach 3 Monaten < in ein anderes Land >, denn dort gibt es ebenfalls unglaublich viel zu entdecken. Im Anschluss daran kehrst Du wieder nach Bolivien zurück und verbingst dort die restlichen 3 Monate - alles vollkommen legal und Du hast obendrein noch etwas mehr von der Welt gesehen :wink:
Wer rastet der rostet und es gibt einfach zu viel Schönes auf unserer Erde zu entdecken!

casi
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 29 Sep 08 23:11

2 Reisepässe, um maximale Aufenthaltsdauer zu umgehen ?

Ungelesener Beitrag von casi » 30 Sep 08 11:03

Ihr versteht mich falsch: ich kann nicht zwischendurch in ein anderes Land, da ich in Bolivien tatsächlich für 8 Monate meine Diplomarbeit machen will.
Es geht nicht darum, dass ich Bolivien sooo spannend finde, ich muss einfach da sein.
Es ist doch auch legal, 2 Reisepässe zu haben (z.B. für Leute, die nach <snip> und in den <snip> wollen).
An ein Visum ranzukommen, ist wie gesagt momentan fast unmöglich.

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5648
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

2 Reisepässe, um maximale Aufenthaltsdauer zu umgehen ?

Ungelesener Beitrag von Astrid » 30 Sep 08 11:32

Hallo casi,
casi hat geschrieben:... Es ist doch auch legal, 2 Reisepässe zu haben...
Darum geht es hier nicht, das ist 1. ein neues Thema, das 2. bereits unter 2 deutsche Reisepässe mgl. & legal? mit Angabe des Gesetzestextes existiert und 3. mit der von Dir hier angefragten "Straftat" nichts zu tun hat.

Bitte bewege Dich realiter und auch im WRF regelgemaess.
Danke :)
casi hat geschrieben:...An ein Visum ranzukommen, ist wie gesagt momentan fast unmöglich....
Deine Chance liegt in dem "fast".
Viel Glueck!


Liebe Gruesse


Beitrag aus dem Regelbereich verschoben und 4 irrelevante, suchverwirrende Laendernamen geloescht

Benutzeravatar
Rastlos2
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 29 Jul 08 9:16
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

2 Reisepässe, um maximale Aufenthaltsdauer zu umgehen ?

Ungelesener Beitrag von Rastlos2 » 30 Sep 08 13:24

casi hat geschrieben:Ihr versteht mich falsch: ich kann nicht zwischendurch in ein anderes Land, da ich in Bolivien tatsächlich für 8 Monate meine Diplomarbeit machen will.
Jetzt wundere ich mich erst recht. Ich weiss ja nicht in welchem Bereich Du Deine Diplomarbeit schreibst, aber normalerweise bekommt man doch als Student mit Forschungsauftrag eh einen anderen Status als ein normaler Tourist und damit doch auch eine längere Aufenthaltsgenehmigung, oder?!
Wer rastet der rostet und es gibt einfach zu viel Schönes auf unserer Erde zu entdecken!

Amanzi
Ex-Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 01 Okt 08 9:15

2 Reisepässe, um maximale Aufenthaltsdauer zu umgehen ?

Ungelesener Beitrag von Amanzi » 01 Okt 08 9:31

Hallo,

zunaechst mal: es ist sogar legal, 3 Reisepaesse zu besitzen. Allerdings sind die Gueltigkeitsdauern verschieden (10, 5 und 1 Jahr). Aber das am Rande - damit Du @casi, hier nicht als Krimineller abgestempelt wirst :wink:

Ich sehe das Problem im fehlenden Ausreisestempel. Vielleicht achtet man drauf, vielleicht nicht. Das ist das Risiko.
Mir ist es mal beim Grenzuebertritt Burkina Faso - Ghana passiert. Der ghanaische Grenzbeamte war sehr gruendlich und vermisste den Ausreisestempel aus Burkina. Ich erklaerte ihm, dass ich 2 Paesse habe. Das fand er hoechst merkwuerdig und es kostete einige Erklaerungen, bis er akzeptierte, dass das in Deutschland legal ist.

Bei Dir liegt der Fall anders, weil Du den 2. auf keinen Fall vorlegen duerftest. Sorry, keine Loesung parat - ausser "volles Risiko"!
Was ist mit dem angesprochenen Studentenvisum o. ae.? Gibt es sowas?

Viel Glueck!
Amanzi

StefanDA
WRF-Förderer
Beiträge: 153
Registriert: 28 Dez 03 18:16
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

2 Reisepässe, um maximale Aufenthaltsdauer zu umgehen ?

Ungelesener Beitrag von StefanDA » 01 Okt 08 10:42

Wenn du in Bolivien wirklich deine Diplomarbeit machen willst (die doch normalerweise 6 Monate dauert?), bist du doch sowieso kein Tourist und darfst eigentlich gar nicht einfach als Tourist einreisen.
Eigentlich musst du auch irgendwo gemeldet sein dann, oder nicht? An einer Uni, an einer Firma.... In irgendeinem Bereich musst du die Arbeit ja machen, die Leute dort müssen dich ja dann melden. Von daher würde das sowieso nicht gut gehen. Zumindest soweit ich informiert bin.

casi
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 29 Sep 08 23:11

2 Reisepässe, um maximale Aufenthaltsdauer zu umgehen ?

Ungelesener Beitrag von casi » 01 Okt 08 11:08

Vielen Dank für eure Antworten !!
Nur zur Klärung:
ich werde eine Diplomarbeit im naturschutzbiologischen Bereich schreiben, aber als Student einer deutschen Uni, in Zusammenarbeit mit einer bolivianischen NGO - also kein Studentenvisum möglich (dafür müsste ich in Bolivien eingeschrieben sein).
Grundsätzlich ist es so, dass es momentan extrem schwierig und zeitaufwendig ist, irgendein Visum zu bekommen (so viel Zeit habe ich nicht mehr bis Abflug).
Also muss ich als Tourist einreisen, und "heimlich" meine Diplomarbeit anfertigen - nicht ganz legal, aber und vor allem egal, da es gängige Praxis unter Biologen ist. Bei einer Kontrolle würde ich einfach sagen, dass der Leiter der NGO (der mit mir zusammen unterwegs sein wird und auch Deutscher ist) ein Freund ist, und ich zu Besuch.
Ich muss also nach drei Monaten ausreisen und wieder einreisen, und hoffen, dass ich weitere neunzig Tage kriege (hängt soweit ich das mitgekriegt habe von der Willkür des Grenzbeamten ab).
Also vielen Dank nochmal und wünscht mir Glück :)

Gesperrt Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseplanung & Reisevorbereitung von Langzeit-, Welt- u.a. Individualreisen - Info-Pool“