Israel Reiseplanung

Von der Reise-Idee zur Entscheidung. Vom Traum zur Trip-Planung. Vom Chaos zur Reiseorganisation und von der Reisebuchung über Airport-Check-In bis zum Abflug in den Urlaub:
Einzelthematische Sachfragen zu Reisezeit, Bürokratie zu Visa, ArbeitsAgentur, Reiseversicherungen (Nicht: Auslandskrankenversicherung, s.u.), besondere Umstände beim Reisen, Grobplanung... (Nicht: Flugtickets, Schifftransport, s.u.)
Hier:
Info-Pool: VOR der Reise:
Während Deine Reisepläne gerne detailliert in Deinem Vorstellungsstrang stehen dürfen, sollen konkrete Reisefragen hier im Info-Pool als einzelne, vom individuellen Reiseplan losgelöste einzelthematische Sachfragen unter aussagekräftigem Betreff und passender Kategorie gestellt- und beantwortet werden. Unbedingt erst WRF-Suchen, denn die meisten Reisevorbereitungsfragen wurden hier schon wiederfindbar beantwortet und brauchen ggf. nur wieder aktualisierend angeschubst zu werden.
Existiert zu einer Deiner Fragen noch kein Thema, dann eröffne bitte ein neues Thema, speziell für Deine genaue Frage, die dann im Betreff stehen sollte. Innerhalb eines Themas bitte nur zum Betreff antworten und statt eines Themenwechsels gleich ein neues Thema aufmachen.
Jede Frage also bitte in ihrem eigenen (einzigen!) Thema behandeln, wie unter 1F-1T in der WRF-Anleitung erklärt. Bitte vor erstem Beitrag lesen!
Danke! :)
aguirre1000
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 06 Mai 09 15:36

Israel Reiseplanung

Ungelesener Beitrag von aguirre1000 » 06 Mai 09 15:45

Hi an alle!
Ich weiss nicht, ob sich dieser Eintrag mit den Forumsregeln verträgt, aber ich versuchs trotzdem mal.

Ich möchte innerhalb der nächsten zwei Wochen nach Tel Aviv fliegen und dann etwa eine Woche in Israel bleiben. Am liebsten würde ich nur für die erste Nacht ein Hotel buchen und dann mit dem Bus auf eigene Faust weiterreisen. Was is auf jeden Fall sehen will ist Jerusalem und Akko.

Die Frage ist jetz nur, ob man überhaupt spontan billige Zimmer in Hotels oder Jugendherbergen bekommt? Hab keine Lust die ganze Zeit mit Hotelsuche zu verbringen. Hat da jemand Erfahrungen gemacht?

Ein weiteres Problem ist mein Reisepass. Ich hab keinen... Müsste also einen vorläufigen Pass beantragen. Akzeptiert Israel das überhaupt?

Mein drittes Problem ist die Angst meiner Mitmenschen. Eigentlich rät mir jeder davon ab, weil es ja "sooo gefährlich" sei. Hat jemand ein paar schlagkräftige Argumente um denen den Wind aus den Segeln zu nehmen?

Ich selber mache mir eigentlich keine Sorgen. Im Nachbarland gehen ja schließlich auch ständig Bomben hoch und das schreckt komischerweise niemanden ab dorthin zu fahren.

Vielen Dank!

Luther
Ex-Mitglied
Beiträge: 480
Registriert: 13 Jul 08 0:04
Wohnort: Braunschweig

Israel Reiseplanung

Ungelesener Beitrag von Luther » 06 Mai 09 17:07

Hi an Dich alleine!

Zunächst mal herzlich willkommen im WRF!
Ich sehe, dass das hier Dein erster Beitrag ist, trotzdem machst Du dir Gedanken, wie Du die Regeln am besten einhältst, das ist gut. Es ist in diesem Fall auch etwas kniffelig, am besten hättest Du es in Vorstellungsbrett gestellt und noch ein bisschen mehr zu Dir dazu gesagt. Vielleicht wirst Du noch dahin verschoben, kannst dann ja vielleicht noch ein bisschen über Dich nachtragen.

Was die Unterkunft angeht: Probiers doch einfach übers Internet, z.B. www.weltreisekarte.de . Du brauchst ja nicht zu buchen, kannst aber, wenn Du bis vor's endgültige Ja gehst, doch erfahren, ob Betten frei sind. Kannst ja gleich für fünf Personen anfragen, dann erfährst Du auch, ob es fast ausgebucht oder doch mehr frei ist.

Was den Pass angeht, ruf doch die israelische Botschaft an, die wissen das am besten und Du hast eine schnelle Antwort.

Und was die Gefährlichkeit angeht: Ich war mal sechs Wochen in Israel, habe viel erfahren und viel erlebt, war rundum glücklich. Als ich aber am letzten Tag vor der Abreise eine deutsche Zeitung las, erfuhr ich daraus, dass das Leben in Israel unerträglich ist, weil ständig irgendwo Bomben explodieren. Nein, das war nicht die Bildzeitung, das war die Welt. Wenn wirklich was explodiert, und Du bist nicht unmittelbar in der Nähe, liest keine Zeitung und guckst kein Fernsehen, bekommst Du davon gar nichts mit.

Objektiv gesehen ist die Anschlaghäufigkeit allerdings in letzter Zeit rapide zurückgegangen. Das Wichtigste aber ist: Als die Anschlaganzahl noch spürbar war, wieviel Tote hat es da im Jahr gegeben? Ich weiß es nicht, wenn es hochkommt, waren es, schätze ich, wohl 30 oder 40. Wie viele Leute kommen jährlich in Deutschland bei Autounfällen um? Ich glaube, wir liegen z. Z. bei rund 6.000 Toten.

Die Gefahr, in Deutschland bei ein Autounfall zu sterben ist also erheblich höher als die, in Israel einem Attentat zum Opfer zu fallen. Gehen die Leute, die Dir da abraten, nach Israel zu fahren, in Deutschland nicht auf die Straße? Fahren die kein Auto?

Gruß
Luther

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Israel Reiseplanung

Ungelesener Beitrag von MArtin » 19 Mai 09 11:05

aguirre1000 hat geschrieben:Ich weiss nicht, ob sich dieser Eintrag mit den Forumsregeln verträgt...
Ganz einfach:
VOR dem Posten http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... ic.php?t=4 lesen:
"Zähle die Fragezeichen Deines Beitrages - sind es mehr als eines, handelt es sich um mehrere Fragen / Themen, für die im WRF jeweils ein eigener Thread aufgemacht werden soll, sofern die Frage noch nicht existiert."

Nur einzelthematische Stränge können auch für andere find- und nutzbar vertieft und aktualisiert werden und entsprechen dem Prinzip des "Postens auf Gegenseitigkeit".

Nicht so schwierig, oder? :oops:


Liebe Grüße :)



[Thema gesperrt - bitte einzeln Fragen. Danke
(Vielleicht magst Du die Fragen (= einfach) samt Antworten darauf (= schwierig) vereinzeln, Luther? :idea: )]

Gesperrt Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseplanung & Reisevorbereitung von Langzeit-, Welt- u.a. Individualreisen - Info-Pool“