Willkommen im WRF und ein erlebnisreiches Reisejahr 2020!
Pünktlich vor seinem 20. Geburtstag musste das WRF kürzlich von Grund auf aktualisiert und alles neu eingestellt werden.
Das WRF hat etliche neue Funktionen bekommen siehe FAQ, die wir in den nächsten Wochen mit wertvollem Feed-Back von Euch im Forum WRF-News noch "fein-tunen" müssen.

Bitte scheue Dich nicht, im WRF-Testforum Fragen zu den Veränderungen bzgl. Design und Funktionalität zu stellen bzw. zu beantworten, oder alles selbst auszutesten.

! Wie sag ich's meinem Chef? Argumentationshilfe Sabbatical

Von der Idee zur Entscheidung. Vom Traum zur Planung. Vom Chaos zur Organisation und von der Reisebuchung bis zum Abflug:
Einzelthematische Sachfragen zu Bürokratie, Reisezeit, Organisatorisches, Visa, ArbeitsAgentur, Reiseversicherungen (Nicht: Auslandskrankenversicherung), besondere Umstände beim Reisen, Grobplanung... (Nicht: Flugtickets, Schifftransport, s.u.)

Moderatoren: Astrid, MArtin, pukalani, Claus

Bereichs-Regeln
Info-Pool: VOR der Reise:
Während Deine Reisepläne gerne in allen persönlichen Details in Deinem Vorstellungsstrang erklärt sein dürfen, sollen Deine Reisefragen hier im Info-Pool als einzelne, von Deinem individuellen Reiseplan losgelöste einzelthematische Sachfragen unter aussagekräftigem Betreff in der passenden Kategorie gestellt- und beantwortet werden. Unbedingt erst WRF-Suchen, denn die meisten Reisevorbereitungsfragen wurden hier schon wiederfindbar beantwortet und brauchen ggf. nur wieder angeschubst zu werden.
Existiert zu einer Deiner Fragen noch kein Thema, dann eröffne bitte ein neues, speziell für Deine genaue Frage, die dann im Betreff stehen sollte. Innerhalb eines Themas bitte nur zum Betreff antworten und statt eines Themenwechsels gleich ein neues Thema aufmachen.
Jede Frage also bitte in ihrem eigenen (einzigen!) Thema behandeln, wie unter 1F-1T in der WRF-Anleitung erklärt. Bitte vor erstem Beitrag lesen!
Danke! :)
Goldi
WRF-Förderer
Beiträge: 199
Registriert: 26 Okt 07 15:28
Wohnort: Ratingen NRW

! Wie sag ich's meinem Chef? Argumentationshilfe Sabbatical

Ungelesener Beitrag von Goldi » 24 Aug 08 11:25

Hallo Astrid,

vielen Dank für die ausführliche Antwort mit vielen Anregungen, die mich bestätigen. Ich bekomme immer mehr Licht in die Sache. Mit leistungsorientierter Argumentation, meine ich eigentlich Argumente die man einbringt um im Job noch Leistung zu erbringen. Den Punkt, welche Vorteile der Arbeitgeber von einer einjährigen Auszeit hat, habe ich unter den jetzigen Bedingungen noch nicht ganz durchdacht. Hätte ich ohne Deinen Hinweis möglicherweise sogar vergessen. Daher danke!!! Denn fast jeder in meinem Freundes und Bekanntenkreis sagt spontan: Das ist für Dich doch eigentlich eine gute Fortbildung (Bin Sozialarbeiter und berate derzeit Neuzuwanderer, im neuen Projekt soll es um die Vermittlung von Wohnungslosen und Flüchtlingen in privaten Wohnraum gehen)

Eine Sache ist mir gestern auch noch bewußt geworden, die mich inzwischen sehr gelassen in das Gespräch gehen lässt. Denn ich habe mich aufgrund zunehmder Unzufriedenheit bei der Arbeit auch mal mit d Pro´s und Contra´s der Kündigung auseinandergesetzt. Erstaunlich, die Contra Spalte war recht leer (eigentlich "nur" Sicherheit), während ich bei der Pro Spalte irgendwann gedacht habe gleich brauche ich ein neues Blatt. Damit fälllt das Worst Case Szenario eigentlich garnicht so beängstigend aus. Wer weiß, wo das alles noch hinführt. Vielleicht gehöre ich auch bald der Gilde der Dauerreisenden an. Der Gedanke hat was für sich.

Ich werde gleich mal das herrliche Wetter nutzen um einen ausgedehnten Waldspaziergang zu machen. Das hilft mir auch immer, Gedanken zu sortieren.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.

Gruß vom Goldi

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8302
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

! Wie sag ich's meinem Chef? Argumentationshilfe Sabbatical

Ungelesener Beitrag von MArtin » 26 Aug 08 0:54

Hallo Goldi,

da Du ja schon WRF-Foerderer bist und das bei der Komplexitaet des Themas schneller geht, wollen wir Dir anbieten, uns b.B. dazu auch mal kostenlos anzuskypen, wenn Dir danach sein sollte.
Obwohl wir den Eindruck haben, dass Du da sehr wohl ueberlegt und kompetent vorgehst.
(Fuer andere besteht ein aehnliches Angbot uebrigens auch: Hotline )

Liebe Gruesse :)

Astrid &

Goldi
WRF-Förderer
Beiträge: 199
Registriert: 26 Okt 07 15:28
Wohnort: Ratingen NRW

! Wie sag ich's meinem Chef? Argumentationshilfe Sabbatical

Ungelesener Beitrag von Goldi » 26 Aug 08 18:00

Hallo Astrid, Hallo Martin,

danke für das Angebot. Ich bin argumentativ bestens auf das Gespräch vorbereitet. Egal welches Ergebnis dabei rauskommen wird, es wird für mich positiv ausgehen.

Das dumme ist derzeit nur. Donnerstag sollte das Gespräch stattfinden. Die wichtigste Person hat heute krankheitsbedingt abgesagt, der Geschäftsführer. Jedoch sollen wir am Termin festhalten, weil "wir zu Potte kommen müssen" wobei ich die Sache mit dem "wir" inzwischen sehr skeptisch sehe. Naja, bis Montag soll die Stelle besetzt sein, aber ich werde nicht bedingungslos alles hinnehmen und meine Hauptforderung wird sein: ein Jahr Urlaub. Allein dass diese Stelle offensichtlich nicht besetzt wird und ich es schon öfters erlebt habe, dass Stellen nicht besetzt werden, weil keine geeigneten Bewerbungen vorliegen, lassen mich immer gelassener über das Thema Kündigung nachdenken.

Ich habe im Moment allerdings viel mehr das Problem mich überhaupt noch zur Arbeit zu motivieren. Das kommt daher, dass ich das Gefühl habe wei ein Joker beandelt zu werden. So nachdem Motto, wenn nichts mehr geht, solls der Goldi richten. Naja, ist schon dumm. Ich soll morgen eine Sitzung leiten und weis im Grunde nichtmal ob ich anschleißend auf Wiedersehn sagen kann. Das ist aber ein anderes Thema, dass hier nicht her gehört.

Nochmal vielen Dank für die liebe Unterstützung.

Gruß vom Goldi

Goldi
WRF-Förderer
Beiträge: 199
Registriert: 26 Okt 07 15:28
Wohnort: Ratingen NRW

! Wie sag ich's meinem Chef? Argumentationshilfe Sabbatical

Ungelesener Beitrag von Goldi » 28 Aug 08 21:29

Hallo liebe Leser,

ich hatte ja versprochen, dass ich berichte. Kurz folgende Anmerkung, die ganze Verhandelei erweist sich als ein ziemliches Hick Hack. Entscheidende Personen bekomme ich nicht zu sprechen. Andere Kollegen und direkte Vorgesetzte fangen an mir den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Da das ganze hier ausufern würde, werde ich in meinem Vorstellungsbereich regelmäßig darüber berichten. Wer möchte kann es dort weiterverfolgen:

http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... 7165#57165

Schönen Gruß

Goldi

Goldi
WRF-Förderer
Beiträge: 199
Registriert: 26 Okt 07 15:28
Wohnort: Ratingen NRW

! Wie sag ich's meinem Chef? Argumentationshilfe Sabbatical

Ungelesener Beitrag von Goldi » 04 Mai 09 21:35

Hallo liebe LeserInnen,

ich habe heute meinen Oberboss bzgl. eines Sabaticals angeschrieben. Den anonymisierten Text habe ich in meinem Vorstellungsthread veröffentlich. Über den weiteren Verlauf der Verhandlung werde ich dort berichten.

Schönen Gruß vom Goldi

Benutzeravatar
Asia
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 14 Apr 09 18:33
Wohnort: Bonn

! Wie sag ich's meinem Chef? Argumentationshilfe Sabbatical

Ungelesener Beitrag von Asia » 02 Jun 09 17:45

Hallo Ihr Lieben,

nachdem Ihr mich in meinem ersten Beitrag bereits unterstützt habt, würde ich gerne nochmal auf Euren Erfahrungsschatz zurückgreifen.

Im Oktober soll es für 3 Monate nach Asien gehen und ich war, bis letzte Woche, davon überzeugt den Job kündigen zu müssen da ich in einer sehr konservativen Fa. arbeite und eine Freistellung als Faulheit gesehen wird.

Nachdem ich aber all meinen Mut zusammengenommen habe, habe ich meine Chefs gefragt ob sie mich für diese Zeit freistellen würden.
Nach anfänglicher Skepsis haben sie mir aber versichert mich im Gespräch mit der Geschäftsleitung zu unterstützen und da ist der Knackpunkt... das Gespräch mit der Geschäftsleitung....

Ich soll mir Argumentationen überlegen welchen Nutzen die Fa. davon hat und warum ich das machen möchte.

Ich habe echt Schiß vor diesem Gespräch da ich weiß wie "spießig" diese Leute sind und sie werden Gegenargumente finden um mir das Vorhaben negativ auszulegen wie etwa: "Ach, Sie meinen sie kommen motivierter zurück? Warum sind Sie jetzt nicht motiviert"? Ihr könnt Euch bestimmt vorstellen was ich meine.

Mein Chef hat mich vorgewarnt und versichert das ich hart darum kämpfen müsse (was auch immer damit gemeint ist???)

Wer hat von Euch Erfahrungen diesbezgl. gemacht?
Weiß jemand einschlägige Argumente oder besser, welche (fiesen) Fragen könnten auf mich zukommen???

Vielen Dank schonmal im voraus!!!

Viele Grüße






[/list][/quote]

layla
WRF-Spezialist
Beiträge: 808
Registriert: 13 Sep 06 13:57
Wohnort: Österreich

! Wie sag ich's meinem Chef? Argumentationshilfe Sabbatical

Ungelesener Beitrag von layla » 02 Jun 09 18:33

Wielang arbeitest du schon dort? jenachdem wie lang du schon dort bist könntest du sagen

du wärst schon betriebsblind nach so langen jahren dort und einen 3 monatige Auszeit würde dir einen neuen Blick aufs ganze geben.

Das in Asien viele Leute schlecht oder kein englisch können und du so einen kommunikationsfähigkeiten verbessern könntest

Jendachdem wie wichtig dein Posten ist sagen entweder stellt ihr mich frei oder ich kündige. :wink:

Benutzeravatar
Asia
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 14 Apr 09 18:33
Wohnort: Bonn

! Wie sag ich's meinem Chef? Argumentationshilfe Sabbatical

Ungelesener Beitrag von Asia » 02 Jun 09 18:38

Hallo Layla,

danke für Deine Antwort!
Ich bin bereits 8 Jahre dort also von daher: betriebsblind :)

Es steht auf jeden Fall fest das ich kündigen werde sofern ich nicht frei gestellt werde aber die Angst danach keinen Job zu bekommen ist schon da aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage.

Hattest Du bereits solche Gespräche?

Benutzeravatar
pukalani
WRF-Moderator
Beiträge: 762
Registriert: 01 Nov 04 14:31
Wohnort: Stuttgart

! Wie sag ich's meinem Chef? Argumentationshilfe Sabbatical

Ungelesener Beitrag von pukalani » 02 Jun 09 19:23

Hallo Asia,

neben dem schon erwähnten noch ein paar Stichpunkte für die Verhandlung:

- Finanzplanung: Du lernst besser, mit einem (eng) gesteckten Budget zurechtzukommen

- Kreativität: Du lernst, andere Wege zu gehen als die, die "man" normalerweise nimmt

- Problemlösung: Du hast Dich in fremden Städten alleine durchgeschlagen,
da bringt Dich ein Arbeitsproblem(chen) nicht mehr so leicht ins Schwitzen wie vorher

- Offenheit: Du wirst einfacher auf andere Menschen zugehen können

- Sprachverbesserung und Erweiterung der Kommunikation

- Du hast Deine Komfortzone verlassen und wirst mehr Durchsetzungs- und Durchhaltevermögen haben, selbstbewußter sein und gelassener.

Wünsche viel Glück für Dein Gespräch...

Liebe Grüße,
Lani

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseplanung & Reisevorbereitung von Langzeit-, Welt- u.a. Individualreisen - Info-Pool“