Schweizer: Grundversicherung + ETI Schutzbrief ausreichend?

Von der Reise-Idee zur Entscheidung. Vom Traum zur Trip-Planung. Vom Chaos zur Reiseorganisation und von der Reisebuchung über Airport-Check-In bis zum Abflug in den Urlaub:
Einzelthematische Sachfragen zu Reisezeit, Bürokratie zu Visa, ArbeitsAgentur, Reiseversicherungen (Nicht: Auslandskrankenversicherung, s.u.), besondere Umstände beim Reisen, Grobplanung... (Nicht: Flugtickets, Schifftransport, s.u.)
Forumsregeln
Info-Pool: VOR der Reise:
Während Deine Reisepläne gerne detailliert in Deinem Vorstellungsstrang stehen dürfen, sollen konkrete Reisefragen hier im Info-Pool als einzelne, vom individuellen Reiseplan losgelöste einzelthematische Sachfragen unter aussagekräftigem Betreff und passender Kategorie gestellt- und beantwortet werden. Unbedingt erst WRF-Suchen, denn die meisten Reisevorbereitungsfragen wurden hier schon wiederfindbar beantwortet und brauchen ggf. nur wieder aktualisierend angeschubst zu werden.
Existiert zu einer Deiner Fragen noch kein Thema, dann eröffne bitte ein neues Thema, speziell für Deine genaue Frage, die dann im Betreff stehen sollte. Innerhalb eines Themas bitte nur zum Betreff antworten und statt eines Themenwechsels gleich ein neues Thema aufmachen.
Jede Frage also bitte in ihrem eigenen (einzigen!) Thema behandeln, wie unter 1F-1T in der WRF-Anleitung erklärt. Bitte vor erstem Beitrag lesen!
Danke! :)
Alfano
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 16 Mai 09 13:41

Schweizer: Grundversicherung + ETI Schutzbrief ausreichend?

Ungelesener Beitrag von Alfano »

Hallo zusammen

Ab nächsten Sommer werde ich ca. 8 Monate in S üdamerika rumreisen.
Ich werde in der Schweiz angemeldet bleiben. Ist es richtig, dass ich somit die obgligatorische Grundversicherung weiterhin bezahlen muss? Genügt es, wenn ich dazu noch einen ETI Schutzbrief weltweit abschliesse? Bin ich somit genug gegen Krankheit, Unfall, Rücktransport, Diebstahl im Ausland versichert?

Lieben Dank für eure Mithilfe.



[Anm. Astrid: Titel präzisiert]
Christine P.
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 26 Jun 09 13:09

Krankenkasse/Versicherungen/Diebstahl in der CH

Ungelesener Beitrag von Christine P. »

Hallo

Ich habe mich mit dieser Frage in letzter Zeit auch auseinandergesetzt, meine Reise geht in 9 Tagen los ;-)

Ja, die Grundversicherung musst du weiterzahlen wenn du dich nicht abmeldest. Bei den meisten (Grund-)Versicherungen (oder vielleicht bei allen?) gilt der Schutz im Ausland jeweils nur für 60 Tage - d.H. wenn du länger als 2 Monate unterwegs bist, hast du keine Deckung durch die Grundversicherung. Meine Versicherung macht bei Auslandaufenthalten bei unter 25 Jährigen da eine Ausnahme und bezahlt während der Schulzeit + 60 Tage danach. Ich würde dir empfehlen, diesen Punkt nochmals mit deiner Versicherung anzuschauen.

Du hast im Betreff noch Diebstahl erwähnt. Ist das Reisegepäck im ETI-Schutzbrief auch versichert? Meines Wissens nicht.

Zudem stellt sich noch die Frage der Vorsorge. Wenn du 8 Monate verreist, wirst du ja wahrscheinlich nicht mehr BVG-Versichert sein (und dein Vorsorgeguthaben auf einem Freizügigkeitskonto platzieren). D.h. du würdest im Falle einer Invalidität nur den Beitrag aus der IV erhalten (was zum Leben ja bei weitem nicht reicht). Zudem bist du nicht mehr Krankentagegeld versichert...

.... Aber ich musste im Rahmen meiner Reisevorbereitung auch merken, dass man sich wirklich für alle Eventualitäten versichern kann, und habe mich dann schlussendlich dazu entschlossen hier und da eine "Lücke" in kauf zu nehmen.

Ich habe nun folgende Versicherungen abgeschlossen:

- Grundversicherung inkl Unfall-Zusatz. (werde 2x 1 Monat Sprachaufenthalt machen, so dass ich praktisch durchgehend Versicherungsschutz habe)
- Diebstahlversicherung - Reisegepäck + Sperrservice habe ich bei der Hausratversicherung noch hinzugefügt - kostet ca. CHF 50.- pro Jahr
- Arzt + Spitalkostenversicherung von ERV (Kostet 64 CHF) - Versicherungssumme von CHF 100'000.- - für Behandlungskosten im Ausland
- Multitripp von ERV (Kostet 84.-) - Annullierungskosten, SOS-Schutz für Reisezwischenfälle, SOS-Schutz am Domizil,Ersatzreise,Reisegepäck während des Transports,Flugunfall
- Kapitalversicherung IV durch Unfall bei KPT - Versicherungssumme CHF 200'000.- ab 50% IV. Prämie ca. 150.- pro Jahr

Ja wie gesagt, man könnte sich eigentlich gegen praktisch alles versichern, ich denke aber mit den obengenannten Versicherungen hab ich das Wichtigste eingeschlossen.

Ich wünsche dir viel Spass bei der Reisevorbereitung!

Gruss Christine
Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5659
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000

Schweizer: Grundversicherung + ETI Schutzbrief ausreichend?

Ungelesener Beitrag von Astrid »

Hallo Alfano :)

Kurz zu den Leistungen des ETI-Schutzbriefes:
TCS Schweiz hat geschrieben:Leistungsübersicht ETI-Schutzbrief

....

Annullierung oder Verschiebung der Reise
Unbeschränkte Rückzahlung Ihrer vertraglich geschuldeten Annullierungskosten.

....

Für Personen Bei schweren Zwischenfällen auf Ihrer Reise, Heimschaffung per Sanitätstransport oder Deckung der Kosten für die vorzeitige Heimreise (ebenfalls für den nicht benutzten Teil Ihres Aufenthaltes).

....

Auslandsrechtsschutz
Freie Wahl des Anwalts, Übernahme der Verteidigungskosten bis zu CHF 250'000.- in Europa (ausser CH und FL) und CHF 50'000.- ausserhalb Europas bei reisebezogenen Streitfällen.

....

ETI Einsatzzentrale Personalisierte Organisation, touristische Informationen, Benachrichtigen von Angehörigen.
Medi-Service Medizinische Organisation und Beratung, Übersetzungsdienst, Zustellen von Medikamenten.

Hilfeleistung beim Sperren von Karten Bei Diebstahl oder Verlust von Kreditkarten, Bankkarten, Postcards, Zahlungskarten sowie SIM-Karten für Mobiltelefone.

....
Ich nehme an, die Kosten im Krankheitsfall werden nur übernommen, wenn Du den Heilungskostenzusatz inkludierst - s.a. http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... php?t=2946 (Beiträge von NewBushi).

Inwieweit Du für Deine Reise und den damit verbundenen Risiken ausreichend versichert bist, kannst Du am ehesten feststellen, wenn Du Dir durchliest, was durch den ETI-Schutzbrief nicht gedeckt ist:
1.6 Durch den ETI Schutzbrief nicht
gedeckte Ereignisse:....
1.6.7 bei Teilnahme an waghalsigen Unternehmen,
Wettkämpfen, Ausdauerwettbewerben
oder anderen risikoreichen Aktivitäten;
...
1.6.9 bei Reisen in Gebiete, von deren Besuch
das EDA (Eidgenössisches Departement für
auswärtige Angelegenheiten) und/oder die
WHO und/oder der TCS abraten;
...
V.a. in diesen Punkten empfielt sich konkretes Nachfragen ;).

Liebe Grüße
Astrid


PS: Informationen zu Krankenversicherungsalternativen bitte in separatem Thread besprechen: -> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... .php?t=682 - Danke :)
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseplanung & Reisevorbereitung von Langzeit-, Welt- u.a. Individualreisen - Info-Pool“