Selbständig: Firma für Langzeitreise schliessen?

Von der Reise-Idee zur Entscheidung. Vom Traum zur Trip-Planung. Vom Chaos zur Reiseorganisation und von der Reisebuchung über Airport-Check-In bis zum Abflug in den Urlaub:
Einzelthematische Sachfragen zu Reisezeit, Bürokratie zu Visa, ArbeitsAgentur, Reiseversicherungen (Nicht: Auslandskrankenversicherung, s.u.), besondere Umstände beim Reisen, Grobplanung... (Nicht: Flugtickets, Schifftransport, s.u.)
Hier:
Info-Pool: VOR der Reise:
Während Deine Reisepläne gerne detailliert in Deinem Vorstellungsstrang stehen dürfen, sollen konkrete Reisefragen hier im Info-Pool als einzelne, vom individuellen Reiseplan losgelöste einzelthematische Sachfragen unter aussagekräftigem Betreff und passender Kategorie gestellt- und beantwortet werden. Unbedingt erst WRF-Suchen, denn die meisten Reisevorbereitungsfragen wurden hier schon wiederfindbar beantwortet und brauchen ggf. nur wieder aktualisierend angeschubst zu werden.
Existiert zu einer Deiner Fragen noch kein Thema, dann eröffne bitte ein neues Thema, speziell für Deine genaue Frage, die dann im Betreff stehen sollte. Innerhalb eines Themas bitte nur zum Betreff antworten und statt eines Themenwechsels gleich ein neues Thema aufmachen.
Jede Frage also bitte in ihrem eigenen (einzigen!) Thema behandeln, wie unter 1F-1T in der WRF-Anleitung erklärt. Bitte vor erstem Beitrag lesen!
Danke! :)
Benutzeravatar
maiks
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 08 Jan 11 19:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Selbständig: Firma für Langzeitreise schliessen?

Ungelesener Beitrag von maiks » 15 Feb 12 7:43

Hallo Sebastian,

Bin nun einen Monat unterwegs und muss sagen ich habe keine Sekunde bereut!!!
Die Firma habe ich offiziell zum 31.12. geschlossen.

Den Jahresabschluss konnte ich lange vorbereiten. Habe dem Steuerberater zum Jahresende die Unterlagen gegeben, soweit es ging.
Zur hoffetlich spaeten Abgabe, das FA sieht das sicher anders und wird spaetestens im Mai (Vorschrift) kommen, muss er mir die Unterlagen noch einmal zur Unterschrift!! durch die Welt schicken.

Sinnvoller waere es gewesen ( du hast noch die Chance!) in der Jahresmitte die Firma zu schliessen und los zu reisen und ggf. wieder anzufangen, da sich das einkommensmindernd auf das Jahr der Abreise und das Jahr des Wiederanfangs auswirkt, aber da ist der Steuerberater gefragt.

Die Firma zu schliessen, habe ich keinen Augenblick bereut, da 1. es ist ein sauberer Schnitt, alle anderen Konstruktionen belasten nur. und 2. Wer weiss ob wir wiederkommen, ich hoffe zumindest im Augenblick, irgendwo auf eine neue Idee zu kommen und wenn nicht, geht es eben irgendwann in D. weiter.

LG und gute Vorbereitung
Maik
"Nicht du besitzt die Dinge, die Dinge besitzen dich!"

www.achtzehnuhr.de

Knightcross
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 13 Jan 12 11:58

Selbständig: Firma für Langzeitreise schliessen?

Ungelesener Beitrag von Knightcross » 23 Feb 12 12:46

Hallo,

ich muss noch einmal.
evtl. könnt Ihr mir noch etwas helfen.

Hatte gestern einen Termin bei der Unternehmensberaterin!

Firma schließen, macht DERZEIT keinen Sinn, da einfach auf Grund der Buchhaltung ein ungüstiger zeitpunkt wäre. Das Amt würde einfach zu viel wollen.

Ich werde die Firma noch weiterlaufen lassen 2 Jahre und eben in kleinem Umfang noch -kleinst Aufträge- ausführen "lassen" dafür werde ich dann Rechnungen schreiben.


Nun der Punkt der mich irritiert :

Das Gewerbeamt möchte, das wenn ich in D eine Firma habe auch gemeldet bin(klar macht ja Sinn)
Die Finazangelegenheiten Finanzamt , Geschäftskonto, würde meine Steuerberaterin Treuhänderisch/Vollmacht übernehmen.
Der Part Steuererklärung usw. könnte ja dann von Ihr unterschrieben werden.

Reicht es dann nun jedoch aus, das ich mich bei einem Freund mit Anmelde/Ummelde also offiziel in seine Wohnung einziehe und so in D eben gemeldet bin UND somit auch mein Gewerbe ausführen kann.?
Dann nach ca. 2 Jahren wird das gewerbe abgemeldet bzw. es bleibt für den Wiedereistieg.

Beste Grüße
und nochmals vielen Dank Sebastian
When you are 80 or an older guy, you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseplanung & Reisevorbereitung von Langzeit-, Welt- u.a. Individualreisen - Info-Pool“