was genau macht ein backpacker-hotel aus???

Von der Reise-Idee zur Entscheidung. Vom Traum zur Trip-Planung. Vom Chaos zur Reiseorganisation und von der Reisebuchung über Airport-Check-In bis zum Abflug in den Urlaub:
Einzelthematische Sachfragen zu Reisezeit, Bürokratie zu Visa, ArbeitsAgentur, Reiseversicherungen (Nicht: Auslandskrankenversicherung, s.u.), besondere Umstände beim Reisen, Grobplanung... (Nicht: Flugtickets, Schifftransport, s.u.)
Hier:
Info-Pool: VOR der Reise:
Während Deine Reisepläne gerne detailliert in Deinem Vorstellungsstrang stehen dürfen, sollen konkrete Reisefragen hier im Info-Pool als einzelne, vom individuellen Reiseplan losgelöste einzelthematische Sachfragen unter aussagekräftigem Betreff und passender Kategorie gestellt- und beantwortet werden. Unbedingt erst WRF-Suchen, denn die meisten Reisevorbereitungsfragen wurden hier schon wiederfindbar beantwortet und brauchen ggf. nur wieder aktualisierend angeschubst zu werden.
Existiert zu einer Deiner Fragen noch kein Thema, dann eröffne bitte ein neues Thema, speziell für Deine genaue Frage, die dann im Betreff stehen sollte. Innerhalb eines Themas bitte nur zum Betreff antworten und statt eines Themenwechsels gleich ein neues Thema aufmachen.
Jede Frage also bitte in ihrem eigenen (einzigen!) Thema behandeln, wie unter 1F-1T in der WRF-Anleitung erklärt. Bitte vor erstem Beitrag lesen!
Danke! :)
Benutzeravatar
Jens d.
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 28 Jan 04 15:15
Wohnort: saarbrücken(noch!!)

was genau macht ein backpacker-hotel aus???

Ungelesener Beitrag von Jens d. » 11 Mai 04 18:40

hi allerseits! 8)
in sämtlichen berichten ist dauernd die rede von backpackern/backpackerhotels; aber mal ganz doof gefragt:was macht denn eigentlich ein backpacker-hotel aus ? :shock:
wie is die ausstattung so durchschnittlich ? :roll:
was kost der spass? :roll:
wie find ich die dinger? :roll:
im vorraus schon mal danke fürs antworten :lol: !
jens :wink:
:?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?:
ps:die smilies gehen mir irgendwie ziemlich gut ab :P
zahme vögel singen von freiheit;
wilde vögel fliegen!

Benutzeravatar
viajero
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: 20 Nov 03 17:22
Wohnort: wieder Jena/Erfurt seit 08/05
Kontaktdaten:

Backpackerhostels ...

Ungelesener Beitrag von viajero » 11 Mai 04 20:41

Hallo Jens ...

welcome on board :wink:

deine Frage muesstest du schon etwas praezisieren, solche Backpacker gibt es in den vielen Laendern ( aber z.B. nicht in Deutschland ). Hier wuerde ich selber auch keins aufmachen wollen, aber dies ist einer meiner Traeume - mal sehen - der Tag wird kommen
es gibt diese in jenen Laendern - Irland, Schottland, Thailand, Malaysia, Laos, Indien, Nepal, natuerlich Neuseeland/Australien, in ganz Lateinamerika ( mit Abstrichen von gefaehrlicheren Laendern )

es haengt ganz einfach davon ab, wie teuer das jeweilige Land zum Bereisen ist - ist es billiger wie Europa zieht es viele junge reiselustige Leute an mit kleinem Budget - der Markt reagiert und es entstehen Unterkuenfte fuer diese Leute

also, vom Namen abgeleitet, bedeutet es Unterkuenfte fuer Rucksackreisende ( backpack = Rucksack ). Es gibt sogenannte bunks - Mehrbettzimmer - meist mit Doppelstockbetten zwischen 4- 12 Betten ( bis zu 20 habe ich gesehen ), dann Einzelzimmer, Doppelzimmer ( mit/ohne eigenes Bad )

meist ist eine Gemeinschaftskueche angeschlossen, gemeinsame Klos/Duschen, haeufiger gekoppelt mit eigenem kleinen Reisebuero

zu finden ueber die Standardreisefuehrer von Lonely Planet oder auch Rough Guide des jeweiligen Landes/Region

Die Kosten haengen sehr vom Land ab,
z.B.
Nepal billigst 1,5 - 2 U$
Thailand/ billigster bunk 1,5 U$, sonst ca. 2-7 U$
Laos ist aehnlich - noch etwas billiger als Thailand,
Neuseeland bunk: 14-20 N$ ( ca. 8-11 Euro )
Aussie bunk: 12-25 A$ ( ca. 9-18 Euro ) sehr verschieden nach Saison und Region

Dies war es vorerst,
bitte frage etwas konkreter, damit lassen sich einige Buecher fuellen :lol:

saludos :wink:
Auf dem Tagebuch in Südamerika stand:
"Als der Rahmen des Moeglichen zu eng wurde, sprengte er sich und suchte das Weite"

André Diez
www.Der-Reisende.de

Benutzeravatar
Jens d.
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 28 Jan 04 15:15
Wohnort: saarbrücken(noch!!)

danke für die schnelle antwort!

Ungelesener Beitrag von Jens d. » 12 Mai 04 16:37

danke für die schnelle antwort :D !
das war genau das,was ich wissen wollt;
die antwort reicht mir eigentlich vollkommen aus!
ich wollt einfach mal so nen groben überblick haben und so wie du diese dinger beschreibst sind sie also genau so wie ich mir sie vorgestellt hab:
im prinzip genau das richtige für nen 20jahre jungen trotter der gern ganaaaaaaaanz viel nette menschen treffen möcht(vobei wanderschuhe von 20 mann bestimmt ganz doll stinken können :shock: (also doch flip-flops :wink: )
danke,bis bald:jens
zahme vögel singen von freiheit;
wilde vögel fliegen!

Benutzeravatar
viajero
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: 20 Nov 03 17:22
Wohnort: wieder Jena/Erfurt seit 08/05
Kontaktdaten:

Stinkende Wanderschuhe

Ungelesener Beitrag von viajero » 12 Mai 04 19:13

Hallo Jens ..

ja genau, das ist einer meiner Lieblingsgerueche !!! Ehrlich gemeint !
Mich stoert dies ueberhaupt nicht sondern "schweisst" noch weiter Gleichgesinnte zusammen. Gleichgesinnte wirst du so auf jeden Fall finden, sei es fuer Wanderungen oder zusammen Reisen , falls du nicht unbedingt allein unterwegs sein willst oder es von den Gegebenheiten hersolltest. Ich finde dies immer noch eine der tollsten Einrichtungen fuer Reisende. Du wirst selber sehen, das dies manchmal auch zuviel sein kann, aber dafuer hat man ja sein eigenes Haus - sprich Zelt - dabei, in welches ich mich in solchen Faellen zurueckgezogen habe - mein Motto - my tent is my castle !!! :wink:

Uebrigens sind FlipFlops eine sehr tolle Erfindung fuer unterwegs ...

Gruesse aus Erfurt :P
Auf dem Tagebuch in Südamerika stand:
"Als der Rahmen des Moeglichen zu eng wurde, sprengte er sich und suchte das Weite"

André Diez
www.Der-Reisende.de

tody
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 08 Sep 03 18:43

Re: Backpackerhostels ...

Ungelesener Beitrag von tody » 13 Mai 04 17:22

viajero hat geschrieben:Hallo Jens ...

welcome on board :wink:

deine Frage muesstest du schon etwas praezisieren, solche Backpacker gibt es in den vielen Laendern ( aber z.B. nicht in Deutschland ). [...}
Natuerlich gibt es auch Backpackers in Deutschland, die genauso aussehen, wie du beschrieben hast, vielleicht ohne Reisebuero. Eigentlich in jeder groesseren Stadt. Manche findet man halt eher unter "hostel" aber die sind trotzdem das gleiche als ein Backpackers. Ein sehr schoenes ist z.B. in Dresden - Lollis Homestay !

Gruss

Tody

Benutzeravatar
viajero
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: 20 Nov 03 17:22
Wohnort: wieder Jena/Erfurt seit 08/05
Kontaktdaten:

Backpacker in Deutschland

Ungelesener Beitrag von viajero » 14 Mai 04 13:36

Hi Tody,

danke fuer deinen Hinweis, ich lasse mich darin gern belehren, ich habe es bis jetzt noch nie fuer notwendig gehalten, irgendwo in Deutschland in einem Backpacker/ Hostal schlafen zu muessen. Da es ja aber genuegend junge Leute auf Tour gibt - bietet es sich ja ebenso fuer Deutschland an,
obwohl es ziemlich teuer ist :evil:

gibt es eigentlich im Internet eine offizielle Liste fuer Deutschland , welche wir hier mal veroeffentlichen koennten ?

Danke
Auf dem Tagebuch in Südamerika stand:
"Als der Rahmen des Moeglichen zu eng wurde, sprengte er sich und suchte das Weite"

André Diez
www.Der-Reisende.de

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Liste aller Backpacker-Hostels

Ungelesener Beitrag von MArtin » 14 Mai 04 18:07

Lieber André u.a.

Ja komisch: Ist mir auch öfters so gegangen, dass ich den Eindruck hatte, dass ich wohl überall auf der Welt billige Herbergen finden könnte - außer in Deutschland.
Der Eindruck täuscht aber, wie uns Backpacker immer wieder bestätigen. Wahrscheinlich hat man an seinem Wohnort nur keine Augen dafür?!

Bezüglich einer Auflistung aller deutschen Hostels finden sich 3 Link-Adressen sämtlicher (?) internationaler Hostels in den Reise-Links.
Da sollten die von Deutschland auch dabei sein.
Ansonsten: Deutsche Jugendherbergen (DJH).

Liebe Grüße aus <snip> :)


[irrelevantes, die WRF-Suche fehlleitendes Ortsuchwort selbst geloescht ;) ]

tody
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 08 Sep 03 18:43

Backpackerlist? Suche bei google

Ungelesener Beitrag von tody » 15 Mai 04 16:41

Hi allerseits!
Also die guenstigste Unterkunft die ich bis jetzt in Dtl. als Alleinreisender bekommen hab, waren 12,50EUR die Nacht in einem 14 Bett Dorm incl. Fruehstueck in Berlin.
Ich hab bis jetzt noch nie ne groessere Tour durch Dtl. gemacht, aber ich finde diese Hostels halt praktisch, wenn man irgenwas in einer entfernten Stadt erledigen muss und es abends nicht mehr heim schafft.
Ich hab dann einfach immer in google den Namen der Stadt und entweder "backpackers" oder "hostel" angegeben. Da duerfte man eigentlich etwas finden.
Echte Jugendherbergen d.h. vom DJH habe ich den Eindruck, dass die teurer sind und auch nicht unbedingt besseren Komfort bieten. Ausserdem sind die oft unguenstig gelegen.

Gruss

Tody

Benutzeravatar
Der_Felix
WRF-Moderator
Beiträge: 1254
Registriert: 29 Mär 04 17:55
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Links zu Hosteln

Ungelesener Beitrag von Der_Felix » 15 Mai 04 22:37

Hallo!

das letzte Posting zu diesem Beitrag ist zwar schon eine Weile her, aber meinen "Tipp" kann ich mir doch nicht verkneifen. Vielleicht hilft er ja dem einen oder anderen.

Das "Tipp" habe ich übrigens sehr bewusst in Anführungszeichen gesetzt. Was wirklich neues oder gar sensationelles kann ich nämlich nicht präsentieren. Statt dessen möchte ich einfach noch mal auf die, den meisten vermutlich bekannten, Homepages www.hostelworld.com und www.hostels.com verweisen.
Bisher sind die nämlich zumindest hier noch nicht aufgeführt und schaden wirds sicher nicht.

Beide Seiten tun sich eigentlich nichts, außer dass www.hostelworld.com etwas umfangreicher ist, wohingegen manche Buchungslinks bei Hostels.com nicht ganz in Ordnung scheinen (man will ein bestimmtes Hostel reservieren und landet auf einmal bei der Buchung zu einem anderen). Beide bieten einen Reservierungsdienst Backpacker-Unterkünfte in der ganzen Welt (auch Dtld.!) , beide verlangen für eine Reservierung einen kleinen Obolus und beide "raten" die Hostels durch Befragungen derer, die dort waren (man wird per Mail dazu aufgefordert.

Das wars auch schon und ich hoffe, ich konnte zumindest dem einen oder anderen was erzählen, was sie oder er noch nicht wusste.

Einen schönen Abend noch und frohens Reisen,

Der Felix

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseplanung & Reisevorbereitung von Langzeit-, Welt- u.a. Individualreisen - Info-Pool“