Wie chinesisch (Mandarin) lernen?

Von der Reise-Idee zur Entscheidung. Vom Traum zur Trip-Planung. Vom Chaos zur Reiseorganisation und von der Reisebuchung über Airport-Check-In bis zum Abflug in den Urlaub:
Einzelthematische Sachfragen zu Reisezeit, Bürokratie zu Visa, ArbeitsAgentur, Reiseversicherungen (Nicht: Auslandskrankenversicherung, s.u.), besondere Umstände beim Reisen, Grobplanung... (Nicht: Flugtickets, Schifftransport, s.u.)
Hier:
Info-Pool: VOR der Reise:
Während Deine Reisepläne gerne detailliert in Deinem Vorstellungsstrang stehen dürfen, sollen konkrete Reisefragen hier im Info-Pool als einzelne, vom individuellen Reiseplan losgelöste einzelthematische Sachfragen unter aussagekräftigem Betreff und passender Kategorie gestellt- und beantwortet werden. Unbedingt erst WRF-Suchen, denn die meisten Reisevorbereitungsfragen wurden hier schon wiederfindbar beantwortet und brauchen ggf. nur wieder aktualisierend angeschubst zu werden.
Existiert zu einer Deiner Fragen noch kein Thema, dann eröffne bitte ein neues Thema, speziell für Deine genaue Frage, die dann im Betreff stehen sollte. Innerhalb eines Themas bitte nur zum Betreff antworten und statt eines Themenwechsels gleich ein neues Thema aufmachen.
Jede Frage also bitte in ihrem eigenen (einzigen!) Thema behandeln, wie unter 1F-1T in der WRF-Anleitung erklärt. Bitte vor erstem Beitrag lesen!
Danke! :)
flymaniac
WRF-MENTOR
Beiträge: 956
Registriert: 16 Feb 11 10:50

Wie chinesisch (Mandarin) lernen?

Ungelesener Beitrag von flymaniac » 07 Jul 13 23:09

Sino hat geschrieben:Aber noch was viel banaleres: Hast du schon einmal ein stinknormales Wörterbuch benutzt und weißt du, wie man sucht?
Das könnte ich gern erklären, wenn Bedarf besteht.
Ein Wörterbuch kam für mich aus 2 Gründen nicht in Frage.

1. Ich verreise auch länger als 4 Wochen nur mit Handgepäck und ein Wörterbuch braucht da zu viel Platz und Gewicht (Gewichtsbegrenzung für Handgepäck im Flugzeug)

2. Nein ich habe keine Ahnung wie ich das chinesische Alphabet im Wörterbuch zuordnen soll. Ich lerne Silbe für Silbe auswendig. Zahlen, Wochentag, Zeiten, Ortsnamen usw... und wenn das dann in Taiwan statt in Mandarin in traditionellem chinesisch geschrieben ist ist es auch schon wieder vorbei.

Ich lerne immer noch an den 100 häufigsten Schriftzeichen und tue mich da schwer.
Don't leave for tomorrow what you can fly today

Benutzeravatar
Sino
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 253
Registriert: 17 Jun 13 17:43
Wohnort: Wien, Österreich

Wie chinesisch (Mandarin) lernen?

Ungelesener Beitrag von Sino » 08 Jul 13 0:36

flymaniac hat geschrieben:Ein Wörterbuch kam für mich aus 2 Gründen nicht in Frage.
1. Ich verreise auch länger als 4 Wochen nur mit Handgepäck und ein Wörterbuch braucht da zu viel Platz und Gewicht (Gewichtsbegrenzung für Handgepäck im Flugzeug).
Ein kleines Handwörterbuch wiegt auch nicht mehr als deine Geldbörse oder der Reiseführer. Das Problem ist eher, hier ein gutes zu finden.
flymaniac hat geschrieben:2. Nein ich habe keine Ahnung wie ich das chinesische Alphabet im Wörterbuch zuordnen soll. Ich lerne Silbe für Silbe auswendig. Zahlen, Wochentag, Zeiten, Ortsnamen usw... und wenn das dann in Taiwan statt in Mandarin in traditionellem chinesisch geschrieben ist ist es auch schon wieder vorbei.
Ich lerne immer noch an den 100 häufigsten Schriftzeichen und tue mich da schwer.
Dann solltest du das ganz dringend lernen, danach klappt auch das Schriftzeichen lernen, wenn du mal den theoretischen Background hast.

Kauf dir ein kleines Wörterbuch (meins hat in China 12 Yuan gekostet, geschätzte Maße 4x8x12cm) oder schau dir in einer Buchhandlung hierzulande mal eines an. Du findest darin, wenns ein seriöses Wörterbuch ist und kein Mist für ängstliche Touristen, eine Liste der Radikale. http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_trad ... r_Radikale

Das sind die 214 "Buchstaben", nach Anzahl der Striche sortiert.
In den meisten Wörterbüchern findest du diese Liste, nur die Schriftzeichen und davor die Nummer, am Anfang oder am Ende des Buches auf einer Seite.

Zur Erklärung nehme ich jetzt die 2 Schriftzeichen 你 好 (ni hao)

Der linke Teil von "ni" ist Nr.9, der linke Teil von "hao" ist Nr.38 der Wikipedialiste.
Jetzt gibt's im Wörterbuch hinter dieser Liste eine ausführlichere, von 1 bis 214 durchnummeriert, wo alle Schriftzeichen in einer Gruppe stehen, die eben das Radikal Mensch (Nr.9, wie ni)
oder einige Seiten weiter das Radikal Frau (Nr.38, wie hao) haben. Innerhalb jeder Gruppe erfolgt die Auflistung wieder nach Anzahl der Zusatzstriche: Bei ni sind es 5 zusätzliche Striche, abgesehen vom Radikal, bei hao 3. Hast du die kompletten Schriftzeichen in dieser zweiten Liste gefunden, so steht daneben die Aussprache und du kannst alphabetisch suchen. Langwierig, aber doch ein gutes System. Und wenn du das ein paar hundert Mal gemacht hast, kennst du die wichtigsten Radikale und deren Bedeutung und merkst dir z.B., dass das Schriftzeichen hao aus Frau und Kind zusammengesetzt ist...weil deren Beziehung eine gute sein soll. Oder nimm 明 (ming=hell, morgen), es ist aus den Schriftzeichen Sonne 日 und Mond 月 zusammengesetzt. damit lernst du die Schriftzeichen viel schneller, das garantiere ich dir.

Im Wörterbuch findest du übrigens in Klammer auch immer die traditionelle Schreibweise, außerdem lernst du nach einiger Zeit auch, nach welchen System vereinfacht wurde. Das Wörterbuch sollte also auch weitgehend taiwantauglich sein.

Und jetzt warte ich auf deinen ersten Brief :D

flymaniac
WRF-MENTOR
Beiträge: 956
Registriert: 16 Feb 11 10:50

Wie chinesisch (Mandarin) lernen?

Ungelesener Beitrag von flymaniac » 10 Jul 13 18:41

Was für eine freudige Überraschung. Nach dem ich nun das Radikale "Alphabet" durchgeschaut habe war ich überrascht wie viel Zeichen ich schon kann. Nur in Kombination erkenne ich die meist nicht mehr. Dann verzweifel ich am Unterschied zwischen dem Traditionell und Pinyin. Freunde haben mir dafür ein Wrterbuch geschenkt. Aber was soll ein Analphbet mit einem Wörterbuch :lol:

Ich werde mich mal dran geben die 214 Radikale zu "malen" zu lernen und übersetzen. Wenn ich das geschafft habe, (Man soll die Hoffnung ja nicht aufgeben :D ) kann ich da rauf aufbauen. Was hälst du von der Vorgehensweise ?

Vielleicht hat sich bis dahin ja auch meine Fantasie weiter entwickelt. Aus Wikipedia zum Radikal 9 (Mensch):
"Ein Beispiel ist das Zeichen 休 (= ausruhen). Es enthält den Menschen 亻 und den Baum 木: Ein Mensch lehnt an einem Baum und ruht sich aus."
Wo bei ja zu beachten ist das "Als Radikal an der linken Seite eines Zeichens nimmt der Mensch 人 die Form 亻 an. Das Radikal hat keine eigene Aussprache. Manche Wörterbücher listen 亻 nicht in einer eigenen Abteilung, sondern fügen es 人 hinzu. Auch die von 亻 regierten Zeichen stehen in engem Zusammenhang mit dem Menschen.

Und das ist ja nur eine von 794 Möglichkeiten die zum Radikal Mensch passen.
:roll:
Don't leave for tomorrow what you can fly today

Benutzeravatar
Sino
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 253
Registriert: 17 Jun 13 17:43
Wohnort: Wien, Österreich

Wie chinesisch (Mandarin) lernen?

Ungelesener Beitrag von Sino » 10 Jul 13 20:21

Naja, ich wuerde jetzt nicht alle Radikale auswendiglernen, sondern nur bei jedem neuen Schriftzeichen nachdenken, wo das Radikal sein könnte und wenn möglich einen inhaltlichen Zusammenhang herstellen. Dann lernst du automatisch die häufigsten. 休 war ein gutes Beispiel, leider funktioniert es nicht immer so gut. Oft hat der rechte Teil des Schriftzeichens nichts mit der Bedeutung zu tun, sondern gibt nur einen Hinweis auf die Aussprache.
Das nennt sich Signifikum-Phonetikum-System. Nach diesem System sind ca. 90% der Zeichen aufgebaut.

Beispiel
工 红 空
Das erste bedeutet Arbeit, Aussprache gong
Das zweite ist die Farbe Rot, Radikal Seide, Aussprache hong
Das dritte bedeutet leer, Radikal Höhle, Aussprache kong

Ungefähr klar, wie es funktioniert?

flymaniac
WRF-MENTOR
Beiträge: 956
Registriert: 16 Feb 11 10:50

Wie chinesisch (Mandarin) lernen?

Ungelesener Beitrag von flymaniac » 10 Jul 13 20:51

Sino hat geschrieben: Oft hat der rechte Teil des Schriftzeichens nichts mit der Bedeutung zu tun, sondern gibt nur einen Hinweis auf die Aussprache.
Das nennt sich Signifikum-Phonetikum-System. Nach diesem System sind ca. 90% der Zeichen aufgebaut.
Beispiel
工 红 空
Das erste bedeutet Arbeit, Aussprache gong
Das zweite ist die Farbe Rot, Radikal Seide, Aussprache hong
Das dritte bedeutet leer, Radikal Höhle, Aussprache kong
Ungefähr klar, wie es funktioniert?
Das 90% phonetisch aufgebaut sind ist für mich wieder ein Rückschlag. Aber das erklärt vielleicht warum ich so wenig erkenne. Und... erkennen heißt ja noch lange nicht verstehen. Person und Baum hätte ich eher als Schatten erraten als ausruhen.
Auf jeden Fall bin ich schon wieder einen ganz kleinen Schritt weiter gekommen. Jetzt muß ich das erst mal verarbeiten.
Don't leave for tomorrow what you can fly today

Benutzeravatar
Sino
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 253
Registriert: 17 Jun 13 17:43
Wohnort: Wien, Österreich

Wie chinesisch (Mandarin) lernen?

Ungelesener Beitrag von Sino » 10 Jul 13 21:19

flymaniac hat geschrieben: Das 90% phonetisch aufgebaut sind ist für mich wieder ein Rückschlag. Aber das erklärt vielleicht warum ich so wenig erkenne. Und... erkennen heißt ja noch lange nicht verstehen. Person und Baum hätte ich eher als Schatten erraten als ausruhen. Auf jeden Fall bin ich schon wieder einen ganz kleinen Schritt weiter gekommen. Jetzt muß ich das erst mal verarbeiten.
祝你愉快 .... viel Spaß :D

Bekki
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 10 Jul 13 18:12

Wie chinesisch (Mandarin) lernen?

Ungelesener Beitrag von Bekki » 11 Jul 13 7:32

Hi!

Früher gab es mal diese Plastikkarten mit denen man gut die Sprache lernen konnte.
So Vokabelkarten waren das, die fand ich super!
Aber ich kann mich nicht mehr erinnern von welchem Hersteller die waren!

Ich würde gerne noch eine andere Sprache lernen -> siehe bitte auch meine Frage unter: Wie i ndonesisch lernen?

Bekki

Benutzeravatar
Aristo
WRF-Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 20 Jul 10 19:46

Wie chinesisch (Mandarin) lernen?

Ungelesener Beitrag von Aristo » 11 Jul 13 9:47

Bekki hat geschrieben:Hi!

Früher gab es mal diese Plastikkarten mit denen man gut die Sprache lernen konnte.
So Vokabelkarten waren das, die fand ich super!
Aber ich kann mich nicht mehr erinnern von welchem Hersteller die waren!

Ich würde gerne noch eine andere Sprache lernen -> siehe bitte auch meine Frage unter: Wie i ndonesisch lernen?

Bekki
stimmt, die Plastikkarten hatten wir in der Schule auch. Die fand ich immer gut... aber guckst du unter http://www.wir-machen-druck.de und da unter Plastikkarten, da kannst selber welche machen lassen. Habe ich neulich erst gemacht. Zwar für die Gartenbeet-Beschriftung, aber den Plastikkarten ist ja egal was drauf steht :wink: Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg beim lernen. Sprachen können ist toll!

Benutzeravatar
Sino
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 253
Registriert: 17 Jun 13 17:43
Wohnort: Wien, Österreich

Wie chinesisch (Mandarin) lernen?

Ungelesener Beitrag von Sino » 11 Jul 13 12:01

flymaniac hat geschrieben:Das 90% phonetisch aufgebaut sind ist für mich wieder ein Rückschlag.
Den Satz hab ich gestern übersehen. Nicht ausschließlich phonetisch, ein Teil des Schriftzeichens gibt einen Hinweis auf die Bedeutung (=Signifikum=Radikal), wie vorher schon erklärt, der andere zeigt dir die ungefähre Aussprache.
Ich korrigiere auf: 90% kombinieren Hinweise auf Inhalt und Aussprache.

Mir ist nur wichtig, dass du beim Lernen komplizierter Zeichen nicht einfach Strich für Strich auswendig lernst, sondern Radikale zusammensetzt.
Gutes Beispiel dafür ist 谢 (von xièxie, danke)
Links das Radikal für sprechen, in der Mitte Körper/Gesundheit, rechts Zoll.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseplanung & Reisevorbereitung von Langzeit-, Welt- u.a. Individualreisen - Info-Pool“