Wie chinesisch (Mandarin) lernen?

Von der Reise-Idee zur Entscheidung. Vom Traum zur Trip-Planung. Vom Chaos zur Reiseorganisation und von der Reisebuchung über Airport-Check-In bis zum Abflug in den Urlaub:
Einzelthematische Sachfragen zu Reisezeit, Bürokratie zu Visa, ArbeitsAgentur, Reiseversicherungen (Nicht: Auslandskrankenversicherung, s.u.), besondere Umstände beim Reisen, Grobplanung... (Nicht: Flugtickets, Schifftransport, s.u.)
Hier:
Info-Pool: VOR der Reise:
Während Deine Reisepläne gerne detailliert in Deinem Vorstellungsstrang stehen dürfen, sollen konkrete Reisefragen hier im Info-Pool als einzelne, vom individuellen Reiseplan losgelöste einzelthematische Sachfragen unter aussagekräftigem Betreff und passender Kategorie gestellt- und beantwortet werden. Unbedingt erst WRF-Suchen, denn die meisten Reisevorbereitungsfragen wurden hier schon wiederfindbar beantwortet und brauchen ggf. nur wieder aktualisierend angeschubst zu werden.
Existiert zu einer Deiner Fragen noch kein Thema, dann eröffne bitte ein neues Thema, speziell für Deine genaue Frage, die dann im Betreff stehen sollte. Innerhalb eines Themas bitte nur zum Betreff antworten und statt eines Themenwechsels gleich ein neues Thema aufmachen.
Jede Frage also bitte in ihrem eigenen (einzigen!) Thema behandeln, wie unter 1F-1T in der WRF-Anleitung erklärt. Bitte vor erstem Beitrag lesen!
Danke! :)
Benutzeravatar
Sino
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 253
Registriert: 17 Jun 13 17:43
Wohnort: Wien, Österreich

Wie chinesisch (Mandarin) lernen?

Ungelesener Beitrag von Sino » 23 Okt 13 18:15

Weil du die kleinen Kinder erwähnt hast: da hab ich durch den Kurs, den meine Kinder im Grundschulalter mit lauter Natives besucht haben und durch eine chinesische Gastschülerin, die 1 Jahr bei uns gewohnt hat, ziemlich guten Einblick: Das Schreiben- und Lesenlernen braucht einfach sehr viel Zeit. Ein Vielfaches der Stunden, die in deutschen Schulen fürs Deutschlernen draufgehen. Die Kinder fangen schon im Kindergartenalter an, jede Woche ein paar der einfachen Zeichen zu lernen, wenn unsere Kinder noch Luftballons anmalen.

Und "Sinologen" sind alle Natives, die chinesisches Abitur haben. Die haben nämlich auch klassisches Chinesisch gelernt, nicht nur die moderne Sprache.

Was deine bisherige Erfahrung mit der chinesischen Grammatik betrifft: Wart ab, reden wir in ein paar Jahren weiter. In meinem ersten Lernjahr auf der Uni hab ich's auch noch easy gefunden. :D

zur Strichfolge: 5 Schriftzeichen reichen da aber nicht. Bei mir haben sich die Fehler erst dann eingeschlichen, als ich nicht mehr nachgeschaut habe, weil ich dachte, ich habs schon gecheckt.

sphaera
WRF-MENTOR
Beiträge: 222
Registriert: 03 Jun 09 2:17

Wie chinesisch (Mandarin) lernen?

Ungelesener Beitrag von sphaera » 23 Okt 13 19:15

Ja, Schreiben lernen erfordert viel Zeit, stimmt! Dass die Chinesen alle (nicht nur in Taiwan und Hong Kong) auch traditionelle Zeichen lernen, wusste ich nicht. Interessante Info!

Grammatik ist mir insgesamt ziemlich unwichtig, zum Deutschlernen habe ich auch keine gebraucht. Luthers "Dem Volk aufs Maul schauen" ist mein Trick.

Was mir im Moment noch in meiner Sammlung fehlt, ist ein Tool oder Buch, das möglichst viele Schriftzeichen in Sachen Strichreihenfolge abdeckt. Kennst du da was passendes? Wenn ich mein Material hier in einem halben-dreiviertel Jahr durch habe, fehlt mir diese Stütze bestimmt. Wie hast du dir beholfen?

Gruß,
sphaera

flymaniac
WRF-MENTOR
Beiträge: 956
Registriert: 16 Feb 11 10:50

Wie chinesisch (Mandarin) lernen?

Ungelesener Beitrag von flymaniac » 23 Okt 13 19:45

sphaera hat geschrieben: Ansonsten stimme ich zu: Chinesisch zu lernen ist vor allem Fleißarbeit. Man muss am Ball bleiben und keine Soforterfolge erwarten.
Wie wahr.
Ich dachte ich lerne chinesisch neben bei. Zumal es mir ja hauptsächlich ums lesen geht. Was mit anderen Sprachen bis jetz ging für mich hier unmöglich.

Ich würde ja gerne einen Kurs besuchen, die werden nur im Winter angeboten, die Zeit in der ich nicht in Deutschland bin.
Das HSK Lehrbuch scheint gut zu sein, muß ich mal im Auge behalten.
Das ich kaum Fortschritte mache liegt meist am Zeitmangel und wenn ich dann die Zeit hätte fehlt mir manchmal auch die Lust zu lernen.

Da es mir ums lesen geht habe ich die Hanzi Recognizer App wieder gelöscht. Es ist ja um Teil für mich ein Ratespiel die richtige Reihenfolge der Linien zu finden. Der Lernerfolg ist gering.

Jetzt habe ich die App "Chinese Radical" . Die ist viel besser. Aus 4 Möglichkeiten muß man die richtige Übersetzung finden. Eigentlich auch ein Ratespiel. Aber hier habe ich gesehen das ich doch schon etwas gelernt habe da ich doch schon einiges aus dem chinesisch Sprachriegel wiedererkenne.

Klar ernsthaft lernen ist was anderes aber ich komme auch vorwärts, im Schneckentempo :) .Also kein Vergleich mit dem wie Sphaera und Sino lernen.

Und wenn Ihr in 3 Wochen jemand in Taiwan mit der Google Übersetzer App, Handykamera und P owerpack rum laufen seht, könnte ich das sein :)
Don't leave for tomorrow what you can fly today

Benutzeravatar
Sino
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 253
Registriert: 17 Jun 13 17:43
Wohnort: Wien, Österreich

Wie chinesisch (Mandarin) lernen?

Ungelesener Beitrag von Sino » 24 Okt 13 10:42

sphaera:

Wie wärs damit? http://www.yellowbridge.com/chinese/cha ... =%E5%9C%8B

Investier dein Geld lieber in ein gutes Grammatikbuch. Dem Volk aufs Maul schauen, heißt nichts anderes als Sätze/Satzteile auswendig zu lernen. Funktioniert aber nur bei genau diesen Sätzen. Ich fand die Grammatik in meinem 2.Lernjahr ziemlich anspruchsvoll. Mit einem guten Lehrbuch mit extra Grammatikteil und einem Lehrer, der mich dann aufgefordert hat, die neu gelernte Konstruktion auch in anderen Sätzen anzuwenden, nicht nur in den Mustersätzen der jeweiligen Lektion, hab ich es gerafft.

flymaniac: 祝你一路平安

Livie81
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 227
Registriert: 22 Aug 12 14:30
Wohnort: Wien

Wie chinesisch (Mandarin) lernen?

Ungelesener Beitrag von Livie81 » 25 Okt 13 12:14

Vielen Dank fuer die vielen tollen Tipps hier! Ich bin noch ganz am Anfang mit dem Chinesischlernen, denn Anfang des Monats habe ich einen VHS Kurs begonnen, aber ich bin sehr motiviert! Und erste Erfolge kann ich auch schon verbuchen, weil ich schon einzelne Woerter in dem taiwanesischen Drama, welches ich gerade mit Englischen Untertiteln schaue, verstehe!

@Flymaniac: viel Spass in Taiwan!

Bennddy
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: 06 Jun 13 18:57
Wohnort: Berlin

Wie chinesisch (Mandarin) lernen?

Ungelesener Beitrag von Bennddy » 26 Okt 13 18:32

Da kann ich dir nicht helfen. Ich würde jedoch wenn es darum geht eine SPrache zu lernen stets irgendwelche Internetkurse meiden!

grant_mills1
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 15 Dez 13 13:36

Wie chinesisch (Mandarin) lernen?

Ungelesener Beitrag von grant_mills1 » 15 Dez 13 13:43

Also ich versuche derzeit Chinese zu "hacken" d.h. keine unnoetigen Komplikationen und konsequente Anwendung der 80/20 Regel.

Hierfuer verwende ich Pimsleur 1-3 und ein basis Buch um lesen und schreiben zu lernen. Das ganze unterstuetze ich dann mit taeglichen Umgang mit Muttersprachlern via http://www.e-putonghua.com/. Die Seite ist ziemlich genial weil es scheinbar die guenstige Moeglichkeit ist Online Chinesisch zu lernen fuer weniger als 3 Euro fuer 20 Minuten!
Mit dem Promotioncode "qj2013" kriegt man sogar noch 6 kostenlose extra Stunden, kann ich also nur empfehlen.

Habe in den letzten Wochen extreme Fortschritte gemacht und bin ansonsten kein Sprachtalent, daher hoffe ich das meine Tipps zum Vorgehen helfen :) viele Gruesse! (wer meinen Blog auschecken will: http://www.deinhongkong.com/2013/12/chi ... e-und.html )

flymaniac
WRF-MENTOR
Beiträge: 956
Registriert: 16 Feb 11 10:50

Wie chinesisch (Mandarin) lernen?

Ungelesener Beitrag von flymaniac » 24 Feb 14 13:10

Nach dem ich schon einiges Apps ausprobiert habe und mit keiner letztendlich zufrieden war habe ich seit 3 Wochen nun die App für mich gefunden.

"Pleco"
Was mir gefällt:
Ich kann alle Wörter auf das Display "malen" unabhängig ob die Strichfolge stimmt (eine andere App versagte da dran) Dann erscheint eine Auswahl de möglichen Schriftzeichen.

Die Wörter werden nicht nur übersetzt sondern auch noch ausgesprochen von Mann und Frau. Ich lerne also Bedeutung und Aussprache gleichzeitig. Es erscheinen dann auch noch die möglichen Kombinationen, aber so weit bin ich noch nicht.

Toll finde ich auch das mir mein Gegenüber auf das Display schreiben und ich es übersetzen lassen kann.
Alles eingetippte kann man später nochmal aurufen, weil es wieder gebraucht wird oder zum lernen. Nebenbei gibt es noch die Flashcards zum üben.

Seit ich mit der App unterwegs bin habe ich einiges lesen und sprechen gelernt. Mit dieser App werde ich mich in Deutschland nach einem Lehrbuch umschauen.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseplanung & Reisevorbereitung von Langzeit-, Welt- u.a. Individualreisen - Info-Pool“