Post als E-Mail Nachsenden ins Reiseland - Erfahrungen?

Von der Reise-Idee zur Entscheidung. Vom Traum zur Trip-Planung. Vom Chaos zur Reiseorganisation und von der Reisebuchung über Airport-Check-In bis zum Abflug in den Urlaub:
Einzelthematische Sachfragen zu Reisezeit, Bürokratie zu Visa, ArbeitsAgentur, Reiseversicherungen (Nicht: Auslandskrankenversicherung, s.u.), besondere Umstände beim Reisen, Grobplanung... (Nicht: Flugtickets, Schifftransport, s.u.)
Hier:
Info-Pool: VOR der Reise:
Während Deine Reisepläne gerne detailliert in Deinem Vorstellungsstrang stehen dürfen, sollen konkrete Reisefragen hier im Info-Pool als einzelne, vom individuellen Reiseplan losgelöste einzelthematische Sachfragen unter aussagekräftigem Betreff und passender Kategorie gestellt- und beantwortet werden. Unbedingt erst WRF-Suchen, denn die meisten Reisevorbereitungsfragen wurden hier schon wiederfindbar beantwortet und brauchen ggf. nur wieder aktualisierend angeschubst zu werden.
Existiert zu einer Deiner Fragen noch kein Thema, dann eröffne bitte ein neues Thema, speziell für Deine genaue Frage, die dann im Betreff stehen sollte. Innerhalb eines Themas bitte nur zum Betreff antworten und statt eines Themenwechsels gleich ein neues Thema aufmachen.
Jede Frage also bitte in ihrem eigenen (einzigen!) Thema behandeln, wie unter 1F-1T in der WRF-Anleitung erklärt. Bitte vor erstem Beitrag lesen!
Danke! :)
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Post als E-Mail Nachsenden ins Reiseland - Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 16 Okt 06 6:09

Hallo :)

Die Problematik von papierenen Postnachsendungen und dem Postnachsendeservice der Post wurde ja schon verschiedentlich besprochen, z.B. http://reise-forum.weltreiseforum.de/vi ... php?t=4785 .

Relativ neu ist ein kommerzieller Service, von dem wir über unser Gästebuch erfahren haben:
Ein Unternehmen scannt die in Deutschland ankommende Post ein und versendet sie als E-Mail, sodass man unterwegs auch in Bezug auf seine Briefpost stets auf dem Laufenden bleibt.
Die im GB genannte Adresse ist: http://www.paper2mail.de/ .

Wahrscheinlich gibt es aber noch andere Anbieter?

Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Post-Zu-Mail-Prinzip gemacht?


Liebe Grüße :)

Benutzeravatar
Matthes
WRF-Spezialist
Beiträge: 564
Registriert: 22 Sep 04 20:22
Wohnort: back in AB
Kontaktdaten:

Post unterwegs - Erfahrungen mit Post2Mail?

Ungelesener Beitrag von Matthes » 16 Okt 06 10:22

Erfahrungen habe ich keine gemacht
Aber ich persönlich würde doch auf die im anderen Beitrag erwähnte "Vertrauensperson" zurück greifen.
Da diese Person mich kennt, weiß sie die Post nach Wichtigkeiten zu sortieren.
Bei einem kommerziellen "Post2mail-Service" kann es mir doch sicher passieren, dass ich mit Werbemails vollgestopft werden.

Darüberhinaus gibt es sicher Briefinhalte, die ich lieber nur meiner Vertrauensperson anvertraut wissen möchte.
bye, Matthes :wink:
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Wer Sicherheit über Freiheit stellt,
hat BEIDES nicht verdient !

James Cook
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 22 Mär 06 9:27

Post unterwegs - Erfahrungen mit Post2Mail?

Ungelesener Beitrag von James Cook » 25 Okt 06 9:13

Hallo MArtin,
der Service scheint mir gut. Wir werden ihn vermutlich nutzen und hinterher hier unsere Erfahrung reinschreiben.
Gruss Martin (Hallo Namensvetter :D )

Dirk R
WRF-Spezialist
Beiträge: 310
Registriert: 03 Okt 05 15:51
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Post unterwegs - Erfahrungen mit Post2Mail?

Ungelesener Beitrag von Dirk R » 04 Nov 06 20:12

Hay

Ich denke Matthes hat recht. Eine Vertrauensperson aus den Bekanntenkreis oder der Familie die eh den Briefkasten leert und nach den rechten schaut wäre für mich auch die beste Lösung.

Bei so ner Firma sind es immer hin fremde Personen die deine Post durchsehn. Weiß nicht ob das jeden so recht ist wenn Fremde über Versicherungen, Auszüge Krankheiten und der Gleichen bescheit wissen.
Ich wills denen nicht unterstellen aber ist das doch eine Schwachstelle im Briefgeheimnis

dieSteffi
WRF-Moderator
Beiträge: 1485
Registriert: 15 Feb 06 13:33
Wohnort: unterwegs
Kontaktdaten:

Post unterwegs - Erfahrungen mit Post2Mail?

Ungelesener Beitrag von dieSteffi » 05 Nov 06 16:31

Ich habe mir die Internetseit mal angesehen:
paper2mail - Flatrate*
für Privat- bzw. Einzelpersonen
pro Monat

€ 24,95 inklusive MwSt
(~ € 21,51 netto)

Die Flatrate beinhaltet nachfolgende Leistungen:

Mindestlaufzeit: 3 Monate (Rechnungsstellung bei Auftragserteilung)
Annehmen und Öffnen Ihrer Post
Keine Begrenzung bei der zu scannenden Seitenzahl (Einzelblätter)
Seitengröße bis DIN A4, scannen 300 dpi/Graustufen und OCR-Texterkennung (nur möglich bei geeigneten Originalvorlagen)

Klar ersichtliche Werbung (z.B. Werbebriefe, Kataloge, Prospekte) wird nicht gescannt
Von gebundener Post (z.B. notarielle Urkunden, Bücher, gebundene Verträge) wird nur die erste Seite gescannt
Hinweis: Dazu zählen nicht Büroklammern und Heftklammern
Das Scannen der übrigen Seiten kann per E-Mail beauftragt werden (Preis pro Seite € 0,55 netto, das sind € 0,64 inklusive MwSt)
Ihre Post wird Ihnen täglich per E-Mail zur Verfügung gestellt
Zusenden der Original-Post nach 3 Monaten

Hinweise:
Ihre Post kommt zu uns, in dem Sie einen Postnachsendeauftrag stellen und als Anschrift unsere Postfachadresse angeben.
Ich fände es nicht schlimm, wenn fremde Leute meine Post öffnen, alllerdings wäre ich nicht bereit so viel Geld dafür zu bezahlen. Es bleibt ja nicht bei den Kosten für paper2mail. Ein Nachsendeauftrag der Post kostet zusätzlich ja auch noch was:

Deutsche Post schreibt auf ihrer Internetseite:
Nachsendeservice privat
Sie sind flexibel? Ihre Post ist es auch.
Unser NACHSENDESERVICE sorgt dafür, dass alles wunschgemäß bei Ihnen ankommt. Sie können zwischen einem Zeitraum von 6 und 12 Monaten auswählen.
Der Preis beträgt für 6 Monate nur 14,80 € und für 12 Monate
nur 24,80 €.
Bei post2mail muss man mindestens für 3 Monate zahlen. Der Nachsendeauftrag der Post gilt für max. 12 Monate und muss dann wohl erneuert werden (? ; anderes Thema)

Jedenfalls summieren sich die Kosten so auf gute 27 EUR. Und die muss ich mindestens 3 Monate lang bezahlten, auch wenn ich das gar nicht so lange in Anspruch nehme. Wemm ich mir dann noch überlege, wieviele (wichtige) Briefe ich in der Zeit wohl erhalten werde...

Also für mich Steffi-Normal-Postempfänger-und-eher-Langzeitverreiserin
kommt das schon finanziell nicht in Frage. Da gebe ich lieber meiner Mama ne Postvollmacht, einscannen kann die auch schon ganz gut :wink:

bunte Grüße
steffi
Wir wollen nicht mehr mitschwimmen, wir wollen aber auch nicht gegen den Strom schwimmen, wir wollen einen ganz anderen Fluss!
Mein Reiseblog: keine-eile Leben auf Rädern - Reisen auf Reifen
Meine Seite über die Algarve: algarve-pur - Urlaub in der Algarve

Benutzeravatar
Konstanze
WRF-Moderator
Beiträge: 1017
Registriert: 02 Feb 05 12:18
Wohnort: 24816
Kontaktdaten:

Post unterwegs - Erfahrungen mit Post2Mail?

Ungelesener Beitrag von Konstanze » 04 Aug 10 11:28

Hi :D

seit dieser Thread ins Leben gerufen wurde, sind ja nun ein paar Jahre vergangen.

Inzwischen tummeln sich immer mehr Anbieter in diesem Markt und ich bin über einen gestolpert der ScanOffice heisst. Das Angebot gefällt mir ganz gut, da ich unabhängig sein möchte von Familie oder Freunden die meine Post bearbeiten müssten. Ich kann die Anschrift der Firma auch für mich als Postanschrift nutzen und für jede Postart auch festlegen, wie damit verfahren werden soll. Wenn ich dann auf Reisen absehen kann, wo ich mich in der nächsten Zeit aufhalten werde, kann ich mir auf Zuruf ein Päckchen mit der Post zuschicken lassen. Es gibt auch die Möglichkeit die Post einscannen zu lassen und regelmäßig als Mail oder CD zusenden zu lassen. Kostenpunkt je nach Ausgestaltung zwischen 15 und 25 Euro im Monat zzgl. Portokosten. Klar ist das ne Menge Geld, aber wie schon oben geschrieben ist mir die Unabhängigkeit wichtiger.

Hat denn inzwischen irgend jemand mal Erfahrungen mit diesen Anbietern gesammelt? Würde mich brennend interessieren...

Liebe Grüße,
Konstanze

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Post unterwegs - Erfahrungen mit Post2Mail?

Ungelesener Beitrag von jot » 04 Aug 10 11:40

Ich habe keine privaten Erfahrungen sammeln können, aber bei meinem letzten Arbeitgeber wurde dieses Einscan-Prinzip für manche Dinge (z.B. Reisekostenabrechnungen usw.) genutzt. Man hat die Belege an eine zentrale Stelle der Deutschen Post geschickt, diese hat die dann geöffnet, inkl. der Anträge eingescanned und elektronisch weitergeleitet, damit dann die weitere Bearbeitung in SAP & co. durchgeführt werden konnte.
Damit waren die meisten Kollegen (einschließlich mir) nicht so zufrieden, denn wenn man halbwegs sicher sein wollte, dass die Belege auch wirklich in SAP ankamen, musste man sehr penibel sein (Alles auf DIN A4 aufkleben, keine Kleberänder, keine Knicke, am besten auch A4 Umschlag - und sicherheitshalber Kopien von allem, weil trotzdem gern mal was verloren ging). War immer ganz tolle Bastelstunde und dann begann das große Bangen obs diesmal wirklich ankommt ;)
Ob es bei anderen Anbietern mehr Flexibilität und Sorgfalt gibt, kann ich nicht beurteilen, aber bei der Deutschen Post würde ich es nicht nochmal versuchen - außer ich bekäme privat auch nur ungeknickte DIN A4 Zettel ohne Überweisungsträger o.ä. ;)

Marlino
WRF-Moderator
Beiträge: 404
Registriert: 22 Mär 08 23:26
Wohnort: irgendwo im nirgendwo

Post unterwegs - Erfahrungen mit Post2Mail?

Ungelesener Beitrag von Marlino » 04 Aug 10 12:00

Ich persönlich mag die Swiss Postbox, der schweizer Post ganze gerne, solange es nur um Briefe geht. Die haben Adressen in der Schweiz, Deutschland, Frankreich, Italien und Österreich an. Es gibt je nach dem unterschiedliche Tarife von ohne monatliche Fixkosten bis hin zum sehr umfangreichen Tarif. Ich find die Preise auch fair mit 1,15 CHF pro empfangen Brief inkl. Kovert Scan (beim Tarif ohne monatliche Kosten), 2 CHF per Brief Scan und 5-2 CHF+Porto für die Nachsendung.

Jeder Benutzer_in hat außerdem Speicherplatz zur Langzeit aufbewahrung von gescannten Briefen.

Schlussendlich vertrau ich der schweizer Post mehr als einem Privatanbieter. :oops:

http://swisspostbox.com

Benutzeravatar
Konstanze
WRF-Moderator
Beiträge: 1017
Registriert: 02 Feb 05 12:18
Wohnort: 24816
Kontaktdaten:

Post unterwegs - Erfahrungen mit Post2Mail?

Ungelesener Beitrag von Konstanze » 04 Aug 10 20:48

Guter Tip Marlino - danke :*

hast Du die Box denn selber ausprobiert und hat´s gut funktioniert?

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseplanung & Reisevorbereitung von Langzeit-, Welt- u.a. Individualreisen - Info-Pool“